- Anzeige -

UM kündigt mir, ohne dass ich es erfahre...

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: UM kündigt mir, ohne dass ich es erfahre...

Beitragvon DeeDee » 20.04.2011, 18:09

Vielen Dank zunächst für deine Antwort.

Ist es nicht im Zweifel rechtlich so geregelt dass eine Kündigung per Einschreiben übersendet werden muss?

Der Kollege vom Service bei UM kann mir auch keine Empfangsbestätigung nachweisen. Er hat zwar ein Datum des Versands in seinem System, aber mehr auch nicht. Wenn nun wirklich der Fehler bei der Post liegt, die nicht haftet, dann bin ich als Verbraucher der Erste der geloost hat,... das kann nicht sein.

Ich beschwere mich auch nicht über die Kündigung. Diese akzeptiere ich - wenn ich sie erhalten hätte!
Auch mein Nichtaufenthalt spielt daher keine Rolle. Die Kündigung ist sicherlich legitim aus der Sicht von UM.
DeeDee
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.04.2011, 12:21

Re: UM kündigt mir, ohne dass ich es erfahre...

Beitragvon Dinniz » 20.04.2011, 18:22

Das wird für ein solches Forum hier zu komplex .. du solltest eine richtige Rechtsberatung hinzuziehen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: UM kündigt mir, ohne dass ich es erfahre...

Beitragvon TheJakal » 20.04.2011, 18:51

ich schreib dir das was ich dazu sagen kann mal in ne pm ;)
... ansonsten geb ich dem vorposter recht - bzw muss das dazu ja nicht jeder lesen
Inet: 3play 100
TV: DigitalTV-Allstars+HD / SkyKomplett
Hardware: Sony KDL40W4000 / UM.HD-Box (Echostar HDC-601DER)
Benutzeravatar
TheJakal
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 15.04.2011, 10:48
Wohnort: Essen

Re: UM kündigt mir, ohne dass ich es erfahre...

Beitragvon Carlo » 21.04.2011, 08:13

Also falls ich mich nicht irre, muss bevor eine Inkasso Unternehmen eingeschaltet wird bzw. mit zusätzlichen kosten gedroht bzw. gefordert wird auch erstmal eine Mahnung eingegangen sein.

Wenn ich z.B. ein Knöllchen nicht bezahle kommt zuerst eine Mahnung (ohne Mehrkosten) und dann beim 2ten mal kommen zusätzliche Verwaltungskosten. Ebenso wenn ein konto nicht gedeckt ist kommt zu erst eine Mahnung / Info, dass nichts abgebucht wurde. Es wäre mir neu, dass einfach ein inkasso Unternehmen eingeschaltet wird bzw. Mehrkosten nach erstmaligen Versäumnis entstehen.

Das sollte auch für Unitymedia gelten.

Meine das mal in der Uni / Berufsschule gelernt zu haben. Weiß nur nimma was genau im BGB stand ;)
Bild
Carlo
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 80
Registriert: 15.02.2008, 14:59
Wohnort: Meerbusch

Vorherige

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste