- Anzeige -

Die Story eines Kabel-Neukunden bei Unitymedia // 2. Versuch

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Die Story eines Kabel-Neukunden bei Unitymedia // 2. Versuch

Beitragvon abtownuran » 20.05.2012, 22:37

Mein allererster Thread hier im Forum wurde aufgrund von ein Paar etwas sagen wir mal "seltsamen" Typen zweckentfremdet.
Hier der Link damit ihr euch evtl. "einlesen" könnt. :D

viewtopic.php?f=10&t=20679

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Guten Tag liebe Community.

Ich muss diese etwas längere Geschichte hier mal auf den Tisch packen, in der Hoffnung das ich bin nicht der einzigste bin der Probleme in dieser Richtung hatte oder hat.
Wo fangen wir an? Ach ja okay ich leg einfach mal los.

Ich wohne im schönen Frankfurt am Main und bin seit etwa 4 Jahren Bestandskunde der Deutschen Telekom.
Mein bisheriges Internet war und ist eine 3000er DSL Leitung aus der Telefondose.
V-DSL oder ähnliches was bislang nicht einrichtbar.
Umso glücklicher war ich als ich erfuhr, das Unitymedia in unserem Mehrfamilienhaus eine Glasfaserleitung verlegte um endlich aufzurüsten.
Die Kabeldosen wurden schon im Februar im ganzen Haus eingerichtet. Die Technische Seite war also schon gegeben. Techniker waren hier und haben alles verbaut.

Dann gab es entsprechende Freiberufliche Mitarbeiter die von Haus zu Haus gehen um Unitymedia-Verträge anzubieten und abzuschliessen.
Das tolle daran war das mein Vertrag bei der Telekom im März erst um 1 Jahr verlängert wurde und Unity einen Wechselservice anbot.
(Quasi 1 Jahr kostenlos zu Unity wechseln und nach diesem Jahr eben ganz normal die Konditionen zahlen. Unity kündigt also dann den Vertrag der Telekom per Neuportierung etc.)

Gesagt getan ! Meine Vorfreude stieg ins unermessliche bei dem Gedanken endlich 50-100mbits und HDTV über meine Kabeldose zu erhalten.
Hierfür schloss ich Ende April (28.04.2012) diesen Jahres per Telefon mit diesem Aussendienstmitarbeiter folgenden Vertrag ab:

3play 50.000 mit CI+ Modul etc. pp (das 1. Jahr kostenlos wegen Wechselservice von Telekom zu Unity)
Soweit, sogut !

3 Tage später flatterte die Vertragsbestätigung ins Haus. Im Gespäch mit meiner verlobten überlegten wir uns, ob wir nicht gleich auch nen HD-Rekorder dazu bestellen sollten.
Also rief ich nun das 1. mal bei der Hotline an. Begrüsst wurde ich von einer Frau die auf meine Fragen nicht so richtig eingehen wollte oder konnte. Ein bischen patzig war die Dame schon
aber dazu später mehr
Ich erbittete Informationen über eine Erweiterung meines Vertrages. Sie bot mir dann an das ich für 4€ mehr monatlich den HD Rekorder bekommen könnte (anstelle von CI+ Modul).
Im ersten Moment freute mich das Angebot und ich stimmte zu den Vertrag also auf

3play 50000 mit HD Rekorder HDTV etc. zu "erweitern"

Also war das Gespräch relativ schnell beendet und ich war echt gespannt auf die Hardware usw.

3 Tage später erhalte ich den 1. Rückruf des Freiberuflichen Mitarbeiters (der Mann der mit mir den Vertrag geschlossen hatte)!
Er fragte mich warum ich denn den abgeschlossenen Vertrag gekündigt bzw. storniert hätte, oder ob denn irgendetwas nicht in Ordnung wäre.
Ich sagte ihm ich habe lediglich per Telefon den Vetrag erweitern wollen (wie oben beschrieben)

Jetzt hat die Dame am Telefon tatsächlich den kompletten Vertrag storniert und ihn während des Telefongespächs ohne mein Wissen neu eingegeben

Eigentlich soweit unwichtig für mich aber ein Storno hatte ich ja nicht durchgeführt. Jetzt packte dieser freiberufliche eine Story aus. Er sprach von Provision die ihm flöten ginge und Kollegen bei der
Hotline die sich gegenseitig Ausspielen was Vetragsprovisionen angeht. Ich hatte absolutes Verständnis dafür und wollte mich auch für den netten freiberufler einsetzen, da er mir die Geschichte vorsichtig und überfreundlich erklärte (Ihm seien schon diesen Monat 10 Kunden verloren gegangen wegen angeblichen "Vertragserweiterungen"). Ich muss auch dazu sagen das wir von Anfang an ein sehr gutes Gesprächverhältnis hatten, es lief also sehr locker ab.

Also entschlossen wir und gemeinsam dazu der Dame an der Hotline ein "Schnippchen" zu schlagen um die Provision für den Freiberufler wieder reinzuholen.

Am 5.05 Widerrief ich den Vertrag bei Unitymedia schriftlich und schloss zeitgleich einen neuen Vertrag mit dem Freiberufler ab. Er sagte das würde funktionieren, das wäre kein Thema.

Um mir entgegenzukommen bot er mir nun folgendes an:

3play + 100.000 mit HD-Rekorder für nur 5 Euro mehr + HD Paket und Privatsender etc. pp
Gesagt getan !!!! 3 Tage später kam erneut eine Vertragsbestätigung. Aber nicht für das 100.000er Paket sondern der Vetrag den die Dame an der Hotline neu geschrieben hat.
Diese hatte den 1. Vertrag komplett ohne mein Wissen storniert und komplett neu aufgesetzt.
Ich hoffe ihr könnt mir soweit folgen und habt nich nicht die Lust verloren weiterzulesen.

Für mich unverständlich aber zu diesem Zeitpunkt war meine Laune noch sehr gut !

Also rief ich den Freiberufler an und fragte warum ich nun einen neuen Vetrag erhielt? Dieser war ein wenig geschockt und schaute in sein System und sagte dann:
Nein Nein alles ist gut, der 100.000er Vertrag ist eingegeben, ich solle einfach warten bis die 3. Vertragsbestätigung kommt. Hardware hierfür wäre auch schon verschickt.

Seit dem Ende April sind nun einige Tage vergangen und am 19.05.2012 erhielt ich meine Hardware!!!
Auf dem Lieferschein war der 05.05.2012 eingetragen und schockiert über die 15. tägige Lieferzeit öffnete ich das federleichte Paket.

Dieses enthielt:

Kabelmodem von Cisco
W-Lan Router von D-Link 150
CI+ Karte
Kein Receiver --- nichts!


Also schonmal nicht mein versprochener HD Rekorder etc.
Aber egal ich dachte ich installiere mal alles und warte einfach bis der Rekorder nachgeliefert wird da mein TV ja mit CI+ Slot ausgestattet ist.
Den Freiberufler informierte ich natürlich über diese Falschlieferung. Dieser war total entsetzt und konnte mir bis zu diesem Zeitpunkt keine Aussage darüber geben warum ich nun dieses Paket erhalten habe, das laut Poststempel auf unfassbare 15 Tage bei der Post lag.

Während der Installation fiel mir auf das das Kabelmodem nicht aufhörte zu blinken und ich den W-Lan Router nicht installieren konnte da mir die Zugangsdaten fehlten.

Also hängte ich mich wieder in die technische Hotline um das Problem ggf. per Telefon zu lösen!!

Der Herr an der Hotline erzählte mir am Tag der Lieferung das ich laut Unity noch gar keine Hardware erhalten habe und ich mich erst mal verifizieren sollte
Er sagte mir laut den Daten im System habe ich nichts zugesendet bekommen?? Hähhhh? War also eine Geisterlieferung und ich liege wahrscheinlich grade im Bett und Träume von dieser Situation Ich zählte ihm auf welche Hardware ich her ausgepackt und angeschlossen auf meinem Tisch liegen hatte. Darauf hin sagte er das auch der W-Lan Router nicht zum gebuchten Paket passe und er sich auch nicht vorstellen kann warum hier solche Fehler unterlaufen. Wie gesagt. Ich habe laut Unity KEINE Hardware erhalten. Soweit toll dann kann ich den Kram in 6 Monaten bei E-bay verhöckern dachte ich mir mal zum Spass!

Also wieder ans Telefon und den Freiberufler informiert. Dieser kann mit mittlerweile auch nicht mehr sagen wo der Fehler liegt und warum ich denn komplett falsche Hardware erhalte!!!
Er würde sich aber darum kümmern und mich informieren.
Jetzt wirds kompliziert, wenn es das nicht schon ist^^
Ungefähr 2 Stunden nach diesem Telefongespräch rief mich ein Call-Center aus Essen an: "Herr ......., warum haben sie den Auftrag bei Unitymedia widerrufen? Ich habe hier im System ein Storno ihres
Auftrages stehen? Was ist denn nicht zu ihrer Zufriedenheit abgelaufen? Woran lag es denn?"

Jetzt war ich an einem Punkt angelangt wo mein Verständnis über die Unfähigkeit der Unitymedia-Angestellten und Freiberufler ein jähes Ende nahm

Also informierte ich kurz darauf wieder den Freiberufler (wir duzen und mittlerweile!). Und er blickt nun auch nicht mehr durch was hier in meinem Fall für ein Mist passieren würde.

Er würde auf schnellstem Wege dafür sorgen das ich nun die richtige Hardware erhalte etc. pp und versprach mir das alles seinen Rechten Weg gehen würde. Für mich und für ihn :zwinker:

Und nein ich glaube irgendwie noch nicht daran, da ich total verwirrt bin.

Heute ist der 20.05.2012 und ich stehe leider immernoch am Anfang. Ich hoffe ich konnte meine Situation soweit verständlich aber leider auch sehr ausfühlich darlegen und hoffe auf diesem Wege evtl. gleichgesinnte zu finden die ähnliche Probleme wie ich haben oder hatten.

Was soll ich jetzt tun? Ist der Freiberufler unfähig oder ist Unitymedia im allgemeinen unfähig ordentliche Neukundenverträge einzustellen? Woran liegts? Ich weiss es nicht.

Sorry für den langen Text!!! Wenn jemand Fragen hat postet einfach mal was hier. Ich bin echt "confused" und verzweifelt
Rechtschreibfehler sind nicht ausgeschlossen, könnt ihr aber behalten

Grüße aus Frankfurt !!!


Edit: Ich habe hier nicht vor, trotz einiger Anschuldigungen von Forenusern die dies behaupten, UM Schlecht zu reden, ich wollte mein Problem einfach mit anderen eventuellen Gleichgesinnten teilen.
Danke für eure Aufmerksamkeit
abtownuran
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 20.05.2012, 10:57

Re: Die Story eines Kabel-Neukunden bei Unitymedia // 2. Ver

Beitragvon Pauling » 20.05.2012, 22:42

Pauling hat geschrieben:Es gibt viele Leute, bei denen was falsch gelaufen ist und Unitymedia Mist gebaut hat.

In deinem Fall kannste fast zu 100% die Schuld bei dir suchen!


mfg


Dabei bleibe ich!


Nichts desto trotz wünsche ich dir, dass das Chaos, das du und dein Medienverkäufer mitverursacht haben, bald geklärt wird und die passende Hardware für dein 3Play100 schnell geliefert wird!!! :D
Zuletzt geändert von Pauling am 21.05.2012, 00:38, insgesamt 2-mal geändert.
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S
Pauling
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1771
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Die Story eines Kabel-Neukunden bei Unitymedia // 2. Ver

Beitragvon abtownuran » 20.05.2012, 22:45

Pauling hat geschrieben:
Und weitere Frechheiten wie am Anfang deines Threats sollten unterblieben!


Wie bitte? Geht es wieder los die Schuld auf einen Neukunden zu schieben der keinen Schimmer von der Arbeitsweise der Hotlines und Freiberufler hat?
Danke aber so nicht mein Freund
abtownuran
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 20.05.2012, 10:57

Re: Die Story eines Kabel-Neukunden bei Unitymedia // 2. Ver

Beitragvon jube50 » 20.05.2012, 22:50

@ abtownuran,

Sei mir jetzt nicht böse. Aber eigentlich ist alles zu deinem Thema gesagt worden.

Du hattest das Thema Provisionen angeschnitten und darfst dich dann nicht wundern, wenn darauf weiter eingegangen wird.

Vielleicht erklärst du dich etwas näher, was du jetzt erwartest? Sollen wir dir auf die Schulter klopfen?

Du hast dich jetzt mit dem Freiberufler geeinigt, dass er alles in die Hand nimmt. Also mach nicht wieder zwei Wege auf.
Er wird alles daran setzen, seine Provision auch zu erhalten.
Zuletzt geändert von jube50 am 20.05.2012, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jube50
Übergabepunkt
 
Beiträge: 298
Registriert: 25.11.2011, 13:36

Re: Die Story eines Kabel-Neukunden bei Unitymedia // 2. Ver

Beitragvon Scatman123 » 20.05.2012, 22:51

Nachdem Du jetzt hier den 2ten Versuch startest, mal meine Meinung:

-Petition beim Bundestag einreichen: Alle UM Mitarbeiter sind sofort zu entlassen, und nur bestens geschulte,
höchst motivierte Akademiker für kostenlose 24/7 Hotline mit Wartezeit mit weniger 10 sek. einzustellen.

-Alle Probleme werden mit 14tägigem Urlaub entschädigt

-Kurierdienste beauftragen, Hardware innerhalb 5 Std. beim Kunden abliefern, notfalls mit Flugbereitschaft der Bundeswehr.

Oder wahlweise einfach mal cool bleiben und abwarten, es ist doch lt. Deiner Aussage seitens des Außendienstlers alles in Mache.........

Und Du kommst in meinen Augen arg agressiv rüber.
Unitymedia HD Recorder HDC 601 DER / DigitalTV Allstars / HD-Option
3play PREMIUM 100 / FritzBox6360 / Telefon Komfort-Option
Schuhgröße 43, und, wie auf dem Foto zu erkennen, Sommersprossen:-)

DL-Rate über Wlan (Lan leider nur Fast Ethernet) mit meinem Samsung-Läppi:
Bild
Benutzeravatar
Scatman123
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 18.02.2010, 09:43
Wohnort: Marl

Re: Die Story eines Kabel-Neukunden bei Unitymedia // 2. Ver

Beitragvon jube50 » 20.05.2012, 22:59

EY, ey, ey,

nicht alle UM-Mitarbeiter entlassen. Einen benötige ich auch noch.
Benutzeravatar
jube50
Übergabepunkt
 
Beiträge: 298
Registriert: 25.11.2011, 13:36

Re: Die Story eines Kabel-Neukunden bei Unitymedia // 2. Ver

Beitragvon Riplex » 20.05.2012, 22:59

Ich glaube im dem bereits geschlossenen Thread ist alles zu der Problematik gesagt worden.

Bei UM einen laufenden Prozess zu stoppen ist quasi nicht möglich ohne hinterher Probleme (Falschlieferung) zu bekommen.

Bei meinem DSL Start anno 1999 hab ich auch 3 T-DSL Modem´s bekommen, obwohl die Hardware laut T-Online so knapp war. ;)

Ende Gelände.... ;)
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!
Riplex
Moderator
 
Beiträge: 892
Registriert: 12.11.2007, 12:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Die Story eines Kabel-Neukunden bei Unitymedia // 2. Versuch

Beitragvon gordon » 20.05.2012, 22:59

Ich finde den zweiten Anlauf jetzt auch überflüssig. Wo siehst du denn jetzt noch Diskussionsbedarf?

Ich bleibe auch dabei, du hast es dir selbst unnötig schwer gemacht. (was nicht heißt, dass alles andere gut gelaufen ist.)
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Die Story eines Kabel-Neukunden bei Unitymedia // 2. Ver

Beitragvon abtownuran » 20.05.2012, 23:00

jube50 hat geschrieben:
Du hast dich jetzt mit dem Freiberufler geeinigt, dass er alles in die Hand nimmt. Also mach nicht wieder zwei Wege auf.
Er wird alles daran setzen, seine Provision auch zu erhalten.



Ich hoffe es. Nur wie hier einige den Teufel an die Wand malen geht gar nicht an^^
abtownuran
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 20.05.2012, 10:57

Re: Die Story eines Kabel-Neukunden bei Unitymedia // 2. Ver

Beitragvon boarder-winterman » 20.05.2012, 23:24

Ich gebe dem Thema jetzt noch eine Chance, weil ich denke, dass es einige Leute interessieren könnte, wie die Geschichte ausgeht.
Daher bitte ich darum nur noch produktive Sachen zu posten und nicht weiter auf ihm herumzuhacken. Das hat er jetzt schon durch :zwinker:

Ich bitte abtownuran dann aber auch weiterhin Updates zu posten. Möglicherweise endet ja doch noch alles gut :super:

Achja: Für jeden Müll, den ich hier ab Jetzt lesen muss, gibt es Karten :winken:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 36 Gäste