- Anzeige -

Kabelmodem

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kabelmodem

Beitragvon Archaeopteryx » 13.11.2011, 13:04

Hallo!

ich habe bei Unitymedia leider das sogenannte Plus-Angebot mit abgeschlossen, da ich meine bisherigen drei Rufnummern behalten wollte.

Leider deshalb, weil es auch die Fritz!Box Cable 6360 mit eingebauten Kabelmodem beinhaltet. Ich komme mit diesem Router überhaupt nicht klar, weil die PDF-Datei nicht alle Konfigurationsschritte enthält und ganz nebenbei nicht viel von solchen Kombigeräten halte. Da die Fritz!Box ja sehr verbreitet ist werde ich mich die nächste Zeit auf dem Buchmarkt umsehen welches Buch alle Konfigurationsschritte enthält.

Das kostet aber Zeit und ich brauche Telefon und Internet dringend. Deshalb will ich mir bis dahin ein gebrauchtes Kabel-Modem kaufen, um auf diesen Weg den Telefonanschluss zu haben. Für das Internet habe ich noch einen Mobilstick, den ich für unterwegs brauche.

Nun hätte ich eine Frage: Kann ich beispielsweise dieses Unitymedia-Kabelmodem dafür verwenden -> http://www.ebay.de/itm/Scientific-Atlan ... 2eb8fe0cf5

Vielen Dank für jede Antwort.

Mit freundlichen Grüssen

Archaeopteryx
Archaeopteryx
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 13.11.2011, 12:47

Re: Kabelmodem

Beitragvon koax » 13.11.2011, 13:18

Du kannst an Deinem Anschluss nur das Kabelmodem verwenden, das Dir Unitymedia zur Verfügung stellt, also in Deinem Fall diese spezielle Fritzbox 6360.

Ich wüsste im übrigen nicht, was an der Konfiguration dieser Fritzbox so besonders ist, dass man sich extra ein Buch dafür kaufen müsste.
Sie sollte eigentlich zunächst mal einfach so funktionieren, wie sie kommt.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Kabelmodem

Beitragvon Mirko1977 » 13.11.2011, 13:24

Das denke ich auch. Hab auch die FB 6360 und habe da nichts konfiguriert. Der Techniker hat sie angeschlossen und das Ding lief. Das einzige was ich gemacht habe: (nach erfolgreicher Rufnummernportierung) meine Isdn-Anlage an den S0 angeschlossen. Aber konfiguriert habe ich da auch nichts. Weiss ja nicht was er vorhat, aber normalerweise sollte die Box so laufen, wie sie augeliefert wird.

MfG
Mirko
Mirko1977
Übergabepunkt
 
Beiträge: 275
Registriert: 07.03.2011, 21:50

Re: Kabelmodem

Beitragvon oxygen » 13.11.2011, 13:26

Fritzboxen und inbesondere die 6360 haben sicherlich schwächen, aber die Konfigurationsoberfläche ist keine davon. Die ist wirklich ziemlich gut im Vergleich zu den Mitbewerbern.

Und wie koax schon sagte, wenn man keine speziellen Features nutzen (NAS, VPN etc) möchte, sondern nur surfen und telefonieren, ist eine weitere Konfiguration gar nicht nötig.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Kabelmodem

Beitragvon Dinniz » 13.11.2011, 13:32

Finger weg von Unitymediageräten bei Ebay!
Auch auf die Gefahr hin, das ich mich wiederhole.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Kabelmodem

Beitragvon Archaeopteryx » 13.11.2011, 13:38

Hallo,

zuerst Danke.

Der Anfang besteht bereits darin, dass ich von Unitymedia einen Brief bekommen habe, in dem mir mitgeteilt wurde, dass ich in der Fritz!Box meine Telefonnummern mit einem neuen Code eintrgen soll. In der PDF-Bedienungsanleitung der Fritz!Box wird auf keiner Seite erwähnt wann und an welcher Stelle der Konfiguration dies geschieht.

