- Anzeige -

Deutsche Annington kündigt Unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon brainburner » 07.09.2013, 14:30

Danke GeFFi,

das Urteil aus Gelsenkirchen kannte ich schon und habe der Annington auch auf diesem Urteil berufend einen Brief geschrieben, daß ich UM behalten möchte. Natürlich habe ich keine Antwort bekommen.
brainburner
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.06.2010, 12:44

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon brause » 07.09.2013, 14:47

...

klar... sind ja auch in Berufung gegangen.
Bei "schwebenden" Verfahren werden die sich sowieso nicht melden, vielleicht telefonisch, wenn überhaupt.

Hab eben mit dem Hauptkläger gesprochen, möchte hier aber nichts vorweg nehmen, alles noch ungelegte Eier.
Es heißt abwarten und Tee trinken wenn man sich auf dieses Urteil beruft bzw. muss man eh die Berufung abwarten.

Um weiteres zu erreichen muss jeder einzelne darauf klagen das er/sie nun eine Verschlechterung aufgezwungen bekommt.
Verschlechterung von Internet sowie Telefon und Kabel TV,
sei es die Geschwindigkeit oder die Programmvielfalt.
Es existiert hier z.B. keine echte Alternative zu 150Mbit Internet, und schon gar nicht zu diesem Preis.
Selbst wenn es irgendwann mal Glasfaser geben wird, würde es mit 150Mbit teurer werden.

Jeder hat einen etwas anderen Mietvertrag und somit greifen hier und da etwas andere Klauseln.
Benennen kann man das Urteil, sich darauf berufen nicht unbedingt.
brause
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 24.08.2013, 00:55

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon GeFFi » 07.09.2013, 20:19

Ich habe leider keine Rechtschutzversicherung. Kann ich mich da auch an die Verbraucherzentrale wenden ?
Benutzeravatar
GeFFi
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 29.07.2013, 12:56
Wohnort: Ruhrpott

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon Madee » 07.09.2013, 22:19

brainburner hat geschrieben:@brause,

wo hast du das mit dem Langericht Essen her? Hast du dort selber geklagt?

@ Pinker Affe,

ich habe bisher gottseidank keine Problem mit dem Internet von Congstar bei mir kommt bisher die volle Bandbreite an und das rund um die Uhr. Ich hätte aber auch gerne eine höhere Geschwindigkeit und wenn es erstmal 50.000 wären. Ich hoffe das Congstar dies in Zukunft anbietet.

Am besten wäre aber wirklich ein Gericht würde der Annington ein auf den Deckel geben und die müssten dann alles wieder umstellen.

Der größte Witz ist, auf Facebook hat jemand geschrieben, daß die Annington in Rheinland Pfalz und Baden-Württemberg einen Vertrag mit Unitymedia geschlossen hat, er bekommt ab dem 01.01.2014 also Unitymedia. Ich weiß jetzt nicht ob ich lachen oder heulen soll.


Die NE3 ist KDG die NE4 ist Unity, gibt's in Hessen auch umgekehrt
Koordinator für die Ingresskiller
Madee
Übergabepunkt
 
Beiträge: 362
Registriert: 11.03.2010, 21:20

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon brause » 07.09.2013, 23:43

Moin ....

eben erst gesehen ---->

http://www.deutsche-multimedia.com/de/a ... 92818.html

Was jetzt ?

Aber ich glaube das es "Regionabhängig" ist welchen Spruch man bei denen liest.

Einstiegsseite ist ja hier ---->

http://www.deutsche-multimedia.com
brause
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 24.08.2013, 00:55

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon GeFFi » 08.09.2013, 00:53

Annington Media Seite hat geschrieben:<<ggf. Einfügen UM Senderliste.pdf >>


Beste :D

Wie die sich da selbst anpreisen und in den Himmel loben ist ja mehr als grenzwertig

Sie erhalten den Kabelanschluss deutlich günstiger als bisher.
Aber auch nur solange man kein Pay TV haben möchte. Der Kabelkiosk ist der Allerletzte Mist ... da fehlen mir zu viele Sender (z.B. RTL Living, TNT Serie, ESPN ..)
Benutzeravatar
GeFFi
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 29.07.2013, 12:56
Wohnort: Ruhrpott

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon gerstrong » 08.09.2013, 15:46

brainburner hat geschrieben:Bei mir ist die Umstellung heute erfolgt und hat auch reibungslos geklappt. Sowohl bei TV und Internet/Telefon (Congstar Kabel).

Das TV-Angebot finde ich auf alle Fälle besser als bei UM. Sky ist komplett eingespeist, es sind eine Menge mehr Sender als auf der Webseite bei denen angegeben dabei. Viele freie ausländische Sender sind hinzugekommen Die ÖRs sind nun komplett in HD und eine Menge regionale dritte sind hinzugekommen so z. B. WDR Siegen, WDR Münster etc. Radio Bremen ist nun auch dabei.

Der neue Sender Pro Sieben Max, sowie Servus TV HD und RTL-Nitro sind auch dabei, obwohl nicht angegeben. Ich bin zufrieden mit dem Angebot, zumal ich keinen Sender vermisse und nun günstiger fahre als bei UM.

Die Bild Qualität kommt mir auch besser vor als bei UM sowohl bei den privaten SD-Sendern als auch bei den HD-ÖR.

Internet ist zwar jetzt 32 Mbit statt 50 Mbit aber das fällt kaum auf und ich denke dort wird Congstar demnächst auch noch schnellere Angebote liefern wenn sich alles eingespielt hat.


Das klingt gut, und ich höre es gerne, dass einige Wettbewerb ausüben, dennoch muss dieser gegeben sein. Die Leute sollten nach wie vor die Wahl haben zw. UM, Congstar und anderen. Ändert also nichts an dieser Diskussion. Es geht hier um die Freiheit der Wahl und die darf uns nicht genommen wurden. DA machts es aber verstoßt gegen die Gesetzesbücher gegen Wettbewerbseinschränkungen (GWB)
gerstrong
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2013, 16:54

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon gerstrong » 08.09.2013, 15:49

brause hat geschrieben:Moin..

kurz nach 08:00 Uhr alles tot ...
Dann blinkt die Fritzbox und sysct mit "Gott weiß was" bei 100 k ...
Ich habe Unity nicht gekündigt und habe auch kein Congstar.
Also Internet und Tel. jetzt tot.

Außerdem sind alle analogen Radioprogramme anders.
Es fehlen jetzt genau die, die ich bevorzugt gehört hatte, u.a. auch Regional wie REL.
Was soll ich im Ruhrpott mit SWR etc. ?

TV Sendersuchlauf habe ich noch nicht gemacht, hab' keine Zeit, ich suche noch den Knüppel um um mich zu schlagen !

Drecksbande !

Damit ist eine erhebliche Verschlechterung des Mietverhältnisses eingetreten,
DAS wird Konsequenzen haben !

Gruß
brause



Hey Brause,

ich würde eine Mietminderung ankündigen und durchziehen. Wir sind auch noch dabei uns zu wehren...
gerstrong
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2013, 16:54

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon gerstrong » 08.09.2013, 16:16

Hallo,

ich weiß nicht, ob die Diskussion hier wirklich viel bringt. Ich möchte auf jeden Fall auch mit einem Anwalt gegen die vorgehen. Ich kenne nur leider keinen, bei dem ich weiß, der ist kompetent in Mietrecht. Ich werde meine Unterlagen einem geben, der sich mit Arbeitsrecht auskennt. Er hat mir in anderen Sachen schon geholfen. Dennoch würde ich es lieber jemanden geben, der auf dem Gebiet Profi ist und nicht, wie viele Anwälte, abzocken möchte. davon kenne ich genügend.

Zu der Diskussion. Ein Punkt sollte klar sein. Ob UM, Congstar oder Telekom, etc. besser sind, ist hier vollkommen egal und überflüssig. Die DA darf nicht einfach den Mietern die Wahl nehmen, das ist gegen den deutschen Wettbewerb und schädigt die Wirtschaft. Also wer nicht zufriefen damit ist, bitte macht etwas dagegen. Ich bewege mich echt um die klein zu kriegen, aber alleine schaffe ich das nicht. Es müssen mehr Briefe an die DA geschrieben werden und wir müssen mehr klagen.

Schließt eine Rechtschutz-Versicherung ab, kündigt der DA ein Verbot der Umstellung und als Konsequenz, dass Ihr die Miete kürzt, wenn es mit dem Urteil solange dauert. Gegen Unrechtes ist Wiederstand zu leisten. Als Bürger ist das sogar Eure Pflicht, es steht in der Verfassung, also... wehrt Euch.

Ich habe übrigens per Telefon eine Antwort bekommen, aber die Tante laberte nur über Dinge, die mich nicht interessierten und meinte, dass mein Vertrag die Umstellung zulässt, damit hat Sie aber auch nicht Recht. Sie hatte es sogar zittiert, aber die Stelle ist so schwammig und der Titel zum Zitat lautete "Gemeinschaftsantenne", was auch nicht passt. Sorry, aber da sämtliche Gesetze hier verletzt werden, müssen ein paar Klagen eingereicht werden. Warum ein paar, und nicht eine? Wegen folgenden Aspekten:

1.- Unsere Mietverträge unterscheiden sich geringfügig, aber das reicht schon.
2.- Mehrere Klagen könnte die Presse auch aufmerksamer machen, und je schlechter der Ruf der DA, desto einsichtiger werden sie oder sie gehen unter...
3.- Kein Verstoß darf toleriert werden. Fangen wir damit an, wird unser Staat noch korrupter. Die DA braucht eine harte Lektion...
4.- Auch wenn wir Recht haben, heißt das nicht, dass wir es bekommen. Mehrere Klagen würden aber eher in die Richtung dieses unserer Seite leiten, denn das gesetzliche Recht ist auf unserer Seite.

Ich bereite heute noch einen Brief für den Anwalt vor und dann werden wir mal sehen, was wir tun können.

Nochmal, das Gesetz ist auf unserer Seite, nicht auf der der DA. Lasst Euch also dies nicht gefallen!
gerstrong
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2013, 16:54

Re: Deutsche Annington kündigt Unitymedia

Beitragvon gerstrong » 08.09.2013, 16:22

brause hat geschrieben:Moin ....

eben erst gesehen ---->

http://www.deutsche-multimedia.com/de/a ... 92818.html

Was jetzt ?

Aber ich glaube das es "Regionabhängig" ist welchen Spruch man bei denen liest.

Einstiegsseite ist ja hier ---->

http://www.deutsche-multimedia.com


Code: Alles auswählen
Das Wichtigste vorweg: Kabelfernsehen wird für Sie günstiger! Als Ihr neuer Kabelnetzanbieter können wir von der Deutschen Multimedia Service GmbH Sie zu günstigeren Konditionen versorgen. Wie gewohnt erhalten Sie das TV-Signal von Unitymedia. Deshalb ändert sich für Sie auch nichts hinsichtlich der Sendervielfalt.


Wo steht hier was von Region. Ich habe mal einen Screenshot davon gemacht. Je mehr Beweise gegen Ihre Inkompetenz, desto besser...
gerstrong
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2013, 16:54

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 44 Gäste