- Anzeige -

Mein (steiniger) Wechsel zu Unity

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Mein (steiniger) Wechsel zu Unity

Beitragvon paderborner » 10.03.2011, 22:25

gleich vorweg, der Text ist länger... ganz unten gibt es für die ungeduldigen nen Fazit ;)

[ Bestellung ]

Also wir haben hier ein Einfamilienhaus seit über 25Jahren (selbst gebaut) und seit dem auch den Kabelanschluß. Damals irgendwas staatliches von der Post, dann Deutsche Telekom, dann KabelNRW, dann Ish (oder wie auch immer da die Reihenfolgen waren ^^) und nun Unity.

DSL Technisch gibt es hier max. 6Mbit. -__-

Irgendwann gab es dann ein Werbezettelchen in der Tageszeitung hier mit dem sloagen in etwa drauf "Highspeed Internet, Telefon und TV -alles aus einer Leitung, nun in ganz Paderborn"...darauf hin hab ich natürlich sofort den Verfügbarkeitscheck auf der UM Seite abgefragt.
Ergebniss:

Nur Digital TV Verfügbar...
:wein:
Ein Anruf bei der Hotline und der besuch im örtlichen UM Shop brachten das selbe Ergebnis.

Mitte Dezember flatterte dann so ein Standard Brief ins Haus, in dem noch mal gesagt wurde, das es nun bei uns 3Play geben würde. Zudem wurde das Angebot gemacht, das man ein Standard Receiver + Smartcard für einmalig 19,99€ erwerben könnte.

Also wieder angerufen.. wieder die gleiche Aussage. Nur Digital TV.... hmm okay, dann nehme ich zumindest den Digi Receiver...
Receiver war dann auch ruck zuck da....und der Umstieg von Analog auf Digital war schon mal "lecker" anzusehen ;) vorallem beim 42"FullHD TV^^

Soo, irgendwie hatte mir das aber keine Ruhe gelassen, Sie machen überall Werbung hier in der Stadt aber grade unsere Ecke ist abgeschnitten? (keine 3km Autoweg von der Innenstadt weg und gelten als Kernstadt)... o_O

Darauf hin habe ich mal die Umliegenden Straßen im Verfügbarkeitscheck ausprobiert...
Siehe da, bei jeder Strasse: ALLES Verfügbar...

Dann hab ich mich nach und nach, näher an unsere Straße ran getastet, überall das selbe Ergebnis... ALLES Verfügbar..
dann habe ich unsere Straße genommen, und mal die Hausnummern der Nachbarn ausprobiert ... siehe da ... ALLES Verfügbar...

In der ganzen Strasse ALLES Verfügbar, nur nicht an unserem Haus? :kratz: DA war die Verwirrung perfekt ^^
Zack zum Telefonhörer gegriffen und die UM Hotline angerufen. Der guten Dame (sehr freundlich gewesen und das Abends nach 21.30Uhr :super: ) alles erklärt und gefragt wie das zu Stande kommen könne.

Dann der entscheidene Satz der Hotlinerin "ja wir (UM) können Ihnen nur Digital TV anbieten, alles weitere müssen Sie bei Ihrem Kabelanschlussversorger XYZ beantragen"... während Sie das so sagte, hat Sie selbst gemerkt das hier was faul ist. Und ich war auch erstmal Sprachlos. Wieso das nun in unseren Kundendaten so vermerkt ist, konnte Sie mir nicht sagen.

Sie hatte dann noch mal nach gefragt wer der Hausbesitzer ist, an wen die 17,xx€ Grundgebühr bezahlt wird etc...Da aber alles ein und die selbe Person ist und auch direkt an UM das Geld überwiesen wird, war Sie auch ein wenig Sprachlos. Sie konnte mir dann nur noch den Vorschlag machen, das wir einen Brief an UM schicken in dem der Kabelanschlussbesitzer und Hausbesitzer zustimmen das UM uns direkt die Produkte anbieten darf.

Okay kein Problem, das kriegen wir hin.

Da es nun aber schon nach 22Uhr war hatte ich mir das dann erstmal für den nächsten Tag vorgenommen. Als Kind der "Google Generation" habe ich dann einfach mal nach dem Firmennamen und unitymedia gesucht und auch gleich einen Eintrag hier im Forum gefunden der den konkreten Firmennamen und Sitz wieder gab. Eine weitere Suche via Google ergab dann auch gleich die Firmenhomepage inkl. Anschrift und Rufnummer.

Also am nächsten Tag erstmal direkt bei der Firma angerufen und die Sachlage geschildert. Der Mann am anderen Ende war auch erstmal ein wenig verwundert, da Paderborn nicht wirklich zum Einzugsgebiet der Firma gehören würde. Die Wohnhäuser die Sie vermarkten würden sind eher im Ruhrgebiet. Er meinte dann, dann sagen Sie mir doch mal Ihre Adresse, ich gucke dann mal was unser System so ausspuckt...

Nachdem ich dann Strassennamen und Hausnummer sagte, fing er plötzlich an zu lachen und meinte nur, "okay, Danke Sie können aufhören, Ich denke ich weiß wo der Fehler ist..."...Nach ein paar Sekunden und ein paar Tastaturanschlägen seinerseits dann seine Worte "ja wir verwalten das Gebäude an der <Strassennamen> <Strassennummer>, allerdings in Bottrop"... Er hat dann gleich gesagt, das er direkt bei seinem UM Großkundenansprechpartner anrufen werde, und dies klären wird. Danach könnten wir dann direkt bei UM alles auswählen und das bestellen, was wir haben wollen.

Gute 60min später habe ich dann einfach noch mal den Verfügbarkeitscheck ausprobiert für unsere Adresse, und siehe da
ALLES Verfügbar inkl. Inet mit bis zu 131xxx kBits/Sec :glück:

keine weitere 30min später ging dann mein Telefon und UM war dran, Sie könnten mir nun ein Angebot für mein gewünschtes Produkt machen..

Genommen habe ich:
  • Telefon Plus (wegen 3Rufnummern)
  • Internet mit 64MBit (der Aufpreis für die 128er war mir zuviel)
  • Allstars HD Paket inkl. UM HD Rekorder

[Installation ]

Bei der Bestellung wurde mir noch gesagt, das in den nächsten 2-3 Tagen sich jemand melden wird, zwecks Termin für den Techniker.
Da ich hier schon gelesen hatte, das es ab und an mal länger mit der Terminabsprache dauern kann, habe ich am nächsten Tag einfach noch mal bei der UM Hotline angerufen und gefragt ob Sie mir die Nummer von dem SubUnternehmen sagen könnten.

Keine 20sek Später hatte ich eine Auftragsnummer für den Sub und eine Telefonnummer für eine Firma mit Sitz in Bielefeld :super:
Den Sub angerufen und Termin für 2 Tage später gemacht...

2 Tage später..
Techniker steht vor der Tür, in der Hand ein Modem und nen normalen Digi Receiver....

Ich guck ihn an und frag so "sicher das Sie die richtige Hardware erwischt haben"? Er guckte mich natürlich erstmal bissel Stutzig an ^^... zeigte mir dann aber sein Auftragsschein wo genau das drauf Stand was er in den Händen hielt....Meine Auftragsbestätigung von UM sagte zwar was anderes, aber nun gut ^^

Er sagte dann, das er dann gleich mal bei seiner Firma anruft und nachfragt, sagte aber auch gleich das er gar keinen HD Receiver und die 6360FB mehr dabei hätte, und Sie in der Firma auch noch genau 0 HD Receiver hätten.. UM (bzw. der Lieferant) hätten hier Lieferschwierigkeiten...

Nach dem Telefonat mit seiner Firma und nochmals nen Gespräch mit UM hat er sich dann erstmal alles angeguckt und schon mal alles soweit vorbereitet. Da die bisherige Verkabelung beim HÜP halt schon Ü25 war, durfte er dann doch erstmal ganz gut Umbauen...

  • neuer HÜP
  • neuen Hausanschlussverstärker da der alte nen defekt hatte und eh nur den alten Analogbereich abdeckte..
  • Kabel vorbeiretet für die FB

Da sich an der Wand der Hausstromkasten und die derzeitige Telefonanlage befindet und er noch einige alten Kabel austauschen durfte,
war er so schon mal gute 2 Std nur an der Stelle beschäftigt...

