- Anzeige -

Deutsche Annington kündigt Unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon brainburner » 12.09.2012, 18:34

DianaOwnz hat geschrieben:
HNIKAR hat geschrieben: Die 200 GB sind eine Sicherung der Telekom gegen nicht vertragsmäßigen Gebrauch des Anschlusses.
Nicht mehr, nicht weniger.


Was ist denn ein nicht vertragsgemäßer Gebrauch des Internetanschlußes und wo steht das ?

Ich nehme mal an, wenn man den geschäflich nutzt und man 24/7 im Netz ist.
brainburner
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.06.2010, 12:44

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon Dringi » 12.09.2012, 20:21

brainburner hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:
HNIKAR hat geschrieben: Die 200 GB sind eine Sicherung der Telekom gegen nicht vertragsmäßigen Gebrauch des Anschlusses.
Nicht mehr, nicht weniger.


Was ist denn ein nicht vertragsgemäßer Gebrauch des Internetanschlußes und wo steht das ?

Ich nehme mal an, wenn man den geschäflich nutzt und man 24/7 im Netz ist.


24/7 wird nicht das Problem sein. Das ist eigentlich mittelweile Standard durch Router hinter dem Modem. Das kostet den Provider nichts. Geschäftlich und Internet wird je nach Verwendung auch ok sein. Bei Telefon sieht das ggf. anders aus. Wogegen sich die Telekom schützen will sind Power-Sauger.
Wobei man sich fragen muss was mir ein Highspeed-Anschluss nutzt, wenn er nach 200GB kastriert wird.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon Homeboy » 12.09.2012, 20:26

ja, genau und darin liegt der Faktus, das die Umstellung absoluter Schwachsinn ist und nur dazu dient alle Unitymedia Kunden auf Telekom umzustellen!!!
(und das sollte nicht rechtens sein. Die Hintergründe spielen in jeder Verhandlung wichtige Rolle zumal die gleiche Leistung nicht überall geliefert werden kann und zusätzlich noch teuer ausfallen wird nach 24 Monaten.
Von den Telekom kleingedrucktem mal abgesehen, das kommt auch noch dazu)

Für die die es nicht wissen, Congstar ist ebenfalls ein Telekom Unternehmen!

Es gibt stinknormales Kabel Fernsehen via Kabel !

Telekom Internet/Telefon (Entertain) kommt wie gehabt nur über Telefondose! Nicht über Kabelanschluß!

Congstar ist die Ausnahme, aber mit nur maximal 32.000 Bandbreite!

Das ist alles ein Rückschritt für Unitymedia Kunden, schon alleine wenn man sich das kleingedruckte bei den Telekom Telefon/Internet und Entertain Paketen anschaut.

Dazu kommt das Telekom meist nicht die VDSL Leitung mit 50.000 Bandbreite liefern kann sowie Congstar auch nicht.

Somit haben alle Unitymedia Kunden wie ich, das nachsehen die jetzt zb. ein 3play 50 Plus Paket mit HD Recorder für (35,- € 3play50 plus+ 5,-€ HD Recorder mit HD+ Kanälen + 16,90 € Kabelgebühr ).
Dagegen würden stehen, wenn es bei mir geben würde: 33,96 € Internet/Telefon/TV=Entertain + 4,25 € VDSL 50 + 4,95 € HD Recorder + 9,99 € Kabelgebühr)

Unitymedia: 56,90 €
Telekom: 53,15 € (+ Erhöhung um 5,- pro Monat nach 24 Monaten oder mehr, ohne HD+ Kanäle und mit Einschränkungen (siehe Kleingedrucktem zb. das keine 50.000 ankommen müssen sondern nur ca. 25.000).
Zudem ist dringend zu beachten das ist nur der Einstiegspreis für DA Mieter!

Nach den 24 ersten Monaten zahlt ihr den normalpreis !!!!
Fragt immer nach dem Normalpreis nach den 24 Monaten.

Somit ist Telekom fiktiv teurer als Unitymedia mit mehr Einschränkungen, wenn überhaupt lieferbar in eurer Wohnung!

Also habt ihr also alle TV über Kabelanschluss und könntet frei wählen zu welchem Internet/Telefon Anbieter ihr geht, da dies über Telefondose bei euch ankommen wird, es gibt nicht nur Telekom! :zwinker:

Ich bin nicht grundsätzlich gegen Telekom, aber die schlechte Leistung die bei mir ankommt und zusätzlich das mir das hier schon öfter erwähnten Kleigedruckten, bin ich absoluter Gegner von Telekom momentan.

Ändert die Telekom die AGB´s, steigert die Leitungen und baut schneller aus und macht die Preise etwas günstiger, sprich mindestens 5-10,- Euro im Monat, erst dann werde ich Telekom Kunde. :D
Es wird Zeit für.....Sky HD im Unitymedia Kabelnetz !!!!
3play PLUS 50
Unitymedia HD Box Recorder: Echo Star HDC-601 DER
(Vorder und Rückseite) http://www.bilder-hosting.info/viewer.php?id=bfi1273740506g.png
Homeboy
Kabelexperte
 
Beiträge: 127
Registriert: 11.09.2009, 15:28
Wohnort: Dortmund

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon SchnuffelNRW » 13.09.2012, 14:02

Bei mir stand heute auch ein Herr der Tcom an der Tür und fragte ob ich Unity nutzen würde und ob ich wüste das dieses ab dem 1.2.2013 nicht mehr gehn würde. Fragte dann ob ich von der DA per Post informiert worden sei, worauf ich sagte nein es ist bis heute keine Post darüber angekommen, ich aber bereits durch die Medien Kenntnis drüber habe und ich den zwang [zensiert] finde. Darauf hielt er mir einen Waz Bericht der Verbraucherzentrale Dortmund vor wo es bereits um das Thema geht und ich ihm sagte finde ich ok das die Verbrauerzentrale sich drum kümmert gegen das Aufzwingen wo er mich dann verdutzt anschaute.
Die aktion erklärt zumindest warum ich vor einem Jahr von der DA auf Nachfragen zwecks Moderniesierung der bestehenden Kabelanlage zur Aufrüstung für Internet und Telefon über Unitymedia keine Antwort bekam, denn Digital TV ist möglich aber kein Internet und Telefon da die Anlage zu alt sei, obwohl es bis an den Häusern anliegt. Und nun will man den Mietern ein teureres und/oder schlechteres Angebot aufzwängen.
Der gute Herr der Tcom meinte dann , wenn sie jetzt eine 50000 Leitung haben können sie dann 200000 bekommen nur was es kostet wuste er nicht und das diese sicher nicht billig ist , ist bei Tcom vorraus zu sehn , da bereits die 50000 schon bei ca. 45€ liegt.
Ich finde es schade das da Unitymedia nix gegen machen kann sondern das deren Kunden einfach so gekickt werden trotz Verträgen denn es wird sicher auch ein stolzer Betrag sein.
Das Congstar Angebot mit 32000 zu 29,99€ ist mal nich gerade lockend, da sollte man was dran machen auch der Upload von gerade mal 2,5 ist wenig . :wand:
SchnuffelNRW
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 13.09.2012, 13:46
Wohnort: Essen

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon brainburner » 13.09.2012, 14:45

Die Verbraucherzentralen in Dortmund und Umgebung scheinen wohl auch schon Klagen vorzubereiten. Ich hoffe die Erreichen was.
brainburner
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.06.2010, 12:44

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon Loomen83 » 13.09.2012, 15:18

brainburner hat geschrieben:Die Verbraucherzentralen in Dortmund und Umgebung scheinen wohl auch schon Klagen vorzubereiten. Ich hoffe die Erreichen was.


Spannend, wo hast du das gehört? Wo müsste ich mich da melden?
Loomen83
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2012, 08:55

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon brainburner » 13.09.2012, 16:41

Loomen83 hat geschrieben:
brainburner hat geschrieben:Die Verbraucherzentralen in Dortmund und Umgebung scheinen wohl auch schon Klagen vorzubereiten. Ich hoffe die Erreichen was.


Spannend, wo hast du das gehört? Wo müsste ich mich da melden?


Hier: http://www.facebook.com/groups/238576779597304/

Es hat auch noch jemand bei UM angerufen, es scheint, daß UM auch noch mit der Annington verhandelt.
brainburner
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.06.2010, 12:44

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon DianaOwnz » 14.09.2012, 12:00

brainburner hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:
HNIKAR hat geschrieben: Die 200 GB sind eine Sicherung der Telekom gegen nicht vertragsmäßigen Gebrauch des Anschlusses.
Nicht mehr, nicht weniger.


Was ist denn ein nicht vertragsgemäßer Gebrauch des Internetanschlußes und wo steht das ?

Ich nehme mal an, wenn man den geschäflich nutzt und man 24/7 im Netz ist.

Zunächst einmal danke für deine ausführliche Info.
Mein PC ist auch immer rund um die Uhr im Internet und nur weil man mehr als 200 GB Traffic hat heißt da ja lange nicht das man ihn geschöftlich nutzt.
HNIKAR kann das also nciht einfach unterstellen. Auf über 200 GB Traffic bin ich auch schon des Öfteren gekommen.

Ich denke mal die Telekom will damit nur den Gewinn pro Kunden in die Höhe treiben indem man diese Beschränkungen vornimmt.
Wenn es so läuft wie alle wünschen ( Cloud Computing ) werden die Traffics massiv raufgehen und vielleicht will sich dqa die T.kom heute schon eine Aufpreismöglichkeit sichern wenn jemand mehr als 200 GB Traffic hat.
Mit einer Flatrate hat das aber nicht mehr viel gemeinsam so wie der Kunden das versteht.
Diesen Werbebeschiss gibts ja auch bei den Mobiltarifen der Anbieter.
Was soll ich mir ein iPhone 5 kaufen mit LTE und hab den Speed dann nur ein paar Minuten bis der Traffic verbraucht ist und haben dann eine total lahme Leistung ?
Gestern habe ich noch mit einem Kollegen gesprochen der mal seine Podcasts per Internet statt WLAN genutzt hat. der sagte das nach 3 Tagen seine 300 MB Traffic verbraucht waren und er dann nur noch Schneckentempo hatte.
So etwas kann nicht der Sinn einer Flatrate sein, von daher soll man sie auch nicht so nennen dürfen.

brainburner hat geschrieben:Die Verbraucherzentralen in Dortmund und Umgebung scheinen wohl auch schon Klagen vorzubereiten. Ich hoffe die Erreichen was.


Na da drücke ich euch die Daumen, ich finde das eine Riesensauerei was da bei euch abgezogen wird.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon brainburner » 14.09.2012, 12:58

Die Annington behauptet ja auch, daß es nicht möglich sei UM und Telekom zusammen anzubieten weil ja nur ein Anbieter ins Kabel kann.

Durch einen Telekom-Mitarbeiter habe ich allerdings erfahren, daß dies schwachsinn ist. Das Telekomkabel ist ja Glasfaser und das UM-Kabel nicht. Es wäre ohne Probleme möglich, UM und Telekom parallel anzubieten. Nur die Telekom verhindert das.
brainburner
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.06.2010, 12:44

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon Amadeus1967 » 14.09.2012, 13:55

Hallo Leute,
also Telekom hat zwar Glasfaser im Keller gelegt und gleichzeitig ein neues kabel für TV, aber Glasfaser ist zukunft für DA Kunden.
Die Kabel wurden alle duch mein Keller gelegt und die Glasfaser sind noch nicht weitergeführt worden. Das TV Kabel wurde weitergeführt zum UM Verteilerkasten.
Es wurden einige Geräte angeschlossen und dann ein Kabe im Verteilerkasten von UM geführt. Also alles vorbereitet für den 01.02.2013
Die zwei Glasfaserkabel liegen weiterhin in mein Keller.
Also wenn wir jetzt ein zweites TV Kabel haben im Keller könnte man doch ohne weiteres UM weiterlaufen lassen.
Es würde nur gehen wenn jede Wohnung ein TV Kabel aus dem Keller hat und nicht durchgeschliffen wurde.
DA würde das nie zulassen, weil neue Verträge gemacht wurden über die Hauptversorgung von TV.
Wir können noch solange darüber Reden aber es wird sich leider nichts mehr ändern daran.
Ich habe mit Kabel Kiosk mit DA mit UM und mit der Deutsche Multimedia Service geredet.
Ich muß wohl mit der Telekom ein vertrag machen damit ich das selbe bekomme was ich von UM habe.
Nachteil ist nur erstmal die 16000 Leitung über die Telefondose als 100000 von UM die ich jetzt habe.:wut:
Ich weiß bis Heute noch nicht was ich machen soll.
DigitalTV (2)
DigitalTV ALLSTARS + HD Option
3play PREMIUM 100 & HD Recorder
FritzBox 6360 / FritzFon MT-F /2 x Gigaset
Alle Telefone über DECT angemeldet

Bild
Amadeus1967
Kabelneuling
 
Beiträge: 44
Registriert: 27.02.2012, 08:18
Wohnort: Gelsenkirchen

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste