- Anzeige -

Unitymedia doppelt zahlen in einem Haus?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Unitymedia doppelt zahlen in einem Haus?

Beitragvon Webstero » 17.03.2011, 20:15

Hallo zusammen,
meine Lebensgefährtin und ich wohnen gemeinsam mit ihrer Großmutter in einem Haus, dem Haus der Großmutter. Wir haben getrennte Wohnungen, aber wir zahlen an die Großmutter keine Miete, haben keinen Mietvertrag oder Ähnliches. Die Großmutter ist Kunde bei UM, wir nutzen den Anschluss in unserer Wohnung ebenfalls. Seit einiger Zeit bin ich Kunde bei Sky, wodurch UM meine Kontaktdaten kennt. UM fordert mich nun auf den Anschluss in der von mir genutzten Wohnung extra zu bezahlen.

Ist UM hier im Recht, oder reicht es wenn die Großmutter die Gebühr zahlt? An dem Haus gibt es auch nur den einen Anschluss, sodass wir automatisch UM über diesen empfangen können, eine Abklemmung wäre nicht einmal möglich.

Würd mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte, ich möchte nur ungern bei UM nachfragen,

Danke vorab!
Webstero
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.03.2011, 20:03

Re: Unitymedia doppelt zahlen in einem Haus?

Beitragvon ernstdo » 17.03.2011, 20:25

http://www.unitymedia.de/pdf/Preisliste_Kabelanschluss(3).pdf

Unter Punkt 8.1 wird definiert was für UM eine Wohneinheit ist.
Daraus sollte man erkennen können ob man zahlen muß oder nicht.
UM behält sich also des Recht vor auch einen Anschluß zu berechnen wenn man keine Miete an wen auch immer zahlen muß.

Abklemmen nicht aber eine Sperrdose setzen ist möglich :zwinker:
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Unitymedia doppelt zahlen in einem Haus?

Beitragvon Dinniz » 17.03.2011, 21:52

Seperate Wohnung = Bezahlen.
Das was ihr jetzt macht ist "erschleichen von Leistung" .. egal ob einfach so möglich oder nicht.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia doppelt zahlen in einem Haus?

Beitragvon Webstero » 18.03.2011, 14:00

ok, danke für die Info. Dann werd ich leider ebenfalls zahlen müssen :wein:

Muss ich dann rückwirkend zahlen oder ab Anmeldedatum? Das wird aus der Preisliste nicht deutlich.
Webstero
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.03.2011, 20:03

Re: Unitymedia doppelt zahlen in einem Haus?

Beitragvon Grothesk » 18.03.2011, 18:01

Kommt drauf an...
Einfach freundlich mit der Hotline verhandeln.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Unitymedia doppelt zahlen in einem Haus?

Beitragvon PingWing » 19.03.2011, 01:33

UM stellt in Falle einer nachträglichen Anmeldung des Analogen/Digitalen Kabelanschlusses keine rückwirkenden Ansprüche. Böse wirds nur, wenn eben keine Anmeldung erfolgt.
PingWing
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.03.2011, 10:51


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste