- Anzeige -

Kabelanschluß wird zum 31.12. von ETG gekündigt und nun ?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kabelanschluß wird zum 31.12. von ETG gekündigt und nun ?

Beitragvon Cryptor » 21.07.2011, 19:09

Hola
Ich war gerade bei meiner Hausverwaltung, da ich erst am Mittwoch in meine Eigentumswohnung einziehe, hat er mir die Abschrift der Eigentümersitzung von Mitte Juni mitgegeben.
Darin steht das der Kabelanschluß zum 31.12. gekündigt wird, der Kabelanschluß war immer in den Umlagen/Nebenkosten enthalten. Hab aber vor 2 Wochen 3Play bestellt.

Als Grund steht drin:
Da es mittlerweile mehrere Anbieter am Markt gibt und die festlegung der WEG auf einen bestimmten Anbieter eine zu starke Einengung des Mieterwillens bedeuten könnte.

Heißt das jetzt das man sich ne Schüssel dran machen kann ? Kann mir kaum vorstellen das jetzt von 6 Eigentümern alle das Entertain Paket wählen oder was auch immer. Man hat wohl die Möglichkeit den Kabelanschluß selber zu bezahlen, aber ich hab ja jetzt keinen Zwang mehr darum könnte ich ja zur Schüssel und z.B. Alice wechseln, oder wie seht ihr das ?
Das ich für die 7 Monate in denen noch mein 3 Play läuft die Kabelgebühr selber bezahle ist klar, dann kündige ich alles zum 1.8. und wechsel zur Schüssel und Alice.
Die können ja jetzt nicht von mir verlangen das ich das Entertainment Paket bestelle um Fernseh zu gucken, oder gibt es sonst noch was in der Preisklasse von UnityMedia ?
Andere Kabelanbieter gibt es bei uns nicht
Cryptor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Kabelanschluß wird zum 31.12. von ETG gekündigt und nun ?

Beitragvon oxygen » 21.07.2011, 19:18

die wichtigen Möglichkeiten wären wohl:
Kabelanschluss selbst anmelden und 3 Play behalten
Alice/1&1/etc + Sat
T-Entertain

Wenn Sat für dich nicht in Frage kommt würde ich T-Entertain + VDSL nehmen, dass hat meiner Meinung nach das beste Preis/Leistungsverhältnis (besser als UM).

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Kabelanschluß wird zum 31.12. von ETG gekündigt und nun ?

Beitragvon HariBo » 21.07.2011, 19:24

so, wie du das schreibst, sehe ich lediglich den Mehrnutzervertrag gekündigt. Ob dadurch jetzt Sat erlaubt ist, geht nicht daraus hervor.
Solange der Empfang via Kabel möglich ist, darfsr du deinen 3pla Vertrag erfüllen und zu dem noch den Kabelgundanschluss mit 17,90 € bezahlen.
Erst wenn die Kabelanlage zB für eine Sat Versorgung umgebaut werden soll, hättest du eine Kulanzkündigungsmöglichkeit.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kabelanschluß wird zum 31.12. von ETG gekündigt und nun ?

Beitragvon HariBo » 21.07.2011, 19:27

zur Ergänzung, deine Mietnebenkosten sollten sich um den Betrag reduzieren, die bis dahin für den Kabelanschluss berechnet werden.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kabelanschluß wird zum 31.12. von ETG gekündigt und nun ?

Beitragvon Cryptor » 21.07.2011, 19:51

Bin ja Eigentümer, aber schon klar das sich die Nebenkosten dann um die 17,90 reduzieren ab dem 1.1 :)
Mir ging es vielmehr dadrum ob da jemand jetzt meckern kann wenn ich mir eine http://www.selfsat.ch/ auf den Balkon stelle, die hab ich schon bestellt und bei mir soll es auch laufen, aber ich hab ja keinem was davon gesagt, bzw. gefragt.
UM hab ich ja hauptsächlich wegen dem Telefon und schnellem Internet. Der Preis 2Play und 3Play ist ja gleich für die Mindestvertragszeit von 12 Monaten.
Wenn ich länger da wohne werde ich wohl mal den Vorschlag nach einer Gemeinschafts SAT Anlage machen
Cryptor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Kabelanschluß wird zum 31.12. von ETG gekündigt und nun ?

Beitragvon HariBo » 21.07.2011, 20:05

ob da jemand meckert, das muss aut der ET Versammlung geklärt werden, aber wenn du das Ding auf deinen Balkon stellst, kann kaum einer was dagegen haben.
17,90 sind es nicht, die du weniger bezahlen musst, da ein Mehrnutzervertrag günstiger ist, also round about 15,00 € eher.
Du schreibst allerdings, du hast 3play, daher musst du bis Ende der MVLZ zu diesem einen Basic Anschluss buchen und bezahlen.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kabelanschluß wird zum 31.12. von ETG gekündigt und nun ?

Beitragvon Cryptor » 21.07.2011, 20:07

Ja ist klar das ich die MVLZ einhalte, was ist jetzt günstiger der Einzelvertrag ? Oder der Gemeinschaft ? Laut Jahresabrechnung wurde nämlich beim Vorbesitzer immer monatlich 17,90 für den Kabelanschluß berechnet
Cryptor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Kabelanschluß wird zum 31.12. von ETG gekündigt und nun ?

Beitragvon gordon » 21.07.2011, 20:08

Cryptor hat geschrieben:Als Grund steht drin:
Da es mittlerweile mehrere Anbieter am Markt gibt und die festlegung der WEG auf einen bestimmten Anbieter eine zu starke Einengung des Mieterwillens bedeuten könnte.

kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Dann kann man den Leuten auch einfach ne Schüssel erlauben. Im Internet/Telefon-Bereich braucht ein anderer Provider die TV-hausverkabelung idR nicht, so dass da auch kein Anbieter (auch nicht Entertain) ausgeschlossen wird. Und es gibt in der Regel keine Kabelnetzbetreiber, die Einzelnutzerverträge abschließen - zumindest nicht in von Unitymedia direkt versorgten/versorgbaren Gebäuden. Netcologne z.B. macht doch nur Mehrnutzerverträge, oder hat sich das geändert?

Du kannst natürlich auch noch jetzt den Vertrag widerrufen, mit der Begründung (wenn du online oder telefonisch bestellt hast, dann geht das sowieso, falls im Shop, einfach mal bei UM anrufen und die Situation schildern, für vier Monate lohnt sich das nämlich für die auch nicht wirklich)
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Kabelanschluß wird zum 31.12. von ETG gekündigt und nun ?

Beitragvon HariBo » 21.07.2011, 20:17

Cryptor hat geschrieben:Ja ist klar das ich die MVLZ einhalte, was ist jetzt günstiger der Einzelvertrag ? Oder der Gemeinschaft ? Laut Jahresabrechnung wurde nämlich beim Vorbesitzer immer monatlich 17,90 für den Kabelanschluß berechnet


der MNV ist natürlich günstiger, ich schrieb ja so ca. 15 €
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kabelanschluß wird zum 31.12. von ETG gekündigt und nun ?

Beitragvon oxygen » 21.07.2011, 20:32

gordon hat geschrieben:
Cryptor hat geschrieben:Als Grund steht drin:
Da es mittlerweile mehrere Anbieter am Markt gibt und die festlegung der WEG auf einen bestimmten Anbieter eine zu starke Einengung des Mieterwillens bedeuten könnte.

kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Dann kann man den Leuten auch einfach ne Schüssel erlauben. Im Internet/Telefon-Bereich braucht ein anderer Provider die TV-hausverkabelung idR nicht, so dass da auch kein Anbieter (auch nicht Entertain) ausgeschlossen wird. Und es gibt in der Regel keine Kabelnetzbetreiber, die Einzelnutzerverträge abschließen - zumindest nicht in von Unitymedia direkt versorgten/versorgbaren Gebäuden. Netcologne z.B. macht doch nur Mehrnutzerverträge, oder hat sich das geändert?

Ist doch ganz einfach, wenn du gezwungen bist den Kabelanschluss zu bezahlen, wirst du wohl kaum TV über Entertain beziehen wollen um dann doppelt zu bezahlen. Das ist eine künstliche und nutzlose Einschränkung.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 21 Gäste