- Anzeige -

Analogabschaltung - Chancen auf Besserung?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Analogabschaltung - Chancen auf Besserung?

Beitragvon kahn38 » 28.08.2011, 15:34

Ich hatte ja gehofft, dass UM nach der Analogumschaltung sich das Invest in D/A-Wandler erspart und in der Folge die bisherigen Analogsender zukünftig unverschlüsselt digital zur Verfügung stellt. Aber das ist wohl ausgeschlossen, oder?

Wir sind zwar nur zu Zweit, haben aber 4 Fernseher + einen Monitor mit TV-Funktion. Angesichts der Kartenpolitik von UM würden wir "arm", wenn wir jeden Fernseher mit einer Karte ausstatten müssten. Also haben wir nur die zwei "wichtigsten" Fernseher mit Smartkarte ausgestattet. Für das Gästezimmer bzw. das Büro bleiben wir bei Analog-Geräten (obwohl wir sie gerne ersetzen würden), weil ein Analog-Bild (Sat.1, Pro 7) etc. schlicht unterträglich wäre. Falls nun aber einer der Analog-Fernseher ersetzt werden müsste (Defekt oder Platz), dann würde ich zwangsläufig nur noch die unverschlüsselten schauen und die werbefinazierten Privatsender kämen bei mir (im Heimbüro, wo ich 60% meiner Freizeit verbinge) gar nicht mehr auf die Mattscheibe. Ich nehme an, dass trifft nicht nur auf mich zu und ich frage mich, ob die Digital-Analog-Politik von UM im Sinne der Privaten sein kann. Wir erinnern uns, dass UM früher die "gebührenpflicht" der digitalen Sender mit dem technischen Mehraufwand begründete. Nach der Analogumschaltung fällt dieses Argument ja eigentlich weg - wäre es mit Unterstützung der Privaten nicht möglich, endlich für unverschlüsselte Privatsender zu sorgen? ... oder zumindest die Kartenpolitik von UM dahingehend zu beeinflussen, dass mehrere Karten pro Haushalt für eine Flatrate zu erhalten sind?

Was denkt Ihr? :winken:
kahn38
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 20.02.2010, 13:10

Re: Analogabschaltung - Chancen auf Besserung?

Beitragvon Grothesk » 28.08.2011, 15:46

Das wird nicht passieren.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Analogabschaltung - Chancen auf Besserung?

Beitragvon d3000fan » 28.08.2011, 16:53

Auch aktuelle Fernseher haben doch - zusätzlich zum meist vorhandenen Digitaltuner - einen analogen Kabeltuner, oder ist das inzwischen nicht mehr so?
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: Analogabschaltung - Chancen auf Besserung?

Beitragvon Radiot » 29.08.2011, 03:05

d3000fan hat geschrieben:Auch aktuelle Fernseher haben doch - zusätzlich zum meist vorhandenen Digitaltuner - einen analogen Kabeltuner, oder ist das inzwischen nicht mehr so?


Die angekündigte analoge Signalverbreitung betrifft nicht das Kabelfernsehen, dort werdn heute schon QSPK-Signale in PAL umgewandelt und analog an die Kunden weiterverbreitet.

Dies wird auch weit über die analog Abschaltung von ASTRA der Fall sein!!! Oft genug hier im Forum und auf der Unity Seite zu finden!
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Analogabschaltung - Chancen auf Besserung?

Beitragvon d3000fan » 29.08.2011, 22:19

Radiot hat geschrieben:Die angekündigte analoge Signalverbreitung betrifft nicht das Kabelfernsehen, dort werdn heute schon QSPK-Signale in PAL umgewandelt und analog an die Kunden weiterverbreitet.

Dies wird auch weit über die analog Abschaltung von ASTRA der Fall sein!!! Oft genug hier im Forum und auf der Unity Seite zu finden!

Das ist doch gar nicht Gegenstand der Frage und der Antworten.
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media, Yahoo [Bot] und 10 Gäste