- Anzeige -

Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitragvon nie mehr unitymedia » 09.05.2011, 20:38

Hallo,

Weiss jemand warum es nicht möglich sein soll, dass Unitymedia eine Anschlussrechnung für bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit nicht möglich sein soll?

Mein Fall,
letztes Jahr 2011 Februar habe ich von Unitymedia auf einen anderen Netzbetreiber gewechselt, weil mir die Internetgeschwindigkeit bei Unitymedia zu langsam war.
(Unzufriedenheit mit Preis-Leistung Verhältnis)

Von dem Serviceteam des neuen Netzbetreibers wurde mir gesagt, dass eine bestehende Mindestvertragslaufzeit von deren Seite übernommen wird
und auch die Kündigung bei dem bestehenden Netzbetreiber (Unitymedia) von deren Seite gemacht wird. (Anhand meiner Unterschrift. d.h. Bevollmächtigung)

Im März habe ich mich bei dem Service Team des neuen Netzbetreibers erkundigt ob sie denn die Kündigung abgeschickt haben, da weiterhin Rechnungen von Unitymedia abgezogen wurden.

Dies wurde mir bestätigt und einige Zeit danach habe ich einen Anruf von Unitymedia erhalten (im März) warum ich bei Unitymedia kündigen will.
Den Grund habe ich erklärt und der Mitarbeiter von Unitymedia hat dies aufgenommen und bedauert. Dafür hatte ich die Kündigung bei Unitymedia für erledigt gehalten.

Meine Mindestvertragslaufszeit bei Unitymedia war bis Juni gewesen, dummerweise entdeckte ich aber erst im Oktober das für Juli-August-September weiterhin
Kosten von Unitymedia abgezogen wurden.

Ich habe mich umgehend bei Unitymedia erkundigt, und da erst wurde mir gesagt:

Bitte beachten Sie, dass Ihr alter Anbieter im Zuge einer Rufnummernmitnahme nur Ihren aktiven Telefonvertrag kündigen kann.

Sie haben einen Unity-1play-Internet-Vertrag mit uns, dieser kann ausschließlich durch Sie selbst gekündigt werden.

Nach Eingang Ihrer Kündigung, wird natürlich die restliche Mindestvertragslaufzeit des Anschlusses berücksichtigt.

Eine ordentliche Kündigung kann nur zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit erfolgen. Die Mindestvertragslaufzeit Ihres Anschlusses endet zum 20.08.2011.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Von Unitymedia wurde mir also gesagt, der Service Team von dem neuen Netzanbieter hat mir etwas versprochen was gar nicht möglich ist.
Von dem Service Team des neuen Netzanbieters wurde mir jedoch gesagt, dass sie die Kündigung rechtmäßig an Unitymedia geschickt haben. Und warum denn Unitymedia nach dem Kündigungsgrund fragen konnte, wenn Sie gar keine Kündigung erhalten hatten. Laut deren Aussage, würden sie solche Kündigungen selbst für Unitymedia durchführen.

Ich habe mehrmals Unitymedia angeschrieben, dass das Schreiben was sie im Februar erhalten haben meine persönliche Kündigung ist, da der neue Netzanbieter es in meiner Bevollmächtigung an Unitymedia geschickt hat. Und mir das Schreiben dass sie erhalten haben mir zu zuschicken, wenn das bitte schön keine Kündigung gewesen war.

Das soll aber nicht möglich sein.
Seit Januar habe ich gesagt, meinen Dauerlastschrift zu kündigen und jetzt schicken sie Beträge mit Mahnungskosten.
Ich habe Unitymedia angeschrieben, mir eine Anschlussrechnung für die offenen Kosten und für die bis zum Ende der Mindesvertragslaufzeit zu zuschicken.
Welche ich an meinen Rechtsanwalt weiterreichen möchte.
Ich möchte nicht dass weiter Mahnungskosten entstehen, und entweder übernimmt es der neue Netzanbieter, dessen Service Team mir etwas versprochen hat, was gar nicht möglich ist, oder Unitymedia, die meinen Vertrag nachdem Sie mich nach dem Kündigungsgrund gefragt haben und dies bedauert haben, meinen Vertrag ohne Einwilligung auf ein Jahr verlängert haben.

Nocheinmal meine Frage:
Warum soll es nicht möglich sein von Unitymedia seite eine Anschlussrechnung für bis zu der von Unitymedia behaupteten Mindestvertragslauftzeit zu erstellen?

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrung gemacht?
nie mehr unitymedia
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.05.2011, 20:11

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitragvon addicted » 12.05.2011, 16:30

Ich nehme an, dass es nicht üblich ist, Rechnungen im Voraus zu stellen. Es könnte ja sein, dass der Vertrag aus anderen gründen vorzeitig beendigt wird, dann hätte man ungültige Rechnungen im System.
Ich würde mich an Deiner Stelle nicht so sehr auf ein besonderes Schriftstück konzentrieren. Dein Anwalt sollte noch andere Wege vorschlagen und direkt umsetzen können.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2024
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste