- Anzeige -

Filesharing Limit wie bei KD auch bei Unitymedia geplant?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Filesharing Limit wie bei KD auch bei Unitymedia geplant?

Beitragvon octopussy » 29.05.2012, 10:22

Habe hier noch nichts dazu gefunden, sry falls es das Topic hier schon gibt:

Um allen Kunden jederzeit die schnellstmögliche Übertragungsgeschwindigkeit im Breitbandkabelnetz zu bieten, nutzt Kabel Deutschland folgende Qualitätssicherungsmaßnahmen:

An den Knotenpunkten des Breitbandkabelnetzes werden automatisch Gesamtverkehrsvolumenmessungen durchgeführt. Grundsätzlich wird jede Art von Verkehr gleichmäßig durchgeleitet. Nur wenn die Gefahr einer Überlastung des Netzes besteht, wird in den betroffenen Netzsegmenten der Verkehr zur Sicherung der Servicequalität folgendermaßen priorisiert:
Zeitkritische Anwendungen (z.B. Video-Streaming, Internet- /Videotelefonie, Online-Gaming) erhalten Vorrang vor allen anderen Verkehren
darüber hinaus haben alle andere Anwendungen, Dienste und Protokolle (z..B. Internet surfen, Social Network) immer Vorrang vor File- Sharing-Anwendungen (z.B. Peer-to-Peer, One-Click-Hoster und Net-News). Dadurch kann sich in den betroffenen Netzsegmenten die Übertragungsgeschwindigkeit zunächst für diese letztgenannten Anwendungen reduzieren.
Lädt ein Kunde an einem Kalendertag ein Gesamtdatenvolumen von mehr als 10 GB herunter, kann Kabel Deutschland die ihm zur Verfügung stehende Übertragungsgeschwindigkeit ausschließlich für File-Sharing-Anwendungen bis zum Ablauf desselben Tages auf 100 kbit/s für den Downstream begrenzen. Alle anderen Anwendungen (Internet surfen, Social Networks, E-Mails, Video-Streaming, Video on Demand, Chat etc.) sind davon zu keiner Zeit betroffen und bleiben unverändert nutzbar.
Kabel Deutschland behält sich vor, die Maßnahmen nach a.) und b.) anzupassen, wenn und soweit dies aus technischen Gründen oder auf Grund neuer Dienste und/oder derzeit noch nicht absehbarem Nutzungsverhalten erforderlich ist, um das durch die beschriebenen Qualitätssicherungsmaßnahmen verfolgte Ziel weiterhin erreichen zu können.


http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f=48&t=22510&start=30

Ist sowas bei Unitymedia auch geplant?
Zuletzt geändert von octopussy am 29.05.2012, 12:48, insgesamt 1-mal geändert.
LG
octopussy
octopussy
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.05.2012, 09:12

Re: Filesharing Limit wie bei KD auch bei Unitymedia geplant

Beitragvon webman » 29.05.2012, 10:39

Das ist doch bestimmt ein Witz.
Max 10GB pro Tag? Dann braucht man auch keine Download-Bandbreiten > 10 Mbit/s.

Bei UM wird nix gedrosselt - zumindest mir ist bisher nichts aufgefallen (2play seit ca. 4 Jahren).
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Filesharing Limit wie bei KD auch bei Unitymedia geplant

Beitragvon octopussy » 29.05.2012, 12:45

Das ist leider kein Witz, sondern ein Zitat aus den aktuellen AGB von KD.
LG
octopussy
octopussy
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.05.2012, 09:12

Re: Filesharing Limit wie bei KD auch bei Unitymedia geplant

Beitragvon CarNie » 29.05.2012, 13:27

Und die Wellen schlagen schon hoch im Kabel Deutschland Forum.....

Aktuell ist aber wohl noch bei 60 GB am Tag Schluss. Siehe Fußnote 4.

http://www.kabeldeutschland.de/static/media/Preisliste_Internet_und_Telefon.pdf

Das ganze gilt aber nur für P2P alle anderen Downloads bleiben davon unberührt.

Blöd ist nur das gerade die Spieleschmieden Ihre Patches über P2P vertreiben (WoW, Aion, AoC..) da kann es dann schon mal eng werden mit den 10 GB.
3play Smart 50 incl. Telefon Komfort
Fritzbox 6360 mit FRITZ!OS 06.50 generic_50000_2500_ipv4_sip_wifi-on.bin
Toshiba 32L3443DG, CI+ Modul mit Highlights HD
CarNie
Übergabepunkt
 
Beiträge: 298
Registriert: 15.05.2011, 12:40
Wohnort: Oberhausen

Re: Filesharing Limit wie bei KD auch bei Unitymedia geplant

Beitragvon webman » 29.05.2012, 14:37

Statt mit QoS zum Nachteil des Kunden herumzuexperimentieren, sollten lieber die verfügbaren Bandbreiten im Netz erhöht werden! Analog-TV -> /dev/null
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Filesharing Limit wie bei KD auch bei Unitymedia geplant

Beitragvon Matrix110 » 29.05.2012, 16:49

Ja in Zeiten wo es Youtube/Steam etc. gibt und immer mehr und mehr Anbieter von Spielen auf P2P zur Verbreitung setzen(was auch Sinn macht von der Kostenseite her) einfach ein Schlag in die Fresse.

Anstatt die Preise für die Highspeed Tarife zu erhöhen und die Infrastuktur auszubauen, diskriminiert man lieber die Kundengruppe welche die Produkte nutzt, statt sie nur zu haben, hauptsache man kann mit 100MBit zu Schleuderpreisen werben.

Insbesondere diese festgesetzten Limits mit extrem Drosselung machen gar keinen Sinn. Ich kann verstehen, wenn man mit QoS diese Dienste niedrig priorisiert(obwohl dies auch nicht sein sollte), sollte es wirklich zu Engpässen kommen bis diese Beseitigt sind(oft geht dies eben nicht so schnell), aber 10GB am Tag macht gar keinen Sinn und dann diese Drosselung für P2P auf nichtmal Kanalbündelung ISDN speed....

Da will man dann WoW, Tera, Aion,Diablo 3, Starcraft oder ähnliches neu installieren und es dauert mindestens noch x Stunden bis man wieder mehr als 100kbit/sec bekommt? Tolles Highspeed Internet was man da hat.


Netzneutralität gehört in das TKG, ebenso wie ein Verbot von der Bezeichnung Flatrate o.ä. mit jeglicher Drosselung(dies gilt auch insbesondere für Mobilfunk Tarife) ab XGB/ Tag oder Monat, solche Tarife sollte immer als Volumentarif bezeichnet werden MÜSSEN, was anderes sind es ja auch nicht.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Filesharing Limit wie bei KD auch bei Unitymedia geplant

Beitragvon Servior » 29.05.2012, 17:01

Matrix110 hat geschrieben:Netzneutralität gehört in das TKG, ebenso wie ein Verbot von der Bezeichnung Flatrate o.ä. mit jeglicher Drosselung(dies gilt auch insbesondere für Mobilfunk Tarife) ab XGB/ Tag oder Monat, solche Tarife sollte immer als Volumentarif bezeichnet werden MÜSSEN, was anderes sind es ja auch nicht.


Auch wenn du deine Aussage noch tausendfach wiederholst, dadurch wird diese nicht korrekter.
Flatrate = Du kannst Surfen soviel du willst ohne extra Kosten. Über die Geschwindigkeit sagt der Begriff "Flatrate" überhaupt nichts aus, was ist daran eigentlich so schwer zu verstehen?
Selbst nach Drosselung hast du weiterhin eine Flatrate, denn du zahlst weiterhin deinen Festbetrag im Monat.

Ich finde es auch nicht ok zu drosseln, das hat aber nichts mit dem unsinnigen auf das Wort "Flatrate" rumhacken zutun. Letztendlich werden einem grade im Bereich Mobilfunk Flatrates mit 64kb/s verkauft. Dazu gibt es dann halt ein Volumen von X mit höherer Geschwindigkeit.
Servior
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 14.04.2012, 22:09

Re: Filesharing Limit wie bei KD auch bei Unitymedia geplant

Beitragvon Matrix110 » 29.05.2012, 19:05

Servior hat geschrieben:
Matrix110 hat geschrieben:Netzneutralität gehört in das TKG, ebenso wie ein Verbot von der Bezeichnung Flatrate o.ä. mit jeglicher Drosselung(dies gilt auch insbesondere für Mobilfunk Tarife) ab XGB/ Tag oder Monat, solche Tarife sollte immer als Volumentarif bezeichnet werden MÜSSEN, was anderes sind es ja auch nicht.


Auch wenn du deine Aussage noch tausendfach wiederholst, dadurch wird diese nicht korrekter.
Flatrate = Du kannst Surfen soviel du willst ohne extra Kosten. Über die Geschwindigkeit sagt der Begriff "Flatrate" überhaupt nichts aus, was ist daran eigentlich so schwer zu verstehen?
Selbst nach Drosselung hast du weiterhin eine Flatrate, denn du zahlst weiterhin deinen Festbetrag im Monat.

Ich finde es auch nicht ok zu drosseln, das hat aber nichts mit dem unsinnigen auf das Wort "Flatrate" rumhacken zutun. Letztendlich werden einem grade im Bereich Mobilfunk Flatrates mit 64kb/s verkauft. Dazu gibt es dann halt ein Volumen von X mit höherer Geschwindigkeit.


Was soll daran denn auch korrekter werden, darum geht es überhaupt nicht? Das ist eine FORDERUNG. Mir ist schon klar was die Provider unter Flatrate verstehen und was der Begriff aussagt.

Allerdings ist die Werbewirkung und Aussage eine andere für die meisten "Normalen" und dazu gehören leider auch Politiker, die meinen UMTS/LTE ist eine alternative zur Kabelgebunden Lösung für den häuslichen Internet Zugang.

LTE SUPER DUPER FLATRATE MIT 100MBIT/SEC!!!! NUR 19,90€/MONAT!!!!*
*Nach 2Minuten Fullspeed (1500MB) wird die Verbindung auf GPRS für den REST DES MONATS reduziert

oder

GPRS Flatrate (64/128kbit) mit 1500MB Highspeed Volumen mit bis zu 100MBit/sec für 19,90€ im Monat.

Beides ist erstmal wahr, allerdings hat die erste Aussage eine komplett andere Wirkung....
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Filesharing Limit wie bei KD auch bei Unitymedia geplant

Beitragvon chrissaso780 » 29.05.2012, 19:59

10GB ist viel für ein Tag.
Ich bin schon ein guter Nutzer und komme gerade mal auf ca 60 - 70 GB im Monat.

Wer ständig 10GB am Tag übertrifft muss aber schon viel Mist runterladen.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Filesharing Limit wie bei KD auch bei Unitymedia geplant

Beitragvon koax » 29.05.2012, 20:01

chrissaso780 hat geschrieben:Wer ständig 10GB am Tag übertrifft muss aber schon viel Mist runterladen.

Da reicht schon 1 Film in HD, ob der Film nun Mist ist, ist eine andere Frage. :zwinker:
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste