- Anzeige -

Fernsehkabel/Dosenposition definieren

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Fernsehkabel/Dosenposition definieren

Beitragvon Soundcraft » 24.10.2011, 12:58

Hallo zusammen,

ich habe kürzlich UM 3Play bestellt.
Um die Wahrscheinlichkeit zu minimieren beim Technikerbesuch eine böse Überraschung zu erleben, möchte ich zumindest überprüfen ob die verlegten Kabel den Ansprüchen entsprechen oder ggf. neu gezogen werden müssen.

Zur Situation: Der HÜP befindet sich im Keller, von dort aus geht eine Leitung zum Dachboden wo sich der Verstärker befindet.
Der Verstärker hat einen Abgang, von dort aus gehts in einen Zweifachverteiler von dem eine Leitung abgeht und ein weiterer Zweifachverteiler angeschlossen ist. Hier gehen auch zwei Leitungen ab. Der aufmerksame Leser wird feststellen dass somit insgesamt drei Leitungen in Kanälen und Schächten verschwinden.
Beim Bau des Hauses bestanden zwei übereinanderliegende und symmetrische Wohnungen in denen auch die TV-Dosen (2 pro Wohnung) in einer Linie liegen.
So sollte ursprünglich eine Leitung jeweils vom Dachboden bis zum EG durchgehen und zwei Dosen speisen.

Inzwischen wurde der Dachboden zu einer dritten Wohnung ausgebaut, sowie die Kabelleitungen im 1. OG erneuert sodass dort nun jeder Raum eine TV-Dose hat.

Rauszufinden welche Leitung meine favoritisierte Dose im 1. OG / Büro speist ist ein leichtes aber gibt es eine Möglichkeit rauszufinden WELCHE Position diese Dose im Kabelweg hat?
Ich habe gelesen dass es mehr Aufwand wird wenn die Dose an die das Modem soll nicht die 1. nach dem Abgang ist.

Meine zweite Frage befasst sich mit dem Kabel selbst... wie kann ich rausfinden ob das Kabel für Internet/Telefon geeignet ist? Ich hab auf dem Kabel keinerlei Bezeichnung gefunden.

Es grüßt und dankt,
Alex
Soundcraft
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.10.2011, 11:37

Re: Fernsehkabel/Dosenposition definieren

Beitragvon oxygen » 24.10.2011, 13:03

Bei Kabel ist eigentlich nur die Schirmung bzw. die Dämpfung der Schirmung entscheidend. Wenn es sich um vernünftige Verlegekabel handelt und diese nicht beschädigt sind, sollte das kein Problem sein. Du könntest aber mal nachschauen ob die Verstärker für höheren Frequenzen und Rückkanal geeignet sind... wenn diese älter sind, ist das vermutlich nicht der Fall.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fernsehkabel/Dosenposition definieren

Beitragvon Soundcraft » 24.10.2011, 13:16

Hallo,
woran erkenne ich "vernünftige Verlegekabel"? Gibt es da irgendwelche Merkmale für den Laien?
Aufgrund der starren Art und dem Biegeradius würde ich es rein anhand dieser Merkmale als Verlegekabel definieren... aber Dämpfung und Schirm machen mir noch Sorgen.

Beschädigungen kann ich natürlich nur im sichtbaren Bereich ausschließen, aber ich denke in den Schächten dürfte es gut aussehen da keine äußeren Einflüsse rankommen können.

Der Verstärker ist ein Ankaro BKV 30/200F... von Rückkanal stand zumindest nichts drauf aber der wird im Zweifelsfall doch eh vom Techniker getauscht, oder?

Hauptsächlich gehts mir erstmal tatsächlich darum das Kabel zu definieren... eine neue Leitung ins Büro zu ziehen dürfte eine ziemliche Frickelei sein.
Vor allem da dies eine der Dosen ist die nachträglich vom Vormieter installiert wurden sodass ich nicht weiß welchen Weg die Leitung nimmt.
Schlitze kloppen würde ich mir daher gerne ersparen, vor allem weil der Raum vor nicht allzulanger Zeit komplett renoviert wurde...

Edit: Wie sieht das mit den Dosen aus? Ich habe das Kabel welches auch die Dose im Büro speist ausfindig gemacht... an der Strippe hängen 2 Dosen.
Die Dose im Büro hat nur eine Leitung, dürfte also die Zweite und somit Letzte Dose an dem Strang sein.

Heißt dass, das nun beide Dosen ausgetauscht werden müssen?
Soundcraft
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.10.2011, 11:37

Re: Fernsehkabel/Dosenposition definieren

Beitragvon oxygen » 24.10.2011, 14:06

Soundcraft hat geschrieben:Hallo,
woran erkenne ich "vernünftige Verlegekabel"? Gibt es da irgendwelche Merkmale für den Laien?

Häufig ist die Dämpfung (db Angabe) aufgedruckt. 100db oder mehr sollten ok sein.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fernsehkabel/Dosenposition definieren

Beitragvon Soundcraft » 24.10.2011, 14:07

Leider nicht - das Kabel weist wedern Aufdruck noch eingestanzte Daten auf...
Soundcraft
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.10.2011, 11:37


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste