- Anzeige -

Koaxkabel geeignet?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Koaxkabel geeignet?

Beitragvon neknarf » 12.11.2011, 14:53

Hallo zusammen,

ich bin derzeit dabei, einen Anschluss zu bekommen. Bei dem ersten Technikertermin wurde festgestellt, dass vom HÜP keine Leitung mehr in meine Wohnung liegt, da vor meiner Zeit auf DVB-S umgestellt wurde und die Kabel einfach abgeschnitten wurden :traurig:
Jetzt habe ich einen Weg gefunden, durch einen Kabelkanal im Treppenhaus mit neuem Kabel vom HÜP bis vor meine Wohnungstüre zu kommen. Dort hängt noch das abgeschnittene Kabel rum, welches in die (noch vorhandene :smile: ) TV-Dose im Wohnzimmer verläuft. Dies ist laut Techniker allerdings ein "altes Kabel". Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich vor meiner Wohnungstür - wo das vorhandene Kabel ja in den KK baumelt - einen Verbinder setze und alt und neu koppele um in meine Wohnung zu kommen.
Jetzt zur Kernfrage :D
Ist folgendes Kabel für Internet über TV-Kabel geeignet (sind so ca. 8-10m bis zur Dose)?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten :smile:

Bild
neknarf
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2011, 14:40

Re: Koaxkabel geeignet?

Beitragvon Joerg123 » 12.11.2011, 17:11

mit der Bezeichnung werden die meisten, so wie ich, wohl nicht viel anfangen können, ein Foto vom "Inhalt" des Kabels wäre hilfreicher gewesen.
So die Abschirmung um den Innenleiter bzw dessen Isolierung nicht nur das Drahtgeflecht ist, sondern zusätzlich noch wenigstens eine Lage Alufolie um den inneren Leiter gewickelt ist, ist es geeignet - ich denke das meint der Techniker auch mit "altes Kabel", sprich nur mit Drahtgeflecht abgeschirmt = nicht geeignet
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Koaxkabel geeignet?

Beitragvon neknarf » 12.11.2011, 17:37

Ah super, da schau ich später mal nach! Auf die Idee das Kabel auseinander zu pfriemeln bin ihc noch nicht gekommen :D
Dachte nur, jemand kann mit den Eigenschaften was anfangen... :kratz:
neknarf
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2011, 14:40

Re: Koaxkabel geeignet?

Beitragvon Dinniz » 12.11.2011, 23:34

Können wir auch .. nur Joerg nicht :D
Auf dem Kabel befinden sich Angaben zum Kabel in Form von 1.1/4.7 (Innenleiterdicke / Dielektrikumdicke etc)
und dass das Kabel für 75Ohm (Rundfunk) geeignet ist.
Die 19dB dürften die Verluste auf 100m bei ca 800Mhz bedeuten.

Schirmungsmaß etc fehlen auf dem Bild jedoch.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Koaxkabel geeignet?

Beitragvon Radiot » 13.11.2011, 00:47

Da ein Aufdruck vorhanden ist, würd ich sagen so alt ist es noch nicht.

Chancen stehen gut...
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Koaxkabel geeignet?

Beitragvon Joerg123 » 13.11.2011, 10:03

Dinniz hat geschrieben:Schirmungsmaß etc fehlen auf dem Bild jedoch.

aber das ist doch genau das, worauf es ankommt bei der Frage, ob das Kabel nun tauglich ist oder nicht :)
bestenfalls kann man sagen, dass es bei einem Innenleiter von 1,1mm ein qualitativ hochwertiges Kabel ist
bzw sagt die Dämpfung das aus, da hätte ich auch nicht gewusst, wie sich diese berechnet und da weiss ich auch nicht ob 19db nun (besonders) hoch oder gering ist. Aufgrund des dicken Innenleiters wird es aber wohl ein guter Wert sein *g*

ändert aber nix: ist es ein ~30 Jahre altes hochwertiges Kabel hilft das auch nicht weiter, denn dann wird es idR nur einfach geschirmt sein, während man zumindest bei ~20-25 Jahren recht sicher von einem doppelt geschirmenten Kabel ausgehen kann :)
von daher bleibts dabei: um die Frage tatsächlich zu beantworten hat entweder jemand zufällig das gleiche Kabel/gleiche Beschriftung, der was dazu sagen kann, oder man wird die äussere Isolierung ein wenig öffnen müssen, um es zu erkennen.

Zum Verbinden sollten auf jedenfall F-Stecker + Verbinder genutzt werden und am Besten nicht die von Hand aufgeschraubten, sondern aufgepresste, daher am besten vom Techniker machen lassen. Wenn der Techniker nicht sowieso das Kabel selber legen soll, wird er zumindest mit dem Verbinden kein Problem haben, die die ich so kennen gelernt habe waren immer recht flexibel.
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.50
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox
Joerg123
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Koaxkabel geeignet?

Beitragvon Dinniz » 13.11.2011, 13:26

Das Schirmungsmass ist nicht allein ausschlaggebend und kann auch vor Ort mit einer Messung überprüft werden wenn nötig.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Koaxkabel geeignet?

Beitragvon neknarf » 13.11.2011, 17:40

Danke erstmal für eure Antworten!

Also das Kabel ist tatsächlich doppelt geschirmt, einmal Folie und dann nochmal mit Geflecht drumrum.
Und 30 Jahre ist das garantiert nicht alt, das Dachgeschoss in dem ich wohne, ist glaube ich erst vor ca. 10 Jahren ausgebaut worden! :super:

Danke auch für den Tip mit den Verbindern, ich bin gespannt was wohl passiert :smile:
neknarf
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2011, 14:40


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 17 Gäste