- Anzeige -

Fehlerhafte Rechnungen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Fehlerhafte Rechnungen

Beitragvon Informiert » 13.10.2007, 20:31

Im eigenen Interesse jede Rechnung überprüfen.

Vor allem, wenn 2 Monate zusammen in einer Rechnung abgerechnet werden (z.B. August/September), kann eine versteckte Preiserhöhung darin versteckt sein.

Ferner ist es auch bei uns passiert, dass die Auftragsbestätigung und die erste Rechnung schlechtere Bedingungen enthielten als der bei Vertragssschluss gültige Tarif vorsah.
Informiert
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.10.2007, 20:20

Re: Fehlerhafte Rechnungen

Beitragvon FBrause » 20.10.2007, 22:39

hallo,

bisher habe ich noch keine richtige und " dem deutschen Gesetz " nach, gültige Rechnung, erhalten.

Alles fehlerhaft und dementsprechend ungültig.

Ich persönlich mache es folgendermassen:
Ich rechne es selber aus, überweise denBetrag á Conto, und warte ab.
Abbuchung, - N I E - --.Immer bitte klagen lassern.
das erste mal per Fax und Brief ( normales Porto ) Fax besitzt m.E. Beweiskraft, ich habe ja einen Absedebeleg und Gerichte akzeptieren ein Fax, nötigenfalls Richtigstellung und eigene Rechnungsstellung auflisten, und dann abwarten.
Bei Drohung mit Inkasso oder Mahnung abwarten.
Bei Mahnbescheid,-- Ganz wichtig, --W I D E R S P R U C H -- einlegen.
Dann kommt ein Gerichtsverfahren vor dem AG. ( Amtsgericht ), wo man seine á Contozahlung beweisen kann.
Jedwede Drohung mit Inkassobüro sind bei einer á Contozahlung m.E. Nötigung oder sogar m.E. versuchte Erpressung und bei der örtlichen STA. ( Staatsanwaltschaft ) anzeigbar.
Nur Mut.

fb
FBrause
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 53
Registriert: 17.07.2007, 16:29

Re: Fehlerhafte Rechnungen

Beitragvon Schnappi » 22.10.2007, 14:17

FBrause hat geschrieben:....das erste mal per Fax und Brief ( normales Porto ) Fax besitzt m.E. Beweiskraft, ich habe ja einen Absedebeleg....


Und genau da liegt meines Wissen nach das Problem: Du kannst belegen, das Du was abgeschickt hast, aber nicht, dass es auch angekommen ist.

FBrause hat geschrieben:...und Gerichte akzeptieren ein Fax....


Naja, auch darüber kann man streiten.
Schl. ist auf dem Fax nie eine Originalunterschrift und wenn es bei dem Empfänger nicht angekommen ist, kann es schlecht akzeptiert werden....
Schnappi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 19.10.2007, 12:03

Re: Fehlerhafte Rechnungen

Beitragvon FBrause » 22.10.2007, 19:43

Hi Schnappi,

beweisen kann man es schon, denn per Handschake sagt das angewählte Fax, dass es die entsprechende Anzahl Seiten bekommen hat, und mein Fax druckt genau das aus was ich gesandt habe mit Rückantwort des angewählten Faxes.
Wo liegt das Problem, sicherer als Einschreiben wo der Empfänger behaupten kann nur einen leeren Umschlag erhalten zu haben.
Wie Du bestimmt weisst, sind die neuen Multifunktionscentren so geschaltet, dass sie versteckt im Text Ihre Seriennummer unterbringen

fb
FBrause
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 53
Registriert: 17.07.2007, 16:29

Re: Fehlerhafte Rechnungen

Beitragvon Jolander » 23.10.2007, 05:25

*Link1*
*Link2*
"Recht haben und Recht bekommen sind verschiedene Dinge" :smile:

Ein Beweis muss auch vom Gericht anerkannt werden und da liegt der Knackpunkt. Zwingen kann man die nämlich nicht. Und die sind auch nicht verpflichtet, dass sie logisch denken oder handeln.
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"
Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 769
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Fehlerhafte Rechnungen

Beitragvon Schnappi » 23.10.2007, 09:33

Danke für die Links Jolander!! :super:
Schnappi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 19.10.2007, 12:03


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste