- Anzeige -

Werden beide Anschlüsse von Unitymedia gekündigt?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Werden beide Anschlüsse von Unitymedia gekündigt?

Beitragvon bimbo234 » 03.11.2007, 21:23

Hallihallo,

Unser Medienberater war gestern hier und mit ihm haben wir das 3Play 16000 Angebot bestellt. Als wir ihn fragten, ob man am besten den Internet-Anschluss bei der Telekom kündigen soll, meinte er, man müsse nichts kündigen; Unitymedia würde schon alles (Telefon, Internet) bei der Telekom kündigen.
Nun wollte ich fragen ob das wirklich so stimmt. Hatte mehrmals im Internet gelesen, dass man erst den Internet Anschluss selbst kündigen soll, und den Telefonanschluss kündigt dann Unitymedia.
Ich will sicher gehen, nicht dass wir unser Internet ein weiteres Jahr bei der TCom verlängert bekommen.
bimbo234
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 73
Registriert: 03.11.2007, 21:11
Wohnort: 48155 Münster

Re: Werden beide Anschlüsse von Unitymedia gekündigt?

Beitragvon HariBo » 03.11.2007, 22:05

hallo,

deinen Internetanschluss musst du selbst kuendigen.
UM kuendigt deinen Telefonanschluss erst nach der Installation bei dir, d.h. du wirst eine zeitlang einen doppelten Anschluss haben, sowohl T-com, als auch UM, mit einer voruebergehenden Telefonnummer bei UM. Bis zur Portierung behaelst du diese zusaetzlich. Erst wenn diese Portierung erfolgt ist, ist dein T-com Vertrag hinfaellig.

Gruss

HariBo
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Werden beide Anschlüsse von Unitymedia gekündigt?

Beitragvon Jolander » 03.11.2007, 23:03

Schönen Gruss an den "Medienberater" und in meinen Augen ist es ein "Rater" :brüll:

HariBo hat es richtig gesagt (Du hattest es ja auch schon selber vermutet) und hier kannst Du es auch noch einmal nachlesen:
Sie haben auch einen Telefonanschluss bei Unitymedia bestellt und wollen Ihre Rufnummer mitnehmen? Dann kündigen Sie bitte auf keinen Fall selber Ihren bestehenden Telefonanschluss! Im Rahmen der Umschaltung (Portierung) Ihrer Telefonnummer führen wir die Kündigung bei Ihrem bestehenden Anbieter durch. Ihre Internetdienste (DSL Flatrate, etc.) müssen Sie natürlich kündigen – ganz einfach mit Hilfe des obigen Formulars.


*Quelle und Formulare - hier klicken*
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"
Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 769
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Werden beide Anschlüsse von Unitymedia gekündigt?

Beitragvon Moses » 04.11.2007, 00:51

Ich find die Praxis, dass UM für einen kündigt auch irgendwie merkwürdig... Man sollte auch selber kündigen können und den neuen Anbieter die Rufnummer übernehmen lassen, man muss nur den alten Anbieter darüber informieren, dass man die Nummer portieren will. Hab das beim Handy so gemacht, das hat prima geklappt.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Werden beide Anschlüsse von Unitymedia gekündigt?

Beitragvon Hennis » 04.11.2007, 10:16

Zumal nach 1 Brief und 1 Fax bei UM immer noch nicht angekommen ist, dass sie meinen alten Anschluss portieren sollen - ich weiß langsam nicht, was ich noch machen soll und zahle im Moment doppelt (Telekom + UM) :wand:
Hennis
Hennis
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 17.10.2007, 09:16

Re: Werden beide Anschlüsse von Unitymedia gekündigt?

Beitragvon HariBo » 04.11.2007, 10:54

@ Moses

Das ist leider das Procedere, was der ehemalige Monopolist so eingeführt hat.
Genauso unsinnig ist es, dass man bei einem ISDN Anschluss sämtliche Rufnummern aufführen muss, um seine Nummer portieren zu "dürfen". Stellenweise hat die Telekom ja anstatt der üblichen 3 Nummern dem Kunden auch mehrere, bis zu 10 Nummern, zugeteilt, nicht immer mit Wollen und Wissen des Kunden. Vergisst man nun eine davon auf dem Kündigungs/Portierungsformular anzugeben, wird der gesamte Anschluss nicht frei gegeben. Nach aussen sieht es dann so aus, als sei der neue Telefonanbieter zu dämlich, das richtig zu machen.
Darüber hinaus verlangt die T-Com seit geraumer Zeit eine "Strafwechselgebühr" vom ehemaligen Kunden, so ca 8 €. Wenn man mal überlegt, dass der Rosa Riese so 2 - 3 Mio Kunden inzwischen verloren hat, kommt da ein ganz schönes Sümmchen zusammen für nichts und wieder nichts. Weshalb diese Praxis nicht von der Bundesnetzagentur unterbunden wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Meines Wissens ist T-Com der einzige Netzbetreiber, der das so handhabt.

einen schönen Sonntag wünscht

HariBo
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Werden beide Anschlüsse von Unitymedia gekündigt?

Beitragvon HariBo » 04.11.2007, 11:15

und wo wir grade bei den Praktiken des ehemaligen Staatskonzerns sind......
die Flat der T-home für innerdeutsche Festnetzanrufe ist ja wohl auch nur eine Farce, da sie nur innerhalb des T-home Netzes eine echte Flat ist, für das Routen in das Netz anderer Anbieter nimmt T-home weiterhin eine, wenn auch sehr geringe "Gebühr". Wie das ganze zB aussieht, wenn jemand von Arcor nach Alice (Netzbetreiber beliebig auswechselbar) telefoniert und dabei fast immer zwangsläufig das Netz des Rosa Riesen benutzt, weiss ich leider nicht, es würde mich aber nicht wundern, wenn auch da je Netzbetreiber eine "Nutzungsgebühr" anfallen würde.

und zur Portierung überhaupt, ich schrieb hier an anderer Stelle, dass es sicherer ist, nach Erhalt der Auftragsbestätigung, bei UM anzurufen und nachzufragen, ob die Portierung vorliegt. Und wenn nicht diese Portierung direkt auf den PC des Kundenberaters zu faxen, mit dem ich grade gesprochen habe.


Gruss

HariBo
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Werden beide Anschlüsse von Unitymedia gekündigt?

Beitragvon bimbo234 » 04.11.2007, 20:22

Danke für die Antworten. Jetzt weiß ich ja Bescheid.
Eine Frage hätte ich allerdings noch, die jetzt nicht so ganz zum Thema passt. Wieviel kostet ungefähr die Installation einer zweiten Multimedia-Dose? Ich weiß, dass das von ort zu ort unterschiedlich ist, aber für eine Schätzung wäre ich dankbar.
Und wieviel kostet ein zweiter Digitalreceiver (den ersten bekommt man ja umsonst...)?
bimbo234
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 73
Registriert: 03.11.2007, 21:11
Wohnort: 48155 Münster

Re: Werden beide Anschlüsse von Unitymedia gekündigt?

Beitragvon orman » 04.11.2007, 23:53

Ein weiterer Receiver mit Karte kostet 3,50€ im Monat für das Basis-Paket.
Wofür brauchst Du eine zweite Multimediadose - der Receiver wird an die ganz normale TV-Dose angeschlossen?! Oder willst Du das Modem mal hier, mal da stehen haben (warum auch immer)? Die Welt dürfte es nicht kosten, genau kann ich es auch nicht sagen, müsste mit dem Techniker wahrscheinlich verhandelt werden (sind von UM beauftragte Firmen).
3play20000, DigitalTV, TT Micro 274, TT Micro 264, D-Link 524, Motorola SBV5120E, Sipgate
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste