- Anzeige -

Unitymedia Videothek aka Video On Demand (VoD)

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Unitymedia Videothek aka Video On Demand (VoD)

Beitragvon gordon » 03.04.2012, 23:23

Madee hat geschrieben:VOD wird ssoweit ich weis über IP gestreamt, dafür sind halt nicht die bisherigen DOCSIS Kanäle zuständig, sondern K52 - K55.
In den Gebieten in denen es noch kein DOCSIS 3 gibt, wird es vermutlich auch keine Kanalbelegung in dem maße Geben, somit hängt das schon ein wenig zusammen.

nein, es hängt nicht zusammen. es geht nicht über IP.

wie bei KBW:
http://www.zdnet.de/news/41541749/kabel ... -kabel.htm
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Unitymedia Videothek aka Video On Demand (VoD)

Beitragvon Red-Bull » 03.04.2012, 23:51

Doch doch..bei UM das VoD über IP.. anders als bei KAbelBW soweit ich das verstanden habe.
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Re: Unitymedia Videothek aka Video On Demand (VoD)

Beitragvon Moses » 04.04.2012, 09:10

Hatte ich auch so verstanden. Ganz sicher bin ich mir aber gerade nicht... im Prinzip ist der Unterschied aber auch nicht groß.. bei der KabelBW Lösung benötigt auch jeder Kunde, der irgendwas gucken will seine eigene Bandbreite im Kabel... ob man da jetzt per DVB-C einen Film drüber laufen lässt oder per DOCSIS und IP-Protokolle den Film drüber laufen lässt... das macht für das Kabel wenig unterschied.

Was sicher ist, ist dass der UM HD Rekorder ein eigenes Modem hat und die Bandbreite, die für Filmstreaming "verbraucht" wird mit einem eventuellen Internetzugang über das Kabel nichts zu tun hat. Es kann halt höchstens zu Überlastungen im Kabelnetz kommen und dann der Receiver bevorzugt werden, was dann eine effektive Reduzierung der Bandbreite des Modems bedeutet. Grundsätzlich wird die aber nicht vorgenommen und soweit ich weiß kann ja der UM HD Rekorder auch ganz ohne (echten) Internetanschluss genutzt werden, da er halt seinen eigenen "eingebaut" hat.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Unitymedia Videothek aka Video On Demand (VoD)

Beitragvon D-Link » 04.04.2012, 09:15

IP basiert ist nur der Bestellvorgang.
D-Link
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1016
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: Unitymedia Videothek aka Video On Demand (VoD)

Beitragvon SteveUrkel » 04.04.2012, 12:59

Um die Bandbreite des Kabels oder einer eventuellen Überlastung mache ich mir gar keine sorgen, wenn man mal überlegt wie viel Power mehr in dem Kabel steckt als man zurzeit buchen kann.

Der Docsis 3.0 Standard wenn es denn über IP geht könnte bzw. kann einiges mehr als die 150Mbit die man buchen kann. Diese Rechnung wäre auch nur bis zum Verteiler eurer Straße, denn von da aus geht es ja schon mit Glasfaserkabeln weiter. Und dort reden wir ja schon von mindestens 2 stelligen Gigabit Übertragungsraten.


Sollte also keine Probleme geben, egal wie es funktionieren wird.
Internet: 3Play Premium 200 + Telefon Komfort Option
Router: FritzBox! 6490 Cable
DVB-C: Unitymedia Horizon V2 + incl. DigitalTV-Allstars + HD Option + Maxdome
TV: Philips 32PFL9613D/10
Blu-ray: Philips BDP5180
Sound: Teufel Kombo 42

Bild Bild
Benutzeravatar
SteveUrkel
Kabelexperte
 
Beiträge: 137
Registriert: 31.01.2012, 20:54

Re: Unitymedia Videothek aka Video On Demand (VoD)

Beitragvon Amadeus1967 » 04.04.2012, 17:04

Hallo,
echt komisch Leute.
Gestern wurde ich umgestellt auf die 100 und Heute auf einmal habe ich Videothek
DigitalTV (2)
DigitalTV ALLSTARS + HD Option
3play PREMIUM 100 & HD Recorder
FritzBox 6360 / FritzFon MT-F /2 x Gigaset
Alle Telefone über DECT angemeldet

Bild
Amadeus1967
Kabelneuling
 
Beiträge: 44
Registriert: 27.02.2012, 08:18
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Unitymedia Videothek aka Video On Demand (VoD)

Beitragvon SteveUrkel » 04.04.2012, 22:50

Es hat aber wie schon oft gesagt nichts mit dem einem der gebuchten Produkte zutun.

Man muss nur einen HD-Recorder besitzen und die entsprechende Kopfsteller (Verteiler für Straße/Region) muss freigeschaltet bzw. umgebaut sein.
Internet: 3Play Premium 200 + Telefon Komfort Option
Router: FritzBox! 6490 Cable
DVB-C: Unitymedia Horizon V2 + incl. DigitalTV-Allstars + HD Option + Maxdome
TV: Philips 32PFL9613D/10
Blu-ray: Philips BDP5180
Sound: Teufel Kombo 42

Bild Bild
Benutzeravatar
SteveUrkel
Kabelexperte
 
Beiträge: 137
Registriert: 31.01.2012, 20:54

Re: Unitymedia Videothek aka Video On Demand (VoD)

Beitragvon Riplex » 09.04.2012, 13:24

Hier in Köln Zündorf ist ist immer noch Essig mit VoD. Soll bis ende April nicht alles auf VoD umgeschaltet sein im ganzen UM Gebiet ?
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!
Riplex
Moderator
 
Beiträge: 892
Registriert: 12.11.2007, 12:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Re: Unitymedia Videothek aka Video On Demand (VoD)

Beitragvon chrissaso780 » 09.04.2012, 14:26

SteveUrkel hat geschrieben:Um die Bandbreite des Kabels oder einer eventuellen Überlastung mache ich mir gar keine sorgen, wenn man mal überlegt wie viel Power mehr in dem Kabel steckt als man zurzeit buchen kann.

Der Docsis 3.0 Standard wenn es denn über IP geht könnte bzw. kann einiges mehr als die 150Mbit die man buchen kann. Diese Rechnung wäre auch nur bis zum Verteiler eurer Straße, denn von da aus geht es ja schon mit Glasfaserkabeln weiter. Und dort reden wir ja schon von mindestens 2 stelligen Gigabit Übertragungsraten.


Sollte also keine Probleme geben, egal wie es funktionieren wird.


Nee, eine Glasfaserleitung ist wesentlich schneller.
Der Standart liegt im moment bei 4,8 Terrabit pro Sekunde.
100 Gigabit pro Kanal. Eine Glasfaserleitung hat 48 Kanäle.

Die Telekon hat erfolgreich noch schnellere Übertragungen Realisiert.
Der Rekord liegt im moment bei der Deutschen Telekom mit einen Durchsatz von 24,6 Terrabit pro Sekunde auf einer Strecke von 700km

Die Zahl wird in den nächsten Jahren noch weiter ansteigen.
Eine Glasfaserleitung ist einfach nur der Wahnsinn. Da hat man wirklich Wowload.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Unitymedia Videothek aka Video On Demand (VoD)

Beitragvon gordon » 09.04.2012, 16:20

Riplex hat geschrieben:Hier in Köln Zündorf ist ist immer noch Essig mit VoD. Soll bis ende April nicht alles auf VoD umgeschaltet sein im ganzen UM Gebiet ?

kommt immer darauf an, an welchem Knoten du hängst. Zündorf könnte ja schon wieder an einem anderen hängen als das Kölner Zentrum. Und bis Ende April ist ja fast noch ein Monat. ;)


@chrissaso780
nur haben sie keine Kohle, um den Wowload überall hinzulegen.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 30 Gäste