- Anzeige -

Bild einer Multimediadose macht stutzig

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Bild einer Multimediadose macht stutzig

Beitragvon unity2020 » 27.01.2012, 11:53

Hallo,

hab grad ein Bild entdeckt einer Multimediadose was mich rätseln lässt, und zwar scheinen
die Anschlüsse für Radio und TV blockiert zu sein, was auf dem roten Aufkleber steht, kann man nur erahnen,
evtl. Signalpegel eingestellt?
Oder kann es sein, dass diese Anschlüsse tatsächlick mit nem Widerstand oder blockiert werden, wenn man nur das reine
Internet-Packet hat?

Bild
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: Bild einer Multimediadose macht stutzig

Beitragvon Jinsu » 27.01.2012, 12:02

Wenn ihr nur Internet habt, dann könnte das logisch sein, ihr sollt kein Fernsehen schauen dürfen.
Das ganze TV- und Radioprogramm läuft auch digital über den Datenanschluss, theoretisch werden die analogen Anschlüsse nicht benötigt. Dass es auch anders geht, ist klar.
Was nur dem Netzbetreiber zuspielt, ist die Tatsache, dass er über den Datenanschluss auch einen Rückkanal hat, also auch Meldungen der Receiver empfangen kann.
DSL, Telefon und IPTV geht ja auch über eine Dose, entscheidend ist nur die Hardware, welche die Signale trennt.
Jinsu
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.11.2011, 12:08

Re: Bild einer Multimediadose macht stutzig

Beitragvon BlackFly » 27.01.2012, 12:08

Bei mir sieht es ähnlich aus...
Ich habe nur 2play und schaue fern über DVB-T und habe dann einfach so ne plastikkappe über die analogen anschlüsse bekommen das ich da keinen TV und Radio anschliesen kann, nix wiederstand oder so
BlackFly
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Bild einer Multimediadose macht stutzig

Beitragvon hendrik_1 » 27.01.2012, 12:47

BlackFly hat geschrieben:Bei mir sieht es ähnlich aus...
Ich habe nur 2play und schaue fern über DVB-T und habe dann einfach so ne plastikkappe über die analogen anschlüsse bekommen das ich da keinen TV und Radio anschliesen kann, nix wiederstand oder so


Gut möglich, dass der Techniker in der Hausverkabelung irgendwo einen Sperrfilter für TV eingesetzt hat.

Gruß
Hendrik
Bild
hendrik_1
Kabelexperte
 
Beiträge: 127
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Bild einer Multimediadose macht stutzig

Beitragvon BlackFly » 27.01.2012, 13:40

Ich kann die kappe ja mal abnehmen und es ausprobieren :naughty:

Aber ich weiss davon jetzt nichts, ich weiss eben nur das bei mir (nachdem ich sagte ich will die fast 20€ für das analoge Kabel nicht zahlen) eine plastikkappe über die beiden Anschlüsse gesetzt worden ist und das sieht bei mir so aus:
Bild
BlackFly
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Bild einer Multimediadose macht stutzig

Beitragvon Bastler » 27.01.2012, 17:05

hendrik_1 hat geschrieben:
BlackFly hat geschrieben:Bei mir sieht es ähnlich aus...
Ich habe nur 2play und schaue fern über DVB-T und habe dann einfach so ne plastikkappe über die analogen anschlüsse bekommen das ich da keinen TV und Radio anschliesen kann, nix wiederstand oder so


Gut möglich, dass der Techniker in der Hausverkabelung irgendwo einen Sperrfilter für TV eingesetzt hat.

Gruß
Hendrik

Völlig unwahrscheinlich, weil dann hätte er die Kappe nicht setzen müssen :zwinker: .
Widerstand wäre an der Stelle übrigens quatsch.

Lustig finde ich aber immer wieder, dass ein Kabelanbieter wie UM ernsthaft glaubt, dass so eine Kappe oder ein Aufkleber einen potentiellen Schwarzseher daran hindern würde, die Kappe einfach abzunehmen :brüll: ...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Bild einer Multimediadose macht stutzig

Beitragvon gordon » 27.01.2012, 17:31

bei einigen, die es einfach nicht wissen oder die vielleicht auch gar kein Interesse an Kabelfernsehen haben, wirkt es sicherlich. Außerdem muss man da noch einmal eine Hürde überschreiten und aktiv und an den Warnhinweisen vorbei tätig werden, wohingegen ein Antennenkabel, das man einfach so da anschließen könnte, wohl verlockender ist. Dass das kein technisch wirksamer Schutz ist, ist schon klar, aber der Nutzer würde hier ein Siegel brechen und bewusst diese Leistung ohne Bezahlung in Anspruch zu nehmen. Strom, Gas und Wasser kann man ja auch nicht mit absoluter Gewissheit in einem Gebäude stilllegen, mit genug krimineller Energie gibt es da auch Mittel und Wege.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Bild einer Multimediadose macht stutzig

Beitragvon BlackFly » 27.01.2012, 17:33

Naja, bei meinem Modell muss man schon etwas fummeln ohne dieses "Spezialwerkzeug" aber es geht auch ohne ;)
Und Siegel oder ähnliches ist bei mir auch nicht, das ist einfach nur reingeschraubt mit einer Schraube die einfach einen (fast) runden kopf hat...

Nur habe ich gelesen das es durchaus auch regionen oder Haushalte gibt in denen mindestens einmal jährlich jemand kommt zum kontrollieren (wobei ich mir jetzt nicht sicher bin ob man diesen überhaupt in die Wohnung lassen muss wenn er unangemeldet kommt), schnell genug bekommt man das Teil auf jeden Fall nicht wieder rein...

Aber ich lebe in einer region in der DVB-T so gut ausgebaut ist das ich außer DMAX eigentlich kein Sender vermisse und DMAX kann ich über zatoo ebenfalls kostenlos sehen...
Also wozu die mühe und das risiko?
BlackFly
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Bild einer Multimediadose macht stutzig

Beitragvon Bastler » 27.01.2012, 17:40

Der Unterschied zum Wasserklau, Gasklau, oder Stromklau:
Die Dose ist in der Wohnung, nicht im Keller. Eventuell auch noch hinter Schränke, Sofas etc., wo es tlw. auch gar nicht möglich ist für einen Kontrolleur "mal eben" zu gucken, ob da was angeschlossen ist.
Und selbst wenn, als Mieter bist du immer der erste an der Dose und schraubst halt bevor du den Kontrolleur reinlässt vorher den Deckel wieder drauf :zwinker: .

Das soll keine Aufforderung zum Schwarzsehen sein, im Gegenteil. Ich will damit nur sagen, dass es für einen potentiellen Schwarzseher nicht schwierig ist, das ganze so durchzuführen, dass es keiner merkt.

Der Filter in der Leitung ist aber auch nicht viel effektiver, wenn er nicht gerade in einem abgeschlossenen BVT ist :zwinker: (wobei man den auch aufbrechen kann, wenn man genügend kriminelle Energie hat - nur das fällt dann eben doch auf :D )
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Bild einer Multimediadose macht stutzig

Beitragvon unity2020 » 27.01.2012, 18:39

Bastler hat geschrieben:die Kappe einfach abzunehmen :brüll: ...


ich glaube, das mit dem einfach Abnehmen geht nicht so so ohne weiteres, sie scheint in der Mitte ja wo eigentlich die Schraube ist ja irgendwie vernietet zu sein.
hab mal was gehört von widerständen die gesetzt werden und wenn man sie entfernt, würde es unity merken.
vielleicht kann doch mal jemand versuchen, die kappe abzunehmen und schaun ob nicht doch eine art kontrollwiderstand besteht, sowas hab ich mal irgendwo gelesen mit den Kontrollwiderständen auf ungenutzte Anschlüsse.
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste