- Anzeige -

Fusionsfolgen für "Unitymedia Kabel BW"

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Fusionsfolgen für "Unitymedia Kabel BW"

Beitragvon HAL9000i » 09.06.2012, 23:54

Loktarogar hat geschrieben:Ist das das Ende der selbstständigen "Medienberater" die einem furchtbar auf die Eier gehen ?


Im Gegenteil, das werden noch viel mehr ala "Ranger"-Scheinselbständigen.
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Fusionsfolgen für "Unitymedia Kabel BW"

Beitragvon haggie » 10.06.2012, 07:51

Hmm, komische Sache:
Zitat:
Die Liberty Global-Unternehmen Unitymedia und Kabel BW haben 2011 ihren Umsatz um zehn Prozent auf insgesamt mehr als 1,6 Milliarden Euro gesteigert. Dies teilten die Unternehmen am 23. Februar mit.
12,4 Millionen erreichbaren Haushalte in den Verbreitungsgebieten Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg.

Ja, was denn nun?? Erst Umsatz gesteigert und dann Mitarbeiter entlassen?? Warum?? Kohle ist ja wohl mehr als genug da.

Und wenn nicht, bin ich gerne bereit etwas mehr zu bezahlen.
Bei 12 Millionen Kunden,wovon jeder einzelne mit Sicherheit einen Euro mehr im Monat verkraften kann, sollte das ja wohl für die betroffenden Stellen mehr als ausreichend sein um die Gehälter zu bezahlen.
Die Mitarbeiter wären froh den Job zu behalten.
haggie
Kabelexperte
 
Beiträge: 121
Registriert: 24.05.2009, 09:03

Re: Fusionsfolgen für "Unitymedia Kabel BW"

Beitragvon HAL9000i » 10.06.2012, 11:23

Selbst wenn jeder von und "Freiwillig" 10 Euro mehr zahlen würde, wird das im betriebswirtschaftlichen Interesse mit den Entlassungen durchgezogen. Es entscheidet hier keine soziale Kompetenz, sondern nur das Motto "Taschenvollhauen" ohne Rücksicht auf Verluste. Solange man Arbeitgeber nicht mehr in die Pflicht nimmt, wird das Spiel weiter so praktiziert. Wen dieser Entscheidungsträger interessiert den die Beschäftigten. Die sind nur Ballast für die Führenden. Es wird nicht darüber nachgedacht was danach kommt, das regelt schon unser soziales System alles.
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Fusionsfolgen für "Unitymedia Kabel BW"

Beitragvon haggie » 10.06.2012, 11:38

Natürlich interessiert das keinen von denen da oben.
Nur das ich genau in dem Gebiet wohne und arbeite und dementsprechend auch Bekannte etc. unter denen habe, die, wenn Gehalt und Geld zur Verfügung steht, im Endeffekt auch zu meinen Kunden gehören.
Ich liebe diese Dominoeffekte. :motz:
haggie
Kabelexperte
 
Beiträge: 121
Registriert: 24.05.2009, 09:03

Re: Fusionsfolgen für "Unitymedia Kabel BW"

Beitragvon HAL9000i » 10.06.2012, 12:00

Nunja, Firmen wie Schlecker, Nokia, Opel, Karstadt-Quelle haben es vorgemacht. Klar hängt da immer ein riesen "Rattenschwanz" mit dran. Auch unsere "bürgerliche" Kaufkraft geht dadurch langsam verloren. Es verdienen halt immer weniger Menschen Geld. Man könnte auch in Sachen Weltbevölkerung nachdenken, wo man in Richtung Überbevölkerung nachdenken kann. Immer mehr wird in diese Richtung laufen. Da bringen auch keine Beschäftigung- und Verlagerungsprogramme der Regierungen etwas.

Noch sind wir in der Position das alles noch nicht zu sehr zu spüren, aber der Anfang ist schon da. Hinzu kommt die Zuwanderung und natürlich auch die Verteilung der Arbeit an "Billiglöhner" die sich die Unternehmen zu nutze machen und so handeln um Gewinne zu maximieren. So funktioniert das System in einer "Marktwirtschaft" nun mal. Leider erkennen aber auch die Arbeitnehmer nicht dass es um Ihre Zukunft geht, sondern stellen sich unter den "Angstschirm" und machen das Spiel mit, anstatt zu sagen "Nein mit mir nicht".

Es denkt doch keiner von uns Verbrauchern daran, sich dem Konsum zu verweigern um damit seine "Macht" zu nutzen. Ich nehme mich hiervon nicht aus. Wenn dann nur ganz bedingt. Obwohl der Verbraucher eine "Macht" hat, die so manches Wirtschaftsgebaren zum erzittern bringen könnte. Lieber lassen wir uns "Abwatschen" und verkriechen uns ganz getreu dem Motto "Ja da kann man nichts..." oder "Ich alleine kann da eh..."
Dies soll nun nicht missverstanden werden, denn wie gesagt, ich lasse mich ja auch darauf ein. Vielleicht würde es Zeit werden als Endverbraucher oder Kunde umzudenken. Denn wie viel ging schon beim Verlust von Arbeitsplätzen verloren. Besonders drastisch war der Verlauf der Geschichte in Baden-Württemberg meiner Heimat damals als die Alliierten dann abzogen. Im Prinzip waren alle irgend wie froh. Aber die Händler bemerkten sehr schnell dass die Kaufkraft der Bevölkerung nicht ausreicht um den Wegfall zu kompensieren.
Ach dieses Thema ist so unerschöpflich...
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Fusionsfolgen für "Unitymedia Kabel BW"

Beitragvon Matrix110 » 10.06.2012, 16:15

Und wenn nicht, bin ich gerne bereit etwas mehr zu bezahlen.
Bei 12 Millionen Kunden,wovon jeder einzelne mit Sicherheit einen Euro mehr im Monat verkraften kann, sollte das ja wohl für die betroffenden Stellen mehr als ausreichend sein um die Gehälter zu bezahlen.
Die Mitarbeiter wären froh den Job zu behalten.


Natürlich waren sie froh, allerdings macht das betriebswirtschaftlich keinerlei sinn, da diese Leute keinerlei Arbeit mehr haben.
Aufgeblähte Verwaltungen haben Firmen schon zu genüge wo die Leute keine 3h am Tag sinnvolle Dinge erledigen...und dafür will ich auch nicht bezahlen
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Fusionsfolgen für "Unitymedia Kabel BW"

Beitragvon haggie » 10.06.2012, 16:54

Genau wegen solchen Meinungen kommt es doch erst soweit. Aber im Endeffekt sich dann über schlechten Service beschweren. Aus Betriebswirtschaftlicher Sicht nur sinnvoll wenn es UM schlecht gehen würde, aber nicht wenn Umsatz und Gewinn gesteigert wurde ohne vorher Mitarbeiter zu entlassen, also warum jetzt Stellen streichen? Das passt nicht zusammen.
haggie
Kabelexperte
 
Beiträge: 121
Registriert: 24.05.2009, 09:03

Re: Fusionsfolgen für "Unitymedia Kabel BW"

Beitragvon Matrix110 » 10.06.2012, 18:11

Weil diese Mitarbeiter unnötig sind und nur mitgeschleift werden, es gibt keinerlei Grund solche Mitarbeiter zu behalten die keine merkliche Arbeitsleistung erbringen und die man nicht anderweitig einsetzen kann, nur weil man Gewinn macht.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Fusionsfolgen für "Unitymedia Kabel BW"

Beitragvon HAL9000i » 10.06.2012, 18:42

^^Ist es nicht erfrischend in diesem Land zu leben mit diesen tollen Mitmenschen die sich so gut auskennen was dieses Land braucht. Ja so hat man bestens alles im Griff.^^
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Fusionsfolgen für "Unitymedia Kabel BW"

Beitragvon HNIKAR » 10.06.2012, 22:53

HAL9000i hat geschrieben:^^Ist es nicht erfrischend in diesem Land zu leben mit diesen tollen Mitmenschen die sich so gut auskennen was dieses Land braucht. Ja so hat man bestens alles im Griff.^^


In Tagen wie diesen...

...genießt der Sozialdarwinismus Hochkonjunktur!

:mussweg:Bild
MfG,
HNIKAR

Fernsehen: DVB-C via Kabel BW am LG 47LE8500 (Slim-Panel LED-TV mit integriertem C-Receiver), kein PAY-TV (niemals!)
Telefon & Internet: Vodafone DSL plus Mobile Flat Paket (ISDN Komfort Classic) mit Telefon- u. DSL 16.000-Flat (31,95 €/Monat)
_____________________________________________________________________________________________________
2 wichtige Seiten im Netz für mündige Kunden : >> www.teltarif.de << & >> www.onlinekosten.de <<
Benutzeravatar
HNIKAR
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 21.05.2012, 17:10

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 17 Gäste