- Anzeige -

Unitymedia Business 6360 Transfernetz / Backbone PTR reverse

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Unitymedia Business 6360 Transfernetz / Backbone PTR reverse

Beitragvon matze35fd » 30.03.2012, 11:10

Moin,

da ich bisher nur mit cisco produkten und "echten" standleitungen zu tun hatte klang die ankündigung
von untitymedia sehr verlockend für schlappe 80 euro eine 128mbit 10mbit kupferleitung zu bekommen.
gesagt getan und wir haben nun eine weitere leitung mit bums für wenig geld.
nun kommt aber das böse erwachen......

wir haben hier eine fritz box von avm, eine 6360 diese wurde so konfiguriert (missbraucht):
das eigentlich interne netz entspricht dem externen d.h. jeder depp kann an die oberfläche der
fritz box ... klar wir haben schoen brav ein passwort hinterlegt aber der "zurücksetzen" knopf macht
zuerst panik... consumer product eben ... okay soweit so gut .. wir haben uns mal den spass gemacht und
den adressbereich nach weiteren 6360ern abgesucht und wurden fündig.. und siehe da .. initial fitz boxen "bitte stellen sie ein passwort ein" ... cool und schon isses meine fritz box... war nur spass und wir haben die box wieder passwortlos gemacht ... ein anruf beim support von unitymedia offenbarte dann folgendes... "Ja wie man kommt an die oberflächer der box ?? fernwartung meinen sie .. ich NEIN nix fernwartung... dann stille in der leitung und man wurde durchgestellt an einen der es bei um wissen muss ... der super NERD...... der erklärte mir dann sehr umfassend das um business produkt .....

wir haben eine fritz box 6360 und darin haben wir dann ihr netz konfiguriert also ihre externe ip usw usw...
damit sich aber die fritz box überhaupt einwählt ins kabelnetz haben wir dann noch per dhcp eine adresse die nur aus dem backbone der um erreichbar ist .. soweit so gut ...
das man an den rücksetzen button kommt erschreckte auch den um mitarbeiter ... schnell war aber klar das man die stromversorgung zuvor max. 10 min. aktiviert sein muss... PUHHHH dachte schon ...
wenn ich rücksetzen lese dann meine ich das auch und wer denkt dann an einen consumer mist wenn man ein business produkt ordert....

später stellte sich heraus das wir keine reverse einträge für die festen ip adressen bekommen können, werden..... es wird nicht möglich sein ... also nix mailserver ohne smarthost.. was ein shit...
dabei wurde ja sogar werbung gemacht damit "betreiben sie ihren eigenen mailserver" ...
wir senden einfach mal eine mail an den soa ... vielleicht hat er ja gude laune und macht es einfach so .. die eine zeile mehr in der reverse macht den horst nicht fett.

fazit: es ist kein business produkt bzw. ist es eine mogelpackung ... doch für dieses geld kann man einfach nicht alles erwarten ..

was allerdings heute das ganze auf die spitze getrieben hat war die aussage des hotline mitarbeiters:
meine frage "in der fritz box steht 14:30 Uhr kein Kabelinternet,,, dann Training und dann 2 minuten später
kabelinternet verbunden ... fine dachte ich und fraget den hotline menschen dann ob das denn öfter vorkommt da es sich ja um ein business produkt handelt. der sagte dann auf einmal das dies nicht richtig sei denn die fritzbox würde seit über 10 tagen immer verbunden sein ... hää ??? und es läge sicher an unsere internen IT ..
nach einem anruf bei avm ... "gelächter im hintergrund" wurde mir bestätigt .. eine fritz box lügt nie...
tja was machen ?? der hotline die welt erklären ``?? oder das ganze auf sich beruhen lassen und warten das alles besser wird. ??

ein vorteil haben wir allerdings ... wir surfen nun echt verdammt schnell und unsere wichtigen dienste verwenden die sau teure digitale leitung für sich alleine ... yes


also liebe unitimedia wenn ihr das lest .... es gibt noch viel zu tun .. und ich hoffe das diese blamage nicht zu lange in den köpfen bleibt .. die marketing abteilung hat mehr ahnung von festen ip´s als eure techniker ... cool ...


in diesem sinne ... sollten andere benfalls probleme mit leitungsabbrüchen haben bitte bitte melden .. thnax
matze35fd
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2012, 10:40

Re: Unitymedia Business 6360 Transfernetz / Backbone PTR rev

Beitragvon Matrix110 » 30.03.2012, 13:03

da ich bisher nur mit cisco produkten und "echten" standleitungen zu tun hatte klang die ankündigung
von untitymedia sehr verlockend für schlappe 80 euro eine 128mbit 10mbit kupferleitung zu bekommen.
gesagt getan und wir haben nun eine weitere leitung mit bums für wenig geld.
nun kommt aber das böse erwachen......


Ratet mal warum man für so eine Leitungen im Business Bereich ansonsten mehrere tausend € bezahlt...
Für wen die Leitung gedacht ist hätte man sich schon denken können als ihr gelesen habt, dass eine Fritzbox 6360 zum Einsatz kommt....

