- Anzeige -

Reverse Engeenering: Netzinfrastruktur in Fulda?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Reverse Engeenering: Netzinfrastruktur in Fulda?

Beitragvon Wellensalat » 09.02.2012, 12:30

Ich habe vor ein paar Tagen mal nach einigen Schwierigkeiten beim Abrufen einer Seite (die aber nicht bei UM verursacht worden sind) Diagnose betrieben.

Dabei ist mir folgender Hostname immer wieder begegnet:

XX-MX960-XX-aeXX-XX.fulda.unity-media.net (mit XX = diverse alphanumerischen Zeichen)

Ich weiß auch etwa, um welche Geräte es sich dabei handelt und kenne (etwa) deren Funktion oder Aufgabe.

Nur, mich würde mal interessieren, wo Unitymedia das Zeug stehen hat. Ich habe da so zwei, drei "Verdächtige" im (Groß)Raum Fulda, die da in Frage kommen könnten. Mal sehen, ob es einer davon ist. Es muss mir auch niemand die komplette Hausanschrift nennen, ein kleiner Hinweis reicht schon.

P.S.: Es handelt sich hier nicht um Hacking oder "Geheimwissenschaft". In jedem Betriebssystem gibt es ein paar Befehle zur Netzwerk-Wartung und die (oder einer davon) liefern diese Infos. Somit ist die Quelle meiner Informationen für jeden, der sich etwas unter der Haube seiner Benutzeroberfläcghe auskennt, zugänglich.
Wellensalat
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 08.06.2008, 14:37

Re: Reverse Engeenering: Netzinfrastruktur in Fulda?

Beitragvon Moses » 09.02.2012, 14:06

Wellensalat hat geschrieben:P.S.: Es handelt sich hier nicht um Hacking oder "Geheimwissenschaft". In jedem Betriebssystem gibt es ein paar Befehle zur Netzwerk-Wartung und die (oder einer davon) liefern diese Infos. Somit ist die Quelle meiner Informationen für jeden, der sich etwas unter der Haube seiner Benutzeroberfläcghe auskennt, zugänglich.


Ich denke traceroute darf man schon noch frei im Internet sagen, oder nicht? ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Reverse Engeenering: Netzinfrastruktur in Fulda?

Beitragvon smeagol4388 » 09.02.2012, 16:24

@ Moses haha der war gut! :-)

Ich habe leider keine ahnung wo Unitymedia den Krempel rumstehen hat. In nem KvZ gehäuse am Strassenrand bekommen sie die Juniper jedenfalls nicht unter.
Könnte mir vorstellen das sie Racks in den Telekom Vst oder DuSt (wie auch immer die DuSt heute genannt wird ) angemietet haben.
gruß,
Michael
smeagol4388
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 77
Registriert: 16.08.2010, 20:05
Wohnort: Bei Fulda

Re: Reverse Engeenering: Netzinfrastruktur in Fulda?

Beitragvon smeagol4388 » 09.02.2012, 17:18

Und wenn du Unitymedia Kunde im Kreis Fulda bist sollte dieser Hostname Quasi jedesmal begegnen. Kabelmodem---CMTS und dann kommen diese Backbone Router. Bis dahin gibt es Garantiert keine alternativen Routen. Peering points wird Unitymedia wahrscheinlich in Frankfurt und Neuss haben. Vielleicht noch ein paar andere.

gruß,
Michael
smeagol4388
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 77
Registriert: 16.08.2010, 20:05
Wohnort: Bei Fulda

Re: Reverse Engeenering: Netzinfrastruktur in Fulda?

Beitragvon Matrix110 » 09.02.2012, 17:22

Ich gehe auch davon aus, dass die Teile in den Telekom VSt. rumstehen, das HFC Netz wurde schließlich noch von der Post/Telekom aufgebaut, wäre unsinnig das ganze zu verlegen...nur um dann dort die neuen CMTS hinzustellen, die es im HFC Netz zum Upgrade noch nicht gab.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Reverse Engeenering: Netzinfrastruktur in Fulda?

Beitragvon Dinniz » 09.02.2012, 17:50

Dafür darf UM nur mit Wachschutz in die Gebäude der Telekom ..

In den KvZ sind höchstens Einspeiser, HFC Technik und ggf Fibernode.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Reverse Engeenering: Netzinfrastruktur in Fulda?

Beitragvon Wellensalat » 09.02.2012, 23:35

Moses hat geschrieben:
Wellensalat hat geschrieben:P.S.: Es handelt sich hier nicht um Hacking oder "Geheimwissenschaft". In jedem Betriebssystem gibt es ein paar Befehle zur Netzwerk-Wartung und die (oder einer davon) liefern diese Infos. Somit ist die Quelle meiner Informationen für jeden, der sich etwas unter der Haube seiner Benutzeroberfläcghe auskennt, zugänglich.


Ich denke traceroute darf man schon noch frei im Internet sagen, oder nicht? ;)


Nachdem man mir bei Unitymedia die Auskunft gegeben hat, dass ich all das, was die Netzinfrastruktur betrifft, nicht zu wissen bräuchte, bin ich da vorsichtig geworden.

Aber, eigentlich fand ich das damals albern und habe das mit "... dann halt ein bisschen reverse engeenering..." kommentiert.

Ich weiß nicht, ob Unitymedia sich bei Telekom in Fulda einquartiert hat. Teile der LWL-Streckenverläufe sind identisch mit der MIDAL.
Und es war mal eine Gemeinde am südöstlichen Stadtrand von Fulda als Infrastruktur-Standort im Gespräch, in der sich ein, zwei Antennenträger und eine (ehemalige) Kopfstation befinden.

Ein Peering ist mit Sicherheit in Frankfurt De-CIX. Was in Neuss genau ist, weiß ich nicht, laut peeringdb.com sind die Brüder in Düsseldorf am Ecix und in Frankfurt am De-CIX als public peering, private peerings sind: Ancotel und Itenos in Frankfurt (Kleyerstr. 90 ??) und InterXion in Düsseldorf. Aber, das war nicht die Frage.

Der oben genannte Hostname XX-MX960-XX-aeXX-XX.fulda.unity-media.net ist nicht das CMTS. Die haben wohl eine etwas andere Bezeichnung:

PH-XXXXX-uBR10k-XX.fulda.unity-media.net

oder

PH-XXXXX-uBR10k-XX-Te-X-X-X.fulda.unity-media.net

oder auch

PH-XXXXX-uBR10k-XX-Po1.Ortsname.unity-media.net.
Wellensalat
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 08.06.2008, 14:37

Re: Reverse Engeenering: Netzinfrastruktur in Fulda?

Beitragvon conscience » 10.02.2012, 00:15

Wie wäre es denn mit Standleitung ala (Beispiel) 02xy - 06xy / "Otto" u. LSZ
(OK, gehört nicht unbedingt hier her).
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Reverse Engeenering: Netzinfrastruktur in Fulda?

Beitragvon Wellensalat » 10.02.2012, 01:05

conscience hat geschrieben:Wie wäre es denn mit Standleitung ala (Beispiel) 02xy - 06xy / "Otto" u. LSZ
(OK, gehört nicht unbedingt hier her).


"Standleitungen"?
"Otto" und LSZ...? I nethink...
Wellensalat
Kabelneuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 08.06.2008, 14:37


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste