- Anzeige -

Kabelanschluss verlegen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitragvon lool » 16.10.2013, 16:13

wenn du am 14. den Online-Auftrag erteilt hast, dann sollte Unitymedia heute zumindest deine Auftragsnummer haben und einen Servicepartner festgelegt haben, der die Arbeiten ausführt. Wenn du möchtest, dann ruf doch mal an und frag nach der Auftragsnummer, und ausführendes Unternehmen, dann kannst du selbst dort anrufen und einen Termin machen. Ich habe gestern Abend auch noch angerufen und habe jetzt einen Termin für die Installation in der nächsten Woche.

Von Unitymedia habe ich bisher nur eine Mail bekommen die mich zu einer Zufriedenheitsbefragung bzgl. des Bestellprozesses eingeladen hat.
lool
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitragvon lool » 24.10.2013, 12:13

So jetzt war gestern der Techniker da und sollte die Hausinstallation durchführen. Als ich ihm sagte, dass Kabel verlegt werden muss + Loch durch die Decke, sagte er mir darauf sei er gar nicht vorbereitet. Er ist davon ausgegangen, es müsse nur die Gerätschaft angeschlossen werden. Er habe keine Bohrer + Maschine für eine Deckenbohrung dabei. Dann sind wir die Strecke mal abgelaufen, wo das Kabel verlegt werden muss, dabei kam heraus, das er auch nicht feststellen kann, wo die Fußbodenheizung verläuft, und das ich abklären muss, ob da gebohrt werden kann. Weiter muss am Hausverteiler eine Steckdose vorhanden sein.
Als ich den Termin ausmachte, fragte ich was ich vorbereiten muss, ich kann das nicht wissen, ich depp hätte auch hier fragen können, aber man sagt mir dort schon, der Anschluss vom Hausverteiler bis zur Dose würde komplett der Techniker ausführen. Sind Fußbodenheizungen so unüblich, die Sache mit der Steckdose, wieso bekomme ich das als Kunde nicht vorher gesagt, bzw. ein Infoblatt oder eine Art Checkliste in die Hand, was beim Neuanschluss beachtet werden muss?
lool
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitragvon Knifte » 24.10.2013, 12:27

NAja, aber das eine Fußbodenheuizung in Verbindung mit einer Bohrung durch den Fußboden ziemlich problematisch werden kann, hättest du dir schon denken können.

Und ich würde mal behaupten, dass eine Fußbodenheizung nicht der Standard in Deutschland ist.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitragvon lool » 24.10.2013, 12:43

NAja, aber das eine Fußbodenheuizung in Verbindung mit einer Bohrung durch den Fußboden ziemlich problematisch werden kann, hättest du dir schon denken können.


Nein, eigentlich bin ich davon ausgegangen das es kein Problem ist, da die Bohrung nahe an der Wand verläuft und nicht mitten durch die Zimmerdecke. Ich bin auch davon ausgegangen, dass eine Firma die auf Kabelverlegen spezialisiert ist, die Mittel hat sowas zu prüfen. So selten sind Fußbodenheizungen heutzutage auch wieder nicht.

Notfalls lasse ich das Loch von dem Heizungsbauer bohren.
lool
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitragvon Dinniz » 24.10.2013, 20:09

Normalerweise hat die Fussbodenheizung einen recht angenehmen Abstand zur Wand um eine Bohrung zu machen.
Bohrmaschine und Bohrer sind eigentlich Standard auf den Fahrzeugen - naja je nach Sub.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitragvon robbe » 24.10.2013, 20:35

Nur weil die Techniker ab und zu ein neues Kabel ziehen müssen, ist die Firma noch lange nicht aufs Kabel verlegen spezialisiert. Das er kein geeignetes Werkzeug dabei hatte, denk ich allerdings eher nicht. Mit der Fußbodenheizung geb ich ihm aber Recht, würd ich definitv auch nicht machen. Und nein, sowas kommt nicht oft vor. Ein Deckendurchbruch ist so schon recht selten und das dann zufällig auch noch eine Fußbodenheizung drin ist, noch seltener.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 814
Registriert: 19.02.2013, 18:11

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitragvon Bastler » 24.10.2013, 22:16

Ganz ehrlich: Es gibt Firmen, die legen es gerade zu darauf an neue Leitungen zu legen und diese können das meist auch ordentlich und schnell und haben alles dabei was man braucht (gerade die Firmen, die groß im Projektgeschäft tätig sind arbeiten so).
Es gibt aber auch Firmen, die vermeiden es wo es nur geht neue Leitungen zu legen und haben eine eher mäßige Ausstattung an Werkzeug und Material dafür dabei und machen in so einem Fall meist erst mal einen Abbruch, besorgen dann die Sachen und fahren noch mal hin.
Leitungssucher / Metalldetektoren hat standardmäßig aber eigentlich gar keiner dabei, höchstens mal so ein 6 Euro Teil aus dem Baumarkt :zwinker: .
Das Kabelverlegen bei HSI ist ja eigentlich auch eher als Entgegenkommen seitens UM zu verstehen und keinesfalls Standard. Es heißt ja in der UM-TR ganz klar, dass neue Leitungen nur in Ausnahmefällen gelegt werden dürfen.

naja je nach Sub.

Spielst du auf die Firma an, wo sich fünf Techniker eine Bohrmaschine teilen :D ?
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitragvon lool » 25.10.2013, 09:32

Normalerweise hat die Fussbodenheizung einen recht angenehmen Abstand zur Wand um eine Bohrung zu machen.


Das hat mir mein Heizungsbauer so bestätigt, da werden min. 10cm zur Wand Abstand eingehalten. Hat auch was mit damit zu tun, das die Wärme nicht in die Wand ziehen soll.

Wenn das so selten ist, dann sei ihm verziehen, habe das ja nun auch geklärt und einen neuen Termin.

Der Techniker sagte mir, das UM bei Neuanschlüssen für die Inneninstallation kosten bis 500€ übernimmt, habt ihr das auch als Erfahrungswert?
lool
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitragvon un1que » 26.10.2013, 00:34

Also, heute habe ich auch den Technikerbesuch gehabt, allerdings hatten wir das Kabel bereits verlegt. Darauf, dass eine Steckdose in der Näher sein muss, war ich auch nicht vorbereitet, lies sich jedoch übergangsweise durch zwei Steckdosenleisten lösen. Das Erdungskabel hat er auch nicht verlegt, da es zur Potentialausgleichsschiene laut seiner Aussage zu weit wäre (geschätzt ca. 8m), aber das nehme ich ihm auch nicht übel. Er hat so schon fast 2 Stunden für die Einrichtung gebraucht, wenn er dann noch das Koaxial- und Erdungskabel hätte verlegen müssen, dann wäre er bestimmt einen halben Tag am werkeln und das ist wohl nicht der Sinn der Sache.

Internet läuft endlich, nach fast 4 Monaten Wartezeit und ich bin soweit erstmal zufrieden. :super:
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 440
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitragvon robbe » 26.10.2013, 08:49

un1que hat geschrieben:Also, heute habe ich auch den Technikerbesuch gehabt, allerdings hatten wir das Kabel bereits verlegt. Darauf, dass eine Steckdose in der Näher sein muss, war ich auch nicht vorbereitet, lies sich jedoch übergangsweise durch zwei Steckdosenleisten lösen. Das Erdungskabel hat er auch nicht verlegt, da es zur Potentialausgleichsschiene laut seiner Aussage zu weit wäre (geschätzt ca. 8m), aber das nehme ich ihm auch nicht übel. Er hat so schon fast 2 Stunden für die Einrichtung gebraucht, wenn er dann noch das Koaxial- und Erdungskabel hätte verlegen müssen, dann wäre er bestimmt einen halben Tag am werkeln und das ist wohl nicht der Sinn der Sache.

Internet läuft endlich, nach fast 4 Monaten Wartezeit und ich bin soweit erstmal zufrieden. :super:


Und wie ihm das mit der Erdung übel zu nehmen ist. Wenn die Möglichkeit einer Erdung besteht, dann ist es seine Pflicht dies auch zu tun. Und 8m ist nun wirklich kein Hindernis. Ich nehme an, er hat bei dir die komplette Anlage neu gebaut, dafür sind 2 Stunden vollkommen normal, 1 Stunde mehr für die Erdung macht da garnichts.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 814
Registriert: 19.02.2013, 18:11

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste