- Anzeige -

Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon Sunrabbit » 28.10.2011, 09:47

Ich finde die UM-Strategie ziemlich unglücklich.

Als ich vor 2 1/2 Jahren nach Castrop-Rauxel gezogen bin, hatte meine Wohnung auch Kabel-Anschluss (mit Einzelverträgen zwischen UM und den Mietern, keine Abrechnung über einen Sammelvertrag/Nebenkosten).

Da ich SAT-Empfang haben wollte und ein DSL-Anschluss kannte, habe ich mich dann darüber versorgt.

Eines Tages bekam ich besuch, bzw. nicht ich sondern meine Lebensgefährtin. Eine recht unfreundliche Dame wollte ihr klar machen das sie SOFORT in die Wohnung müßte um unsere Anschlüsse zu prüfen, weil wir schwarz Fernsehen würden. Ausserdem sollte meine Lebensgefährtin SOFORT einen UM-Antrag unterschreiben, dazu wären wir schliesslich verpflichtet. Als meine Lebensgefährtin dann darauf hinwies das ich das regeln würde und sie die Tür zumachen wollte, hat die Dame es echt gewagt den Fuss in die Tür zu stellen und ihre Forderung zu wiederholen. Meine Lebensgefährtin ist aber nicht darauf eingegangen und schlussendlich war die Tür dann zu.

Das gleiche Spiel bei der Nachbarin unter uns, in so einer Lautstärke das es das ganze Haus mitbekommen hat.

Ich habe dann abends bei UM angerufen, ihnen mitgeteilt das ich keinen UM-Anschluss möchte, das Verhalten der Person (was auch immer sie war) unakzeptabel war und ich keinen Kontakt zu UM haben möchte. Reaktion des "netten" Mitarbeiters: halten sie sich die nächsten 2 Wochen bereit, damit wir Sperrfilter installieren können. Ich habe den Mitarbeiter dann freundlich darauf hingewiesen, das ich mich über einen Terminvorschlag freue, ich aber sicher nicht 2 Wochen Urlaub nehmen werde um den Techniker abzuwarten. Schlussendlich ist in dem ganzen Jahr, was ich dort gewohnt habe, nie ein Techniker aufgetaucht. Ich hatte noch einen weiteren freundlichen Hinweis an UM gegeben: wenn UM mir IRGENDWANN mal in einem schönen fabigen Hochglanzprospekt mitgeteilt hätte, was für tolle Produkte sie haben, wäre es vielleicht ganz anders gelaufen. Aber ich werde sicher nicht blind irgendwas unterschreiben was mir eine zweifelhafte Person an der Tür unter die Nase hält. Witziger Weise: danach habe ich regelmäßig solche Flyer zugeschickt bekommen ;)

Inzwischen bin ich glücklicher UM Kunde nach meinem neuen Umzug in eine andere Stadt. Die Produkte sind offensichtlich gut, und wäre das Marketing besser wäre da auch sicher noch einiges zu holen auf dem Markt.

Bei mir im Haus ist das Problem die lokale Gesellschaft, durch die hohen Durchleitungsgebühren die dieser für ein Stück Kabel erhebt, verzichten meine Nachbar auf UM... hab schon mit mehreren gesprochen.
UM 2play 32.000 :D

Bild
Sunrabbit
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 62
Registriert: 26.08.2011, 11:36

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon Tecumseh » 30.11.2011, 02:05

Am Anfang hat man versucht Termine zu veeinbaren. Dummerweise hatten die meisten Leute nie Zeit.
Dann hat sich der Techniker via Postkarte eine Woche im Voraus angekündigt, mit bitte um Terminwunsch, falls der angekündigte Termin nicht passe und stand vor verschlossenen Türen.
Abgesehen davon, für das Kabel gilt wohl, was für die GEZ gilt. Mit den Gründen zu nutzen aber nicht anzumelden könnte man dicke Wälzer füllen.
Tecumseh
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.11.2011, 00:18

Vorherige

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste