- Anzeige -

Kosten für Anschluss an Unitymedianetz

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kosten für Anschluss an Unitymedianetz

Beitragvon harry008 » 17.10.2012, 05:48

Ich bin Vermieter eines 6 Fam Hauses. Da wir nur lansames DSL bekommen konnten habe ich mich mit meinem Nachbarn zusammnen geschlossen und
Unitymedia war bereit 19 WE an das Kabelnetz von Unitymedia anzuschliessen. In meinem Keller wurde ein Übergabepunkt eingerichtet und die 6 Wohnungen wurden mit einer Multifunktionsdose ausgestattet.Es waren nicht unerhebliche Baumaßnahmen erforderlich.
Ich habe einen Vertag über 6 WE abgeschlossen und bezahle monatlich 14,22€ pro WE.
Ich habe eine Sat-Anlage , also benötigen meine 6 WE kein 3 Play.
4 WE sind sofort an das Netz von Unitymedia (2play) gegangen. 2 Mieter wollten nicht.
Jetzt wollen die 2 Mieter doch an das UM -Netz u. behaupten, Sie brauchen die monatlichen Anschlussgebühren pro WE nicht zu zahlen.
UM beschreibt bei dem Angebot für 2play ( es ist kein Kabelanschlussvertrag nötig)
Leider habe ich von UM keine konkreten Aussagen bzw. Hilfe über EMAIL oder über einen Vertreter bekommen, im UM-Laden konnte mir auch nicht geholfen werden.
Es kann doch nicht sein das ich die Kosten für die Bau u. Installation des Hausnetzes übernehmen muss und dann klinken sich 2 Mieter einfach ein.
harry008
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2012, 05:24

Re: Kosten für Anschluss an Unitymedianetz

Beitragvon conscience » 17.10.2012, 07:26

harry008 hat geschrieben:Ich bin Vermieter eines 6 Fam Hauses. Da wir nur lansames DSL bekommen konnten habe ich mich mit meinem Nachbarn zusammnen geschlossen und
Unitymedia war bereit 19 WE an das Kabelnetz von Unitymedia anzuschliessen. In meinem Keller wurde ein Übergabepunkt eingerichtet und die 6 Wohnungen wurden mit einer Multifunktionsdose ausgestattet.Es waren nicht unerhebliche Baumaßnahmen erforderlich.
Ich habe einen Vertag über 6 WE abgeschlossen und bezahle monatlich 14,22€ pro WE.
Ich habe eine Sat-Anlage , also benötigen meine 6 WE kein 3 Play.
4 WE sind sofort an das Netz von Unitymedia (2play) gegangen. 2 Mieter wollten nicht.
Jetzt wollen die 2 Mieter doch an das UM -Netz u. behaupten, Sie brauchen die monatlichen Anschlussgebühren pro WE nicht zu zahlen.
UM beschreibt bei dem Angebot für 2play ( es ist kein Kabelanschlussvertrag nötig)
Leider habe ich von UM keine konkreten Aussagen bzw. Hilfe über EMAIL oder über einen Vertreter bekommen, im UM-Laden konnte mir auch nicht geholfen werden.
Es kann doch nicht sein das ich die Kosten für die Bau u. Installation des Hausnetzes übernehmen muss und dann klinken sich 2 Mieter einfach ein.


Unitymedia liefert das Signal bis zum Keller und dürfte für die Wartung des Hausverteilnetzes zuständig sein, dafür sind die 14,22 Euro.

Die Kabel im Haus, also die Ne4, gehören in der Regel zum Haus und sind damit Bestandteil des Hauses, somit gehören sie zum Eigentum.

Nun wäre daher, also was das Verhältnis zwischen Eigentümer und seinen Mietern betrifft, "Haus+Grund" der eigentliche Ansprechpartner.


Ohne Zugriff auf die Vertragsdaten kann das niemand hier einschätzen. So wie sich das anhört, ist wahrscheinlich der allgemeine Support/Shop mit dieser Fragestellung überfordert.

Gehe über Twitter / Fratzenbuch oder rufe die Hotline (gffs. in die Fachabteilung verbinden lassen).
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Kosten für Anschluss an Unitymedianetz

Beitragvon harry008 » 17.10.2012, 08:30

Hallo,
Haus u. Grund meint,
wenn das nicht im Mietvertrag vereinbart ist, kann man nichts machen.
Modernisierungskosten geht auch nicht. ICH hätte das 3 Monate vorher ankündigen müssen.
Leider hatte ich Monate lang von UM nichts gehört u. plötzlich stand die Tiefbaufirma vor der Tür.
Die Leute im Service Center sind nicht hilfreich, wahrscheinlich überfordert.
Und in eine Fachabteilung wollte mich schon gar keiner verbinden.
Ich werde die 2 Anschlüsse wirder zurüchbauen
harry008
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2012, 05:24

Re: Kosten für Anschluss an Unitymedianetz

Beitragvon Grebulelai » 18.10.2012, 00:31

Es liegt ein Mehrnutzervertrag für die 6 WE vor? Alle 6 WE haben die Multimediadosen bekommen und sind am Übergabepunkt angeschlossen? Falls ja, dann sollten alle 6 WE für den Kabelanschluss freigeschaltet sein und jeder Mieter kann 2play (und auch 3play) bestellen.
Bei den Tarifen ist eine Reduzierung der WE möglich. http://www.unitymedia.de/content/dam/un ... chluss.pdf Je nachdem welche Mindestvertragslaufzeit abgeschlossen ist auch relativ kurzfristig. Liegt der Pauschaltarif vor? Oder der Standardtarif? Sind die 19 WE in einem Vertrag oder sind die 6 WE in einem Vertrag.
Grebulelai
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 06.07.2008, 12:41

Re: Kosten für Anschluss an Unitymedianetz

Beitragvon harry008 » 18.10.2012, 02:33

Es liegt ein Vertrag über 19 WE vor. Meine 6 WE u. 13 WE vom Nachbarn.
Mein Nachbar war federführend bei den Verhandlungen mit UM. Es waren erhebliche Tiefbauarbeiten nötig.
120 M, ( unter einer Straße durch dann ca. 100 M gepflaterter WEG) UM wollte erst diese Kosten nicht investieren.
Mein Nachbar hat dann UM überzeugt. Dann hörten wir lange Zeit nichts von UM. Plötlich lag ein Vertrag zur Unterschrift vor und 3 Wochen später stand der Bagger vor der Tür. Nach Abschluss der Tiefbau arbeiten wurden alle 19 WE mit eine Multimediadose ausgestattet.
Es blieb also keine Zeit für eine Modernisierungsankündigung mit 3 Monats fFrist usw.
Da wir damals nur eine 1000 DSl bekommen konnten waren die meisten froh ein schnelles Internet zu bekommen.
Doch dann stand der Betrag von 14,22E im Raum und schon gings los.
Mein Nachbar hat in den Mietveträgen die Option Kabelanschluss enthalten, kann also die Kosten über Die Nebenkosten abrechnen.
Ich habe diese Option leider nicht in meinen Mietverträgen enthalten.
Haus u. Grund meint: wenn das im Mietvertrag nicht enthalten ist, kann ich die Kosten auch nicht abrechnen.
harry008
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2012, 05:24

Re: Kosten für Anschluss an Unitymedianetz

Beitragvon Matrix110 » 18.10.2012, 11:20

Stimmt auch so.

DU hast einen Vertrag über 6WE abgeschlossen, also musst DU erst mal für diese 6WE bezahlen. Wenn 4 Mieter diese Gebühren ohne Murren bezahlen ihr Problem. Die anderen 2 haben jedoch erst mal Recht soweit sie nur 2Play buchen, dass sie diese Gebühr nicht bezahlen müssen, wenn sie kein TV über UM schauen möchten.

Es gibt natürlich Wege wie man die Mieter praktisch dazu zwingen kann diese Gebühr zu zahlen, wenn sie weiterhin TV schauen möchten, aber das auch kann ganz schnell vor Gericht enden :streber:
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Kosten für Anschluss an Unitymedianetz

Beitragvon domserv » 18.10.2012, 11:48

Also ob die Dosen beim Mieter aktiv sind oder nicht ist doch sache des vermieters. Es muss doch im Keller einen entsprechenden verteiler geben. Die beiden Dosen abgeklemmt und ruh ist.
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild
domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 506
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: Kosten für Anschluss an Unitymedianetz

Beitragvon boarder-winterman » 18.10.2012, 15:03

Abklemmen geht nicht so ohne weiteres, da dann auch kein 2Play mehr möglich wäre.
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: Kosten für Anschluss an Unitymedianetz

Beitragvon Grebulelai » 18.10.2012, 22:52

Abklemmen sollte möglich sein, wenn jede WE einzeln am Übergabepunkt angeschlossen ist. Hängt von der Hausinnenverkabelung ab. Dann gibt es z.b. Sperrfilter, die die Frequenz der Fernsehsender blockieren und Telefon/Internet nicht blockieren. Bei uns im Haus ist jede WE einzeln angeschlossen und wenn der Übergabepunkt verschlossen ist, kommt da auch kein Mieter dran.
Wenn es ein Gemeinschaftsvertrag für beide Häuser ist, dann wird es ein Pauschaltarif für 19 WE sein. Wenn da dann nur eine WE abgemeldet wird, dann wechselt der Vertrag in den Standardtarif und es wird insgesamt für jede WE teurer, da der Preisvorteil des Pauschaltarifs entfällt. Das kann die Hotline der Großkundenabteilung (ab 6 WE) beantworten. Die 14,22 lassen sich anhand der Preisliste nicht nachvollziehen. Ggfs. ist ein Sonderpreis vereinbart und vermutlich auch eine sehr lange Vertragslaufzeit.
Ist die Modernisierungsmaßnahme vielleicht nachträglich anzukündigen? Das Haus hat ja scheinbar auch eine SAT Versorgung, da brauchen die zwei Mieter ja nicht zwangsweise den Kabelanschluss.
Das Unitymedia die Kosten der Tiefbauarbeiten übernommen hat, finde ich supi :zwinker: Das ist ein Mehrwert für das Objekt - anstelle von DSL 1000 ist jetzt Highspeedinternet mit 150.000 möglich.
Grebulelai
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 06.07.2008, 12:41

Re: Kosten für Anschluss an Unitymedianetz

Beitragvon harry008 » 19.10.2012, 09:30

Ich bin überrascht über die vielen Antworten.
Ich werde jetzt erst mal versuchen mich aus dem Vertrag mit meinem Nachbarn zu lösen.
Denn es ist zu befürchten das er die Immobilie verkaufen wird und dann bin der Dumme wenn der dann die Rechnung an UM nicht bezahlt.
Ich habe jetzt auch Kontakt mit dem Bauleiter von UM. , (der die Baumaßnahmen bei mir betreut hat,) bekommen.
Der ist auch etwas ratlos versucht aber jetzt bei UM. klare Ausagen zu diesem Fall zu bekommen.
Denn mein Fall wird sich bestimmt wiederholen.
Abklemmen der Anschlüsse ist kein Problem. Auch die Vertragverhältnisse in den AGB geben keinen klaren Durchblick.
Einmal heißt es das Hauskabeknetz ist Sache des Vermieters. In der AGB (Service) heißt es das installierte Netz ( bis in die Wohnung)ist Sache von UM.
Ich werde es möglicherweise per Gericht klären lassen müssen , denn das Kleingedruckte in den AGB versteht keiner.
Über die 14,22€ mache ich mir keine Sorgen, denn nach einem Blick in den Mietspiegel habe ich festgestellt, das die derzeitigen Kaltmieten im unteren Feld des möglichen liegen, also Luft nach oben ist da.
Ärgerlich ist jedoch das damals jeder sofot begeistert war, das wir schnelles Internet bekommen und das es etwas mehr kostet war jedem klar. Ich hätte mir das schriftlich geben lasen sollen. Jetzt habe ich diese Erfahrung gemacht und werde in Zukunft alles schriftlich bestätigen lassen.
Bedauerlich ist nur das UM keine Mitarbeiter vorweisen kann die sich in Vertragsrecht usw. auskennen.
Die Service Hotline kann man vergessen, dort sitzen nur Mitarbeiter die verkaufen wollen.
Ich werde dann weiter berichten wie sich der Fall entwickelt.
harry008
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2012, 05:24

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 9 Gäste