Ich könnte auch weitere Beispiele nennen, z.B. Hardware Firewall. Da steht in der PDF-Bedienungsanleitung, dass die Fritz!Box mit einer Hardware Firewall ausgestattet ist und was sie kann. Dass was eine Hardware Firewall kann, kann jeder bei Wikipedia etc. nachlesen. Aber wie die Hardware Firewall in der Fritz!Box konfiguriert wird steht auch nicht in der Bedienungsanleitung.

Es geht auch gar nicht gegen die Fritz!Box. Mein Nachbar kam vor einigen Monaten zu mir, weil er mit seinem Router verzweifelte. Er hatte bei seinem PC eingetragen "IP-Adresse automatisch beziehen" was wahrscheinlich viele Menschen machen, weil es einfacher ist. Das wurde auch in der Bedienungsanleitung zu seinem Router vorgeschlagen. Nirgendwo stand aber in seiner Bedienungsanleitung, dass er bei DHCP ein Häckchen setzen muss. Ich hatte dies zufällig gelesen und konnte ihm deshalb da helfen.

Weißt Du. Ich habe sehr oft das Gefühl, dass IT-Experten die Bedienungsanleitungen für IT-Kenner schreiben. Die brauchen aber meistens keine Bedienungsanleitungen. Sie wird von Laien gebraucht und die brauchen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Mir ist bewußt, dass ich dies weder bei der Fritz!Box noch bei irgendeinem anderen IT-Gerät ändern werde. Deshalb habe ich es aufgegeben mich darüber zu ärgern, wenn ich erneut feststelle, dass wie bei der Fritz!Box der Autor es
wieder einmal vergessen hatte Konfigurationsschritte in der Bedienungsanleitung anzugeben. Mit einem Buch kam ich zumindest bisher immer klar; wahrscheinlich weil den Autoren oder Lektoren klar ist, dass sie ihre Werke nicht verkaufen, wenn sie an der eigentlichen Leserschaft vorbeischreiben.

Kann ich wirklich nicht das Kabelmodem aus dem Ebay-Angebot vorübergehend verwenden? Mir leuchtet das jetzt nicht ein. Denn auch die Fritz!Box beinhaltet ein Kabelmodem und die Fritz!Box will ich ja vorläufig nicht anschließen.

Mit freundlichen Grüssen

Archaeopteryx
Archaeopteryx
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 13.11.2011, 12:47

Re: Kabelmodem

Beitragvon Dinniz » 13.11.2011, 13:41

Archaeopteryx hat geschrieben:Kann ich wirklich nicht das Kabelmodem aus dem Ebay-Angebot vorübergehend verwenden? Mir leuchtet das jetzt nicht ein. Denn auch die Fritz!Box beinhaltet ein Kabelmodem und die Fritz!Box will ich ja vorläufig nicht anschließen.

NEIN das geht NICHT!
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Kabelmodem

Beitragvon Archaeopteryx » 13.11.2011, 13:50

Warum nicht?

Kabelmodem bleibt doch Kabelmodem und bisher habe ich noch überhaupt nichts eingerichtet, so dass mein Anschluss auf die Fritz!Box fixiert wäre.

Mir geht es ja auch nicht darum dies auf Dauer zu machen (zahle ja auch meine Gebühren an Unitymedia). Sondern nur solange bis ich ein Buch gefunden habe, dass Schritt-für-Schritt alle Punkte der Konfiguration enthält. Das ist nicht so einfach, da es leider eine Flut von Fritz!Box-Büchern gibt.

Deshalb nehme ich natürlich auch sehr gerne Empfehlungen für ein solches Buch entgegen.
Archaeopteryx
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 13.11.2011, 12:47

Re: Kabelmodem

Beitragvon koax » 13.11.2011, 14:00

Archaeopteryx hat geschrieben:Der Anfang besteht bereits darin, dass ich von Unitymedia einen Brief bekommen habe, in dem mir mitgeteilt wurde, dass ich in der Fritz!Box meine Telefonnummern mit einem neuen Code eintrgen soll. In der PDF-Bedienungsanleitung der Fritz!Box wird auf keiner Seite erwähnt wann und an welcher Stelle der Konfiguration dies geschieht.

Ich könnte auch weitere Beispiele nennen, z.B. Hardware Firewall. Da steht in der PDF-Bedienungsanleitung, dass die Fritz!Box mit einer Hardware Firewall ausgestattet ist und was sie kann. Dass was eine Hardware Firewall kann, kann jeder bei Wikipedia etc. nachlesen. Aber wie die Hardware Firewall in der Fritz!Box konfiguriert wird steht auch nicht in der Bedienungsanleitung.

Das Konfigurieren der Internet-Telefonie ist im Handbuch erwähnt und kann über den Assistenten "Eigene Rufnummern eintragen" erfolgen.
An der Firewall brauchst Du gar nichts zu konfigurieren.

Weißt Du. Ich habe sehr oft das Gefühl, dass IT-Experten die Bedienungsanleitungen für IT-Kenner schreiben. Die brauchen aber meistens keine Bedienungsanleitungen. Sie wird von Laien gebraucht und die brauchen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Und dafür haben Fritzboxen sogenannnte Assistenten im Router eingebaut, die Laien die Konfiguration einfach machen soll.

Den "IT-Experten" geht es im übrigen andersrum genauso. Die verzweifeln oft an den Assistenten, weil sie oftmals nicht wissen, was sich hinter den für den Laien konzipierten Abfragen eigentlich technisch an Fachbegriffen verbirgt. :zwinker:
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Kabelmodem

Beitragvon Archaeopteryx » 13.11.2011, 14:33

Hallo Koax,

danke für Deine Antwort.

Leider ist die "Einrichtung von Telefonanschlüssen" nicht beschrieben.
Wörtlich steht in der Bedienungsanleitung: "Der Assistent Eigene Rufnummern verwalten unterstützt sie bei folgenden Aufgaben. Internetrufnummern eingeben, bereits eingetragene Rufnummern ändern, eingetragene Rufnummern löschen".
Der Autor wiederholt also lediglich noch einmal was auch ein Laie unter dem einen Satz "Einrichtung von Telefonanschlüssen" verstehen würde.

An welcher Stelle dies im Menü steht, wie die Speicherung erfolgt usw. erwähnt er nicht.

Ähnlich bei der Firewall. Bei jeder mir bekannten Hardware Firewall kann ich z.B. bestimmte Port's oder Seiten automatisch freigeben oder sperren. Das wird nicht beschrieben.
Statt dessen schreibt der Autor ausführlich allgemein was eine Firewall ist.

Bitte verstehe dies nicht als Provokation. Ich bin auch kein Troll, Besserwisser (habe deshalb auch Verständnis wenn IT-Leute über Laien wie mich klagen).

Aber ich brauche kein Lehrbuch, sondern eine Bedienungsanleitung für die Fritz!Box.

Mit IT in der Theorie im allgemeinen und mit der Sicherheit im besonderen beschäftige ich mich übrigens auch, da sie mir sehr wichtig ist.

Wenn Du oder sonst jemand mir deshalb ein Buch, eine Internetseite oder sonst etwas empfehlen kannst wo ich Schritt für Schritt gezeigt bekomme wie ich die Fritz!Box konfiguriere (und nicht was sie kann), bin ich zufrieden. Dies zumal die Zeit mit dem Ebay-Kabelmodem sowieso abgelaufen ist.

Ich habe in meinem Leben schon zwei verschiedene Router (T-Sinus und Negear) gehabt. Bei beiden habe ich stundenlang gebraucht und das obwohl da nur bei der Konfiguration 1 oder 2 Punkte "vergessen" wurden. Bei der Fritz!Box-Bedienungsanleitung ist dagegen bis auf den Anfang (Kabelanschlüsse) fast überhaupt keine Konfiguration beschrieben. Weißt Du, dass ist echt übel. Wenn einem schon am Anfang bewußt ist. Da kannst Du stundenlang herummachen und am Ende wird es eh nichts.

Deshalb für jeden Buch/Internet-Tipp mit eine richtigen Konfiguriationsanleitung bin ich wirklich sehr, sehr dankbar. .
Archaeopteryx
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 13.11.2011, 12:47

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste