- Anzeige -

Hausanschluss legen lassen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Hausanschluss legen lassen

Beitragvon trianel » 24.09.2011, 15:21

Moin,

ich habe eine kleine Frage.

Meine Eltern haben in ihrem Haus einen DSL Anschluss, der aber unfassbar bescheiden ist. Deswegen wollte ich sie dazu bringen zu UM zu gehen, weil ich so zufriedenen mit denen bin.

Problem: Kein Kabelanschluss im Haus.

Vor Jahren, als die Straße vor dem Haus erneuert wurde, konnte man sich aussuchen, ob man einen Kabelanschluss bekommen wollte, oder eben nicht. Meine Eltern entschieden sich dagegen. leider.

Einige Nachbarn haben einen Kabelanschluss und können auch bis 32k Leitungen bekommen. (Laut der UM Seite)

Jetzt habe ich ein wenig gegoogelt und um sehen, wie teuer das sein könnte. Aber laut einigen Aussagen, wird für einen Hausanschluss lediglich einen Pauschale von 100-400€ berechnet und das wars.

Stimmt das so? An wen müsste ich mich da wenden? Oder geht dieser Anschluss in die x-Tausende?


Wäre echt genial wenn da jemand ein paar Infos zu hat!
trianel
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.09.2011, 15:15

Re: Hausanschluss legen lassen

Beitragvon HariBo » 24.09.2011, 15:39

HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Hausanschluss legen lassen

Beitragvon trianel » 24.09.2011, 18:02

Hi,

diese Seite habe ich auch eben gefunden. Trotzdem danke!
Werde ich ausfüllen und abschicken.

Also ist direkt UM dafür zuständig? Sind die Leitungen nicht von der T-Com, sodass die dafür zuständig sind?
trianel
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.09.2011, 15:15

Re: Hausanschluss legen lassen

Beitragvon oxygen » 24.09.2011, 18:05

trianel hat geschrieben:
Jetzt habe ich ein wenig gegoogelt und um sehen, wie teuer das sein könnte. Aber laut einigen Aussagen, wird für einen Hausanschluss lediglich einen Pauschale von 100-400€ berechnet und das wars.
Bei Neubauten ja.
Stimmt das so? An wen müsste ich mich da wenden? Oder geht dieser Anschluss in die x-Tausende?

Wenn Tiefbauarbeiten durchgeführt werden müssen kann das durchaus sein.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Hausanschluss legen lassen

Beitragvon trianel » 24.09.2011, 18:11

Mhpf... also sobald die 20cm tief buddeln müssen, wirds 50x so teuer?

Hach, das kann ja heiter werden. Naja, abwarten was UM auf das Schreiben sagt... In einem UM Store werden die einem sicherlich auch nicht weiterhelfen können, oder?
trianel
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.09.2011, 15:15

Re: Hausanschluss legen lassen

Beitragvon Matrix110 » 24.09.2011, 18:30

UM Store is absolut nutzlos.

Bauherren Hotline bzw. http://www.unitymedia.de/geschaeftskund ... erren.html
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Hausanschluss legen lassen

Beitragvon xysvenxy » 26.09.2011, 15:14

Ich stand Anfang vergangenen Jahres vor der gleichen Frage. Um sie kurz zu beantworten:
Ja, es stimmt so. Bei mir hat der Spaß 200,-€ gekostet. Voraussetzung ist der Abschluß eines Vertrages über 3play für 24 Monate.


Mir wurde damals gesagt: Bis 5m von der Kellerkante 400,-€, ich hab dann das Formular ausgefüllt, die notwendigen Kopien der Lagepläne beigefügt und erhielt recht zügig ein Angebot über 200,-€.
Hab ich natürlich angenommen :) Letzten Endes nahm der Sub von UM, der mit den Bauarbeiten beauftragt wurde, an, das Kabel befände sich ca. 50cm von der Kellerwand entfernt - also fingen sie an, an der vermuteten Stelle zu buddeln. Da fanden sie nichts, also verwandelten sie die rechte Seite des Vorgartens in eine Baustelle - nur um dort auch nichts zu finden. Gegen Mittag rückte ein kleiner Bagger an, der riss den Bürgersteig auf und sie fanden dann wohl endlich wonach sie suchten. Am späten Nachmittag war der Anschluss dann gelegt und ich war dennoch nur die 200,-€ ärmer :D UM bzw. den Sub, keine Ahnung wer da was bezahlen muss, hat es da wohl härter getroffen....

Es handelte sich übrigens, wie man sicher unschwer der Schilderung entnehmen kann, keineswegs um einen Neubau. Das Haus ist Bj. '78.
xysvenxy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 472
Registriert: 05.02.2010, 19:31


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 32 Gäste