- Anzeige -

Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitragvon misto64 » 31.10.2007, 21:06

Hallo,
seit vier Wochen Kunde in diesem Verein, hängt mir der Ärger schon am Hals. Mit der ersten Rechnung wurde das von mir nicht bestellte Digital TV Plus in Rechnung gestellt, obwohl bei Auftragsbestätigung expliziet darauf hingewiesen wurde, das Digital TV Plus in den ersten 60 Tagen kostenfrei sei.

Über die diversen Hotlinenummern versuchte ich für Klärung zu sorgen. Leider vergeblich, nach jeweils ca. 15Minuten in der Warteschleife habe ich dann aufgelegt. Zweiter Versuch über den Emailvordruck brachte auch keinen Erfolg. Dann hab ich per Post ein erstes Mal darum gebeten, den zuviel gezahlten Beitrag zurück zu überweisen. Leider auch das ohne Feedback. In einem zweiten Schreiben forderte ich Unitymedia zur Begleichung des Saldos auf und drohte an, den gesammten Rechnungsbetrag zurückbuchen zu lassen.

Und, wie ihr euch denken könnt, auch hier keine Resonanz.

Nach 5 Wochen holte ich dann den Betrag in gänze zurück und siehe da, 2 Tage später bekam ich ein Schreiben, in dem bedauert wurde, da ich angeblich die Abbuchungsvollmacht entzogen hätte.

Obwohl ich den korrekten Betrag überwiesen hatte, kam heute dann erneut eine Rechnung in der mir dann die Kosten für die Rücklastschrift berechnet wurden.

Was würdet Ihr bei so einem Theater noch unternehmen?

Gruß,
Michael
misto64
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2007, 18:43

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitragvon Captain Pickert » 01.11.2007, 09:18

Nichts, ausser den korrekten Rechnungsbetrag zu zahlen und den Schriftverkehr und Rechnungen gut aufzubewahren.
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!
Captain Pickert
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 28.07.2007, 10:24

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitragvon Umberto » 01.11.2007, 16:34

Hallo,

das sind absolut dieselben Probleme, die ich auch mit diesem "Sch..."-Laden habe.

Am 20.06.07 Digital-TV Basic bestellt. Lt. Schreiben vom 15.06.07 u. Faltblatt war zusätzlich Digital-TV Plus die ersten 3 Monate kostenlos und konnte innerhalb von 60 Tagen zum Ende des 3. Monats gekündigt werden.

Das habe ich mit Einschreiben vom 10.07.07 auch gemacht, aber mit Rechnung vom 19.07.07 wurde ungeachtet der schriftlichen Zusicherung für DigitalTV Plus/Extra ein Betrag von 16,77 Euro vom 22.06.07 bis 31.07.07 in Rechnung gestellt.
Mit Schreiben vom 24.07.07 (zusätzlich auch per Fax gesandt) habe ich Einwand gegen die Rechnung erhoben,
Am 10.08.07 habe ich zusätzlich fernmündlich die Rechnung beanstandet; Korrektur wurde zugesichert.
Mit Schreiben vom 27.08.07 kam die nächste Rechnung für Digital TV Plus in Höhe von 12,90 Euro für August 07.
Diesen per Lastschrift abgebuchten Betrag habe ich zurückgeholt und mit Schreiben vom 11.09.07 (an die Geschäftsführung) wiederholten Einwand gegen die Rechnungen erhoben,
Am 17.09.07 erhielt ich eine Rechnung für DigitalTV Plus zuzüglich Gebühr wegen der nicht eingelösten Lastschrift.
Am 24.09.07 wieder bei bei Unity angerufen, Sachverhalt dargelegt: Es wurde Korrektur zugesichert. Am 01.10.07 erneut angerufen.
Am 08.10.07 per Einschreiben mit Rückschein persönlich an das für Endverbraucher zuständige Mitglied der Geschäftsführung nochmals den Sachverhalt dargelegt. Fazit: Bis heute keine einzige Antwort auf nachweislich zugegangene Schreiben erhalten. Digital TV Plus wird weiterhin zu unrecht in Rechnung gestellt.
Die Anrufe beim "Service"-Telefon für 14 Cent/Minute sind eine Katastrophe, mind.15 Minuten in der kostenpflichtigen Warteschleife und anschließend von Call-Center-Leuten abgefertigt die keine Ahnung haben und nichts tun.

In meinen Augen sind das "Verbrecher"!!! Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich, um gegen diesen "Verein" vorzugehen?

Mit verzweifeltem Gruß
Andy
Umberto
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 16:12

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitragvon misto64 » 01.11.2007, 17:19

Hallo,
ich bin ganz froh, das ich nicht der einzige bin den die versuchen auf diese Art und Weise abzuzocken.
Wir sollten im Kontakt bleiben, damit wir die nächsten Schritte miteinander absprechen.
Also ich habe jetzt noch mal den fälschlichen Betrag zurückbuchen lassen, un die Abbuchungsvollmacht entzogen.

Ganz wichtig ist meiner Meinung nach, das man unmittelbar nachdem man das Geld zurück geholt hat, den korrekten Betrag an diese windige Firma überweist.

Ich bin morgen bei der Verbraucherberatung. Vielleicht ergibt sich da was. Ich werde auf jeden Fall nicht nachgeben.

Gruß,
Michael
misto64
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2007, 18:43

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitragvon Umberto » 01.11.2007, 17:31

Hallo Michael,

danke für die Antwort. Ich wollte auch schon zur Verbraucherberatung, hatte aber leider noch keine Gelegenheit dazu.

Vor 8 Tagen habe ich mich auch an BILD Frankfurt/M. gewandt und Kopien des schon umfangreichen Schriftwechsel hingeschickt. Leider habe ich von dort noch nichts wieder gehört.

