- Anzeige -

Unitymedia und Linksysrouter mit dd-wrt Probleme

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Unitymedia und Linksysrouter mit dd-wrt Probleme

Beitragvon geniuss » 10.08.2011, 19:26

Hallo zusammén,
folgende Problematik habe ich mit Unitymedia und dd-wrt( SVN revision 14896, auf Linksys WRT54GL):

Unitymedia hat ein Modem installiert, da die Entfernung zum Router eine größere Strecke ist, haben wir am Unitymedia-Modem ein Switch angeschlossen um das Signal bis zum Router zu verstärken.

Unitymodem ist dann mit dem WAN-Port des Routers verbunden.
WAN-Port des Routers bezieht per DHCP.
DHCP für die Clients des Routers ist nur ein Forwardeintrag auf den DC2003, welcher die DHCP-Vergabe für die Clients regelt.

Ich habe durch die Probleme mit Unitymedia den Anschluss noch nicht aktiv im Netz, sondern nur als Testgestellung. Nachdem Heute alles noch funktionierte habe ich die Router-IP für das lokale Netz angepasst und (T-Com) deaktiviert.
Dann ist eine Onlineverbindung nicht mehr möglich.
Auch das nach Anleitung von Unitymedia, Modem stromlos machen und alles neu starten bringt nichts. Ich beziehe immer wieder eine falsche WAN-IP die nicht gültig ist, es ist anscheinend immer die gleiche, woher auch immer!

Wenn ich mein Notebook direkt an das Modem anschließe (Neustart Modem) bin ich sofort Online!

Aktuell:
Unitymedia Modem>Switch>>>CAT7-Kabel>>>WAN-Router>>> Router-Port1 > 19" Switch für das Netzwerk

Es muß irgendwo am Router liegen, kann jemand helfen ?

Routereinstellungen:
WAN Verbindungstype: DHCP
STP: Deaktiviert
MTU: Auto
DHCP-Server Clients: DHCP Forwarder auf IP-Server2003
Router-IP: 192.168.0.254/24
Gateway: nein
lokaler DNS: nein

was kann der Feher sein ?

Gruß danke für Infos
geniuss
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.08.2011, 19:20

Re: Unitymedia und Linksysrouter mit dd-wrt Probleme

Beitragvon oxygen » 10.08.2011, 20:33

Bekommt der Router denn eine IP? leuchtet die Link LED etc?

Nebenbei: Sollte die Entfernung weniger als 250m sein, brauchst du keinen Switch zum verstärken. Auch wenn Ethernet nur bis 100m offziell spezifiziert ist, gehen 250m praktisch (von der Signallaufzeit, die Dämpfung ist bei aktuellen Verlegekabel nebensächlich).

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Unitymedia und Linksysrouter mit dd-wrt Probleme

Beitragvon addicted » 10.08.2011, 20:59

Welche WAN IP bekommst Du denn?
Was genau hast Du in der UM Testumgebung im Betrieb, und was funktioniert dabei nicht?
Welche DHCP Ressourcen erhalten die Clients?
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2042
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Unitymedia und Linksysrouter mit dd-wrt Probleme

Beitragvon geniuss » 10.08.2011, 22:56

Hallo,

die Testumgebung besteht nur aus
Unitymedia Modem>Switch>>>CAT7-Kabel>>>WAN-Router>>> Router-Port1>> Notebook
interne Router-IP: 192.168.1.1/24
DHCP Range über Router für die Clients
Externe WAN IP: 178.200.37.45
(Link LEDs sind selbstverständlich alle normal)

Mein Notebook bekommt ganz normal per Router-DHCP eine IP im lokalem Netz (192.168.1.100)!
Dies hat soweit funktioniert, der Router war mehrere Tage online nach Uptime-Statusanzeige.

(Die Testgestellung hatte sich ergeben, da zu Anfang dies auch funktionierte aber plötzlich kam im Netzwerk keiner mehr online, also zurück zum T-Com Router. Aus diesem Grund wurde der Switch zur Signalverstärkung am Unity-Modem verbaut, augenscheinlich dachte ich das wäre dann wohl der Fehler)

Nun wollte ich den Router in unser Netzwerk nehmen. Also IP (192.168.0.254) geändert, Router Neustart gleiche WAN IP, Onlineverbindung noch möglich. Router mit dem Switch im Hausnetz verbunden, kurz danach geht keine Onlineverbindung mehr auch kein Ping nach extern.

Die Clients bekommen im Hausnetz Ihre IP Ressourcen vom DC (192.168.0.200):
z.B.
IP 192.168.0.200
DNS 192.168.0.200, 192.168.0.254
GW: 192.168.0.254

Jetzt habe ich mehrfach den Router neu gestartet sowie das Modem, auch wieder vom Hausnetz getrennt. Ich bekomme immer wieder die gleiche WAN-IP 178.200.37.45. Nach Unitymedia habe ich aber bereits eine andere !

Wie kann das sein ? Kann dies am internen DHCP Vorwarder im Router auf den DC für die Clients liegen.
Kann doch eigentlich nicht sein ?

Mein Notebook wiederum direkt am Moden geht wieder Sofort !

?????

hoffe dies ist verständlich
Zuletzt geändert von geniuss am 10.08.2011, 23:00, insgesamt 2-mal geändert.
geniuss
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.08.2011, 19:20

Re: Unitymedia und Linksysrouter mit dd-wrt Probleme

Beitragvon aldi » 10.08.2011, 22:59

Hallo Genius,
leider hast du verschwiegen welche IPs du zugewiesen bekommst. Ich rate jetzt mal, dass du am Router-WAN-Port eine 192.168.x.x Adresse bekommst. Das könnte vom Modem kommen, das bei fehlender Verbindung zum WAN IPs verteilt. Welchen Adressbereich verteilt dein eigenes DHCP?

Hast du die interne Switch des Routers richtig konfiguriert? Man muss den WAN Port in ein eigenes VLAN stecken - je nach Routermodel kann es Port 0 oder 5 sein.

Du könntest mal deine Netzwerkkonfiguration posten. Ich kenne dd-wrt zwar nicht, aber es wird wohl so etwas wie /etc/config/network geben, wo das netzwerk und die interne Switch konfiguriert werden. Die Ausgabe von "ip addr show" könnte auch helfen.
viele Grüße
Aldi
Benutzeravatar
aldi
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 20.07.2011, 15:48
Wohnort: Bonn

Re: Unitymedia und Linksysrouter mit dd-wrt Probleme

Beitragvon oxygen » 10.08.2011, 23:10

geniuss hat geschrieben:interne Router-IP: 192.168.1.1/24

GW: 192.168.0.254

Der Router hat IP 192.168.1.1 und als Gateway wird 192.168.0.254 vergeben? wie soll das funktionieren? Die ganze Konfiguration mit getrenntem DHCP Server erscheint mir eh etwas übereifrig für ein Heimnetzwerk.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Unitymedia und Linksysrouter mit dd-wrt Probleme

Beitragvon geniuss » 10.08.2011, 23:21

oxygen hat geschrieben:Der Router hat IP 192.168.1.1 und als Gateway wird 192.168.0.254 vergeben? wie soll das funktionieren? Die ganze Konfiguration mit getrenntem DHCP Server erscheint mir eh etwas übereifrig für ein Heimnetzwerk.


wie oben geschrieben den Router habe ich auf 192.168.0.254 geändert ! Dass passt schon
geniuss
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.08.2011, 19:20

Re: Unitymedia und Linksysrouter mit dd-wrt Probleme

Beitragvon geniuss » 10.08.2011, 23:33

aldi hat geschrieben:leider hast du verschwiegen welche IPs du zugewiesen bekommst. Ich rate jetzt mal, dass du am Router-WAN-Port eine 192.168.x.x Adresse bekommst.

Externe WAN IP: 178.200.37.45

aldi hat geschrieben:Welchen Adressbereich verteilt dein eigenes DHCP?

192.168.0.100-.150 per DCHP über den Domaincontroller, im Router ist der DHCP-Forward auf den DC eingetragen
Bild

aldi hat geschrieben:Hast du die interne Switch des Routers richtig konfiguriert? Man muss den WAN Port in ein eigenes VLAN stecken


WAN Port hat V-Lan1
Bild

aldi hat geschrieben:Du könntest mal deine Netzwerkkonfiguration posten. Ich kenne dd-wrt zwar nicht, aber es wird wohl so etwas wie /etc/config/network geben, wo das netzwerk und die interne Switch konfiguriert werden. Die Ausgabe von "ip addr show" könnte auch helfen.

ich schaue
geniuss
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.08.2011, 19:20


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 44 Gäste