- Anzeige -

Techn. Frage: Weiche zur Aufsplittung des Signals ?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Techn. Frage: Weiche zur Aufsplittung des Signals ?

Beitragvon jensl » 21.07.2012, 11:06

Hallo zusammen,

ich habe eine technische Frage bzgl. der Erweiterung unseres hausinternen Netzes. Wir haben in unserem neuen Haus drei Koaxial-Kabel und diverse Netzwerkkabel (CAT7) legen lasen. Alle Kabel enden im Keller. Als der Unitymedia-Techniker vor ein paar Monaten da war, hat er im Keller den BK-Verstärker montiert und von diesem aus ein Koax-Kabel belegt, das zum EG führt. Im EG sind über eine 4-fach SAT-Dose der SAT-Receiver und das Kabelmodem angeschlossen. Da die Netzwerkinfrastruktur (Switch, Patchpanel usw.) im Keller steht, muss eines der CAT7-Kabel verwendet werden um das Ethernet-Signal vom Kabelmodem wieder zurück in den Keller zu führen. Ziemlich umständlich aber funktioniert.

Ich möchte nun das Kabelmodem in den Keller verlegen, wo es meiner Ansicht nach hingehört. Der SAT-Receiver soll natürlich im EG bleiben. Außerdem möchte ich die beiden anderen Koax-Kabel belegen, damit ich daran weitere SAT-Receiver im OG anschließen kann.
Das heißt, ich brauche erstmals eine Art Weiche um das Signal vom BK-Verstärker auf vier Signale aufzusplitten (3x für die Koax-Kabel, 1x für das Kabelmodem im Keller).

Kann ich als Weiche ein Produkt wie den Hama-Breitband-Kabel-Verteiler (http://www.amazon.de/Hama-00044125-Breitband-Kabel-Verteiler-4fach/dp/B00006JDHW/ref=sr_1_2?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1342859755&sr=1-2) verwenden ?
Gäbe es sonst noch etwas zu beachten ?
jensl
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.07.2012, 10:56

Re: Techn. Frage: Weiche zur Aufsplittung des Signals ?

Beitragvon Cablemen » 21.07.2012, 12:09

Grundsätzlich ist dies möglich aber es würde eventuell helfen wenn du mal Fotos von der BK Anlage (bzw. falls vorhanden auch von der SAT-Anlage) machst einschließlich Verteilung und was noch so daran hängt. Vor allem aussagekräftige Fotos (keine Totalnahaufnahmen) So wie das erstmal klingt hat der Techniker eine BK Anlage nach der UM Richtlinie 410 aufgebaut. Sollte dies der Fall sein wird es eh etwas umständlicher. Es klingt nämlich danach dass das Sat Signal und das BK Signal über ein Kabel läuft.

Grundsätzlich kann ich aber schon sagen ohne Messgerät ist da nix zu machen da sollte dann schon ein Fachmann ran.
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Re: Techn. Frage: Weiche zur Aufsplittung des Signals ?

Beitragvon jensl » 22.07.2012, 07:52

Hallo cableman !

Danke für deine Antwort! Ich hatte gehofft, dass ich die Verkabelung hier selbst machen könnte. Mit dem Netzwerk (Patchpanel, Datendosen) hatte das ganz gut geklappt. Aber wenn hier ein Messgerät nötig ist, überlasse ich das Ganze doch besser einem Fachmann. Sollte das besser einer sein, der von Unitymedia empfohlen ist, oder kann ich mir im Prinzip jemand beliebigen aus der Gegend suchen ? Ich nehme an, "Antennentechnik" wäre das Stichwort, nach dem ich suchen müsste ?
jensl
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.07.2012, 10:56

Re: Techn. Frage: Weiche zur Aufsplittung des Signals ?

Beitragvon Cablemen » 23.07.2012, 19:16

Also im Prinzip kannst du jeden Radio und Fernsehtechniker die Leitung verlegen lassen aber sollte er keine Kenntnisse haben was Internet und Telefonie von UM betrifft sollte dies dann doch eher ein Techniker von UM (also Techniker von einen Sub.) ausführen. Da der Techniker entsprechende Sachkenntnis besitzt um das Modem und den Vertärker so einmessen das auch alles Störungsfrei läuft. Dies wird natürlich kostenpflichtig werden. Du kannst natürlich schon Vorarbeit leisten und die Leitung gegebenfalls vorverlegen. Das Anschließen und einmessen übernimmt dann der Techniker (was natürlich dann auch günstiger wird). :zwinker:
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste