- Anzeige -

Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon elmo » 13.04.2011, 20:37

Dinniz hat geschrieben:Es wird nur in Ausnahmefällen eine Störungen für einen anderen Kunden angenommen.


Wenns den wenigstens so wäre.. wir sind ein haushalt, ein fernseher, eine familie..aber naja... abwarten und tee trinken... :kafffee:
elmo
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.07.2008, 17:38

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon mobmob257 » 17.06.2011, 18:29

Hallo erstmal :)

also ich habe jetzt gespannt gelesen und die "Suchen" Funktion benutzt aber ich fürchte aufgrund technischen Unverständtnisses finde ich nicht was ich meine.
Wir haben jetzt nach etlichen Wochen endlich den Termin für den Techniker :)
Und dazu nun die Fakten:
Wir sind vor einiger Zeit in ein altes Haus gezogen und haben einige Monate später entschlossen zu UM zu wechseln,
Ganz viele Kabel kommen in einem Raum im Keller aus der Wand ( wir vermuten sowohl TEL- als auch Kabel-Anschluss )
Problem hierbei: bei den Renovierungsarbeiten wurden in diesem Raum jedoch, weil er voller Stromkabel für veraltete Disco-Anlagen war, alles was irg wie nach Kabel aussah wurde rausgerissen :wein: .
Da wir DVB-T und bald DVB-S benutzen wissen wir nicht ob der vorhandene Kabelanschluss gekappt wurde.
Von dem Raum in dem dieser Kasten, den ich irg wo im Forum mal verlinkt gesehen hatte ( Entschuldigung ich weiß nicht mehr wie er hieß ), hing, welcher auch nur noch auf dem Boden liegt, müsste man falls es neu gemacht werden müsste zur nächsten Dose einmal in den Nebenraum ( ohne Bohren etc ) dann jedoch nach draußen, zum EG hoch und wieder rein ( hier vermutlich mit Bohrung ).

Nun Die Frage:
Wird der Techniker wohl wissen was zu tun ist? ( Oder bewegen wir uns bei denen auf dem "dose-auswechseln-mehr-weiß-ich-nicht"-Niveau ( nicht böse gemeint oder so ))
Falls er weiß was zu tun ist, tut er es auch? ^^
Und zu guter letzt : Jemand erfahrung wieviel uns das schlimmstenfalls kosten würde?
Dose etc sind alt ( also noch nicht UM reif, soweit ich weiß ), dieser wechsel ist kostenlos; habe ich das richtig verstanden ?

Vielen Dank für die Mühe :)
mobmob

Edit: also falls ich mich unverstaendlich ausgedrückt haben sollte:
1. Der Verteiler(?) kasten hängt nicht mehr an der Wand sondern liegt am Boden.
2. Es könnte sein, dass dieser Verteiler nicht mit der Dose ein Stockwerk drüber ( EG ) verbunden ist.
Entweder die Kabel sind weg und müssen komplett neu gezogen werden oder im Nebenraum finden sie sich wieder und müssten "verbunden" werden, das wissen wir leider nicht weil wir nicht wissen welches Kabel von den vielen nun das Fernsehkabel ist...
mobmob257
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2011, 17:53

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon addicted » 17.06.2011, 21:26

Die Techniker sind kompetent. Dose "auswechseln" beinhaltet dann doch etwas mehr als Du vielleicht meinst.

Ein Techniker kommt zu Dir, nachdem Du bestellt hast. Er bringt dann alles mögliche mit, meist auch ausreichend Kabel, neue Verstärker, Verzweiger, Dosen, etc...
Falls das wirklich so katastrophal ist, dass quasi die Hausanlage neu gemacht werden muss, wäre es möglich dass die Kosten dafür nicht übernommen werden. Das würde man Dir dann vor Ort mitteilen. Falls jemand "unerlaubt" die Hausanlage zersäbelt hat, ist er dann vom Eigentümer haftbar zu machen.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2007
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon mobmob257 » 20.06.2011, 12:50

Danke für die Informationen :)
Das Problem ist, dass es der, nicht besonders technikaffine, Eigentümer war, der jedes Kabel das er nur sehen konnte rausgerissen hat ( vermutlich Schockreaktion da wir im Haus einen guten Kilometer Stereokabel gefunden haben, das sogar in Schrankwänden verlegt war.... ).

Gerade war der Techniker da, wirklich nett und kompetent der Mann, jedoch musste er uns obwohl wir bei Terminabsprache drauf hingewiesen, dass bei uns alles veraltet bzw nicht vorhanden ist, vertrösten da es vermutlich 3-4 Std. dauern wird und er heute dafür zu viele Termine hat. Aber ich denke sowas kann halt mal passieren, wir sind froh, dass er sich überhaupt traut wiederzukommen. :smile:

Zu Kosten hat nichts besonderes gesagt, außer das er das Kabel zwischen HÜ und Dose sowieso neu verlegen muss weil irg wie "halbkoxial" oder so... auf jeden Fall nicht dem Standard entspricht und auch nicht nach diesem Verlegt wurde :brüll:

Eine wichtige Frage habe ich jedoch. :traurig:
Bei der Absprache des nächsten Termins natürlich den nächstbesten genommen und gefreut, weil ich da normalerweise Zeit habe. Jedoch ist mir gerade aufgefallen, dass ich erst 2 Stunden später kann weil ich eine Klausur schreibe, an die ich nicht gedacht habe.
Der gute Mann ist nun leider weg, wie erreiche ich ihn ?? Habe leider keine Nummer von ihm und weiß nicht welche der 1000 UM Hotlines mir nun hilft... die die ich angerufen habe wollte eine Kundennummer...
EDIT: So in meiner Aufregung habe ich die einfachste Möglichkeit natürlich übersehen, einfach irg eine Hotline von Um anzurufen. Ich wurde freundlich wie immer richtig verbunden :)
ich lasse die Frage dennoch drin, nicht das andere wie ich in den Tiefen des Forums Nummern raussuchen und anrufen die schon abgeschaltet sind :)

Danke vielmals :)
mobmob257
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2011, 17:53

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon felis » 18.09.2011, 09:23

Hallo,

wir ziehen von einer Mietwohnung in ein Einfamilienhaus. Das Haus ist ein Gebäude von 3. (ist eine alte Hofreite). Im Haus das wir bewohnen werden ist kein Kabelanschluß und auch keine Dose. In einem anderen, bewohnten Gebäude aber schon. Wir haben einen bestehenden 3 Play Vertrag mit UM. Was müssen wir jetzt tun damit wir im neuen Objekt unser 3 Play bekommen und wie ist der Ablauf? Sprich, was muss der Techniker wann machen?

Danke.
felis
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.09.2011, 09:16

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon Dinniz » 18.09.2011, 10:38

destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon felis » 18.09.2011, 13:28

Also muss der Eigentümer sich darum kümmern oder wie?
felis
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.09.2011, 09:16

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon Dinniz » 18.09.2011, 13:48

Wenn das Haus garkeinen Anschluss hat müsste eine gelegt werden.
Ansonsten mal mit Eigentümer reden ob und wie das vorher geregelt war.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon PerryR98 » 06.11.2011, 15:32

Tach zusammen,

hab da mal ein paar Fragen an die Techniker hier.

Doch zuerst mal die Fakten:

Bevor ich mich an UM mit 3Play binde, interessiert mich die technische Machbarkeit hier in meiner Mietwohnung.
Wie ich eben mal kontrolliert habe ist der HÜP hier im Haus im April 2011 wohl modernisiert und neu eingemessen worden.
Da ist ein neuer Hirschmann GHV 830 C2 Hausanschlussverstärker verbaut worden.

Als ich hier eingezogen bin habe ich die Wohnung neu für TV/Radio verkabelt.
Die ganzen Einzelheiten habe ich leider nicht mehr im Kopf.
Warum, was und wie hat man mir damals in einem anderen Forum nach meinen Vorgaben erklärt.

Also die Hausverkabelung läuft vom Verstärker im Keller aus mit einem Kabel durch alle 6 Wohnungen (Durchgangsdosen).
In meiner Wohnung (3. Dose in der Hausverkabelung) ist diese Dose im Wohnzimmer.
Ich wollte allerdings nicht nur da sondern auch noch an 4 weiteren Stellen/Zimmern in der Wohnung die Möglichkeit für TV/Radio haben.
Also habe ich auf Anraten einen KATHREIN VOS 29/RA Hausanschlussverstärker an die TV-Dose angeschlossen.
An den Ausgang des Verstärkers habe ich einen KATHREIN EBC 02 - Antennen-Splitter gehängt.
Von da aus gehen 2 Kabel (Spezifikationen weiss ich nicht mehr) durch die Wohnung an die 4 anderen Dosen. (2x Wohnzimmer, 1x Schlafzimmer, 1x Büro)
Soweit ich mich erinnere habe ich überall Durchgangsdosen verbaut (welche Dosen weiss ich auch nicht mehr) und habe die beiden letzten mit nem Endwiderstand versehen.

Wenn ich jetzt auf 3Play umsteigen würde, soll der HD-Recorder an die erste Dose nach dem Verstärker im Wohnzimmer angeschlossen werden.
Diese Dose kann so bleiben, wie sie ist und muss nicht ersetzt werden.?
Die FRITZ!Box 6360 soll im Büro angeschlossen werden.
Da müsste also die vorhandene TV/Radio-Dose durch eine MMD ersetzt werden.?


Jetzt meine Fragen:

  1. Hab ich das alles verständlich erklären können und auch so richtig verstanden?
  2. Genügen die verbauten Teile den Anforderungen für Digital-TV, HD und Internetzugang (auch für zukünftig vielleicht mal höhere Geschwindigkeiten als 32.000 kbit/s)?
  3. Sind die auch von UM zugelassen, oder sagt mir der Techniker, dass ich DEN Verstärker, DEN Splitter und DIE Dosen nicht verwenden darf, um mir neue zu verkaufen?
  4. Wenn der Techniker den Anschluss hier einmisst, stellt der dabei auch meinen Vertärker ein, oder ausschließlich den am HÜP und sagt, dass der in meiner Wohnung mein Bier sei?
  5. Ist der Verstärker (egal ob HÜP oder Wohnung) nur für die Verstärkung des TV/Radio-Signals gut, oder hat der auch Einfluss auf die Signalqualität des "Internet-Teils" (Geschwindigkeit)?



Das sind fürs erste mal alle Fragen, ie mir einfallen.
Sollten aus Antworten weitere Fragen entstehen ..... :zwinker:


Danke schon mal für eure Hilfe!

PerryR98
PerryR98
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.11.2011, 17:47

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon Dinniz » 06.11.2011, 18:40

Ohne jetzt weiter darauf einzugehen:
In welchem Forum du auch immer warst .. das ist Fusch.
Hinter Dosen gehören keine Hausverstärker.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste