- Anzeige -

Empfangsprobleme ab 546Mhz

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Empfangsprobleme ab 546Mhz

Beitragvon Jens_NRW » 12.10.2011, 11:17

Hallo Leute,
vor weg, ich hab mit der Suche auf Anhieb und auf die schnelle kein passenden Thread gefunden, sollte es den geben bitte ich um Entschuldigung.
Ich habe vor kurzem auf das Allstarspaket mit HD-Receiver umgestellt und mir ist aufgefallen, dass nicht alle Programme einwandfrei zu empfangen sind, teilweise gar nicht. Der erste Techniker war am Samstag vor Ort hat das Kabel zur Box und die Antennendose geprüft und meinte es läge am Kabel, da ein Signalabfall von Dose zu Box über das Kabel vorläge. Alles klar, erstes neues Kabel gekauft, nix besser, box kurz umgestellt um das mitgelieferte kurze Kabel von UM zu testen, keine Verbesserung, zum Fernseh- und Rundfunkfachgeschäft gefahren, beraten lassen, digitalfähiges Kabel gekauft, keine Verbesserung. Nun kommt morgen der 2. Techniker raus, mittlerweile hab ich mir aus dem Internet die Frequenzliste von UM besorgt und mal verglichen welche Sender wissentlich gehen und welche nicht und die anderen Stichprobenartig getestet und festgestellt das ich alle Sender bis 538Mhz problemlos empfange. Alles andere darüberhinaus, ob Radio oder TV, ist gar nicht bis sehr schlecht empfangbar. Habt ihr vielleicht Tipps, die ich dem Techniker weiter geben könnte, falls er wieder mal der Meinung ist es läge nur am Kabel?
Jens_NRW
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Empfangsprobleme ab 546Mhz

Beitragvon ernstdo » 12.10.2011, 11:49

Hast Du denn auch Internet von UM bzw. ist die Hausanlage schon (rückkanalfähig) umgebaut worden?
Könnte ggf. am Verstärker liegen aber ich denke den hat sich der erste Techniker ja sicherlich auch angesehen ....
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Empfangsprobleme ab 546Mhz

Beitragvon Jens_NRW » 12.10.2011, 12:17

Beides mal ein Doppelnein. Von den 4 Mietparteien hier im Haus nutzt noch keiner 3 Play, obwohl es von UM-Seite aus möglich ist und mir direkt beim umstellen auf den HD-Recorder mehr als einmal angeboten wurde.

Das der Techniker sich den Hausverstärker angesehen hat bezweifel ich, mit mir zusammen ist er nicht in den Keller gegangen, da dieser allerdings abgeschlossen und für "Hausfremde" somit nicht zugänglich ist hätte er einen der anderen Bewohner benötigt.

Er kam direkt nach oben in die Wohnung, kabel an der Box messen, Dose messen, Kabel ist hinüber sie müssen neues Kaufen Auf Wiedersehen, das wars.

MMD's befinden sich im Haus auch nicht, was bei UM scheinbar bekannt, da sie dem HD-Recorder gleich das passende Kabel mit geliefert haben, bestehend aus Quick-F Stecker für die Box und der "alten" Koax-Kupplung(?) für die Dose.
Jens_NRW
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Empfangsprobleme ab 546Mhz

Beitragvon UMClausi » 12.10.2011, 12:33

Jens_NRW hat geschrieben:
Er kam direkt nach oben in die Wohnung, kabel an der Box messen, Dose messen, Kabel ist hinüber sie müssen neues Kaufen Auf Wiedersehen, das wars.



:winken:

Den muss man weiter empfehlen, der ist absolut spitze und hat 150% Ahnung von der Sache.... :zerstör:

Schätze mal. vllt. ist gar kein Verstärker vorhanden... :confused:

Hilft alles nichts, Ihr müsst in den Keller und am Übergabepunkt nachsehen, ob ein Verstärker vorhanden ist :kratz:
"Wer länger lebt ist kürzer tot."
Coolstream HD1 C mit NI Image
I 12 Karte mit Sky Komplettabo incl. HD
Samsung UE50H6270
Benutzeravatar
UMClausi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 738
Registriert: 20.12.2009, 19:25

Re: Empfangsprobleme ab 546Mhz

Beitragvon ernstdo » 12.10.2011, 12:42

Naja, dann dem Techniker der morgen kommt direkt beschreiben was Du auch hier beschrieben hast und zum Verstärker im Keller lotsen das er sich diesen mal ansieht ...
Ggf. muß der Verstärker erneuert werden wenn dieser z. B. nur bis 450 MHz ausgelegt ist (etwas darüber schafft der dann auch noch) .....
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Empfangsprobleme ab 546Mhz

Beitragvon Jens_NRW » 12.10.2011, 13:07

Habe mal versucht im Keller was zu erkennen, aber die Technik befindet sich leider in einem abgeschlossenen Kasten ähnlich dem der Telekom nur um einiges größer, sehe aber die Antennenkabel rein- bzw. rauslaufen und von aussen ist es ja auch sichtbar als Kasten für Kabel-TV gekennzeichnet :-)

Die Dose im Wohnzimmer ist eine Kathrein ESD 84 mit 4 db Dämpfung und ein übliches 7mm Koaxialkabel 75 Ohm doppelt geschirmt.

Alles klar, das mit den 450Mhz beim Verstärker merk ich mir mal und hau es dem gleich um die Ohren ;-)

Danke!

PS: Bezüglich des Übergabepunktes, ist es möglich das wir nur einen Verstärker haben und der ÜP in einem der anderen beiden Hauseingänge zu finden ist? Es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus mit 3x4 Mietparteien. Dann müsste ja sichergestellt sein, dass er in die anderen beiden Keller auch rein käme :-(
Jens_NRW
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Empfangsprobleme ab 546Mhz

Beitragvon Reinhold Heeg » 12.10.2011, 13:19

So. so, das mitgelieferte Kabel von der Dose zur Box taugt nix. Da hat es sich der Techniker aber sehr einfach gemacht. Normalerweise müsste eine MMD und ein neuer HAV installiert werden. Der Techniker soll sein Lehrgeld zurück zahlen. Mehr fällt mir dazu nicht ein.
Sowas sollte ein Techniker eigentlich wissen, dass man beim Hauseigentümer die Erlaubnis zum Zugang in den Technikraum einholt.
Mahlzeit
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: Empfangsprobleme ab 546Mhz

Beitragvon Jens_NRW » 12.10.2011, 13:23

STOOPPP nicht falsch verstehen, den Techniker nicht ganz zur Sau machen... das mitgelieferte Kabel ist zu kurz, weswegen ich es verlängert habe, die verlängerung meinte er taugt nix. Gemessen wurde angeblich ein Signalverlust von Dose bis ende des verlängerten Kabels. Gut als technischer Informatiker leuchtet mir das ein, gaaanz blöd bin ich nicht. Also losgezogen, neues "vernünftiges" Kabel gekauft, kein ramsch aus m kramladen, dennoch gleicher mist. DANN habe ich das mitgelieferte Kabel von UM ausprobiert, den Fernseher kurz umgestellt damit ich mit der länge hinkomme, und DANN festgestellt das auch dieses kurze Kabel keinen besseren Empfang gewährleistet.
Also nicht ganz so doll auf den armen Techniker einknüppeln :-)

Und Technikraum in dem Sinne gibt es bei uns ja nicht, inwiefern eine Genehmigung für Erneurung der Anlage benötigt wird weiß ich nicht, kann ich aber morgen nachfragen, da ich vorher eh kurz in der Nähe unserer Genossenschaft bin.
Jens_NRW
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Empfangsprobleme ab 546Mhz

Beitragvon ernstdo » 12.10.2011, 14:23

Pech wäre es natürlich wenn da noch ein anderer NE4 (Hausinstallation) Betreiber mit im Spiel ist denn dann kann der UM Techniker daran nichts ändern und man muss sich an den NE4 Betreiber wenden.

Wäre es eine UM Anlage wäre diese sicherlich auch schon umgebaut, aber sicher kann man das nicht sagen.
Ist kein Aufkleber mit Störungshotline oder sowas auf der Kiste?
Ist die Anlage von UM hat der Techniker auch einen Schlüssel dafür.

Aber wenn Du schon bei der Genossenschaft bist solltest Du auf die technischen Probleme hinweisen und dir möglichst eine schriftliche Einwilligung geben lassen das der Techniker dort an der Anlage auch was ändern darf. Dann bist Du auf der sicheren Seite.
Und immer dran denken, man ist keine Mieter sondern Miteigentümer als Genossenschaftler :zwinker: Also nicht einfach abspeisen lassen ....

Ob und in wie weit dann was geändert wird/ werden muss entscheidet dann der Techniker vor Ort.

Der Vertrag mit einem NE4 Betreiber lief hier bei unserer Genossenschaft bis 2009 und dann wechselte die Genossenschaft direkt zu UM und es wurde alles komplett umgebaut.
Wir haben jetzt den digitalen Grundanschluss.
Also Digital TV (0815 Receiver) und Internet (128 Kbit) für eine einmalige Gebühr ohne weitere monatliche Kosten.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Empfangsprobleme ab 546Mhz

Beitragvon Jens_NRW » 12.10.2011, 14:31

Also an der Anlage selber klebt noch ein Aufkleber von RKS, im Internet finde ich zu dem Anbieter nichts mehr, im Nutzungsvertrag steht Unitymedia Services GmbH aufgeführt, aber das sollte man mir morgen ja vor Ort auch sagen können, wer der Eigentümer der Anlage ist, wie es mit möglichen Umbaumaßnahmen aussieht etc. Hoffe ich zumindest...
Jens_NRW
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 14 Gäste