Die Leitung ist eher für Kleine Lädchen, selbständige und Mini Unternehmen gedacht...jedes richtige Unternehmen mit "echter" IT Infrastruktur welches höhere Ansprüche als an einen Privatkunden Anschluss stellt fährt besser mit der 2MBit SDSL Leitung...
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Unitymedia Business 6360 Transfernetz / Backbone PTR rev

Beitragvon matze35fd » 30.03.2012, 13:49

?? ... okay dann aber Werbung machen mit "betreiben sie ihren eigenen mailserver" ?? schlecht.
da kann man denken was man will ... wir waren mit die ersten die das b2b produkt bekommen haben
in hessen und es wurde erst ca. 1 woche vorher klar das eine avm lösung auch bei b2b kunden zum einsatz
kommt ... früher gab es wohl ein modem/router von cisco ? das wäre genau das richtige gewesen . .
ich sach mal so dann kann um auch einfach natten bei einer ip. gut dann geht zwar vpn nicht aber
der avm kram ist dann weg. ..

ja aber ich verstehe schon was du meinst ... man sollte aber als um doch nicht so auf den putz hauen finde ich .
erst sagen alles geht "prt" und dann geht es doch nicht ..
um ist noch nicht so weit intern und hat manche dinge nicht zu ende gedacht.
find die leitung sehr schnell auch wenn es den namen b2b nicht verdient hat ..

frage ist noch offen .. wer hat eine solche leitung und abbrüche ??
matze35fd
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2012, 10:40

Re: Unitymedia Business 6360 Transfernetz / Backbone PTR rev

Beitragvon gordon » 30.03.2012, 17:31

Punkte (oder besser: der Punkt. Singular!), Kommas, Gedankenstriche etc. sind durchaus sinnvoll. Groß- und Kleinschreibung auch. Ich bin ja eigentlich nicht so ein Korrigierfanatiker in der Forenwelt, aber diese Beiträge kann man einfach nicht lesen. :streber:
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Unitymedia Business 6360 Transfernetz / Backbone PTR rev

Beitragvon phoenixx4000 » 01.04.2012, 16:54

Netzausfälle, welche in der Fritz Box angezeigt werden sind grundsätzlich auch da.
Das der Mitarbeiter der UM gesagt hat es gäbe keine Ausfälle ist "bedingt" auch richtig.
Die Diagnose Software, welche die verwenden ist dermassen träge, dass die kurze unterbrechungen garnicht erfasst.
Bei einer neuinstallation zum Beispiel dauert es bis zu 2 stunden, bis die Software überhaupt bemerkt, dass eine Verbindung historisch vorhanden ist.

Meistens liegen Verbindungsabbrüche aber an zu schlechter Leitungs-/ Signalqualität.
Im Zweifelsfall mal auf der Statusseite der Internetverbindung in der FBF6360 die Signalpegel abrufen und prüfen ob die sich noch innerhalb der toleranzwerde bewegen.
RX Pegel zwischen -4 und 9
TX Pegel zwischen 42 und 49
UNd der Wichtigste (MER/SNR bei mindestens 33dB)
Da die FBF extrem geizig bei der signalqualität ist sollte dort ein wert zwischen 33 und 35 stehen.
alles was drunter ist ist verkehrt und bedarf einer korrektur durch einen servicetechniker.

Mailserver:
Ich demke mal die meinten keine echte Mail-Server Lösung, sondern eine interne geschichte im SOHO Bereich, wo alle Mail-Nutzer auf den eigenen Server zugreifen und keine externen Mails verschickt werden. dafür hätte aber auch dyndns oder dergleichen gereicht.

Lösung ist vielleicht die Anmeldung eines domainnamens mit der option diese mit eurer IP zu verknüpfen, dann währe der reverse eintrag gesichert.
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Unitymedia Business 6360 Transfernetz / Backbone PTR rev

Beitragvon FBI01 » 07.04.2012, 18:34

gordon hat geschrieben:Punkte (oder besser: der Punkt. Singular!), Kommas, Gedankenstriche etc. sind durchaus sinnvoll. Groß- und Kleinschreibung auch. Ich bin ja eigentlich nicht so ein Korrigierfanatiker in der Forenwelt, aber diese Beiträge kann man einfach nicht lesen. :streber:

Nö, kann ich nicht betsätigen. So geschriebene Beiträge zeigen, dass sich der Autor mehr über den Inhlat Gedanken macht - ich finde es bei thematsicher Trennung mit Absätzen und ordentlichen Interpunktion besser. Störend finde ich hingegen animierte Bilder. Es könnte jedoch nicht schaden, wenn sich der Autor vor dem "Absenden" den Inhalt nochmal druchliesst : )
FBI01 nutze "Kabelfernsehen" von 1984-2008; heute nur noch einen DOCSIS3-Anschluss mit fester IP, für den Zugriff auf das Internet.
Benutzeravatar
FBI01
Kabelexperte
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.04.2008, 13:34

Re: Unitymedia Business 6360 Transfernetz / Backbone PTR rev

Beitragvon FBI01 » 07.04.2012, 18:53

phoenixx4000 hat geschrieben:Lösung ist vielleicht die Anmeldung eines domainnamens mit der option diese mit eurer IP zu verknüpfen, dann währe der reverse eintrag gesichert.

Das ist leider nicht so einfach. Die IP-Adressen werden (vermutlich) von UnityMedia bei RIPE geführt und wenn die Rückauflösung von UnityMedia als Dienstleistung nicht angeboten wird, dann kann man sowas auch nicht bei einem anderen ISP beauftragen.

Der Beitrag gibt einen sehr guten Überblick über das Produkt. Wegen der 10 Mbit/s Upload hatten wir kurz über einen Umstieg nachgedacht. Auch die 5 festen IP Adressen erschienen recht praktisch. Wenn jedoch die hier berichteten Erfahrungen der aktuelle Qualitätsstand des Produktes sind, dann kann ich eine Rechtfertifgung für den Preis mit dem Label "Business" nicht erkennen.

Sicher ist eine FritzBox ein bereits hochwertiges Produkt mit allerlei Web-GUI Features. Ob so ein Produkt jedoch geeigneter ist als ein Cisco-Modem und dem Produkt mehr Wertigkeit verleiht? Eher nicht. Zudem kann ja wohl kaum ein Business-Kunde ernsthaft darüber nachdenken einen ISDN Anschluss gegen einen VoIP-Connect (mit QoS im DOCSIS) zu tauschen. UnityMedia ist ja eher nicht bekannt als zuverlässiger PSTN-Provider und die Ausfallzahlen der VoIP-Produkte sind kaum vergleichbar mit einem "stabilen" ISDN-Netz. Muss jeder selbst wissen - aber ein reines IP-Connect Produkt wäre eine super Lösung: 1Play 300 Mbit/s Download / 50 Mbit/s Upload mit eine "passenden" Backbone für rund 100 Euro wäre angemessen - Router stellt der Kunde (klassisches Business Merkmal, liebes UnityMedia Management!). Dazu dann buchbare Bandbreitengarantien und SLAs für einen Business-Support: z.B. 50 Euro für mind. 100 Mbit/s Download all-time und 25 Mbit/s Uplaod all-time und 50 Euro für eine 99,9% Verfügbarkeit ... Dann müsste sich UnityMedia jedoch sicher nochmal professioneller im eigenen Backbone aufstellen, denn schnell können die derzeitgen "Überbuchungen" in solchen Kategorien zum Albtraum für den ISP werden.

Über ein besseres Produktdesign wären sicher viele Kunden dankbar.
FBI01 nutze "Kabelfernsehen" von 1984-2008; heute nur noch einen DOCSIS3-Anschluss mit fester IP, für den Zugriff auf das Internet.
Benutzeravatar
FBI01
Kabelexperte
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.04.2008, 13:34

Re: Unitymedia Business 6360 Transfernetz / Backbone PTR rev

Beitragvon websurfer83 » 11.04.2012, 09:17

Hallo zusammen,

die Aussagen in den obigen Postings dieser Diskussion sind leider falsch. Unitymedia bietet Reverse Mapping an. Inzwischen gibt es auch eine FAQ-Seite, in der ihr das alles nachlesen könnt:
http://www.unitymedia.de/business/faq-i ... ce_records
(in der 8. Frage von oben ist alles Wissenswerte näher erläutert).

Ich bitte in Zukunft erst die FAQ-Seiten durchzulesen, bevor wild herum spekuliert wird. Danke.

Gruß
websurfer83.
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Re: Unitymedia Business 6360 Transfernetz / Backbone PTR rev

Beitragvon FBI01 » 11.04.2012, 19:06

websurfer83 hat geschrieben:Hallo zusammen,
(...) Unitymedia bietet Reverse Mapping an.(...)

Ja wenn das so ist, dann kann man das ja beauftragen ...
FBI01 nutze "Kabelfernsehen" von 1984-2008; heute nur noch einen DOCSIS3-Anschluss mit fester IP, für den Zugriff auf das Internet.
Benutzeravatar
FBI01
Kabelexperte
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.04.2008, 13:34

Re: Unitymedia Business 6360 Transfernetz / Backbone PTR rev

Beitragvon FBI01 » 11.04.2012, 19:08

websurfer83 hat geschrieben:Hallo zusammen,
die Aussagen in den obigen Postings dieser Diskussion sind leider falsch. (...)
Ich bitte in Zukunft erst die FAQ-Seiten durchzulesen, bevor wild herum spekuliert wird. Danke.


Die Aussagen zum Verfahren bei RIPE stimmen genau so. Da ist nichts spekuliert : )
FBI01 nutze "Kabelfernsehen" von 1984-2008; heute nur noch einen DOCSIS3-Anschluss mit fester IP, für den Zugriff auf das Internet.
Benutzeravatar
FBI01
Kabelexperte
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.04.2008, 13:34

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste