- Anzeige -

Deutsche Annington kündigt Unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon homer77 » 08.09.2012, 16:20

Petition unterzeichnet und über Facebook geteilt.

Heute kam ein Info-Brief der DA, wo drinsteht, dass man als Um Kunde wechseln muss und dadurch auch Kosten enstehen können.
Finde das echt zum K.... wenn ich alleine daran denke was das an zusatzkosten gibt. Alleine durch die Bereitstellungsgebühr.
homer77
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 19.08.2012, 19:10

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon brainburner » 09.09.2012, 11:24

UMKunde1 hat geschrieben:Aktuelle Petition gegen die freie Wahl des Anbieters:

https://www.openpetition.de/petition/on ... schluessen


Danke für den Hinweis. Habe direkt unterzeichnet.
brainburner
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.06.2010, 12:44

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon oxygen » 09.09.2012, 17:27

Eine freie Anbieterwahl im Kabelnetz gab es nie und wird es nie geben.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon Bully » 10.09.2012, 08:19

oxygen hat geschrieben:Eine freie Anbieterwahl im Kabelnetz ...wird es nie geben.


Da wäre ich mir nicht so sicher. Das Kabelnetz wurde seinerzeit überwiegend von der Deutschen Post aus Steuermitteln finanziert und ist insoweit größtenteils "Allgemeingut". Da könnte schon mal Einer auf die Idee kommen, prüfen zu lassen, ob es rechtmäßig ist, dass sich dort nur jeweils ein einziger Anbieter breitmacht - und dann auch noch einer, der seine Kunden über die Maßen gängelt und ihnen ÖR-Programme vorenthält.
Bully
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 09.05.2010, 08:54

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon conscience » 10.09.2012, 08:29

Bully hat geschrieben:
oxygen hat geschrieben:Eine freie Anbieterwahl im Kabelnetz ...wird es nie geben.


Da wäre ich mir nicht so sicher. Das Kabelnetz wurde seinerzeit überwiegend von der Deutschen Post aus Steuermitteln finanziert und ist insoweit größtenteils "Allgemeingut". Da könnte schon mal Einer auf die Idee kommen, prüfen zu lassen, ob es rechtmäßig ist, dass sich dort nur jeweils ein einziger Anbieter breitmacht - und dann auch noch einer, der seine Kunden über die Maßen gängelt und ihnen ÖR-Programme vorenthält.


:brüll:

Nun wie wäre es denn mit dem ehemaligen Telefon-Netz der Deutschen Bahn, das jetzt Vodafone gehört?
Zweifelsohne ist dieses Netz auch mit Steuermitteln finanziert worden...

Die Kabelnetze waren "Allgemeingut", als diese im Eigentum und im Besitz der Deutschen Telekom (bzw. deren Vorgänger der Bundespost) waren, vor ca. zehn Jahre mußte die DTAG die Kabelnetze verkaufen.

@Bully
Wie soll denn technisch ein weiteres Unternehmen Zugang zu den Kabelnetz bekommen. Mich würde brennend interessieren, wie das technisch umgesetzt werden könnte?
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon Loomen83 » 10.09.2012, 10:30

Die Angebote für Telefon und INternet sind online :-)

Da ist auch von Docsis-Produkt von Congstar mit 32 mbit dabei!

http://www.deutsche-multimedia.com/rahm ... 44515.html
Loomen83
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2012, 08:55

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon Dinniz » 10.09.2012, 10:58

Ohne Worte: "Superschnelles Internet mit bis zu 32 Mbit/s"

Ein paar Teile aus dem Kleingedruckten:

Das Produkt kann ab dem 01.02.2013 bereit gestellt werden. Die Bereitstellung ist für Unitymedia Kunden kostenlos. Ansonsten gilt: bei 24 Monaten


Es wird die maximal verfügbare Bandbreite zur Verfügung gestellt; diese kann je nach technischen Gegebenheiten auch niedriger als 32 Mbit/s im Downstream bzw. 2,5 Mbit/s im Upstream ausfallen.


Ab einem übertragenen Datenvolumen von 200 GB in einem Monat wird die Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs für den Rest des Monats auf max. 6.016 kbit/s für den Downstream und 576 kbit/s für den Upstream begrenzt.


Mieter der Deutschen Annington erhalten zusätzlich zum Aktionspreis einen Rabatt auf den monatlichen Grundpreis und VDSL 50 in Höhe von 15 % in den ersten 24 Monaten.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon HNIKAR » 10.09.2012, 12:37

conscience hat geschrieben:
Bully hat geschrieben:
oxygen hat geschrieben:Eine freie Anbieterwahl im Kabelnetz ...wird es nie geben.


Da wäre ich mir nicht so sicher. Das Kabelnetz wurde seinerzeit überwiegend von der Deutschen Post aus Steuermitteln finanziert und ist insoweit größtenteils "Allgemeingut". Da könnte schon mal Einer auf die Idee kommen, prüfen zu lassen, ob es rechtmäßig ist, dass sich dort nur jeweils ein einziger Anbieter breitmacht - und dann auch noch einer, der seine Kunden über die Maßen gängelt und ihnen ÖR-Programme vorenthält.


:brüll:

Nun wie wäre es denn mit dem ehemaligen Telefon-Netz der Deutschen Bahn, das jetzt Vodafone gehört?
Zweifelsohne ist dieses Netz auch mit Steuermitteln finanziert worden...

Die Kabelnetze waren "Allgemeingut", als diese im Eigentum und im Besitz der Deutschen Telekom (bzw. deren Vorgänger der Bundespost) waren, vor ca. zehn Jahre mußte die DTAG die Kabelnetze verkaufen.

@Bully
Wie soll denn technisch ein weiteres Unternehmen Zugang zu den Kabelnetz bekommen. Mich würde brennend interessieren, wie das technisch umgesetzt werden könnte?


Zum einen ist genau diese Frage bei der BNetzA schon längst in Prüfung und es ergingen von dieser Seite aus auch schon mehrfach Aufforderungen an die KNB, den Zugang zu ihren Netzen doch endlich "freiwillig" zu ermöglichen und zum anderen steht die technische Realisierbarkeit völlig außer Frage.
Es geht! Völlig Problemlos! Punktum. Die entsprechende Antwort findet sich hier im Forum.
Ich habe keinen Bock das hier nochmals ausgerechnet für jemanden wie dich vorzukauen.

Es ist auch klar, dass die BNetzA auf kurz oder lang nicht nur bei den deutlichen, aber immerhin vergleichweise harmlosen Aufforderungen bleiben wird. Lange wird man dem Treiben der beiden Monopolisten jedenfalls nicht mehr zusehen. Die BNetzA hat alle erdenklichen Instrumentarien in der Hand um für Drittanbeiter einen Zugang zum Koaxkabelnetz von KD und UMKBW zu erzwingen.

Und nun hör' endlich damit auf, deine unsinnigen Mythen und Märchen zu postulieren.
Langsam ist es mir unerträglich deine Beiträge zu lesen, geschweige denn auf so einen
gequirlten Müll überhaupt noch zu antworten.

Wenn man von Netztechnik und Regulierungsfragen überhaupt keinen Plan hat und/oder
nichtmal gewillt ist, sich überhaupt einen kleinen Überblick zu verschaffen, dann sollte man
zu diesen Themen lieber schweigen...

Bully ist jedenfalls weit näher an der Realität, als du mit deinen Falschaussagen/Lügen. :kafffee:

@ unter mir auf dem billigen Platz:
Selbst wenn's denn so wäre - es beeindruckte mich (als Atheist) nicht. :bumper:
Zuletzt geändert von HNIKAR am 10.09.2012, 16:16, insgesamt 1-mal geändert.
MfG,
HNIKAR

Fernsehen: DVB-C via Kabel BW am LG 47LE8500 (Slim-Panel LED-TV mit integriertem C-Receiver), kein PAY-TV (niemals!)
Telefon & Internet: Vodafone DSL plus Mobile Flat Paket (ISDN Komfort Classic) mit Telefon- u. DSL 16.000-Flat (31,95 €/Monat)
_____________________________________________________________________________________________________
2 wichtige Seiten im Netz für mündige Kunden : >> www.teltarif.de << & >> www.onlinekosten.de <<
Benutzeravatar
HNIKAR
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 21.05.2012, 17:10

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon Dinniz » 10.09.2012, 13:10

Zum Glück haben wir ja Gottes allwissenden Sohn unter uns :mussweg:
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon Homeboy » 10.09.2012, 15:29

Dinniz hat geschrieben:Ohne Worte: "Superschnelles Internet mit bis zu 32 Mbit/s"

Ein paar Teile aus dem Kleingedruckten:

Das Produkt kann ab dem 01.02.2013 bereit gestellt werden. Die Bereitstellung ist für Unitymedia Kunden kostenlos. Ansonsten gilt: bei 24 Monaten


Es wird die maximal verfügbare Bandbreite zur Verfügung gestellt; diese kann je nach technischen Gegebenheiten auch niedriger als 32 Mbit/s im Downstream bzw. 2,5 Mbit/s im Upstream ausfallen.


Ab einem übertragenen Datenvolumen von 200 GB in einem Monat wird die Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs für den Rest des Monats auf max. 6.016 kbit/s für den Downstream und 576 kbit/s für den Upstream begrenzt.


Mieter der Deutschen Annington erhalten zusätzlich zum Aktionspreis einen Rabatt auf den monatlichen Grundpreis und VDSL 50 in Höhe von 15 % in den ersten 24 Monaten.



Schön zusammengefasst und da hat mal gleich dreimal den schwarzen zwangs peter !

Das kann doch wohl nicht wahr sein!

gleich am Mittwoch zum Mieterverein und mich in die Liste eintragen lassen.

Es existiert bereits eine große Anzahl an Mietern die diese Umstellung nicht wünschen und da ist laut Mieterverein sehr wohl was machbar, wie man mir nun erklärt hat.

Aber ich lasse mich bestimmt nicht abziehen, vor allem nicht verarschen, denn erst wenn man mal VDSL mit 50 hat und nur 24 monate nd dann voll bezahlt und dann noch nichtmal volle 50 ankommen, ist das absolute Abzocke.

Die können doch nicht die volle Gebühr für eine verminderte Leistung verlangen.
Dann müsste man auch nur anteilig bezahlen, da gibt ja bereits urteile.
Gelten tut ja immernoch das DGB und nicht die AGB´s der Telekom.

Stellt euch mal vor sowas gäbe es an der Tankstelle mit Diesel/Benzin.
50 Liter tanken, kann aber auch nur 32 Liter rauskommen (nicht Eichung), bezahlen müssen sie trotzdem die 50 Liter. loooool :D

Desweiteren die Drosselung ab 200GB, die gabs bei Unitymedia auch nicht.

Also, das alles im kleingedruckten ist mir zuviel negatives, bin jetzt auch klar dagegen!!!

Zumal es bei mir noch nichtmal die VDSL 50 und noch ncihtmal das Entertain Paket geben soll.
Mit dem jetzigen Unitymedia Paket hab ich volle 50.000 und HD Box Receiver mit vielen HD Kanälen.


Das ist doch eine absolute Sauerei und Rückrüstung. Spinnen die ?
Es wird Zeit für.....Sky HD im Unitymedia Kabelnetz !!!!
3play PLUS 50
Unitymedia HD Box Recorder: Echo Star HDC-601 DER
(Vorder und Rückseite) http://www.bilder-hosting.info/viewer.php?id=bfi1273740506g.png
Homeboy
Kabelexperte
 
Beiträge: 127
Registriert: 11.09.2009, 15:28
Wohnort: Dortmund

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 22 Gäste