- Anzeige -

UM Neu-Vertrag Erfahrungen (?!)

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

UM Neu-Vertrag Erfahrungen (?!)

Beitragvon silence2k9 » 12.08.2012, 21:47

Hallo liebes Forum,

Wollte mal meine "Leidens-Geschichte" mit UM hier Preis geben.

Es ging so los.

Anfang des Jahres wurden hier in der Straße endlich Glasfaser Kabel gelegt und dann auch ins Haus rein mit passenden Verstärker und Multimedia Dose, die freundlichen Service Techniker hatten natürlich schon passende Böge dabei für Verträge, da war es wohl schon der 1. Fehler einen Vertrag so abschließen zu wollen, da Vodafone nicht mehr als 6K und die nicht mal Stabil bieten kann. Ende vom Lied war ein unsauber ausgefüllter Bogen wo die zuständige Stelle nicht jedes Kreuzchen erkennen konnte und dann z.b. das Teleon + mit Fritzbox gefehlt hatte , dann natürlich angerufen und dann noch fest gestellt das es noch 3 Monate zulang bei Vodafone sind die es noch zu überbrücken gillt ansonsten würden Doppel Zahlungen anfallen.

Okay , nun war es soweit Angerufen vorher Informiert was man alles haben möchte gesagt getan. Nun 3 Tage später kam ein Brief mit den Vertrags Daten und persönlichen Daten die man überprüfen sollte. Der Brief enthielt ne Leere Seite die Seite mit den Persönlichen Daten und da noch falsche von den 3 Monaten zuvor und ein Zettel mit dem was der kommende Service Techniker alles nicht macht.

Also habe ich angerufen um zu Überprüfen ob der Vertrag denn auch richtig ist und alles wie gewünscht und die Persönlichen Daten noch korriegiert und ein Portierungs Bogen hat auch noch gefehlt um die Rufnummern von Vodafone zu übernehmen.

Zuletzt habe ich dann noch gefragt was der Service Techniker denn hier machen würde wenn ich bedenke was er alles nicht macht, letzendlich würde er nur die Multimedia Dose einsetzen am Verstärker im Keller was drehen und Kabel an die Fritzbox anschließen , da habe ich gesagt die 2 Schritte wurden Anfang des Jahres schon erledigt und Kabel von Dose zur Fritzbox würde ich auch selber hin bekommen. ( Der Hintergrund war ich dachte so würde es schneller gehen wenn nicht noch ein Techniker kommen soll der jetzt diesen Dienstag kommen sollte ) Das Gespräch hat dann ergeben so gesehen sollte Internet nun schon funktionieren ich müsste eigentlich nur die Fritzbox anschließen und gut ist, denn TV mit dem Reciever und der Smartcard funktionierte schon. Also Fritzbox anschließen und warten das diese sich aktivieren würde.... Während ich mein Laptop zur Fritzbox holte um sie mit Lan Kabel zu Verbinden und ich gerade dabei war die Fritzbox mit dem Cable aus der Dose zu verbinden klingelte das Telefon ein Unitymedia Mitarbeiter dieser wollte noch eine Serien Nummer von dem Reciever / Recorder haben weil ansonsten der Zugang nicht freigeschaltet werden könnte.

Da ging das Drama dann los, die Unitymedia Serien Nummer sei nicht korrekt, sei zu kurz oder würde nicht Existieren.... Wurde ich zur Technik verbunden nebenbei hatte ich in der Fritzbox rumgestöbert und mir ist noch der Punkt mit der Start Frequenz aufgefallen. Dem Techniker noch 10 mal die UM S/N vorgelesen kein Erfolg habe ich noch gefragt wegen der Fritzbox einrichtung , die Fritzbox würde die Einstellungen aus dem Kabel Netz bekommen wenn der Anschluss freigeschaltet ist.

Nun war ich schon verwundert das UM nichts mit ihren Serien Nummern anfangen konnte das war an einem Mittwoch.

Donnerstag wurde ich wieder angerufen und erneut nach der Serien Nummer gefragt die natürlich wieder nicht Okay war :D Da ging bei mir schon die Klappe runter dann hatte ich noch gefragt was denn nun geschehen soll. Ja sie bräuchten Rückmeldung aus irgendeinem Lager oder das Gerät müsste halt ausgetauscht werden und ich sollte Freitag dann nochmal Anrufen.

Okay.... , Freitag Morgen angerufen dieser Mitarbeiter konnte auf einmal mit der Serien Nummer was anfangen, da dieser meinte man müsste nur die "0" am Anfang weglassen ( aha die Serien Nummer war doch zu kurz , nich Existent , oder Falsch ) Dachte ich mir okay wunderbar dann gehts ja nun alles ganz schnell. Dieser Mitarbeiter meinte bis 22 Uhr sollte der Anschluss gehen und falls nicht hat ermir noch eine Kostenlose UM Hotline Nummer gegeben da ich ja nun schon so oft angerufen hatte ( habe ich zwar nicht aber naja okay ) ( der Portierungs Bogen sollte mir überigens per Email geschickt werden.... der ist bis Heute nicht angekommen ).

Natürlich ging um 22 Uhr immer noch nichts, also angerufen und dann wurde mir gesagt das dies zwar vermerkt wurde aber nicht weitergeleitet........ und ich sollte dann Morgen ( Samstag ) wieder anrufen.

Ich habe Samstag Morgen angerufen.... dann kam bei raus das es ja nun nur noch ein Knopfdruck ist und dieser Mitarbeiter gesondert ein Auge darauf hat das es im laufe des Tages( bis 16 Uhr auf jedenfall laufen soll ) Okay bis 16:30 dann gewartet wieder angerufen, ich wurde direkt in die Technik verbunden.

Dieser nette Herr sagte mir das der Vertrag noch nichtmal Kaufmännisch bearbeitet wurde und Anschluss Freischaltungen generell am Wochende nicht gemacht werden aus Sicherheitsgründen.

Das war bis jetzt die Geschichte, ich Frage mich ob ich einfach nur Unlucky bin oder ob dies eine gesonderte Hinhaltungs Taktik seitens UM ist wegen der 14 Tägigen Kündigungsfrist und ob ich Montag nochmals nachharken sollte was nun geschieht und da es ja angeblich nur noch der berühmte Knopfdruck fehlte und er Vertrag aus Kaufmännischer sicht noch nicht mal unter Dach und Fach ist :)

EDIT: Nebenbei hat dies alle bisherigen Erfahrungen mit dem Arcor / Vodafone Kundendienst bis jetzt schon getoppt , wogegen Vodafone und Arcor schlicht weg nicht bereit waren sich darum zu kümmern oder etwas zu unternehmen und immer die Probleme dem Kunden zugeschoben haben, scheint bei Unitymedia jeder etwas anderes zu erzählen blos niemals den Fakten entsprechend , dieser Punkt macht mich eigentlich nur Wütend da es ja eigentlich eh erst Dienstag funktionieren sollte wenn der Techniker dann da war der ja dank meinem Anruf gecancelt wurde ( War wohl ein Fehler ).

Wie kann ich bei Unitymedia jemanden ans Telefon kriegen der auch die Fakten vor Augen hat und nicht nur irgendwie den Kunden für den Moment beruhigen und es kommt doch nicht bei rum. Eigentlich hätte ich auch nicht Angerufen wäre nicht der Fehlerhafte Brief gewesen.

Hoffe das hier ist nicht zu sehr WallOfText.

grüße
silence2k9
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.08.2012, 21:22

Re: UM Neu-Vertrag Erfahrungen (?!)

Beitragvon Cablemen » 13.08.2012, 00:28

Naja ist natürlich eine doofe Sache aber dein Fehler war schon auf den Techniker zu verzichten dann wäre das mit Sicherheit problemlos von statten gegangen.

Da 1. der Techniker die Geräte mitbringt und auch erst geht wenn alles läuft.
2. Die Geräte vom Techniker aufgestellt werden und gegebenfalls wird nochmal der VR eingemessen das die Geräte wirklich im optimalen Bereich laufen.
3. Wären Probleme aufgetreten hätte der Techniker diese in der Regel direkt vor Ort lösen können.

Kurz oder knapp wenn UM schon ein Technikerbesuch anbietet sollte man ihn doch wahrnehmen. Schließlich ist Kabelinternet nicht das gleiche wie das klassische DSL. :zwinker:
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Re: UM Neu-Vertrag Erfahrungen (?!)

Beitragvon silence2k9 » 13.08.2012, 00:36

Ja das habe ich mir schon fast gedacht, wenn ich Morgen anrufe werde ich Fragen ob man das wieder rückgängig machen kann da ich ja scheinbar doch nicht in der Lage war das korrekt herzurichten dann sollen se jemanden vorbei schicken.
silence2k9
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.08.2012, 21:22

Re: UM Neu-Vertrag Erfahrungen (?!)

Beitragvon silence2k9 » 16.08.2012, 13:04

Hallo again,

So nun ist genau eine Woche vergangen und es hat sich nichts getan : / , bei der Kundenbetreuung wird man immer abgespeißt "Das wird zur "Fachabteilung" weitergeleitet , die Aktivierung läuft immer in einen Fehler "keiner kann sagen was falsch läuft", gestern wurde erneut nach der S/N gefragt :DDDDDDD". Was ich nur sehe in der Webapp von Unitymedia stehen immer noch keine aktiven Produkte und es hat sich nichts getan. Ende der Woche ist dann der letzte Tag um die 14 Tägige Wiederrufsfrist wahr zu nehmen, nun Frage ich mich soll ich einfach warten das vllt doch irgendwann etwas passiert oder es einfach sein lassen, weil mein Denken dann weiter geht was passiert wenns dann läuft und man wirklich ein Technisches Problem hat und man dann nicht noch 1 Jahr sowieso mit dem anderen Anbieter Internet nutzen kann , denn ich bin Arbeitstechnisch auf eine Stabile Internet Verbindung angewiesen.
silence2k9
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.08.2012, 21:22

Re: UM Neu-Vertrag Erfahrungen (?!)

Beitragvon rizz666 » 16.08.2012, 15:32

ich verstehe die ganze aufregung eigentlich nicht so ganz.
Du hast doch noch Internet von deinem alten Anbieter :naughty:

Also ich errinner mich mal zurück als ich bei Netcologne bzw Arcor Kunde war. Da waren 4-6 Wochen Wartezeit für einen Neuanschluss standard!! ohne Tel. und ohne Internet.
Bei UM geht das wirklich schnell! :super: Auch der Techniker Einsatz bei der Erstinstallation ist auf jedenfall ratsam! evtl wurde ja schon freigeschaltet nur bei dir kommt nix an weil deine Leitung nicht eingemessen wurde????

Das 14Tagige Rücktrittsrecht beginnt eigentlich erst sobald der Techniker da war und alles funktioniert. :zwinker:
Internet: leider kein UM mehr verfügbar am neuen Wohnort :wein: 16Mbit
Router: Fritzbox 7490
DVB-C: SAT HD+
TV: Sony Bravia KDL-46HX855
AV Receiver: Sony STR-DN1050
Blu-ray: Sony BDP-S4200
Sound: Teufel Hybrid 4
rizz666
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 691
Registriert: 28.10.2008, 14:21
Wohnort: Bonn

Re: UM Neu-Vertrag Erfahrungen (?!)

Beitragvon silence2k9 » 17.08.2012, 02:36

Keine wirkliche Aufregung nur UM hat mich mit Anrufen Bombadiert nachdem ich Anrufen musste weil die Daten in dem Brief den ich erhalten habe um zu überprüfen ob alles so korrekt ist und immer nach einer Serien Nummer vom HD Recorder gefragt haben und die nie funktioniert hat und am nächsten Tag auf einmal doch und ab da an es angeblich nur noch eine Frage von Stunden sein sollte bis die Fritzbox die Config File von denen bekommt ausem Netz und seitdem wird jeden Tag das gleiche erzählt ja das läuft beim freischalten bei uns im System immer in einen Fehler.

Und letzt endlich ist UM auf die Idee gekommen den Techniker zu streichen nachdem der nette Kundendienst Freund gefragt hatte ob denn eine Media Dose schon in der Wand ist und um die Techniker auch Leitungen verlegt hatten incl Verstärker und dann wurde mir gesagt dann wird der Techniker gestrichen da es nicht mehr von nöten sei , da ab nun alles Automatisch abläuft einfach Fritzbox mit dem Coax Kabel in die Dose stecken und auf Freischaltung und Config File vom System warten und das geht nun über eine Woche so.

Nur daher rührt die Aufregung weil man sich ein wenig veräppelt fühlt da scheinbar bei denen ein Fehler vor liegt den sie nicht beheben können wie sie selber sagen aber auch keine Lösungsvorschläge nennen wollen und es einfach so stehen lassen :)

Das ist alles, in dem Brief stand außerdem noch mit der Wiederrufbelehrung das diese ab der ersten Teil- Lieferung gilt also da wo die Hardware kam :)

Die kam 2 Tage nach Vertrags Abschluss :) Da hatte ich mich voll gefreut was UM doch für ein schnelles Unternehmen ist , da ich bisher immer nur Stress und Probleme mit Internet Providern hatte und nicht Subjektive Ansicht meinerseits sondern Probleme geschaffen vom Anbieter wo wir nichts für konnten :)

Ich wollte einfach hier nur mal nachhören ob jemand mal ähnliche Probleme hatte und wüsste was man da von sich aus noch machen könnte um das zu "beschleunigen" oder das sich überhaupt etwas Tut :)

Denn seit einer Woche liegt der Fall angeblich der Fachabteilung vor und es tut sich nix mehr :)

grüße
silence2k9
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.08.2012, 21:22

Re: UM Neu-Vertrag Erfahrungen (?!)

Beitragvon Kleki » 17.08.2012, 12:26

Bei Serviceverträgen beginnt die Widerspruchsfrist tatsächlich mit Vertragsschluss oder spätestens mit Erhalt der Widerrufsbelehrung. Anders sieht es nur bei Kaufverträgen aus, wo die First mit Erhalt der Ware zu laufen beginnt.

Aber du hast ja vermutlich auch noch das Speed Fairsprechen. Wenn du also mit der Internetgeschwindigkeit nicht zufrieden bist, kannst du innerhalb von zwei Monaten kündigen. Mag allerdings sein, dass du dann auf irgendwelchen Kosten sitzen bleibst. Da müsstest du mal deinen Vertrag und die AGBs lesen.
Kleki
Kabelexperte
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2010, 21:50
Wohnort: Leverkusen

Re: UM Neu-Vertrag Erfahrungen (?!)

Beitragvon silence2k9 » 17.08.2012, 16:27

jepp , das denke ich mir auch die 2 Monate Fairspeed ( Versprechen ) falls die Leitung dann mal irgendwann läuft und wenn sie dann wie gewünscht läuft bin ich auch happy denn hier wo ich wohne ist nichts anderes möglich über herkömmliche Wege dsl nur bis 6 mehr geben die leitungen nicht her und dann kam ja um an hat hier kabel gelegt straße und auch ins haus rein und dann war ich schon irgendwo happy.

vllt gehts ja irgendwann ^.^ und die finden doch noch den fehler weswegen die ausstehende aktivierung bei denen im system immer in einen fehler läuft < = exakt das gleiche habe ich nun immer zu hören gekriegt
silence2k9
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.08.2012, 21:22


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste