- Anzeige -

WLAN Problem mit Netgear N150

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

WLAN Problem mit Netgear N150

Beitragvon pan89 » 21.01.2012, 20:31

Habe seit gut zwei Wochen 2play 32k und Verbindung down/up alles top ohne Unterbrechungen. Der Router ist ein paar Tage später nachgekommen. Angeschlossen neuste Firmware draufgespielt und es läuft mit Lan-Kabel ohne problem, nur mit dem Wlan will es nicht so richtig hinhauen, es wird zwar erkant Verbindung besteht auch, nur wird nach ein paar Sekunden angezeigt, dass es keinen Internetzugriff gibt. Mit Lan-Kabel läuft es ohne Unterbrechungen. Hotline konnte auch nicht helfen, haben mir einen zweiten geschickt, aber problem ist immer noch da. Mein alter Router, ein netgear wgr614v9, funktioniert ohne Probleme im Wlan. Kennt einer das Problem bzw. hat ein paar hilfreiche Tipps? Danke schonmal!
pan89
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.01.2012, 20:20

Re: WLAN Problem mit Netgear N150

Beitragvon piotr » 22.01.2012, 10:54

Richte Dein WLAN auf allen beteiligten Geraeten komplett neu ein.

Verschluesselung: WPA2 AES (kein Mischmodus WPA+WPA2, kein WEP, kein TKIP).
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: WLAN Problem mit Netgear N150

Beitragvon horchnase » 23.01.2012, 00:10

piotr hat geschrieben:Richte Dein WLAN auf allen beteiligten Geraeten komplett neu ein.

Verschluesselung: WPA2 AES (kein Mischmodus WPA+WPA2, kein WEP, kein TKIP).


Hat das bei dir geholfen oder ist das nur ein Vorschlag?
Ich kann das beschriebene Problem jedenfalls bestätigen.
Aber zu deinen Anweisungen: Meinem Drucker kann ich es noch beibringen, sich gemäß deiner Vorgaben mit dem WLAN Router zu verbinden, bei meinem Smartphone kann man das leider nicht so fein einstellen, denn hier steht als Sicherheitsstufe kein WPA2 AES zur Verfügung, nur

  • WEP,
  • WPA/WPA2-PSK und
  • 802.1x EAP
horchnase
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 22.01.2012, 23:53

Re: WLAN Problem mit Netgear N150

Beitragvon piotr » 23.01.2012, 05:42

WPA/WPA2-PSK und dort schauen ob WPA2-PSK separat sowie dort dann AES ausgewaehlt werden kann.

Es hat einfach den Hintergrund, dass nur mit WPA2 AES (andere moegliche, nutzbare Einstellungen: WPA2-PSK AES bzw. WPA2 AES(CCMP) ) die volle WLAN Geschwindigkeit im 802.11n moeglich ist.

Wenn WEP oder WPA (bzw. WPA-PSK, WPA TKIP) genutzt wird, dann kann im 802.11n nicht die volle WLAN-Geschwindigkeit erreicht werden.

Wenn der Mischmodus WPA+WPA2 (das ist bei einigen Routern die Werkseinstellung) aktiv ist, dann kommen viele Geraete damit nicht klar und es aeussert sich mit oft wiederkehrenden WLAN-Abbruechen.

Optimal ist es dann noch, auf dem Router beim WLAN-Standard n-only (Greenfield-Modus) anstelle b+g+n auszuwaehlen.
Allerdings muessen dann alle beteiligten WLAN-Geraete 802.11n beherrschen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: WLAN Problem mit Netgear N150

Beitragvon jube50 » 23.01.2012, 11:33

In den meisten Routern ist nur der gem. Modus einstellbar. Standard dürfte wohl gn-bgn sowie bg sein.
'Für die Netzwerkkarten gilt ähnliches.
Bei 'Fehlversuchen in der Einwahl tragen sich gerne mehrere Verbindundungen in den Drahtlosnetzwerken ein, die natürlich gelöscht werden müssen. Ebenfalls im 'Router.
Sind mehrere vonnöten, setzt man die angestrebte Verbindung nach oben, damit der PC nicht lfd. sucht.


Mit den USB-Anschlüssen an den Routern ist das so eine Sache. Entweder funktionieren sie tadellos, oder man hoddelt ewig herum. Bei etlichen Routern treten bei solchen Anschlüssen wie Drucker, externen Festplatten gern Fehlfunktionen oder Beeinträchtigungen auf.
Die Router sind einfach überfordert oder besser nicht immer einwandfrei kopmpatibel mit allen Geräten.
Da geht man besser den Umweg über das Netzwerk und schließt dort die Geräte an einen PC an mit dem Nachteil natürlich, dass dieser gestartet werden muss, wenn man auf die Geräte zugreifen will.

Die neueren Smartphones sind in der Regel alle kompatibel mit WPA-WPA2(AES).
USB-Sticks funktionieren an den Routern problemlos.

Was ich nicht verstehen kann, ist einfach, dass die 5er-Netze nicht mehr verbaut werden. Man muss nachrüsten. Da ist es mir ein einziges Mal gelungen, einen derartig ausgerüsteten LAP von der Stange zu kaufen.
So bleibt oft nur die Möglichkeit auf den gleichen Kanal eines schwachen Senders aufzusetzen.
Benutzeravatar
jube50
Übergabepunkt
 
Beiträge: 298
Registriert: 25.11.2011, 13:36


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste