- Anzeige -

Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon darkbrain85 » 25.10.2011, 12:20

Hi!

Also generell gehört es sich nicht vor der Tür zu stehen, die Leute unter Druck zu setzen und dann einfach am Haus rum zu basteln.
Ich hätte in dem Fall von meinem Hausrecht gebraucht gemacht, den Techniker von meinem Grundstück gejagt und dann Unitymedia kontaktiert zur klärung.
Unangekündigt kann das ja sonst wer sein. Ausweise kann man locker fälschen. Es hat schon genug solcher Fälle gegeben.

Bei Schwiegermutter steht auch neuderdings fast wöchtenlich ein UM Mitarbeiter vor der Tür und versucht Digital TV zu verkaufen weil ja engeblich nächstes Jahr alles dunkel wird (Was bei Kabel ja nicht der Fall ist wie es aussieht).

Und bei älteren Leuten gilt leider meistens: Der ist von der Firma, hat nen Ausweiß, also hat der recht. Schwer dann das gegenteil zu behaupten!
darkbrain85
Kabelexperte
 
Beiträge: 128
Registriert: 22.10.2010, 22:35

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon Dringi » 25.10.2011, 12:39

darkbrain85 hat geschrieben:Hi!

Also generell gehört es sich nicht vor der Tür zu stehen, die Leute unter Druck zu setzen und dann einfach am Haus rum zu basteln.
Ich hätte in dem Fall von meinem Hausrecht gebraucht gemacht, den Techniker von meinem Grundstück gejagt und dann Unitymedia kontaktiert zur klärung.
Unangekündigt kann das ja sonst wer sein. Ausweise kann man locker fälschen. Es hat schon genug solcher Fälle gegeben.

Bei Schwiegermutter steht auch neuderdings fast wöchtenlich ein UM Mitarbeiter vor der Tür und versucht Digital TV zu verkaufen weil ja engeblich nächstes Jahr alles dunkel wird (Was bei Kabel ja nicht der Fall ist wie es aussieht).

Und bei älteren Leuten gilt leider meistens: Der ist von der Firma, hat nen Ausweiß, also hat der recht. Schwer dann das gegenteil zu behaupten!


Da allerdings gebe ich Dir uneingeschränkt Recht.
Das ist aber leider das Problem, wenn man Leute nicht fest anstellen will, sondern diese als "Medienberater" selbstständig arbeiten lässt.
Wirklich seriös ist was anderes.
Ist aber leider ein Problem der gesamten Telekomunnikations-Branche.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1228
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon Dinniz » 25.10.2011, 20:12

Ich möchte jetzt nochmal sagen:
Er wollte nichts verkaufen .. er hat gefragt ob Interesse an den Diensten vorliegt - wenn nicht wird der Kunde gesperrt weil der User wohl keine Dienste mehr bezieht (Aussendienstler will mit der Sperrung natürlich das MÖGLICHE Erschleichen von Leistungen verhindern).
Das hat nichts mit unter Druck setzen oder Verkaufsmasche zu tun.

Du redest von einer Drücker / Verkaufskolonne .. ganz andere Abteilung und verständlicherweise unseriös.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon Loktarogar » 26.10.2011, 12:26

Das stimmt schon Dinniz, aber es ist auch eine Frage des Auftretens. Wie der UM Mensch dort genau aufgetreten ist, weiß man ja nicht zu 100%. Aber vorstellen kann ich es mir schon. Abgesehen davon werfen unfreundliche Mitarbeiter ein schlechtes Licht auf das ganze Unternehmen, ganz unabhängig davon ob ALLE anderen Mitarbeiter nett und freundlich auftreten. Es könnte ja auch sein das der "abgeklemmte" es sich doch noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt überlegt doch einmal etwas bei UM zu bestellen. Ich würde mir das in diesem Fall mehr als einmal überlegen. Wer f*** will muß freundlich sein...ähm nein, anders: Freundlich kommt IMMER weiter.
Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 03.02.2010, 18:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon Dinniz » 26.10.2011, 13:12

Ich habe auch nie gesagt, dass es ok ist unfreundlich zu sein.
Ich komme mit meiner freundlichen Art auch immer ans Ziel.
Wenn der Kunde später etwas bestellt, wird halt wieder entsperrt - das ist deren Job :D
Man muss immer dazu sagen, dass im Aussendienst man auch immer wieder schlecht gelaunte Kunden hat und das auf Dauer auch auf die Substanz geht.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon Dringi » 26.10.2011, 14:23

Dinniz hat geschrieben:Ich habe auch nie gesagt, dass es ok ist unfreundlich zu sein.
Ich komme mit meiner freundlichen Art auch immer ans Ziel.
Wenn der Kunde später etwas bestellt, wird halt wieder entsperrt - das ist deren Job :D
Man muss immer dazu sagen, dass im Aussendienst man auch immer wieder schlecht gelaunte Kunden hat und das auf Dauer auch auf die Substanz geht.


Auch hier gebe ich Dir recht.

Aber:
Was dem Kunden in Erinnerung bleibst ist, dass da jemand von UM vor der Tür stand, von dem man sich unfreundlich angemault, unter Druck gesetzt oder einfach nur - da kein Termin gemacht wurde - in der Ruhe gestört fühlte.
Da interessiert dann nicht, ob das ein direkter UM-Mitarbeiter, ein Sub oder ein freier Medienberater war. Da bleibt meist nur das Fazit, dass UM subjektiv kundenunfreundlich empfunden wurde.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1228
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon Loktarogar » 27.10.2011, 21:28

Mal ein wenig OFF-Topic: Gibt es eigentlich Bestrebungen seitens Unitymedia das Ganze nicht mehr über selbstständige "Medienberater" zu machen , sondern das tatsächlich über Menschen zu verkaufen die direkt bei Unitymedia angestellt sind ? Es gibt im Affiliate Geschäft im Internet eine Sache die nennt sich Recurring Income. Soll heißen: Wenn ich einen Kunden werbe, dann werde ich an allen Umsätzen von diesem Kunden beteiligt, gibbet sowat auch für die "Medienberater" ? Ich spreche hier nicht von den Subs die die Anschlüsse machen, ich bin da bis jetzt noch nie enttäuscht worden ( Huhu Fa. Westkabel ).
Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 03.02.2010, 18:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon Visitor » 27.10.2011, 21:40

Gab es bereits zu ish-Zeiten bis 2003, c.a. 500 Medienberater und 600 NE4-Techniker, wurde alles ausgegliedert, genauso wie mittlerweile viele MA der Hotline.
Als nächstes sourcst sich die Geschäftsleitung selber aus. :brüll:
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon Loktarogar » 27.10.2011, 21:42

Und noch immer hat das keiner der "Entscheidungsträger" bemerkt, das das der falsche Weg ist ?
Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 03.02.2010, 18:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: Unitymedia Mitarbeiter sperrt Kabelanschluss

Beitragvon Matrix110 » 28.10.2011, 06:48

Auf dem Papier was den Entscheidungsträgern vorliegt ist es der richtige Weg, da es Geld spart...was die Kunden bzw. in dem Fall nicht Kunden davon halten ist praktisch egal, außer es gibt einen medialen Rummel...


Ob das jetzt Sinn ergibt oder nicht muss jeder für sich entscheiden.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste