- Anzeige -

Vermieter modernisiert Kabelanlage nicht

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Vermieter modernisiert Kabelanlage nicht

Beitragvon nitro » 24.04.2012, 11:56

Seit März bekommen wir Basic mit HD Option (HD-Modul) im Mehrfamilienhaus. Allerdings haben zahlreiche digitale SD Sender Bildstörungen ( hauptsächlich die höheren Frequenzen) und die Sender der HD Option (Pro Sieben, Sat.1, Kabel 1 und SIXX) sind nicht empfangbar.

Vor einiger Zeit war ein Techniker da und dem Vermieter bzw der Hausverwaltung liegt seit knapp 2 Wochen ein Angebot vor. Die Hausverwaltung möchte dieses auch gerne durchführen, braucht allerdings das ok vom Eigentümer. Dieser meldet sich aber nun nicht mehr bei der Hausverwaltung, es ist im wohl mit 650€ zu teuer. Seine Firma die er sonst beauftragt, kann die Arbeiten nicht durchführen. Das Angebot ist von einer Firma die bereits einen neuen Übergabepunkt installiert hat und auch im Aufrrag von UM arbeitet. Es müssen 2 neue Verstärker installiert werden.

Nun würde ich gerne wissen, was man da machen kann. Es wird ja schließlich über die Nebenkosten Kabelgebühren gezahlt und nun auch an UM für die HD Option, von der man aber im Moment nichts hat. Wie gesagt die Hausverwaltung ist sehr kooperativ, kann aber halt nichts machen.

Soll ich vielleicht der Hausverwaltung schreiben, da sie ja der Ansprechpartner ist, dass der Vertrag ihrerseits nicht erfüllt wird? Eventuell auch erwähnen, nicht mehr bereit zu sein die Nebenkosten für Kabel zu tragen?

Wem die Vorgeschichte, oder weitere Details interessiert, kann diese hier lesen.
viewtopic.php?f=77&t=19596
Bild
Benutzeravatar
nitro
Kabelexperte
 
Beiträge: 191
Registriert: 22.03.2010, 19:24
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Vermieter modernisiert Kabelanlage nicht

Beitragvon Matrix110 » 24.04.2012, 14:08

Du kannst dich vermutlich Wochenlang damit rumärgern, wenn dem Eigentümer schon 650€ zu teuer sind...aber um wieviele Parteien geht es hier? Wenn es 2 Verstärker sind werden es ja ein paar mehr sein vermutlich.
Und wie gesagt wenn schon bei 650€ so rumgeknausert wird, dann wird sich da vermutlich ohne größere Geschütze aufzufahren nichts tun.

Je nach Wohnsituation(also falls das längerfristig ist und vermutlich auch bleibt) eventuell mal ein paar Nachbarn zusammentrommeln und anbieten einen Teilbetrag der 650€ selbst zu übernehmen schätze ich am aussichtsreichsten ein...
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Vermieter modernisiert Kabelanlage nicht

Beitragvon nitro » 24.04.2012, 14:18

Matrix110 hat geschrieben:Du kannst dich vermutlich Wochenlang damit rumärgern, wenn dem Eigentümer schon 650€ zu teuer sind...aber um wieviele Parteien geht es hier? Wenn es 2 Verstärker sind werden es ja ein paar mehr sein vermutlich.
Und wie gesagt wenn schon bei 650€ so rumgeknausert wird, dann wird sich da vermutlich ohne größere Geschütze aufzufahren nichts tun.

Je nach Wohnsituation(also falls das längerfristig ist und vermutlich auch bleibt) eventuell mal ein paar Nachbarn zusammentrommeln und anbieten einen Teilbetrag der 650€ selbst zu übernehmen schätze ich am aussichtsreichsten ein...

Hier nochmal die Ausgangssituation: Der Übergabepunkt befindet sich im Keller des Nachbarhauses ( bei uns ist zwar auch einer, aber der ist verplompt), geht dann hoch zum Speicher, wo sich der Hausverstärker (über 800 MhZ) befindet. Von dort geht es halt wieder runter zu den Parteien des Nachbarhauses und auch rüber zu unserem Speicher (von Speicher zu Speicher) und von dort (ohne Verstärker) halt runter in die 1. Etage.
Es wird also bei uns im Haus und im Nachbarhaus eine neuer Verstärker installiert.

So sieht das Angebot aus:
Bild

Es handelt sich also um 2 Häuser. Die anderen dürften auch so ein schlechtes Signal haben, bzw hat sich dies beim durchmessen auch so ergeben.Je Haus 6-7 Parteien. Würden also alle von profitieren. Habe aber keinen Kontakt mit denen und ich glaube die schauen bestimmt noch Analog. Im Nachbarhaus haben auch zwei eine Schüssel. Selber zahlen kommt nicht in Frage.

Was meinst du genau mit schwereren Geschützen? Mich interessiert hauptsächlich ob der Vermieter verpflichtet ist, oder nicht bzw wie ich am besten vorgehe.
Zuletzt geändert von nitro am 24.04.2012, 14:26, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
nitro
Kabelexperte
 
Beiträge: 191
Registriert: 22.03.2010, 19:24
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Vermieter modernisiert Kabelanlage nicht

Beitragvon Dinniz » 24.04.2012, 14:22

Verpflichtet was zu machen ist er nur wenn dein Analogbild gestört ist und ihm die Anlage gehört.

Die Kosten sind ansich schon recht gering kalkuliert.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Vermieter modernisiert Kabelanlage nicht

Beitragvon hendrik_1 » 24.04.2012, 14:45

Es wäre noch eine andere Lösung ins Auge zu fassen, die die Situation vielleicht etwas entschärft:

Bestelle direkt ein 3-Play Paket mit Internet und Telefon bei Unitymedia!

Warum?

Die Umbaukosten für HSI (High-Speed Internet) werden von UM selbst übernommen. Damit wäre der Vermieter kostenmäßig raus. Hausverwaltung müsste jedoch zustimmen, was in deinem Fall jedoch schon geschehen ist. Allerdings müssen die Kosten von UM genehmigt werden, wenn sie 500€ übersteigen, was ja hier der Fall ist. In der Regel sollte so etwas genehmigt werden, was Dir hier aber niemand garantieren kann (falls UM nicht zustimmen sollte, könnte auch hier das Zusammentrommeln von Nachbarnerfolgreich sein). Mit dem Umbau für Internet sollte dann auch der digitale Kabelempfang problemlos möglich sein.

Je nachdem, was Du jetzt für einen Internet-Anschluss besitzt, kannst Du dich dabei auch direkt verbessern.

Gruß
Hendrik
Bild
hendrik_1
Kabelexperte
 
Beiträge: 127
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Vermieter modernisiert Kabelanlage nicht

Beitragvon nitro » 24.04.2012, 14:53

hendrik_1 hat geschrieben:Es wäre noch eine andere Lösung ins Auge zu fassen, die die Situation vielleicht etwas entschärft:

Bestelle direkt ein 3-Play Paket mit Internet und Telefon bei Unitymedia!

Warum?

Die Umbaukosten für HSI (High-Speed Internet) werden von UM selbst übernommen. Damit wäre der Vermieter kostenmäßig raus. Hausverwaltung müsste jedoch zustimmen, was in deinem Fall jedoch schon geschehen ist. Allerdings müssen die Kosten von UM genehmigt werden, wenn sie 500€ übersteigen, was ja hier der Fall ist. In der Regel sollte so etwas genehmigt werden, was Dir hier aber niemand garantieren kann (falls UM nicht zustimmen sollte, könnte auch hier das Zusammentrommeln von Nachbarnerfolgreich sein). Mit dem Umbau für Internet sollte dann auch der digitale Kabelempfang problemlos möglich sein.

Je nachdem, was Du jetzt für einen Internet-Anschluss besitzt, kannst Du dich dabei auch direkt verbessern.

Gruß
Hendrik

Danke für den Tipp. Dieser ist mir allerdings schon bekannt und kommt leider ebenfalls nicht in Frage. Telefon+Internet sind bei der Telekom (das ist auch gut so) und wurden gerade erst verlängert.

Ich hatte nur mal ab und zu gelesen, dass beim HD Recorder eine MM Dose und auch neue Leitungen bzw Verstärker installiert werden. Könnte vielleicht ein Wechsel vom HD-Modul auf den Recorder eine Lösung sein?
Bild
Benutzeravatar
nitro
Kabelexperte
 
Beiträge: 191
Registriert: 22.03.2010, 19:24
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Vermieter modernisiert Kabelanlage nicht

Beitragvon Dinniz » 24.04.2012, 15:17

Nein.
Der Techniker wird vermutlich auch alles auf den Eigentümer schieben dass es ein erhöhter Aufwand ist.
Jede Firma geht mit sowas allerdings anders um.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Vermieter modernisiert Kabelanlage nicht

Beitragvon nitro » 24.04.2012, 15:24

Tja, dann war es das also. Alles umsonst gewesen.
HD Option nicht nutzbar, viele Sender mit Bildfehlern, Vermieter muss nur für Analog sorgen und UM ist das sowieso egal.

"Und plötzlich ist alles so viel besser" Unitymedia
Bild
Benutzeravatar
nitro
Kabelexperte
 
Beiträge: 191
Registriert: 22.03.2010, 19:24
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Vermieter modernisiert Kabelanlage nicht

Beitragvon Ary » 24.04.2012, 20:09

nitro hat geschrieben:Tja, dann war es das also. Alles umsonst gewesen.
HD Option nicht nutzbar, viele Sender mit Bildfehlern, Vermieter muss nur für Analog sorgen und UM ist das sowieso egal.

"Und plötzlich ist alles so viel besser" Unitymedia



Wenn es dir nicht passt was UM macht, dann hol dir ne SAT-Schüssel.
Sorry, wenn ich es jetzt gerade hier schreibe, aber langsam platzt mir der Kragen. Wieso soll UM immer für ALLES verantwortlich sein und die Kosten übernehmen. Wenn eine Sicherung bei euch im haus ist, machen das ja auch nicht die Stadtwerke. Gibts kein Warmwasser, ist vermutlich der Wasserversorger schuld und muss kostenlos eine neue Terme, sowie direkt neue Leitunge verlegen.
Überlegt doch mal bitte, was UM für einen Aufwand betreibt um Tel/I-Net bereit zustellen. Und das Ganze kostenlos.
Habe letztens für einen Kunden, der als einziger in der Straße Kabel TV nutzt (bzw Tel/I-Net) 5 Abzweiger tauschen lassen. Macht ca 1800€ Kosten bei 25€ Grundgebühr. Jetzt überlgt mal wie lange der bleiben muss, damit UM bei +-0 ist.
Bild
Benutzeravatar
Ary
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 10.07.2009, 19:22

Re: Vermieter modernisiert Kabelanlage nicht

Beitragvon nitro » 24.04.2012, 20:35

Ary hat geschrieben:Wenn es dir nicht passt was UM macht, dann hol dir ne SAT-Schüssel.
Sorry, wenn ich es jetzt gerade hier schreibe, aber langsam platzt mir der Kragen. Wieso soll UM immer für ALLES verantwortlich sein und die Kosten übernehmen. Wenn eine Sicherung bei euch im haus ist, machen das ja auch nicht die Stadtwerke. Gibts kein Warmwasser, ist vermutlich der Wasserversorger schuld und muss kostenlos eine neue Terme, sowie direkt neue Leitunge verlegen.
Überlegt doch mal bitte, was UM für einen Aufwand betreibt um Tel/I-Net bereit zustellen. Und das Ganze kostenlos.
Habe letztens für einen Kunden, der als einziger in der Straße Kabel TV nutzt (bzw Tel/I-Net) 5 Abzweiger tauschen lassen. Macht ca 1800€ Kosten bei 25€ Grundgebühr. Jetzt überlgt mal wie lange der bleiben muss, damit UM bei +-0 ist.

SAT-Schüssel ist nicht möglich. Auf den Rest gehe ich gar nicht erst ein, da ich dort nichts konstruktives erkennen kann.
Zuletzt geändert von nitro am 24.04.2012, 20:40, insgesamt 5-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
nitro
Kabelexperte
 
Beiträge: 191
Registriert: 22.03.2010, 19:24
Wohnort: Mönchengladbach

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 42 Gäste