- Anzeige -

Schlechtes Bild bei digital

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Schlechtes Bild bei digital

Beitragvon skynet-dus » 04.04.2011, 15:21

Hallo,

ich habe seit kurzem Unitymedia und bin mit dem Intenet sehr zurfrieden. Jetzt habe ich aber Probleme mit dem TV.
Habe einen Philips 40pfl7605 mit einem Alphacryt classic mit UM02-Card.
Hier habe ich Probleme das die digitalen Sender Bildstörungen aufweisen. Weiße Flecken und manchmal auch Bildaussetzer. Bei ARD und ZDF in HD ist alles super und die analogen auch (bis auf das grischlige Bild).

Seltsam ist, dass es manchmal super ist und dann abends auf einmal schlechter wird. Hab das Gefühl das es sehr schlecht ist, wenn viele zu Hause sind und TV schauen. Eigentlich kann es ja niht daran liegen oder?

Könnt Ihr mir hier weiterhelfen?

Gruss.
skynet-dus
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2010, 12:29

Re: Schlechtes Bild bei digital

Beitragvon Porky1 » 04.04.2011, 16:06

Ich würde ma schauen ob der Hausverstärker auf den neuesten Stand ist
und richtig eingestellt ist.Dann ob die Antennedose digital tauglich sind.
Dann noch die Antennenkabel doppelt geschirmt oder besser.
Porky1
Kabelexperte
 
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: Schlechtes Bild bei digital

Beitragvon Rita7915 » 04.04.2011, 16:41

Hallo,

wir haben ein ähnliches Problem.
Seit Jahren bekommen wir Kabelfernsehen, seit Ende letzter Woche digital.
Da wir das Kabelfernsehen mit mehreren Mitmietern angeschafft haben, ist der Verteiler im Keller.
Alle Programme laufen super, selbst der VHV Videorekorder ( ich weiß, ist ein Relikt und mein Mann
will mir immer einen Rekorder mit Festplatte auf schwatzen ) hat ein super Bild über das Skart Kabel.
nun kommt das Problem: wenn die Frau des Hauses lange genug quengelt, legt der Mann ein analoges
Antennenkabel durch die Wohnung. Seit dem der neue Verstärker angeschlossen ist, kann ich vom
VHS Rekorder nicht mehr übers Antennenkabel gucken. Nur noch Schnee. Was kann man tun?
Rita7915
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.04.2011, 16:27

Re: Schlechtes Bild bei digital

Beitragvon HariBo » 04.04.2011, 16:51

Rita7915 hat geschrieben:Hallo,

wir haben ein ähnliches Problem.
Seit Jahren bekommen wir Kabelfernsehen, seit Ende letzter Woche digital.
Da wir das Kabelfernsehen mit mehreren Mitmietern angeschafft haben, ist der Verteiler im Keller.
Alle Programme laufen super, selbst der VHV Videorekorder ( ich weiß, ist ein Relikt und mein Mann
will mir immer einen Rekorder mit Festplatte auf schwatzen ) hat ein super Bild über das Skart Kabel.
nun kommt das Problem: wenn die Frau des Hauses lange genug quengelt, legt der Mann ein analoges
Antennenkabel durch die Wohnung. Seit dem der neue Verstärker angeschlossen ist, kann ich vom
VHS Rekorder nicht mehr übers Antennenkabel gucken. Nur noch Schnee. Was kann man tun?



vielleicht mal den Kanal (meist 36) neu einstellen oder einfach einen Sendersuchlauf machen.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Schlechtes Bild bei digital

Beitragvon 424owe » 08.04.2011, 08:22

Seit dem der neue Verstärker angeschlossen ist, kann ich vom
VHS Rekorder nicht mehr übers Antennenkabel gucken. Nur noch Schnee. Was kann man tun?


Moin,
du kannst nur den Antennenstecker am Antenneneingang des Videorecorders abziehen, nur dann wird es noch funktionieren, oder halt mit scart.

Grund dafür ist eine Doppelbelegung. Das analoge TV Signal des Videorecorders wird üblicherweise in den 30ern Kanälen übertragen (meist K 36). Allerdings sind die alle mit digitalen TV-Programmen und den Internet-Downstreamkanälen belegt. Vermutlich war vorher noch ein alter Kabelverstärker installiert der nur bis 450MHz tauglich war.
Somit wurden die Frequenzen im UHF bereich (Kanal 21 bis K 69) nicht verstärkt, bzw. waren zu schwach an der Antennendose um den Videorecorder zu stören. Mit installation eines 832MHz Vertärkers sind diese Kanäle nun sehr viel stärker an der Antennendose und somit auch zu stark für den Videorecorder.
Der Videorecorder schleift das Signal des Kabelfernsehens durch, und das eigene Signal oben drauf.Da wird dann eine Digitale mit einer Analogen modulation überlagert. Das kann der Fernseher nicht verarbeiten und zeigt nur noch mehr oder weniger Schnee.

Es gibt überings keine digitalen oder analogen Antennenkabel.
75 Ohm Antennenkabel ist 75 Ohm Antennenkabel. Es gibt gute 75 Ohm Kabel und schlechte, mit guter und schlechter Schirmung. Für DigitalTV sollte man gute Kabel mit guter Schirmung (Klasse A) verwenden.

gruß aus Oberhausen.
Gruß aus Oberhausen
424owe
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.05.2010, 21:00
Wohnort: Oberhausen

Re: Schlechtes Bild bei digital

Beitragvon chrissaso780 » 08.04.2011, 10:08

skynet-dus hat geschrieben:Hallo,

ich habe seit kurzem Unitymedia und bin mit dem Intenet sehr zurfrieden. Jetzt habe ich aber Probleme mit dem TV.
Habe einen Philips 40pfl7605 mit einem Alphacryt classic mit UM02-Card.
Hier habe ich Probleme das die digitalen Sender Bildstörungen aufweisen. Weiße Flecken und manchmal auch Bildaussetzer. Bei ARD und ZDF in HD ist alles super und die analogen auch (bis auf das grischlige Bild).

Seltsam ist, dass es manchmal super ist und dann abends auf einmal schlechter wird. Hab das Gefühl das es sehr schlecht ist, wenn viele zu Hause sind und TV schauen. Eigentlich kann es ja niht daran liegen oder?

Könnt Ihr mir hier weiterhelfen?

Gruss.


Das Problem kenne ich und hatten das auch mal gehabt. Bei uns war das so gewesen das der Verstärker kaputt war. Der Techniker hat bei uns ein neuen Verstärker installiert und seit dem läuft alles super.

Mach eine störungsmeldung bei Unitymedia und lass den Techniker rauskommen.
Normal ist das verhalten nicht.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste