- Anzeige -

WECHSEL ZU UNITY

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: WECHSEL ZU UNITY

Beitragvon Matrix110 » 26.03.2011, 18:39

Du kannst als Privat Person gar keine Provisionierung in die Wege leiten. Dies können nur Techniker und UM intern.
Und ich gehe davon aus, dass jede UM Hardware bevor sie zu Subs etc. geht schon registriert wurde anhand ihrer MAC Adresse, die nicht ohne weiteres veränderbar ist.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: WECHSEL ZU UNITY

Beitragvon Interrex » 26.03.2011, 19:18

Wenn ich mich für Cisco EPC 3212 etscheide, so wird es keine Probleme mit analog DECT-Telefon und Fax geben?

Was zieht das Kabelmodem aus der Stromsteckdose?
Interrex
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.03.2011, 15:55

Re: WECHSEL ZU UNITY

Beitragvon Matrix110 » 26.03.2011, 19:40

Nein, nur die Probleme die mit nur einer Leitung entstehen.

Strom wird aus der Steckdose gezogen. Messwerte gehen auseinander, aber um die 20W.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: WECHSEL ZU UNITY

Beitragvon conscience » 26.03.2011, 19:42

Interrex hat geschrieben:Wenn ich mich für Cisco EPC 3212 etscheide, so wird es keine Probleme mit analog DECT-Telefon und Fax geben?

Was zieht das Kabelmodem aus der Stromsteckdose?


Hallo.

Das sind zwei Fragen.

Woher sollen wir das wissen, ob dein Telefon 100% kompatibel mit dem Anschluss ist.
Die andere Frage stellst Du am Besten an Unitymedia oder eine Recherche auf der Seite des Herstellers.


Liebe Grüße
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: WECHSEL ZU UNITY

Beitragvon Interrex » 26.03.2011, 19:52

Matrix110 hat geschrieben:Nein, nur die Probleme die mit nur einer Leitung entstehen.

Strom wird aus der Steckdose gezogen. Messwerte gehen auseinander, aber um die 20W.


Ist dir eine Lösung bekannt, wie es lösbar wäre 1 Leitung plus zwei analoge Geräte?

20W als Richtwert, wow?
Interrex
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.03.2011, 15:55

Re: WECHSEL ZU UNITY

Beitragvon Matrix110 » 26.03.2011, 19:58

Man kann problemlos 2 Geräte anschließen, davon kann jedoch nur eines aktiv sein (also Telefonieren/Empfangen/Senden), anders geht es nicht, außer man bucht eine zweite Telefonleitung für 5€ im Monat oder Telefon Plus mit 2 Leitungen.

20W Verbrauch ist nicht wirklich viel und verursacht unter 40€ Kosten pro Jahr also je nach Tarif ca. 1/10tel der Grundgebühren die man zahlt.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: WECHSEL ZU UNITY

Beitragvon Interrex » 26.03.2011, 20:04

Matrix110 hat geschrieben:Man kann problemlos 2 Geräte anschließen, davon kann jedoch nur eines aktiv sein (also Telefonieren/Empfangen/Senden), anders geht es nicht.

Da kannste im Grunde nix machen, gell? Eine Leitung, du telefonierst, der Rest ist halt blockiert!

Matrix110 hat geschrieben:20W Verbrauch ist nicht wirklich viel und verursacht unter 40€ Kosten pro Jahr also je nach Tarif ca. 1/10tel der Grundgebühren die man zahlt.


Ich meine, dieses Highspeed-Kabelmodem enthält ja keinen Router, Firewall etc.. das sind die 20 W schon verdammt viel, 5-10 Watt wären noch okay, aber 20 W? Hole ich mir noch eine Router, dann sind wir locker bei über 25 W...
Interrex
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.03.2011, 15:55

Re: WECHSEL ZU UNITY

Beitragvon Matrix110 » 26.03.2011, 20:14

Die 20W sind wie gesagt nicht in Stein gemeißelt.

Im Laden erhältliche Energiekostenmessegeräte weißen unter 100W größtenteils erhebliche Abweichungen auf, die Toleranzen bewegen sich da teilweise zweistelligen Watt Bereich, deswegen gebe ich auf diese Messungen nicht viel...

Die Fritzbox 6360 verbraucht z.B. 8-9W, laut AVM über den Tag, was allerdings nicht heißt, dass das Teil nicht auch 20W im Betrieb verbraucht und nur Nachts wenig verbraucht...
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: WECHSEL ZU UNITY

Beitragvon Interrex » 26.03.2011, 20:34

Matrix110 hat geschrieben:Die 20W sind wie gesagt nicht in Stein gemeißelt.

Im Laden erhältliche Energiekostenmessegeräte weißen unter 100W größtenteils erhebliche Abweichungen auf, die Toleranzen bewegen sich da teilweise zweistelligen Watt Bereich, deswegen gebe ich auf diese Messungen nicht viel...

Die Fritzbox 6360 verbraucht z.B. 8-9W, laut AVM über den Tag, was allerdings nicht heißt, dass das Teil nicht auch 20W im Betrieb verbraucht und nur Nachts wenig verbraucht...


Ich muss mir das echt noch durch den Kopf gehen lassen. Diese "Telefon PLUS" hat ja eine Mindesvertragslaufzeit von 12 Monaten, wie sieht es danach aus (Kündigungszeiten?), verlängert sich die Laufzeit automatisch um weitere 12 Monate? Falls ja, wie sieht es aus, wenn man "den Rest des Pakets" nur für 18 Monate gebucht hat?
Interrex
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.03.2011, 15:55

Re: WECHSEL ZU UNITY

Beitragvon Interrex » 27.03.2011, 00:04

Verfügt einfaches Unity VoC über eine Clip-Funktion?
Interrex
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.03.2011, 15:55

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste