- Anzeige -

Kein UM mehr bei Annington sondern Telekom

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Kein UM mehr bei Annington sondern Telekom

Beitragvon BrechtenZentrum » 02.05.2012, 16:28

Moin moin,

ich habe den selben Brief auch erhalten im März 2012. Ich habe jetzt die Dame angerufen und angeschrieben, die auf dem Anschreiben als Ansprechpartner steht :kafffee:

Ich warte auf Antwort, aber ich habe denen mitgeteilt, dass ich jetzt alle Geräte im Wohnzimmer habe und demnach, wenn die T-Com anstatt Unitymedia hier in Do-Brechten versorgt, alle Kabel vom Flur bis ins Wohnzimmer legen muß, ich aber dann mein Laminat rausreißen :zerstör: muss, dazu einen neuanschluß bei der T-Com nehmen muss, was gebühren kostet, Geräte kaufen oder mieten muss, kurz um ich habe gefragt ob die Deutsche Annington diese KOsten übernimmt, wenn man uns zwingt!! Als Lösung habe ich der D.A. nahe gelegt, dass man mir eine schriftliche Bestätigung gibt, das eine Installation von SAT genehmigt wird. DVB-T ist keine Alternative und ich möchte keine T-Com mehr im Haus!!!
Immerhin gibt es sicher einige die gerade erst SKY abgeschlossen haben, wie ich und wenn ab Frühjahr 2013 kein UM mehr verfügbar ist, kann ich das nicht mehr gucken. Natürlich haben mir SKY und UM aber schon mitgeteilt dass man ein Sonderkündiungsrecht hat :super:

Ich habe mal bei der T-COM geguckt bzgl. Glasfaser, da kostet ein Internetanschluß mit HD-TV und Telefonflat 59,90 EUR, man hat 100 MBit Download und 50 Mbit Upload. :streber:

Muss jeder für sich wissen, mir hat die T-COM im Jahr 2006 einen 16 MBit DSL versprochen und als der Vertrag stand, waren es nur noch 6 Mbit....Ich habe genug von der T-COM :wut:

Ich habe seit 2008 Unitymedia und bin sehr zufrieden :glück:
3play PREMIUM 100 inkl. HD Recorder für
zeitversetztes Fernsehen, HD Option, DigitalTV Allstars, FRITZ!Box 6360 Cable, PHILIPS 32" HD LED-TV
SKY WELT + SKY FILM + SKY HD
BrechtenZentrum
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 15.04.2012, 14:03
Wohnort: Dortmund

Re: Kein UM mehr bei Annington sondern Telekom

Beitragvon Taxi Driver » 04.05.2012, 22:37

50mbit upload ??? Okay dann wäre es auch eine alternative zu UM sollte sich meine Genossenschaft dafür entscheiden.

Das wäre sowas von genial.
Taxi Driver
Übergabepunkt
 
Beiträge: 395
Registriert: 05.09.2010, 13:48

Re: Kein UM mehr bei Annington sondern Telekom

Beitragvon webman » 04.05.2012, 22:46

Taxi Driver hat geschrieben:50mbit upload ??? Okay dann wäre es auch eine alternative zu UM sollte sich meine Genossenschaft dafür entscheiden.

Das wäre sowas von genial.


Problem ist nur, dass T in Fussnoten in den AGB für FTTH einen Gängelparagrafen eingebaut hat. Überschreitet man ein monatliches Download-Volumen, wird auf ISDN-Speed gedrosselt ...
:nein:

http://www.golem.de/news/ftth-telekom-d ... 90647.html
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Kein UM mehr bei Annington sondern Telekom

Beitragvon Taxi Driver » 04.05.2012, 23:51

Das wäre unschön :(

In der Meldung steht 300gb. Bisher habe ich über UM immer so 200-300gb im Monat verbraucht trotz Usenet Downloads. Aber alleine der Gedanke an eine Drossel wäre schlecht.
Taxi Driver
Übergabepunkt
 
Beiträge: 395
Registriert: 05.09.2010, 13:48

Re: Kein UM mehr bei Annington sondern Telekom

Beitragvon webman » 05.05.2012, 15:01

Taxi Driver hat geschrieben:Das wäre unschön :(

In der Meldung steht 300gb. Bisher habe ich über UM immer so 200-300gb im Monat verbraucht trotz Usenet Downloads. Aber alleine der Gedanke an eine Drossel wäre schlecht.


Ganz zu schweigen davon, dass FTTH doch nach eigenen Worten besonders geeignet für Speicher-Dienste (Telekom Cloud) wäre ...
http://www.netzwelt.de/news/91200-deuts ... place.html
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Kein UM mehr bei Annington sondern Telekom

Beitragvon Zwilling1975 » 28.08.2012, 19:47

Hallo,

auch in Huckarde kam heute der Brief mit der Umstellung an. Am 01.02.2013 solls losgehen bzw. wird umgeschaltet :-(

Wir haben mit unseren Mietvertrag keinen Kabelanschluss bei UM gebucht, allerdings haben wir mit UM einen eigenen Vertrag (nicht über die DA) für Internet und Telefonie abgeschlossen womit wir auch vollkommen zufrieden sind. Fernsehen realisieren wir mit einer Sat Anlage (Ständer auf dem Balkon) und Sky.

Die DA schreibt das dann 9,99 pro Monat fällig werden und diese über die Betriebskosten abgerechnet werden und der abgeschlossene Mietvertrag diese Vorgehensweise erlaubt, da entweder
- der Mietvertrag die Kosten der Rundfunk und Fernsehversorgung bzw Kabelversorgung als umlagefähig benennt.
- es sich um eine neu entstandene Betriebskostenart handelt, die laut Vertrag umlagefähig ist.
- weil die Fernseh u Rundfunkkosten bereits in der Vergangenheit Teil der Miete und Nebenkosten waren.

Fragen.
Können wir den UM Vertrag vor Ende der Vertragslaufzeit kündigen?
Wird dieses Telekom Gedöns auch alle Sky HD und normalen Sender über Kabel liefern? (Leider war das bei UM nicht möglich)
Wie realisieren wir eine Internetverbindung (64000)? (Festnetztelefonie kann komplett wegfallen da wir 2 Handys mit komplett Flat, Internet und Festnetznummer von Vodafone haben)
Entstehen uns Kosten für die Umstellung von Sky Sat auf Sky Kabel? (Die Infobroschüre von DMSG sagt aus das selbst genehmigte Sat Anlagen entfernt werden müssen).
Achja, und kann man dann bei Bild- und Tonstörungen oder Ausfällen die Miete kürzen? ;-)

Anmerkung:
Sorry wenn es nicht in das UM Forum gehört - Uns passt dieser zwanghafte Wechsel nicht wirklich, wir hätten uns eher sanierte Wohnungen, dichte Fenster, Türen sowie Handwerker gewünscht die diese Mängel auch fachgerecht beheben können und keine Billig-Firmen die mit dem Gummihammer wo rumklopfen. Die Kabelumstellung geht im Grunde doch wieder nur ans Portmonee und schränkt einen als Mieter der Deutschen Annington weiter ein.

LG ein verärgerter Zwilling samt Familie
Zwilling1975
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.08.2012, 18:43

Re: Kein UM mehr bei Annington sondern Telekom

Beitragvon Bastler » 29.08.2012, 09:53

Anmerkung:
Sorry wenn es nicht in das UM Forum gehört - Uns passt dieser zwanghafte Wechsel nicht wirklich, wir hätten uns eher sanierte Wohnungen, dichte Fenster, Türen sowie Handwerker gewünscht die diese Mängel auch fachgerecht beheben können und keine Billig-Firmen die mit dem Gummihammer wo rumklopfen. Die Kabelumstellung geht im Grunde doch wieder nur ans Portmonee und schränkt einen als Mieter der Deutschen Annington weiter ein.

Gerade diese ganz großen Wohnungsgesellschaften wie Annington setzen bei sowas komplett auf Billigfirmen, das ist allgemein bekannt und sollte jedem, der in eine solche Wohnung einzieht, eigentlich vorher klar sein...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Kein UM mehr bei Annington sondern Telekom

Beitragvon balu2301 » 03.09.2012, 15:35

Habe gerade mit der Annington weger der Geschichte Telefoniert, weil bei uns die "Drücker" der Telekom durch die Siedlung (DO - Eving) laufen und schon mal über die Änderungen "Infomieren" (also Verträge aufschwatzen) wollen. Bei uns ist eine solche Änderung noch nicht geplant, aber von der Annington in´s Auge gefasst. Mir wurde gesagt, dass ich den Fernsehanschluss von der Telekom nehmen muss wenn es soweit kommt, da die Telekom einen Exklusivvertrag mit der Annington zur TV Versorgung hat. Hier wird ein schönes Zwangsmonopol gebastelt, bin mal gespannt was der Mieterschutzbund und die Anwälte dazu sagen. Die gute Nachricht dabei ist: Man kann weiter seinen Telefon- und Internetanschluß uber den Kabelanbieter nutzen. Das heißt aber doch auch, dass die Kabelanschlüsse bestehen bleiben und nicht abgeklemmt werden. Ein Witz, dass ich mir den TV Anbieter nicht mehr aussuchen kann. Wer kann mir sagen, ob es Sinn macht rechtliche Schritte wegen der Zwangsnutzung einzuleiten???
balu2301
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.09.2012, 15:21

Re: Kein UM mehr bei Annington sondern Telekom

Beitragvon balu2301 » 03.09.2012, 15:42

oleonie hat geschrieben:Aber wenn ich UM behalten möchte, wäre das dennoch möglich?

Habe gerade mit der DA telefoniert. Telefon und Internet kann man behalten, die Änderung betrifft nur das Kabel TV.
balu2301
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.09.2012, 15:21

Re: Kein UM mehr bei Annington sondern Telekom

Beitragvon Taxi Driver » 03.09.2012, 18:01

Das ist ja interessant. Und wie sollen die das dann technisch realisieren ? Die können sich doch nicht einfach so mit KabelTV einhängen in die bestehende Infrastruktur oder sehe ich das falsch ?
Taxi Driver
Übergabepunkt
 
Beiträge: 395
Registriert: 05.09.2010, 13:48

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste