- Anzeige -

Bald von Alice zu Unitymedia, ein paar Fragen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Bald von Alice zu Unitymedia, ein paar Fragen

Beitragvon HariBo » 31.05.2011, 20:26

der TE wohnt, so wie ich es verstanden habe, in einem Studentenwohnheim. Ich vermute daher, dass die NE4 ausgebaut und eingemessen ist.
Wenn dem so ist, meldet sich kein TK (Sub) mehr bei ihm, sondern er bekommt das Equipment zugeschickt.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Bald von Alice zu Unitymedia, ein paar Fragen

Beitragvon cdbee » 31.07.2011, 06:59

In 2 Tagen wird mein Unitymedia Anschluss freigeschaltet! Juhu, ABER:

Ich lese gerade in den internen Newsgruppen des Studentenwohnheims. Dort beschwert sich jemand dass er nur 2500 (!!!) kbit statt 32000 bekommt, also weniger als ein Zehntel der Bandbreite. OK anderes Haus, aber dasselbe Studentenwerk. Soll an der Auslastung liegen da ja viele Leute hier einen Unitymedia Anschluss haben und Studenten ja eher Power User sind. Das beunruhigt mich schon.

Jetzt frage ich mich wann ich bei meinen 64mbit ein außerordentliches Kündigungsrecht hätte? Um wieviel Prozent darf der Speed eigentlich einbrechen? Klar wirbt Unitymedia mit "bis zu ... kbit/s". Ich frage mich halt ob ich das alles nicht doch bereuen werde und mir ein 15 monatiger Höllenritt bevorsteht, aber werd ich ja sehen.
cdbee
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 30.05.2011, 10:10

Re: Bald von Alice zu Unitymedia, ein paar Fragen

Beitragvon addicted » 31.07.2011, 12:24

Ja, Überlast kann bei vielen Usern natürlich auftreten. Ein Bekannter von mir wohnt ebenfalls im SWH, dort teilt man sich imho mit allen Bewohnern mehrerer Häuser eine Leitung der Telekom. Er berichtet immer wieder, dass er am Wochenende und in den Semesterferien halbwegs gute Datenraten bekommt - sonst eher nicht.

Du kannst Dir natürlich überlegen, ob Du anderweitig günstiger an mehr Speed kommst, und von Deinem Widerrufsrecht gebrauch machen. UM bietet ansonsten auch schonmal an, den Vertrag in einen mit niedrigerer Bandbreite zu wandeln, so dass man dann auch nurnoch zahlt was man (in etwa) nutzen kann.
Ein Sonderkündigungsrecht ist in den meisten Fällen nicht gegeben. Zunächst solltest Du Störungen melden und Fristen setzen, für Weiteres sollte Dich ein Anwalt beraten.
Wenn es wirklich so viele UM Kunden in den SWH gibt, könnt ihr Euch auch einfach zusammentun, dann erreicht ihr bei UM vielleicht mehr.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2033
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Bald von Alice zu Unitymedia, ein paar Fragen

Beitragvon cdbee » 31.07.2011, 19:44

Ich habe den Anschluss von Unitymedia vor ein paar Monaten bestellt, Widerruftsrecht besteht dann ja nicht mehr, auch wenn der Anschluss noch nicht freigeschaltet ist, oder??

Edit: habe über Telefon bestellt
cdbee
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 30.05.2011, 10:10

Re: Bald von Alice zu Unitymedia, ein paar Fragen

Beitragvon HariBo » 31.07.2011, 19:57

nein, hast du nicht mehr.
Aber warte doch erstmal ab und bleib cool, nur, weil sich ein paar beschweren, muss das doch bei dir nicht auch so sein.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Bald von Alice zu Unitymedia, ein paar Fragen

Beitragvon cdbee » 31.07.2011, 20:00

Auf der Unitymedia Seite steht:

Die Frist beginnt nach Erhalt der Widerrufsbelehrung (online bestätigen Sie durch aktives Setzen einer Häkchens diese gelesen zu haben), jedoch nicht vor Vertragsschluss und nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger.


Die Ware (modem etc.) ist noch nicht bei mir eingegangen. Hab hier nur Papierkram von Unitymedia bisher.
cdbee
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 30.05.2011, 10:10

Re: Bald von Alice zu Unitymedia, ein paar Fragen

Beitragvon addicted » 31.07.2011, 23:59

Das ist die übliche Formulierung, die ist nicht unbedingt auf jeden Einzelfall anwendbar. Genaueres erklärt Dir ein Jurist.
Ich meine zwar, dass die Widerrufsfrist immer erst mit Vertragsbeginn beginnt, aber ich würde mich wohl selbst auch nicht darauf verlassen, sondern meine RSV anrufen :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2033
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Bald von Alice zu Unitymedia, ein paar Fragen

Beitragvon cdbee » 01.08.2011, 06:26

Jo jo ich versuch cool zu bleiben. Ich bin aber jemand der immer gleich alles schwarz sieht, leider, hat psychologische Ursachen, und das betrifft leider so ziemlich alles im Leben :)

Hier im Haus gibt es übrigens 150 Wohnungen, alle zumindest mit Unitymedia Analog TV, gesponsert vom Studentenwerk. Ich nehme aber an jeder Fernsehkanal wird nur einmal für das gesamte Haus übertragen (daher nicht ganz so schlimm), zumindest würde es sonst kein Sinn machen.

Rechtsschutz habe ich übrigens selbst nicht, mein Vater hat Rechtsschutz, ob der auch für mich gilt weiss ich nicht. Nunja, notfalls zahl ich selbst einen Anwalt, viel schlimmer als die knapp 500 Euro die ich Unitymedia gebe, wirds wohl nicht werden :)

Ich habe mir eines vorgenommen: ich werde direkt nach Freischaltung des Anschlusses, drei- oder viermal am Tag zwei unabhängige Speedtests machen und das protokollieren. Muss natürlich rechtssicher sein, davon habe ich allerdings keine Ahnung. Falls sich meine Befürchtungen bestätigen, werde ich mir dann was einfallen, natürlich zuerst Hotline, Frist setzen usw. Die 3 Freimonate sollte ich schliesslich ausnutzen :) Es würde mir gegebenenfalls wirklich reichen wenn man mir den Anschluss auf 16000 oder notfalls 32000 runterstuft, dann brauch ich auch die extra Programme nicht. Naja mal schauen, will wie gesagt eigentlich erstmal nichts sagen. Vielleicht habe ich ja zumindest die Hälfte der Bandbreite.

Übrigens grad nen Kasten der Telekom direkt vor dem Wohnheim gesehen. Hätte ich das vorher gewusst, naja.

Eines möchte ich noch sagen und dabei niemandem !!! ein Vorwurf machen. Bitte an die zukünftigen Fragesteller immer auf das "shared medium" des Kabel Internets hinweisen. Ich wünschte sehr ich hätte es vorher irgendwo gelesen. Aber kann man nichts machen :(
cdbee
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 30.05.2011, 10:10

Re: Bald von Alice zu Unitymedia, ein paar Fragen

Beitragvon addicted » 01.08.2011, 12:03

cdbee hat geschrieben:ich werde direkt nach Freischaltung des Anschlusses, drei- oder viermal am Tag zwei unabhängige Speedtests machen und das protokollieren.

Das mit den "unabhängigen" Speedtests ist so eine Sache... UM kann ja nur auf das eigene Netz Einfluss nehmen, und das steht auch so in den AGB. Wenn du bei einem externen Speedtest nicht die Bandbreite kriegst, wird die Antwort "Pech gehabt" lauten.
Ausserdem liegt das Problem, falls es existiert, zwischen Deiner Wohnung und dem Knoten irgendwo in der Stadt. Die UM Speedtestserver stehen in Kerpen, das ist extern genug :)

Der UM Speedtest lastet eigentlich die Leitung immer gut aus, wenn er nicht grad überlastet ist. Teste zu den von Dir geplanten Tageszeiten 3 Mal im Abstand von jeweils fünf Minuten. Der Test gibt IDs heraus, die man auch an der Hotline nennen kann, aber natürlich steht es Dir frei, Screenshots zu machen. Rechtssicher würd ich das alles nicht nennen, aber wenn Du die IDs hast wird UM da vermutlich die Ergebnisse nicht manipulieren.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2033
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Bald von Alice zu Unitymedia, ein paar Fragen

Beitragvon cdbee » 03.08.2011, 10:45

So ich hab diesen Beitrag mal umgeschrieben, also:

Heute war nen Techniker hier wollt Internet auch bei mir freischalten. Der Hausmeister hat vorher die Kellertüre aufgeschlossen, der musste dann weg. Techniker hat dann kurz etwas im Keller gemacht, dann zu mir ins Zimmer und TV Dose (BOSCH TV/Radio Dose) getestet (mit Modem und Laptop, zwei gelbe dauerleuchtende LEDs, eine blinkende LED am Modem wurde angezeigt). Er konnte wohl den Rückkanal nicht zu laufen bekommen. Vorwärtskanal ging einwandfrei. Techniker nochmal in den Keller, und wieder zurück zu mir in die Wohnung. Fehlanzeige. Er hat dann die TV Dose (und die Steckdosen daneben) abgemacht und direkt am Kabel dahinter getestet. Fehlanzeige. Techniker vermutet dass es noch einen Verteilerraum/kasten geben muss im Haus, den der Hausmeister nicht aufgeschlossen hat. Ich sollte mit Hausmeister reden. Ich dann, nachdem der Techniker weg ist, zum Hausmeister. Der meint es gibt nur diesen einen Raum im Keller, und sonst nichts.

Jetzt weiss ich nicht mehr weiter. Sehr komisch dass hier Leute im Haus Internet von Unitymedia haben und bei mir klappt es nicht.

Werde wohl nochmal einen Techniker anfordern, der dann mit dem Hausmeister reden soll was Sache ist. Falls wer Ideen hat bitte her damit.
cdbee
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 30.05.2011, 10:10

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 33 Gäste