Ich fühle mich bei Unitymedia z. Zt. total machtlos. Eine derartige Kundenbetreuung habe ich bislang bei keinem anderen Geschäftspartner erlebt.

Wer führt eigentlich die Aufsicht über eine solche Firma? Gibt es nicht Landesmedienbeauftragte?

Wir müssen in Verbindung bleiben, damit diese "Firma" die Lizenz entzogen wird.

Gruß Andreas
Umberto
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 16:12

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitragvon mrshit » 01.11.2007, 17:42

Hallo Andreas michael u. Andy + alle weiteren

bin dabei wenn Ihr irgenjemanden braucht.
Hab bei UM auch schon das volle Programm hinter mir ...

Bis auf die Kündigungen ( 5te per Einschreiben ohne Reaktion )
allerdings kommen die Rechnungen Pünktlich !?!?

Hab jetzt aber die Faxen dicke und nen Anwalt eingeschaltet ....
mrshit
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.11.2007, 17:00

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitragvon Umberto » 01.11.2007, 18:31

Super,

endlich kommt Bewegung in die Sache. Ich habe mich schon tierisch über diesen Laden geärgert :wand: :wand: :wand: .

Ich habe vorhin in einer E-Mail an die Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen den Fall dargestellt und auch darauf hingewiesen, dass es kein Einzelfall ist. Ich hoffe, dass die Landesmedienanstalt auch zuständig ist und sich der Sache annimmt.

Gruß an alle Leidensgenossen

von Andreas
Umberto
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 16:12

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitragvon misto64 » 03.11.2007, 09:36

Hallo,
wie Umberto sagt, sind wir ja nicht die einzigen, die vor diesen Karren gespannt werden.

Also, die Verbraucherberatung rät, hier auf keinen Fall nachzugeben. Immer schön das Geld zurückholen und den richtigen Betrag überweisen. Sollte dann dennoch ein Mahnbescheid kommen, so muß in jedem Fall Widerspruch eingelegt werden. Die Erfahrung zeigt wohl, das dann Ruhe ist. In dem Moment wenn ein Mahnbescheid ins Hause flatert kann man auch noch eine Anzeige wegen Nötigung und Rechnungsbetruges androhen. Die Verantwortlichen schrecken dann wohl vor den Kosten des Rechtsstreites zurück......

Ebenso kam die Frage auf, ob Unitymedia der vereinbrten Lieferverpflichtung nachkommt? Das heißt, könnt Ihr alle Programme empfangen die euch versprochen sind?

Ich nämlich bekomme trotz guter Verkabelung nur ca. 75% der versprochenen Programme.

Hier könnte man theoretisch auch noch auf Erfüllung des Vertrages pochen.

Naja, alles in allem solltet Ihr nicht resignieren sondern hartnäckig bleiben.

Gruß,
Michael
misto64
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2007, 18:43

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitragvon misto64 » 08.11.2007, 17:12

Und wieder ein neues Kapitel auf der Bühne der Ignoranz:

Nachdem ich am 2.11. ein Schreiben mit folgendem Inhalt an die Kundenbetreuung geschrieben habe........

Sehr geehrte Damen und Herren,
etwas verwundert bestätige ich hier den Erhalt der Oktoberrechnung und lege hiermit erneut Widerspruch gegen den falschen Rechnungsbetrag ein. Nachdem ich Sie bereits mit Schreiben vom 20.10.2007 aufgefordert habe von Forderungen abzusehen die über den Rechnungsbetrag für die vereinbarte Dienstleistung hinausgehen, stellen Sie mir 8,40Euro Netto für die Rücklastschrift vom 18.10.2007 in Rechnung.

Die Rücklastschrift ist Resultat Ihres ignoranten Verhaltens, welches Sie bezüglich meiner Reklamation zur falschen Septemberrechnung zeigten. Den Sachverhalt hatte ich Ihnen bereits in einzelnen Schreiben per Email und per Post geschildert.

Ich habe den Rechnungsbetrag (Rechnung vom 24.10.2007 über 9,16Euro) zurückbuchen lassen und den korrekten Rechnungsbetrag auf Ihr Konto überwiesen.

Sollten Sie weiter auf Forderungen bestehen die letztlich durch Ihr unkooperatives Verhalten verursacht wurden, so ziehe ich eine Anzeige wegen Nötigung und Rechnungsbetruges in Erwägung. Ebenso werde ich mich in dieser Angelegenheit an die Landesmedienanstalt wenden. Hier liegen nach eigener Recherche schon etliche Beschwerden gegen Ihr Unternehmen vor.

Eine Kopie dieses Schreibens erhält ebenso mein Rechtsbeistand.
Eine Kopie des Schreibens erhalten Sie vorab per Fax.



................kam heute ein Schreiben in dem Unitymedia Besorgnis darüber ausdrückt, das ich wohl die Kontovollmacht entzogen hätte und sie gar nicht verstehen würden warum ich so was böses tun würde.

Ich habe den Eindruck, alle eingehenden Schreiben gehen bei denen direkt in den Papierkorb. Anders kann ich mir diese Art nicht erklären....

To be continued......

Gruß,
Michael
misto64
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2007, 18:43

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitragvon FBrause » 09.11.2007, 01:19

hallo Michael,

solange Du da nicht selber vorsprichst wird das wohl nichts werden, das kann ich Dir aus eigener leidvoller Erfahrung ( hat 9 1/2 Monate gedauert ) bestätigen.
Wie mir der Kundenberater zustimmte, hätte man wohl meine Schreiben nicht gelesen, warum auch immer?.
Entweder Bochum oder Köln, auf ins Kundencenter und viel Glück.

FB
FBrause
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 53
Registriert: 17.07.2007, 16:29

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste