- Anzeige -

Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon AndyO » 05.08.2009, 00:51

BohDo hat geschrieben:Wie sehen die Erfahrungen bei euch aus? Meine Mietwohnung befindet sich im EG eines etwa 1960 gebauten Hauses, das aber vor 10 Jahren komplett saniert wurde, angeblich auch Kabel usw....


10 Jahre ist kein Problem, wenn zu diesem Zeitpunkt die Kabel und Verteiler auf Stand gebracht wurden. Kann dir aber egal sein. UM rückt an, tauscht ggf. wo die Jungs dran kommen Komponenten (insbesondere gerne alle zwischengeschleiften Dosen), und wenn's nicht klappt, wird der Auftrag kostenfrei storniert. Solltest du nur so timen, dass du nicht ganz ohne da stehst. :zwinker:
MfG
AndyO
AndyO
Kabelexperte
 
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 19:06

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon jenz » 22.09.2009, 03:29

weiß jemand der hier mitlesenden/schreibenden techniker, ob man bei 3play eine alte telefonanlage (von der telekom amex 601) weiter betreiben kann?
es handelt sich um ein mehrfamilienhaus, bei dem im obersten stock momentan immer verschneites bild ankommt, trotz funktionierendem signalverstärker, habe ich eine chance, dass sich das mit dem neuen verstärker bessert?
besten dank!
jenz
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.10.2008, 17:49

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon AndyO » 22.09.2009, 10:33

jenz hat geschrieben:weiß jemand der hier mitlesenden/schreibenden techniker, ob man bei 3play eine alte telefonanlage (von der telekom amex 601) weiter betreiben kann?
es handelt sich um ein mehrfamilienhaus, bei dem im obersten stock momentan immer verschneites bild ankommt, trotz funktionierendem signalverstärker, habe ich eine chance, dass sich das mit dem neuen verstärker bessert?
besten dank!


Die Amex 601 ist eine analoge TK-Anlage. Warum sollte diese nicht funktionieren? Man hätte diese halt mit TelefonPlus gegen eine ISDN-Anlage tauschen können.
Die Antennenanlage muss bis zum Kabelmodem stimmen. Sonst funktioniert mit dem Rückkanal nix. Sofern UM dran kommt, wird das auch in Ordnung gebracht. Wenn natürlich Uralt-Verteiler JWD eingegipst sind, findet das auch sein Ende. Der Verstärker allein ist aber nicht das Problem von verrauschten Bildern. Ausnahmen wie Übersteuerung bestätigen die Regel.
MfG
AndyO
AndyO
Kabelexperte
 
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 19:06

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon dr-arnold » 26.01.2010, 16:57

Hallo,
Ich habe Fragen bezüglich der Installation.
Bei mir im Haus wurden schon ca. seit einem Jahr alle Dosen installiert.
HAbe heute nun die Geräte erhalten.
Muss das Internet /Telefon /TV sofort funktionieren oder funktioniert alles nachdem bei UM der AUFTRAG zur Rufnummermitnahme eingegangen ist??
dr-arnold
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.01.2010, 16:38

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon HariBo » 26.01.2010, 20:16

TV analog funktioniert sofort, digital muss uU die Karte aktiviert werden, das Modem sollte auch provisioniert sein, also einfach anschliessen und schauen, ob die LEDs im Ruhezustand nach einiger Zeit alle dauerhaft leuchten, dann ist das Modem startklar.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon Delany » 19.04.2010, 14:15

http://img704.imageshack.us/i/dsc00261lc.jpg/

dort ein bild der verkabelung im keller. ist die so richtig? laut, meiner meinung nach, nicht vertrauenswürdigem nachbar hat er 3play und es läuft einwandfrei. ich mein im großen und ganzen macht die verkabelung einen ordentlichen eindruck.

probleme wird es denke ich nicht großartige geben, da das haus baujahr 1998 ist und somit vernünftige antennenkabel fürs kabelfernsehen verlegt sein sollten
Delany
Kabelneuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 19.04.2010, 00:51
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon Birdy77 » 19.04.2010, 14:19

Muß das nicht normalerweise verschlossen sein?Also wir haben das in einem Kasten hier damit da niemand ran kann.
Bild
Cisco Modem EPC3212 2Play 64000
Birdy77
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.06.2008, 01:12
Wohnort: 41462 Neuss

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon Delany » 19.04.2010, 14:27

das kann ich dir nicht sagen. die verkabelung ist hinter dem ehemaligen hausmeisterraum welcher immer verschlossen war. dieser hat den job aber geschnissen und ein nachfolger wird nicht kommen. somit ist die tür jederzeit geöffnet. lediglich der kellereingang ist immer verschlossen, aber dafür hat ja jeder mieter einen schlüssel.

mich würde nun wirklich interessieren ob diese anlage, so wie sie dort ist, für 3 play funktionieren würde oder ob man dort ein oder mehrere bauteile austauschen/hinzufügen müsste.
Delany
Kabelneuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 19.04.2010, 00:51
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon Dringi » 19.04.2010, 14:30

Birdy77 hat geschrieben:Muß das nicht normalerweise verschlossen sein?Also wir haben das in einem Kasten hier damit da niemand ran kann.


Nöö, bei uns im Einfamilienhaus haben die Techniker das Zeug auch einfach offen an die Wand gepappt. Als mein Vater dann sagte, dass er das ganze Optik-verträglich verkleiden werde, wurde gesagt, dass er wegen der ausreichenden Belüftung aufpassen müsste
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Jetzt mal ein Ansatz, bezüglich Technischen Fragen

Beitragvon Dinniz » 19.04.2010, 17:35

Kästen sind erst in Mehrfamilienhäusern sinnvoll.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10369
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 41 Gäste