- Anzeige -

3play mit 6000er Geschwindigkeit

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

3play mit 6000er Geschwindigkeit

Beitragvon tom050505 » 17.12.2007, 09:48

Hallo zusammen, ich stehe kurz vor dem Wechsels von Arcor (zur Zeit) zu UM 3play (schon bald). Schon am Donnerstag kommt der Techniker und man sagte mir an der Hotline, dass dann der entgültige Vertragsabschluss besiegelt ist, d.h. dann gibt es kein zurück mehr.

Zwei Sachen habe mir heute Nacht ein schlafloses Wachbleiben verursacht. Ich weis nicht ob ich da falsch denke, viellicht kann mir mal jemand seine Erfahrungen dazu weitergeben. Ich wohne übrigens im Bonner Raum.

1. Weil ich die 3er Dose in meinen Wohnzimmer haben werde (wo auch der TV steht) und der Weg zum PC vom Wohnzimmer durch eine Flur ins Arbeitszimmer führt (ca. 15 Meter, 2 normal dicke Wände) muss ich die Verbindung per Wireless lan einrichten lassen. Mein PC ist Wlan fähig und die anderen Gerätschaften (Wlan-Router) bringt ja der Techiker mit.
Ich habe jetzt große Bedenke, dass die Geschwindigkeit per W-lan doch sehr unzuverlässig ist, d.h. oft ins stocken geht oder sehr langsam sein wird, ganz einfach von der Art der Übertragung her gesehen. Bisher habe ich bei Arcor eine Lan-Verbindung mit 6000er Leitung. Bei UM möchte ich zunächst auch 6000 nehmen, dann event. in zwei Monaten auf 16000 aufstocken.
Werde ich beim Surfen im Internet oder bei downloaden eine großen Unterschied bemerken? Ich bin kein Experte in Sachen Internet, aber ich habe halt Angst, dass es wegen Verbindungsausfällen, lahmen Internet etc. total grausam werden könnte. Das Internet einfach keinen richtigen Spaß mehr macht.
Ich habe halt keine Ahnung wie so ein Vergleich ausfallen würde:
Arcor 6000er lan-Leitung mit einer UM 6000
oder
ggf. 16000er Wlan Leitung?
Sorry wenn sich diese Greenhorn-Frage etwas seltsam anhört.


2. Bisher habe ich analoges Kabel-TV. Ein zwischen gut und bescheiden schwankendes TV- Bild auf meinem großen LCD TV-Bildschirm, aber ab und an (ist auch von Tageszeit abhängig und Sender) doch auch mal scharf.
Jetzt habe ich vorgestern bei einem örtlichen TV-Geschäft (kein Großmarkt wie Saturn) hier bei mir im Bonner Raum mir mal den Unterschied zwischen Kabel analog und Kabel digital zeigen lassen und ich musste feststellen, dass das Bild bei digital kaum besser war. Nicht wirklich scharf im Vergleich zum analogen Bild. Vielleicht lag es auch daran, dass es die falsche Sendezeit, das falsche Programm oder zuviele TVs an einem Kabelreceiver waren, aber das hat mich doch total verunsichert.

Habe ich eine Fehler gemacht in Sachen Wechsel? Bedenke habe ich halt in Sachen Internet - Geschwindigkeit , dass ich mich da total verschlechter und dass es mir in Sachen TV kaum etwas bringt. Freue mich über einen guten Rat.

Gruß Tom Paderbadom :traurig:
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: 3play mit 6000er Geschwindigkeit

Beitragvon Frettchen » 17.12.2007, 10:13

Bei mir sind dieselben Begebenheiten und darum hatte ich auch Wlan.
Nun hab ich mir ein NW-Kabel gelegt, doch da war kein Unterschied.
Mal hab ich 4000 Kbps, mal 18000 Kbps. Allerdings kam ich mit Wlan nie über 11000 hinaus!

Bei 3Play6000 hast du zudem 2 Monate alles frei. Das hab ich mit 3Play 16000 nicht. :gsicht:

Ein besseres Bild mit Digital kann ich auch nicht verbuchen.
Im Gegenteil, mit Analog hatte ich ein astreines Bild auf meinem neuen HD-Plasma,
nun verbuche ich ständig Bildstörungen.
Seit 19.11.2007 3play16.000 - TT-micro C264 - Motorola SBV 5121 E
Benutzeravatar
Frettchen
Kabelexperte
 
Beiträge: 123
Registriert: 21.11.2007, 14:30
Wohnort: Bochum

Re: 3play mit 6000er Geschwindigkeit

Beitragvon Konfident » 17.12.2007, 18:53

mein UM 6000 funktioniert wunderbar mit WLAN, zwar nur durch EINE Wand, dafür aber auch noch ein Bücherregal hindurch. Speedtests ergeben immer höchste Leistung (sogar mehr als vertraglich zugesichert), es sei denn, UM hat mal wieder Totalausfall... aber dann geht ja eh nix :radio:

Sicherer als Funk ist Ethernet über Kabel natürlich schon - dafür aber auch hässlicher ;)

Kannste ja auch selber ausrechen... "Normalerweise" hat man heutzutage bei einer WLAN-Verbindung 54MBit/s bei voller Signalstärke, also neun mal so viel, wie Deine Internetleitung (bei 6000) eigentlich hergibt. Selbst bei einer Übertragungsrate von 20% (wenn da ein Stahlträger zwischen Router und Empfänger nix durchlassen will) hast Du dann noch mehr als genug Empfang...
bei 16000 sieht die Rechnung schon ein wenig anders aus, natürlich... aber da sind auch 30% eigentlich noch ausreichend... (naja, gut, grade so...)
3PLAY6000 seit 08/2007 - D-Link DI-524 - SBV5121E
Konfident
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 86
Registriert: 28.11.2007, 17:59

Re: 3play mit 6000er Geschwindigkeit

Beitragvon Moses » 17.12.2007, 21:18

Die Performance von WLAN hängt ganz entscheidend von der Anzahl anderer WLANs in der Umgebung ab und deren Aktivität... das kann gut gehen, kann aber auch total in die Hose gehen... langsamer von der Latenz her, ist es aber immer.

Persönlich würde ich empfehlen, wenn irgendwie möglich, eine Kabel-gestützte Verbindung zu nutzen, und wenn man sich mal das Netzwerk über die Stromleitung anguckt (z.B. PowerLAN).

Warum soll die 3er Dose ins Wohnzimmer? Gibt's im Arbeitszimmer keine Kabeldose? Der digital Reciever kann auch an einer normalen Dose und insbesondere getrennt vom Modem angeschlossen werden (ggf. muss eine zu alte Dose ausgewechselt werden wegen dem bekannten S02/S03 Problem). Das wäre die eleganteste Lösung.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: 3play mit 6000er Geschwindigkeit

Beitragvon tom050505 » 18.12.2007, 22:47

Hallo zusammen,

ist eigendlich die Nutzung von Emule bei Kabelinternet mit UM problemlos möglich? :confused:

Und ist das Einrichten der emule Software und die Nutzung (selbstverständlich nur legale Inhalte) auch für einen Laien zu bewerkstelligen. Im normalen Internet bekomme ich das leicht eingerichtet,aber wie ist das mit dem UM Router möglich :confused:

Ich könnte mir vorstellen, dass es im Kabelnetz vielleicht schwieriger ist, über Emule zu saugen,als übers normale Telefonleitungsnetz. Vielleicht hat Um da igendwelche Schwierigkeiten eingebaut.

Gruß Tom Paderbadom :smile:
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: 3play mit 6000er Geschwindigkeit

Beitragvon myson85 » 19.12.2007, 14:41

KEINE ILLEGALEN GESPRÄSCHE INNERHALB DES FORUMS.
myson85
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 59
Registriert: 17.12.2007, 14:00

Re: 3play mit 6000er Geschwindigkeit

Beitragvon D-Link » 19.12.2007, 15:58

Hallo tom,

probieren geht über studieren!

Aber grundsätzlich geht das nicht da es ja illegal ist! Es gibt kein legales emule! Es seih denn du stellst was online woran du besitzrechte und eigentumsrechte hättest und das selbst runterladen würdest! Macht aber ja keinen Sinn!
D-Link
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1016
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: 3play mit 6000er Geschwindigkeit

Beitragvon Moses » 19.12.2007, 18:25

Hm, eMule selber ist doch immer noch nicht illegal in Deutschland, oder? :) Solange man da nichts runter- oder hochlädt kann man das getrost installieren und starten? Das ist mit dem "UM-Router" der im übrigen auch nur ein ganz normaler Router ist, genauso zu benutzen wie mit jedem anderen auch (es gibt also x Anleitungen dazu im Web)... wenn du den Router nicht brauchst, und den PC direkt an das Kabelmodem anschließt brauchst du nicht mal irgendwas konfigurieren.

Allerdings solltest du wirklich sehr vorsichtig sein, dass eMule nicht doch irgendwas hoch-/runterlädt wo du nicht die 100%ig explizite Erlaubnis vom "Rechteinhaber" hast, dass du das auch darfst... da haben schon einige zurecht Post vom Anwalt bekommen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: 3play mit 6000er Geschwindigkeit

Beitragvon D-Link » 19.12.2007, 18:30

Der besitz und die installation des programmes ist nicht illegal!

Aber die Nutzung! Und wenn er die Konfig dafür wissen will will er damit was illegales anfangen ;-)
D-Link
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1016
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: 3play mit 6000er Geschwindigkeit

Beitragvon Moses » 19.12.2007, 18:52

Nenene... die Nutzung ist als solche auch nicht illegal. Illegal ist nur Material zu "tauschen" an dem man nicht selber die Urheberrechte hat... es ist vollkommen legal, wenn du bei dir eMule installierst und es mit Videos aus deiner eigenen Videokamera fütterst, andere dürfen die dann auch legal bei dir runterladen (Problematisch könnte es dann noch mit selbst erstellten Pornos werden, da hier der Jugendschutz noch mit reinspielt)... :)

Also tom: viel Spaß beim tauschen deiner Homevideos und eigenen Gesangseinlagen. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste