- Anzeige -

wegen Fehler bei Unitymedia wird nun alles doppelt berechnet

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

wegen Fehler bei Unitymedia wird nun alles doppelt berechnet

Beitragvon gedanke » 22.11.2007, 19:07

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll!
Jegliche Versuche, Unitymedia zu kontaktieren, scheitern. Meinen ersten Brief schickte im August ab, den letzten (bereits der fünfte) im November. Eine Antwort habe ich noch nie erhalten.
Ich habe bereits seit 2 Jahren DigitalTV. Im August bestellte ich dann Internet dazu. Laut Kunden"berater" sei dies auch kein Problem.
Das Problem besteht nun nur darin, dass ich seitdem zwei Verträge habe und alles doppelt berechnet wird. Was kann ich nur tun???
Wenn ich einfach eine Rücklastschrift herbeirufe, habe ich wahrscheinlich sofort eine Klage am Hals, aber einen Rechtsanwalt kann ich mir zurzeit leider nicht leisten.

Was kann man tun, damit dieser Verein endlich mal auf meine Schreiben antwortet????

Falls jemand überlegt, Kunde bei Unitymedia zu werden, kann ich nur sagen: Bitte lasst es!!! Jegliche Probleme, die man als Kunde dort hat, sind denen absolut egal!! Wenn ihr dort anrufen wollt, rechnet mit hohen Telefongebühren, da ich noch nie kürzer als 15 Minuten in der Warteschleife war (01805-Nummer) und der Mitarbeiter dann nur sagt, telefonisch könne man mir nicht helfen, ich soll mich doch bitte schriftlich melden.

Es gibt genug Alternativen, bitte wählt einen anderen Internetanbieter! Ich bin nun leider an einen (bzw. zwei) Jahresverträge gebunden...
Sagem D-Box II mit Neutrino-Betriebssystem auf 80 MHz getaktet, Temperatursensor-gesteuerte Aktivkühlung und eingebauter Festplatte für Direktaufnahme --- mein temperaturgesteuerter Aktivkühler aus alter Grafikkarte --- Gesamtansicht Tuner/Kühler/Festplatten-Interface
gedanke
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.11.2007, 18:59
Wohnort: Kölle auf der schönen Rheinseite :)

Re: wegen Fehler bei Unitymedia wird nun alles doppelt berechnet

Beitragvon HariBo » 22.11.2007, 20:05

hallo,

wenn deine Briefe an UM genauso klar geschrieben sind, wie du dich hier äusserst, wundert es mich nicht, dass du keine Antwort bekommst.

Was hast du für Verträge? Einmal Digital, ok, aber was? Tividi, also jetzt Digital Basic? Digital Plus? Arena? Premiere?
Der zweite Vertrag ist vermutlich 3Play, oder?
Was willst du jetzt gekündigt haben? Hast du überhaupt was gekündigt?

Diese Fragen stelle vielleicht nicht nur ich, sondern auch der Mitarbeiter bei UM, ein bisschen klarer solltest du dich schon ausdrücken.

Btw....deine beiden letzten Absätze hättest du dir schenken können....sie sind flüssiger als Wasser......

Gruss

HariBo
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: wegen Fehler bei Unitymedia wird nun alles doppelt berechnet

Beitragvon Umberto » 22.11.2007, 22:02

Da muss ich "gedanke" aber in Schutz nehmen, da ich dieselben Erfahrungen mit dieser kriminellen Vereinigung habe.

Nachweisbar per Einschreiben zugestellte Briefe werden von unitymedia nicht beantwortet, ich habe seit Juli 2007 bisher mind. 5 Briefe geschickt, ohne irgendeine Resonanz. Stattdessen erreichen mich aber die Rechnungen und Mahnungen von unityverarschungsmedia, gegen die ich ja angeblich innerhalb von 8 Wochen Einwendungen erheben kann....hahaha

Bei meinen Versuchen den Laden telefonisch zu erreichen, habe ich schon etliche Euro in der Warteschleife geopfert. Hat man endlich eine Verbindung, wird man schlichtweg belogen.

Ich weiß inzwischen wirklich nicht mehr weiter :wut:

Leider ist es mir zu weit, direkt nach Köln zu fahren. Ich fürchte sowieso, dass man dort genauso betrogen wird.
Umberto
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 16:12

Re: wegen Fehler bei Unitymedia wird nun alles doppelt berechnet

Beitragvon HariBo » 22.11.2007, 22:24

hallo,

sorry....
ich dachte, man ist hier in einem Forum, wo Fragen gestellt werden, nicht nur allgemein rumgelästert wird, so kann man sich irren...........

falls du deine Anfragen genauso konkret gestellt hast ........na ja..... ob per Einschreiben oder sonstwie.....

Gruss

HariBo
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: wegen Fehler bei Unitymedia wird nun alles doppelt berechnet

Beitragvon Jolander » 23.11.2007, 03:10

@gedanke
Ein paar Threads unter Deinem gibt es doch schon einen zum Thema Rechnungen. Reicht der nicht?
viewtopic.php?f=10&t=1915

Dein Problem hört sich für mich auch so an, als wenn man dies mit einem simplen Anruf bei der Hotline aus der Welt schaffen könnte. Wenn andere User jetzt bestimmt wieder mit ihren negativen Erfahrungen wegen der Hotline um die Ecke kommen: Interessiert mich nicht die Bohne, weil uns die Hotline bei Problemen bisher immer geholfen hat :zunge: Mir geht dieses "Alles in einen Topf werfen" und "Wenn ich Probleme habe, dann müssen alle anderen User doch auch Probleme haben" sowieso gepflegt auf den Senkel. Genauso wie dieses nervende "Nehmt ja nich UM als Provider" :ballett:

@Umberto
Wäre es nicht sinnvoller einen Hinweis auf den anderen Thread zu geben, anstatt Deine Leidensgeschichte noch einmal zu erzählen? Sorry, aber sowas hilft gedanke mal gar nicht.

@HariBo
Wie hier schon öfter gesagt wurde: Viele User kommen doch nur ins Forum, weil sie Frust ablassen oder jammern möchten. Und in der letzten Zeit kommt es mir auch so vor, als wenn immer dieselben User (unter verschiedenen Nicks) ihren Hass auf UM hier ablassen :naughty:
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"
Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 769
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: wegen Fehler bei Unitymedia wird nun alles doppelt berechnet

Beitragvon Colo » 23.11.2007, 09:24

@ Jolander

Wenn man sich hier keine Luft machen kann, wo dann?
Bei UM interessiert es ehh niemanden.
Die einzige Hoffnung ist doch, das in freien Medien der Widerstand so groß wird, dass UM mitlesen muss um reagieren zu können.

Wenn ich mir so durchlese was ich schreibe fällt mir nur folgende Textpassage ein:


"Lass uns diskutieren, denn in unserem schönen Land,
sind zumindest theoretisch alle furchtbar tolerant.
Worte wollen nichts bewegen, Worte tun niemandem weh.
Darum lass uns drüber reden. Diskussionen sind ok."

Nein - geh mal wieder auf die Straße, geh mal wieder demonstrieren.
Denn wer nicht mehr versucht zu kämpfen, kann nur verlieren!
Die Dich verarschen, die hast Du selbst gewählt.
Darum lass sie Deine Stimme hören, weil jede Stimme zählt, ohoho.
Colo
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2007, 20:30

Re: wegen Fehler bei Unitymedia wird nun alles doppelt berechnet

Beitragvon Moses » 23.11.2007, 10:37

Colo hat geschrieben:Wenn man sich hier keine Luft machen kann, wo dann?


Wofür gibt's Boxsäcke? Damit wäre einigen mehr geholfen als hier im Forum verbal zu "randalieren" oder das an der Hotline zu tun (hier ist's wenigstens noch kostenlos, aber an der Hotline jawohl deutlich zu teuer und erreichen wird man eh nichts)... Da lieber ne halbe Stunde den Boxsack quälen, danach duschen und sich dabei überlegen, was das Problem ist und wer das lösen kann... dann kann man sich hier wie auch an der Hotline gleich viel besser artikulieren. :)
Das ist mein Tipp an jeden gefrusteten... man kann natürlich auch sowas tun: :wand: Aber ich glaub das ist auf dauer ungesund...

Colo hat geschrieben:Die einzige Hoffnung ist doch, das in freien Medien der Widerstand so groß wird, dass UM mitlesen muss um reagieren zu können.


Die freien Medien scheren sich, zu recht, kaum um einzel Probleme... und wie Jolander schon sagt, kann die Hotline in den meisten Fällen helfen. In letzter Zeit scheint es mit der Warteschlange auch nicht mehr so schlimm zu sein. Außerdem bleibt da immer die Frage, was man mit den tollen "Medien" so erreichen will... da ist doch keinem Reporter der Skandal groß genug... erst wenn die sowas schreiben können wie: "Es gibt keinen zufriedenen UM Kunden, macht die Firma dicht." verspricht das doch den erforderlichen Gewinn, dass das mal wer schreibt :P

Zum Rest:
Auf der Basis solcher Posts lässt sich leider weder helfen noch diskutieren... daher ist es auch fraglich, ob die in einem Diskussionsforum so angebracht sind. Aber nu genug gemotzt, wenn gedanke sich gesammelt hat und hier nochmal mehr zum Problem schreiben will, gibt's bestimmt auch hilfreiche Gedanken dazu ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: wegen Fehler bei Unitymedia wird nun alles doppelt berechnet

Beitragvon Jolander » 25.11.2007, 10:07

Colo hat geschrieben:Wenn man sich hier keine Luft machen kann, wo dann?
Bei UM interessiert es ehh niemanden.
Die einzige Hoffnung ist doch, das in freien Medien der Widerstand so groß wird, dass UM mitlesen muss um reagieren zu können.

"Luft machen" ist ja schön und gut, löst aber keine Probleme. Auch nicht, wenn man es hier im Forum gebetsmühlenartig immer und immer wieder runterleiert. Bei einigen Usern kommt es mir sowieso so vor, als wenn es nicht um Problemlösungen oder konstruktive Kritik geht, sondern lediglich um Stimmungsmache. Vielleicht auch um Frustabbau oder Stärkung des eigenen Egos.
Hat aber mit Gedankenaustausch oder einer Lösungsfindung absolut Null zu tun und wem der Hals so schwillt, dass die grauen Zellen zuwenig Blut bekommen, der sollte sich am von Moses erwähnten Sandsack austoben und dann ins Forum gehen.

"Man" hätte sich ja auch mal in den Thread hier reinhängen können
viewtopic.php?f=10&t=1973

Oder "man" könnte ja auch selber *was* auf die Beine stellen, wenn der Vorschlag aus dem Thread nicht gut ist.

"Lass uns diskutieren, denn in unserem schönen Land,
sind zumindest theoretisch alle furchtbar tolerant.
Worte wollen nichts bewegen, Worte tun niemandem weh.
Darum lass uns drüber reden. Diskussionen sind ok."


Klar, sinnlos labern bis der Arzt kommt. Sage ich doch :D

@gedanke
Sorry für den Missbrauch Deines Threads. Bleibt es jetzt beim Einmalposting oder hat sich Dein Problem vieleicht schon erledigt? :cool:
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"
Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 769
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: wegen Fehler bei Unitymedia wird nun alles doppelt berechnet

Beitragvon gedanke » 02.01.2008, 01:26

HariBo hat geschrieben:wenn deine Briefe an UM genauso klar geschrieben sind, wie du dich hier äusserst, wundert es mich nicht, dass du keine Antwort bekommst.

Hab versucht das ganze Problem in zwei Sätze zu fassen, kann aber auch gerne die ganzen Schreiben rauskramen und komplett zitieren.

HariBo hat geschrieben:Btw....deine beiden letzten Absätze hättest du dir schenken können....sie sind flüssiger als Wasser......

Sehe ich anders. Ich ärgere mich jetzt darüber, dass ich mir nicht vor Vertragsabschluss Erfahrungen anderer Kunden mit diesem Verein durchgelesen habe.

Wie dem auch sei, jetzt mal ausführlicher zu meinem Problem, sorry dass ich solange nicht hier war. Die Probleme haben sich aber leider noch immer nicht gelöst.
Also: Habe schon längere Zeit DigitalTV von Unitymedia, nennt sich bei denen glaube ich "Digital TV PLUS/Tividi".
Dann habe ich Internet hinzubestellt, was laut der Kunden"berater" auch kein Problem sei. Laut ihm würde sich der Vertrag dann in "3play" ändern. Das Problem ist nur, dass ich jetzt auf einmal zwei Verträge habe:
1) der Vertrag für's Digitalfernsehen (Digital TV PLUS/tividi)
2) 3play (DigitalTV/tividi, Telefon, Internet)
Somit auch zwei Kundennummern, und leider nun zweimal DigitalTV, obwohl ich nur einen Fernseher habe...

So schön, so gut, wäre ja alles kein Problem, man kann vom Vertrag innerhalb (ich glaube 30 Tage?) auch wieder zurücktreten, nur erhalte ich schlicht und ergreifend KEINERLEI Reaktion dieser Firma. Gekündigt habe ich prophylaktisch einfach sofort nach dem Feststellen des Problems beide Verträge (Postweg), aber das interessiert die scheinbar nicht. Bei einigen e-Mails, die ich an die verschickt habe, kam ca. 4 Wochen später eine Antwort, dass meine Anfrage eingegangen sei, aber nun, ca. 3 Monate später, habe ich immer noch keine Antwort erhalten.
Wenn ich mir die Zeit nehme, mir 15 Minuten Warteschleifenmusik anzuhören, erhalte ich anschließend von einer hochqualifizierten Telefonistin den Hinweis, dass mein Problem leider nur schriftlich geklärt werden könne, telefonisch sei da nichts zu machen.
Sagem D-Box II mit Neutrino-Betriebssystem auf 80 MHz getaktet, Temperatursensor-gesteuerte Aktivkühlung und eingebauter Festplatte für Direktaufnahme --- mein temperaturgesteuerter Aktivkühler aus alter Grafikkarte --- Gesamtansicht Tuner/Kühler/Festplatten-Interface
gedanke
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.11.2007, 18:59
Wohnort: Kölle auf der schönen Rheinseite :)

Re: wegen Fehler bei Unitymedia wird nun alles doppelt berechnet

Beitragvon Moses » 02.01.2008, 14:35

Naja, da hat dir der "Kundenberater" (wahrscheinlich ein externer Vertriebler, der auf Provisionsbasis arbeitet, solchen Menschen sollte man beim besten Willen nichts, aber auch gar nichts, glauben... ist bei Versicherungen genau der gleiche Krampf, warum UM das immer noch mit macht, weiß ich nicht...) aber leider Mist erzählt.

Digital TV Plus ist ja ein extra Abo, klar das das auch ein extra Vertrag ist. Sowas wird nicht einfach in 3Play integriert... außerdem musst du nochmal genauer erklären, was du zahlst. Bezahlst du einmal 16,90€ + 7,90€ (Digital TV Plus, falls es denn das ist, was du hast) und dann nochmal 15,49€ + 30€ (je nach Geschwindigkeit) für 3Play? Dann wären die 15,49€ tatsächlich zu viel bezahlt. Wenn du aber zusätzlich zu deinem digital TV mit Plus Abo nur die 30€ (bzw. 35€ oder so) 3Play dazu bezahlst, dann stimmt so schon alles. Voraussetzung für 3Play ist ein Kabelanschluss (also der Vertrag mit UM!) ob der jetzt analog oder digital ist, spielt dabei keine Rolle. Dann hätte dich der Kundenberater sogar ganz gut beraten, da du so noch kostenlos einen zweiten Reciever + Smartkarte bekommen hast. Wenn du die nicht nutzt, stört ja keinen. Hättest du 2Play bestellt, hättest du den nicht bekommen, hättest aber auch nicht weniger zahlen müssen => schon gut so.

Falls du die 15,49€ nochmal zahlst, hat der Kundenberater beim Auftrag ziemlichen Mist gebaut (ggf. sogar absichtlich um höhere Provision zu kassieren) und du solltest diesen Vertrag nochmal versuchen zu kündigen...

Aber wie du siehst gibst du immer noch nicht genug Informationen, dass man dir gezielt weiterhelfen könnte... ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste