- Anzeige -

Allein gelassen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Allein gelassen

Beitragvon Pommes_11 » 19.06.2012, 04:05

Hallo,

irgendwie fühle ich mich völlig allein gelassen. Habe folgendes Problem....
Bin hier, in Dinslaken neu eingezogen im März 2012 und habe einen analogen Kabelanschluss. Nun habe ich versucht einen Multimediaanschluss zu bekommen, weil ich in meiner vorherigen Wohnung auch einen hatte. Also bin ich in nen Shop um mich mal schlau zu machen. Dort hat man mir gesagt, dass die Kabel marode wären und das so nicht möglich wäre, ich müsste meinen Vermieter ansprechen, dass er sich mit UM in Verbindung setzten soll, wegen erneuern, bzw. Ausbau der Anlage. Okay, das habe ich gemacht und mein Vermieter hat auch nach einer, wie er sagte Telefon-Odyssé, endlich den richtigen Ansprechpartner gefunden. Der hat ihm nun ein Angebot unterbreitet, aber so wie es ausschaut wird er sich da nicht drauf einlassen. Irgendwie gehts darum, dass er für alle Wohnungen einen Vertrag abschließen soll, so dass die Gebühren über die Nebenkosten abgerechnet werden sollen, was eine Erhöhung um etwa 10-12 Euro wäre. Da aber nicht alle Mieter den vorhandenen Kabelanschluss nutzen, rechnet er wohl mit Gegenwehr der Mieter, was ja verständlich ist. Es handelt sich um etwa 50 Wohneinheiten, wobei nicht alle zu meinem Vermieter gehören.
Ich habe auch schon mit dem Ansprechpartner telefoniert um evtl. die Möglichkeit zu sondieren, dass es nur für mich machbar ist. Dabei sind dann noch diverse andere Probleme aufgetaucht.
Zum einen sind es 3 Häuser, die jeweils im Abstand von etwa 15-20 Metern auseinander stehen. Der Übergabepunkt befindet sich im 1. Haus, ich wohne im 3. Haus. Das nächste Problem, das 1. Haus gehört nicht meinem Vermieter. Dann sollte schon seit über 6 Wochen die Anlage hier vor Ort durch einen Techniker überprüft werden, was allerdings noch nicht geschehen ist, soweit ich weiß. Dies wurde mit der Aussage begründet, durch die Abschaltung des analogen Satellitenempfangs sind die Techniker überlastet und kommen mit den Aufträgen nicht nach.
Inzwischen hatte ich einen Techniker hier, der sollte aber nur mich wieder anschließen, da meine Wohnung abgeklemmt war. Den habe ich mir direkt gekrallt und ihn mal durchmessen lassen, auch am Übergabepunkt. Seine Aussage war, die Erdverkabelung sei nicht in Ordnung und da könne er jetzt so nichts machen. Da habe ich schon Morgenluft gewittert, weil die Hausverteilung ansich schon in Ordnung war und hab direkt mal mit dem Menschen telefoniert, der das mit meinem Vermieter macht. Gab aber direkt wieder die nächste Ernüchterung, weil nicht klar ist, wem das Erdkabel gehört. Da das hier offensichtlich früher durch einen NE-4 Betreiber gemacht wurde und nun nicht klar sei, ob die Verteilung hinterm HÜP auf meinen Vermieter übergangen ist. Das ist nun auch schon wieder 3 Wochen her.
Also, irgendwie fühle ich mich total veräppelt!! Kann doch nicht sein, dass es so kompliziert ist!? Und noch weniger finde ich es in Ordnung, dass es so lange dauert heraus zu finden wem das Erdkabel gehört!!
Inzwischen hab ich Telefon und Internet über Telefonleitung, aber da gibt es nur eine 6.000 Leitung, weil auch die Telefonkabel nicht mehr hergeben. Digitales Kabel kann ich auch nicht bekommen, wegen dem Erdkabel.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es hier nur darum geht, dass mein Vermieter den Vertrag mit UM macht, damit die die Kohle einsacken können und ich nun damit leben muss, dass sich keiner bewegt. Mein Vermieter hofft darauf, dass UM die Kabel erneuert und er so keinen Vertrag machen muss und sich evtl. mit Mietern streitet und der Typ hofft darauf hier nen Vertrag zum Abschluss zu bringen, damit seine Quote/Provision oder was auch immer stimmt. Ich als Endnutzer sehe das eher so.....UM muss das Erdkabel erneuern und fertig. Das kann doch nicht sein, dass sie hier Kohle für nen Anschluss kassieren und dann für das Kabel nicht zuständig sind worüber sie die Kohle bekommen. Und außerdem......was kann das schon groß kosten vielleicht 50m Kabel zu erneuern und den einen oder anderen Verstärker zu wechseln? Wenn sich dann hier herumspricht, bei meinen Nachbarn, dass es eine wirklich schnelle Internetleitung übers Kabelnetz gibt, bekommt UM bestimmt gleich mal 10-20 Neuanmeldungen rein. OK, dafür kassiert dann keiner eine Provision!! Tja, Geld regiert halt die Welt!

Aber da ich eigentlich ein positiver Mensch bin, vielleicht hat hier jemand noch eine Idee, wie ich die Sache beschleunigen oder gar lösen kann? Mein Vermieter hat schon durchblicken lassen, dass er eher bereit wäre hier eine Gemeinschafts-Satanlage zu bezahlen, was ich auch irgendwie verstehen kann, schließlich will UM einen 10 Jahresvertrag abschließen, was Kosten von etwa 6000 Euro pro Jahr wären. Da kosten eine Satanlage bestimmt wesentlich weniger, selbst mit Wartung und Installation, was allerdings nicht in meinem Interesse liegt, da ich zwar gerne mein Fernsehprogramm digital empfangen würde, aber auch eine schnelle Internetleitung haben möchte. Und jeder der mal versucht hat, dass die Telekomleitung modernisiert wird, wird gemerkt haben, dass es da noch viel schlimmer zugeht, weil es auch viel mehr Aufwand wäre.


Gruß
Pommes

PS: Vielleicht nutzt es ja etwas, dem Menschen von UM, der das mit meinem Vermieter macht mal telefonisch so richtig auf den Nerv zu gehen und 2 mal die Woche da anzurufen??
Pommes_11
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.04.2012, 23:43

Re: Allein gelassen

Beitragvon webman » 19.06.2012, 08:45

Pommes_11 hat geschrieben:H
Aber da ich eigentlich ein positiver Mensch bin, vielleicht hat hier jemand noch eine Idee, wie ich die Sache beschleunigen oder gar lösen kann? Mein Vermieter hat schon durchblicken lassen, dass er eher bereit wäre hier eine Gemeinschafts-Satanlage zu bezahlen, was ich auch irgendwie verstehen kann, schließlich will UM einen 10 Jahresvertrag abschließen, was Kosten von etwa 6000 Euro pro Jahr wären. Da kosten eine Satanlage bestimmt wesentlich weniger, selbst mit Wartung und Installation, was allerdings nicht in meinem Interesse liegt, da ich zwar gerne mein Fernsehprogramm digital empfangen würde, aber auch eine schnelle Internetleitung haben möchte. Und jeder der mal versucht hat, dass die Telekomleitung modernisiert wird, wird gemerkt haben, dass es da noch viel schlimmer zugeht, weil es auch viel mehr Aufwand wäre.


Gruß
Pommes

PS: Vielleicht nutzt es ja etwas, dem Menschen von UM, der das mit meinem Vermieter macht mal telefonisch so richtig auf den Nerv zu gehen und 2 mal die Woche da anzurufen??


Dein Problem ist wohl, dass zu wenige Mit-Bewohner Deinem Vermieter auf den Geist gehen, dass sie eine schnellere Internetverbindung wollen. Du solltest dann die Initiative ergreifen -evtl. per Unterschriftaktion- die dem Vermieter glaubhaft klar macht, dass der Kabelanschluss unbedingt notwendig ist und die Bewohner dafür auch bereit sind, mehr zu zahlen.

Gelingt dass nicht, wäre die Anschaffung einer SAT-Anlage tatsächlich besser. Ansonsten meine Empfehlung: Umziehen!
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste