- Anzeige -

Kündigung von UM aus einer Hausgemeinschaft

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kündigung von UM aus einer Hausgemeinschaft

Beitragvon vondelphi » 06.10.2012, 15:59

Hallo zusammen,

vorab, ich hoffe, ich habe für meine Thema den richtigen Bereich gewählt.

Wir sind eine Hausgemeinschaft aus 2 Häuser mit insgesamt 8 Parteien.
Seit Baufertigstellung vor 20 Jahren haben wir Kabelanschluss (UM).
Laut Verwalter gibt es einen Vertrag zwischen der Hausgemeinschft und UM, den ich aber noch nie gesehen habe.

Jetzt möchte ich auf Sat-Anlage umsteigen (bei UM aussteigen) und der Verwalter teilt mir mit, daß dann die restlichen Parteien meine Gebühren mittragen müßten. :confused:
Stimmt das ? Dann dürfte es schwierig werden, die Genehmigung der anderen Parteien zu erhalten. :heul:

Die Anlage von UM im Haus müßte aufgrund der langen Laufzeit schon längst abgeschrieben sein.

Gruß
vondelphi
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.10.2012, 13:36

Re: Kündigung von UM aus einer Hausgemeinschaft

Beitragvon gordon » 06.10.2012, 16:58

der Vertrag läuft halt für mehrere Wohneinheiten, und man bezahlt nicht eine Anlage ab, sondern die Leistung "Kabelfernsehen", die mit monatlichen Entgelten verbunden ist.

Je nach Vertragsart kann man nicht einfach die Zahl der Wohneinheiten reduzieren, bzw. dies nur am Ende der Laufzeit ODER dadurch, dass die Entgelte für die verbleibenden WEs steigen. Deshalb ist das nicht ganz verkehrt, was der Verwalter dir gesagt hat.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Kündigung von UM aus einer Hausgemeinschaft

Beitragvon HariBo » 06.10.2012, 17:08

zunächst einmal gehört die bestehende NE4 sicherlich nicht UM, sondern der Eigentümergemeinschaft, daher können höchstens die Kosten, falls denn erhoben, hierfür abgeschrieben sein, das sollte allerdings der Verwalter wissen, ggf werden die Kosten für eine Modernisierung weiterhin erhoben, aber auch dann, frag den Verwalter.
Die Kosten für den KAbelanschluss seitens UM berechnet sich aus dieser Tabelle: http://www.unitymedia.de/privatkunden/f ... anschluss/
Im vorliegenden Fall wird wohl ein sog. Mehrnutzer Pauschaltarif über 16 WE zum Tragen kommen, wenn einer oder mehrere aus dem Vertrag heraus möchten, käme entweder ein über die entsprechende WE Anzahl Mehrnutzer Standardvertrag, also im Beispiel 15 WE, zustande, oder es bleibt bei dem Pauschalvertrag über 16 WE.
So oder so kommen auf jedenfall Mehrkosten auf die Gemeinschaft zu.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kündigung von UM aus einer Hausgemeinschaft

Beitragvon vondelphi » 07.10.2012, 01:48

Danke für die schnelle Rückmeldung.

Der Verwalter sprach davon, daß die Anlage (bis zum Keller) von UM bei Baufertigstellung errichtet worden sei. Deshalb kam ich auf den Gedanken mit der Abschreibung.
Extra Gebühren für Modernisierung tauchten bisher weder bei UM, noch bei den Instandhaltungskosten auf. Daher gehe ich davon aus, daß die Anlage immer noch die von vor 20 Jahren ist oder daß UM sie irgendwann technisch angepaßt hat.
HariBo, die Kosten in deinem Link von 17,90 Euro beziehen sich auf einen einzelnen Privatkunden-Anschluss. Wahrscheinlich hast du recht, daß wir einen Pauschaltarif haben, denn wir zahlen mit ca. 130-140 Euro im Jahr einiges weniger. Das heißt, wenn die Gruppe wegen meinem Ausstieg kleiner wird, geht der Gruppenpreis (Pauschaltarif) in die Höhe. Klingt logisch. :wand:
vondelphi
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.10.2012, 13:36

Re: Kündigung von UM aus einer Hausgemeinschaft

Beitragvon gordon » 07.10.2012, 11:55

der Pauschaltarif (wenn den einer vorliegt) ist auch deswegen billiger, weil er bedingt, dass alle WE der Häuser versorgt werden.
Der Verwalter müsste also auf einen Mehrnutzervertrag umsteigen, wo einfach der Preis pro WE (gestaffelt) berechnet wird. Aber das wären pro übriger der 7 WE ca. 50 Cent im Monat. Vielleicht einfach mal die Nachbarn zum Bierchen einladen. Ach ja, wenn du per sofort nix mehr für Kabel zahlen würdest und der Verwalter wirklich deinen Anteil auf die 7 anderen umlegen würde, dann würden die 20 Euro mehr im Jahr zahlen. Vielleicht also des lieben Hausfriedens willen erst dann die Zahlungen einstellen, wenn der Vertrag mit UM vom Verwalter umgestellt werden kann. ;)
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Kündigung von UM aus einer Hausgemeinschaft

Beitragvon kalle62 » 07.10.2012, 13:49

Hallo
Ich weis jetzt nicht den Betrag auf den CENT genau.Aber mein Vermieter hat für 9 Wohnungen für 1Jahr im Voraus.
Um die 1100 Euro bezahlt.Und jetzt sind aus 2 Kleine WOH,eine Grosse geworden.
Und somit bezahlt er jetzt um die 100 Euro weniger.Der Kabelanschluss ist in der Miete mit drin,ob du willst oder nicht.
Ist Egal.Er steht zur Verfügung.

gruss kalle
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4315
Registriert: 16.01.2011, 11:43


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 37 Gäste