- Anzeige -

Erfahrung mit Rückholangeboten

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Erfahrung mit Rückholangeboten

Beitragvon Gurkenglas » 25.08.2012, 16:09

Hi,

wie es der Threadtitel schon sagt: Hat jemand Erfahrung mit Rückholangeboten?

Hatte nie vor zu kündigen, aber nachdem ich die Neukundenangebote gesehen habe und man mir mitgeteilt hat, dass ich nich in diese Angebotsstruktur wechseln kann, will ich jetzt nen günstigeren Preis erzwingen.

Zudem ist es nervig und umständlich, wenn man als UM-Kunde sky abboniert. Da muss man nen extra Vertrag abschließen, um nicht immer die Receiver austauschen zu müssen. Sehr kundenfreundlich...

Möchte nich mehr zahlen als bisher (25€), hätte dafür aber gerne mehr Leistung in Form von schnellerem Internet und vllt ma nach all den Jahren neue Hardware (muss kein supermegaHDreceiver sein, weil TV nicht so wichtig ist).

Wie schnell nach Kündigung meldet sich UM?
Wie gut sind die Rückholangebote?
Soll ich lieber sofort kündigen oder reicht es kurz vor Ablauf der Kündigungsfrist die Hotline zu bemühen?

Wäre dankbar für jede Erfahrung ;)
Gurkenglas
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.08.2012, 15:07

Re: Erfahrung mit Rückholangeboten

Beitragvon mege » 27.08.2012, 15:35

Günstigeren Preis gibt's in der Regel nicht, höchstens Freimonate.

Bei mir hat man sich nach etwa einem Monat gemeldet.
mege
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 18.11.2011, 18:10

Re: Erfahrung mit Rückholangeboten

Beitragvon Internetzi » 30.08.2012, 01:08

Genau diese Frage wollte ich auch gerade stellen ...

Ich muss ganz ehrlich sagen ... ein wenig enttäuscht war ich schon als ich drei Wochen nach Vertragsschluss feststellen durfte, dass man als Neukunde für 25 € monatlich nun 50.000 bekommt. Ich hatte noch den Vertrag mit 32.000 für 25 € abgeschlossen. Aus Kulanz auf die höhere Geschwindigkeit umstellen wollte man mich nicht. Das war ärgerlich!

Nun ist es ja so, dass die Neukundenkonditionen ja nach dem einen Jahr teurer werden ...

Bei anderen Anbietern wie z. B. 1&1 ist es durchaus üblich die gleichen Konditionen nochmals für weitere 2 Jahre zu bekommen ...

Je nach dem wie sich der Markt entwickelt (mein Vertrag läuft ja noch gut ein Jahr ... da kann sich viel tun) wäre ich z. B. mit einem weiteren Jahr für 25 € für die 32.000er Leitung zufrieden.

Von daher würde auch mich interessieren welche Angebote UM so macht ...
Was heißt Freimonate? Einen, zwei, drei?
Internetzi
Kabelexperte
 
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 17:44

Re: Erfahrung mit Rückholangeboten

Beitragvon mege » 30.08.2012, 10:01

Internetzi hat geschrieben:Von daher würde auch mich interessieren welche Angebote UM so macht ...
Was heißt Freimonate? Einen, zwei, drei?


Hängt sicher davon ab, welchen Tarif man hat, je höher desto mehr. Ich hab 100play Premium und drei Freimonate bekommen.
mege
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 18.11.2011, 18:10

Re: Erfahrung mit Rückholangeboten

Beitragvon poempel » 06.09.2012, 21:57

Mein ältester Neffe hat zum 18. Geburtstag das Geld für seinen Führerschein geschenkt gekriegt.
Als paar Jahre später seine kleine Schwester 18 wurde, bekam auch Sie das Geld für Ihren Führerschein geschenkt. Der älteste Neffe hingegen war mittlerweile 20 Jahre alt, und bekam nicht erneut was geschenkt.

Man wird nur einmal 18 und kriegt nur einmal das besondere 18-Jahre-alt-Geschenk.
Und mal ist eben auch nur einmal Neukunde.

Hätte mein Neffe auch nur ansatzweise zum 18 Geburtstag seiner schwester auch noch mal was für sich gewünscht, hätte ihn wohl jeder für bescheuert erklärt.

Wenn du mit deinem 3play-Tarif nicht zufrieden bist, musst du dich halt fragen, ob du diese Produktleistung irgendwo anders günstiger kriegst.
poempel
Kabelexperte
 
Beiträge: 123
Registriert: 26.07.2008, 23:42

Re: Erfahrung mit Rückholangeboten

Beitragvon mege » 07.09.2012, 10:54

poempel hat geschrieben:Mein ältester Neffe hat zum 18. Geburtstag das Geld für seinen Führerschein geschenkt gekriegt.
Als paar Jahre später seine kleine Schwester 18 wurde, bekam auch Sie das Geld für Ihren Führerschein geschenkt. Der älteste Neffe hingegen war mittlerweile 20 Jahre alt, und bekam nicht erneut was geschenkt.

Man wird nur einmal 18 und kriegt nur einmal das besondere 18-Jahre-alt-Geschenk.
Und mal ist eben auch nur einmal Neukunde.

Hätte mein Neffe auch nur ansatzweise zum 18 Geburtstag seiner schwester auch noch mal was für sich gewünscht, hätte ihn wohl jeder für bescheuert erklärt.

Wenn du mit deinem 3play-Tarif nicht zufrieden bist, musst du dich halt fragen, ob du diese Produktleistung irgendwo anders günstiger kriegst.


UM hat nichts zu verschenken, weder zum Geburtstag noch an Neukunden. Preise und sonstige Konditionen sind Verhandlungssache.
mege
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 18.11.2011, 18:10

Re: Erfahrung mit Rückholangeboten

Beitragvon cds » 09.09.2012, 00:34

Hallo!

Also ich hatte bislang 3Play, und aufgrund der Preiserhöhung alle Fernsehanteile gekündigt.
Sowas kriegt UM wohl gar nicht auf die Reihe, und hatte mal fleißig ALLES gekündigt.

Nur so um die Story rund zu machen: Ich hatte, nachdem von UM eine sehr unspezifische KÜ-Bestätigung kam, extra nochmal bei der Hotline angerufen um zu checken was den nun gekündigt wurde. Auskunft: Nur Fernsehen, INet und Telefon bleibt.
Nachdem ich insbesondere bei Telcoanbietern ein mißtrauischer Mensch bin, habe ich 1 Tag vor Ende der KÜ-Frist nochmal angerufen, nur um sicher zu gehen das es nicht plötzlich "klick" macht und das Telefon tot ist.
Und siehe da: ALLES war im System gekündigt.
Nungut, der sehr nette Herr der Kündigungsrückgewinnung meinte dann, wechsel auf 2Play50000 (von 3Play32000) ist kein Problem, und da ich laut System ja gekündigt hatte bekomme ich 3 Monate kostenlos.
Soweit erstmal alles gut - bis ich diese Woche reklamiert habe das immer noch die TV-Produkte zugebucht sind, und das jetzt nochmal korrigiert werden muss.
Ich bin mal gespannt.

Zumindest gibt es erwiesenermaßen im UM System nix was auf "Logic" prüft, sonst hätte auffallen müssen das ...
- Wohl kaum jemand der den kompletten Anschluß gekündigt hat 2 Wochen vor Ende eine SIM-Karte bestellt
- Irgenwie die Kombination von 2Play + TV sehr seltsam ist, denn das wäre ja 3Play ....
cds
Kabelexperte
 
Beiträge: 108
Registriert: 02.09.2010, 17:02
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Erfahrung mit Rückholangeboten

Beitragvon D-Link » 09.09.2012, 08:57

2Play und ein Kabelanschluss sind nicht gleichzustellen mit 3Play!

Das mag zwar für dich aufs gleiche rauskommen, ist aber Vertragstechnisch als 2 separate Schuhe zu betrachten!

3Play setzt einen Kabelanschluss vorraus, 2 Play aber nicht!

Vorteil bei 3Play ist, das du kostenlos je nach Hardware eine weiteren DTV Receiver erhälst!

Wenn du also 3Play hast und Kündigst die Vorraussetzung den Kabelanschluss ist der 3Play Vertrag nicht weiterführbar und muss mit gekündigt werden, da UM nicht einfach einen Vertrag umstellen darf, da sich somit die MVLZ neu starten würde.

Wenn du bei dem Auto dem Motor die Energie nimmst und nicht mehr tankst, dann bleibt irgendwann der Motor stehen. Denn ohne Läuft er nicht. So verhält es sich mit dem Kabelanschluss zum 3Play (Der Kabelanschluss ist in dem Moment das Benzin).

UM Mobil ist wieder ein anderer Schuh, der benötigt keine Vorraussetzungen! Lediglich muss an dein Gebäude in der UM Datenbank verzeichnet sein, dann kannst du auch UM Mobil nutzen. Ob du nun was von UM Nutzt oder nicht ist völlig egal für die Bestellung.

:winken:
D-Link
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1016
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: Erfahrung mit Rückholangeboten

Beitragvon cds » 09.09.2012, 16:09

Ehrlich gesagt weiß ich nicht was du mir damit sagen willst.

In meiner KÜ stand eindeutig: "Bitte den TV-Anteil kündigen und 2Play weiter führen". Sollte dies, aus den von dir genannten Gründen, nicht gehen, dann würde ich von UM eine Rückmeldung der Art "Geht aber nur mit neuer MVL für 2Play" erwarten, und nicht mal stillschweigend ALLES zu kündigen - und seitens der Hotline mitzuteilen es sei alles OK und nur Fernsehen gekündigt.
Noch weniger Sinn macht es ja dann das auf eine 2Play-Vertrag plus Fernsehen umstellen zu wollen.
Zu erwarten das ein Kunde klar von selber sieht das 2Play und 3Play ja was gaaaaanz anderes sind ist wohl etwa viel.

Aber es wird wohl noch besser: Gestern kommt eine Mail, es sei jetzt eine Fritzbox versandt worden - also zusätzlich zu der die letze Woche Mittwoch gekommen ist und Donnerstag aktiviert wurde ...

Mal sehen was das jetzt soll.
cds
Kabelexperte
 
Beiträge: 108
Registriert: 02.09.2010, 17:02
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Erfahrung mit Rückholangeboten

Beitragvon Jerol » 17.09.2012, 14:59

Hallo , ich habe folgenden Text schon in einem anderen Kontext gepostet.

Hier nochmal

ch habe heute meinen Vertrag verlängert von vorher 3 Play 32000 auf 3 PlaySmart 50.

Folgende Konditionen konnte ich aushandeln:

3 Monate Gratis und 20 Euro Rechnungsgutschrift für einen Wlan-Router.

Regulär hätte sich mein alter Vertrag von 25 Euro auf 30 Euro nach Ablauf der 12 Monatsfrist erhöht.

Der neue kostet 33 Euro monatlich.

Durch die 3 Gratismonate (99 Euro), komme ich rein rechnerisch auf 24,75 mtl für die nächsten 12 Monate.

Nach 12 Monaten lässt sich`s neu verhandeln. Das finde ich okay.

Die 3 Gratismonate hat mir UM bereits schriftlich bestätigt nur die 20 Euro Gutschrift noch nicht , hoffe es klappt.
Danach lässt sich neu verhandeln. Das finde ich okay.
Jerol
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.09.2012, 11:55

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 30 Gäste