Am nächsten Tag rief die Firma dann auch erneut an und hat nen Termin wiederum für den nächsten Tag gemacht um die Fritzbox und den HD Receiver zu Installieren. *yeeeah* ^^

Der Techniker war dann am Tag sogar über Pünktlich und war schon um 11Uhr statt wie geplant um 14Uhr da und hatte diesmal auch alles richtige dabei ^^

FB angebracht, MMD Dose in einem Zimmer gesetzt und alles einmal Durchgemessen...
Bei den Messwarten war er nicht sooo begeistert und hat erstmal mit seiner Firma telefoniert, das die das nochmal durch rechnen sollen und evtl UM benachrichtigen sollen, da er die Werte direkt am Kabel gemessen hat, was aus dem Boden kommt und somit evtl was an der Kopfstelle (CMTS) ausgetauscht werden müsste. Da sei aber dann Sache von UM.

In den gut 30min bis die FB und die HD Box freigeschaltet und die ersten Firmware Updates und Suchläufe durch waren, hat er ein ca. 5meter langes Antennenkabel angefertigt um von der MMD zum Platz der HD Box zu kommen :smile:

Dann auf die FB aufgeschaltet und die Werte dort ausgelesen...
Alles bestens, Download über 70xxx kbit, Upload die 5xxxkbit

1. Speedtest direkt bei Unity brachte die selben Ergebnisse :glück:

HD Box hat auch alles gefunden und die Smartcard hat nach 10-15min auch alle Sender angezeigt...

das einzige was nun noch fehlt ist die Rufnummernportierung von meinem bisherigen Telefon/DSL Anbieter...das Dauert aber noch bis ende August..

Fazit (bisher):
TOP zufrieden! Klar war es doof, das in der UM Datenbank was falsch vermerkt war und der Techniker erst einen falschen Auftrag hatte,
aber wenn es mehr nicht ist..Da hier direkt von UM ohne großes rumgezicke oder dergleichen geholfen wurde, hab ich damit keinerlei Probleme. Bei anderen Telefon/DSL Anbietern sieht es ja nicht besser aus, bei Arcor bin ich 7 Monate hinter 2 Rufnummern her gerannt....
Es arbeiten überall nur Menschen, und Menschen machen Fehler...

Facts:
  • keine Spürbaren Einbrüche der Geschwindigkeit der Inet Verbindung, weder Abends, noch Nachts, noch Tagsüber
  • bisher keine größeren Probleme mit der FB 6360, nicht vor dem 19xxx Firmware Update und auch nicht danach
  • HD Sender sind echt mal lecker anzusehen, nur leider viel zu wenig...vor allem ESPN HD fehlt!!!!!!!!!!!!!!
  • HD Box gefällt mir, okay das Zappen könnte noch bissel schneller werden, aber das kann ja noch werden, die Aufnahmefunktion ist ja auch noch relativ neu..

Was mich gestört hat ist das Dumme Sicherheitspaket, das man mit bestellen MUSS...Die Kündigung ist direkt raus gegangen, nachdem der Schrieb mit dem Key da war....Das sowas überhaupt erlaubt ist.... auch wenn es 3 Monate kostenlos ist, ich BRAUCHE ES NICHT!!! :wut:
Aber nun gut, 2 Zeiler Getippt, übers Fax gejagt und gut ist die Geschichte, trotzdem nervig...

Also ICH bin zu 95% zufrieden! Jetzt noch ein problemloser Umzug meiner Telefonnumern und mehr HD Sender (ohne nochmal extra Aufpreis) und es werden 100%!

Ach und was der HD Box noch fällt ist ein Webinterface über das ich dann Zugriff auf die EPG Daten habe und meine Aufnahmen Programmieren kann. So muss ich immer erst mein TV etc einschalten um eine Aufnahme zu programmieren um dann 2min später wieder den TV auszuschalten.... *rolleye* (zudem könnte man dann über so ein Interface auch relativ einfach, das dingen von Unterwegs mit dem Smartphone programmieren ^^)
Arcor 6000 DSL erfolgreich portiert --> Bild :D
paderborner
Kabelneuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 17.01.2011, 20:55

Re: Mein (steiniger) Wechsel zu Unity

Beitragvon conscience » 10.03.2011, 22:52

Hallo Paderborner,

erstmal Willkommen im Forum und viel Spaß hier.

Du hast dir mit deinem Bericht eine Menge Mühe gegeben und schön zu lesen, dass Du (fast) zu frieden bist.


Und noch mehr Spaß mit deinem Anschluß.

Grüße
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Mein (steiniger) Wechsel zu Unity

Beitragvon paderborner » 10.03.2011, 23:24

conscience hat geschrieben:Hallo Paderborner,

erstmal Willkommen im Forum und viel Spaß hier.

Du hast dir mit deinem Bericht eine Menge Mühe gegeben und schön zu lesen, dass Du (fast) zu frieden bist.


Und noch mehr Spaß mit deinem Anschluß.

Grüße
Conscience


Danke :)

Spaß macht er auf jedenfall... bzw, das Downloaden ist irgendwie zu Langeweile geworden ;)
Updates bei Ubuntu sind immer schön mit anzugucken... ~7500KB/sec, da sind selbst Kernel Updates nach 10sek fertig mit dem Laden ^^

Aber mal gucken, der Umstieg auf die 128MBit ruft schon nach mir ^^, wird aber derzeit noch von dem Preis aufgehalten.
Wären es "nur" die 10€ wie bei 1Play mehr, würde ich sie ja sofort nehmen, aber dann insgesamt 90€ wären dann noch ne menge Holz ^^
Arcor 6000 DSL erfolgreich portiert --> Bild :D
paderborner
Kabelneuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 17.01.2011, 20:55

Re: Mein (steiniger) Wechsel zu Unity

Beitragvon Ingmann » 23.03.2011, 00:57

nabend zusammen,

ich häng mich hier mal dran damit der schöne bericht nicht in den untiefen verschwindet und ergänze das ganze nur durch meinen werdegang :

Sa. 12.03. 21:16
Bestellung meiner Wunschkonfig per Web (3play 64.000 HD Recorder + DigitalTV ALLSTARS + Telefon PLUS)
Bestätigung kurz darauf per Mail, alles passt.
Di. 15.03. 12:38
Anruf vom Sub. Würden gerne morgen kommen - kann ich nicht. Termin für Freitag vormittag zwischen 9.00-13.00 Uhr ausgemacht.
Do. 17.03. vormittags
per Post kommen 5 Briefe von UM. schriftlicher Vertrag, Zugangsdaten für dies, Zugangsdaten für das, das Rufnumemrnportierungsformular fertig vorausgefüllt und die übliche wöchentliche Werbung die mich in den letzten Monaten schon stark genervt hat :gsicht:
Die Portierung wird unterschrieben und sofort per Fax zurück geschickt.
Fr. 18.03. 09:30
Der Sub steht vor der Türe und los gehts im Keller am HUB. Vorher noch kurz in der Wohnung an der ersten alten Wunschdose gemessen wo das Modem hin soll - lange Gesichter "das sieht nicht gut aus". Alter Verstärker und Splitter für die 3 Parteien im Haus muss raus und gegen Rückkanal fähige ersetzt werden. Potentialausgleich quer durch den HA-Raum gezogen, alles an die Wand verdübelt und neu mit ordentlichem Koaxkabel und noch ordentlicheren Steckern verdrahtet. Als alles im Keller fertig war die erste Messung hinter dem Splitter - "hier sieht das noch so aus wie wir es brauchen". Also weiter in der Wohnung.
Zweite MMD für den HD Receiver gesetzt und pegel bestimmt, an der ersten MMD für das Modem die in der Kette hinter der ersten kommt immer noch zu schlechte werte - "da muss was in der etagenverkabelung murks sein". geistig hatte ich mich schon damit abgefunden das modem und den receiver an eine dose klemmen zu müssen...
dann mein dezenter hinweis das zwischen geplanter mmd eins und zwei in der kette noch zwei weitere alte durchgangsdosen verbaut sind. nach reichlich gestöhne und augenverdrehen wurde dann noch eine dritte alte dose in der kette getauscht - siehe da. danach kamen endlich ordentliche werte auch bei der mmd für das modem an.
Ich hab dann wegen der fortgeschrittenen zeit nicht weiter nachgebohrt das ich auch die letzte alte dose in der kette gerne getauscht hätte, auch auf meine kosten. wenn es stimmt was der sub unterschwellig meinte das sie von um eine zeitvorgabe von max. 2 stunden pro kunden inkl. anfahrt bezahlt bekommen frag ich mich echt wie der gute man seinen handwerksbetrieb überhaupt mit so einem auftraggeber dauerhaft finanziert. egal. drei dosen gesetzt, zwei mit den benötigten werten in betrieb genommen. hd receiver dran, smartcard rein - warten auf freischaltung. in der zeit schonmal die fritzbox dran und das telefon gelumpe freischalten. kurze einweisung wie was wo zu machen und drauf zu achten ist, auch zum thema rufnummernportierung und übergangsnummern etc. - alles klar.
Fr. 18.03. 12:30
unterschrift auf dem auftrag des sub - alles zur vollen zufriedenheit erledigt.
Sa. 20.03.
Bestätigung der Rufnummernportierung per Post erhalten.

Fazit :
In 5 Werktagen (eigentlich wären es nur 3 gewesen wenn ich früher gekonnt hätte) vom Auftrag zum funktionierenden Anschluss.

Das nenne ich mal ordentliches auftragsmanagement seitens um. Und natürlich das persönliche engagement seitens des subs trotz extremen zeitdrucks sowie dessen fachliche ausführung kann ich nur in höchsten tönen loben. Von beidem können sich die lieben marktsegmentbegleiter allesamt eine dicke scheibe abschneiden : :super:

Ich bin ganz bestimmt kein schönschreiber, aber wenn etwas ordentlich klappt finde ich sollte das auch mal erwähnt werden, zumal in foren eher die tendenz dahin geht nur negatives abzuladen. kunden die zufrieden sind melden sich erfahrungsgemäß eher selten zu wort.

Wenn das produkt nun dauerhaft stabil verfügbar bleibt, hat um auch dauerhaft eine zufriedenen Kunden gewonnen - auch über die mindestvertragslaufzeit hinaus. der start war zumindest schonmal vobildlich.
Ingmann
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.03.2011, 11:08

Re: Mein (steiniger) Wechsel zu Unity

Beitragvon addicted » 23.03.2011, 02:07

Nicht vergessen, das Sicherheitspaket zu kündigen :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1974
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Mein (steiniger) Wechsel zu Unity

Beitragvon Shadow.ger » 23.03.2011, 11:17

Naja,

dann schlies ich mich mal den "Lobgesängen" auf Unitymedia an.

Anschluss im Januar 2010 mit Unity-Modem und eigener Fritzbox (7270) schnell und super gelaufen (20000er und Telefon Plus)
Im september 2010 dann auf 32000 und 2MB Upload aufgestockt.

Alles lief hervorragend bis Januar 2011, dann gabs Probleme mit Telefon (Mittags z.B. laufend die Meldung beim wählen, teilweise schon nach der Vorwahl = keine Verbindung möglich)

Auch DSL klappte zum Schluss teilweise nur noch mit Abbrüchen.
Meldung an die Hotline.
2 Tage später Termin vor Ort mit Techniker.
Modem und Fritzbox ausgetauscht gegen Fritz-Kabelbox 6360.

Seitdem wieder alles super= voll Speed usw.
Zum Vorgänger von Unitymedia der Fa. Versatel nur eins: nach 3-4 Jahren ordentlich laufendem 16000er ab Dezember 2009 nur noch Abbrüche und total lahmer Speed, teilweise Modem-Tempo, Reaktion Versatel = der Anschluss wurde ohne weitere Überprüfung um 40% runter gedrosselt und das wars.

Dies hat letztendlich nach insgesamt 10 Jahren Versatel dazu geführt, zu Unitymedia zu wechseln, ich habs bis heute nicht bereut, vor allem die Hotline und die Techniker, sehr freundlich, hilsbereit und kompetent, weiter so Unitymedia.

Greetz

Shadow
Shadow.ger
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 08.02.2010, 22:54
Wohnort: Herten

Re: Mein (steiniger) Wechsel zu Unity

Beitragvon paderborner » 29.07.2011, 16:59

Sooo und da ist die Portierung auch Problemlos gelaufen!!

Um 10.20Uhr wurden einmal alle 3 Rufnummern (Telefon Plus Option) einmal von UM angebimmelt. Denke zum Testen. Zumindest sagt das Google, wenn ich die Telefonnummer suche ;)

Und auch nach 6 Monaten unterschreibe ich mein ersten Post noch genau so!

Geschwindigkeit absolut 0 Probleme!
Fritzbox 6360 läuft und läuft... Auch die WLan Probleme kann ich nicht nachstellen. Habe Wlan nun auch öfters für mein Motorola Xoom an. Irgendwelche Abstürze der FB deshalb kann ich nicht nachstellen.

HD Box bin ich auch soweit mit zufrieden. Wie schon geschrieben, mehr HD Sender müssen her! Wenn ich mir auf ARD HD DTM angucke, und danach Formel1 auf RTL in SD krieg ich immer das Weinen :D
Ach und wo die NFL Ihre Verträge nun unterschrieben hat, WO BLEIBT ESPN America HD???? :D

Habe auch an 3 Bekannten UM weiterempfohlen und auch bei denen läuft alles! Die Best Choice Gutscheine sind eine richtig gute Wahl seitens UM für Kunde wirbt Kunde :super:
Arcor 6000 DSL erfolgreich portiert --> Bild :D
paderborner
Kabelneuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 17.01.2011, 20:55

Re: Mein (steiniger) Wechsel zu Unity

Beitragvon disappearer » 18.04.2012, 22:05

Hallo Paderborner, es ist nicht zu fassen, ich habe fast genau das selbe Problem wie du!

Ziehe demnächst nach Bonn, und habe, da ich an meinem jetzigen Wohnort mit Unity recht zufrieden war, auch schonmal für den neuen Wohnort geschaut.
Und siehe da, die Webseite verrät: "nicht verfügbar" (ausser Mobil-Angebote).
Da wundert man sich natürlich, müsste doch Bonn zum Einzugsgebiet von Unitymedia gehören (sonst hätten die sicher keinen Laden dort). :kratz:
Also mal die andern Hausnummern auf der Straße gecheckt :kafffee: und siehe da: An allen anderen Hausnummern die ich prüfte, sollte Unity verfügbar sein. Es handelt sich um eine recht lange Straße, nicht unweit vom Zentrum entfernt, mit über 200 Nummern, sodass ich natürlich nicht alle Nummern geprüft habe. Aber die angrenzenden und auch Häuser mit weit höherer Hausnummer (weiter vom Zentrum weg) sollen scheinbar alle Unity bekommen können.

Nur das Haus, in das ich ziehe, nicht!

Wie kann das sein?
Die vorherige Mieterin hatte gesagt, der Vermieter habe vor kurze Zeit für alle Mieter den Fernsehkabelvertrag erneuert. Kann das damit zusammenhängen? Hat vielleicht ein anderer Anbieter jetzt das Exklusivrecht auf alle Anschlüsse in dem Haus, und deshalb kann Unity mir da nix anbieten?

Netcologne habe ich ebenfalls geprüft, die bieten an der Adresse Kabel an. Irgendwas stimmt doch da nicht...

Bin für jede Hilfe dankbar. Ich möchte nicht zu Netcologne gehen müssen und für das selbe Geld nur halb so viel Speed bekommen, bei einem Anbieter mit dem ich bisher noch gar keine Erfahrungen gemacht habe. :sauer:
disappearer
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.04.2012, 21:39

Re: Mein (steiniger) Wechsel zu Unity

Beitragvon Dinniz » 18.04.2012, 22:26

Wenn Netcologne das Objekt versorgt wird Unity in der Regel ausgesperrt per Versorgungsvertrag wenn ein Anschlüss überhaupt vorhanden ist.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Mein (steiniger) Wechsel zu Unity

Beitragvon disappearer » 18.04.2012, 22:32

Dinniz hat geschrieben:Wenn Netcologne das Objekt versorgt wird Unity in der Regel ausgesperrt per Versorgungsvertrag wenn ein Anschlüss überhaupt vorhanden ist.

Hi Dinniz,
Danke für deine Antwort.
Heißt das, der Vermieter hat also mit den Jungs aus Kölle einen Exklusivvertrag, und ich kann als Mieter nichts dagegen tun?
Ein Anschluss müsste eigentlich vorhanden sein, wenn Netcologne sagt, sie können an der Adresse Kabel-Inet (Multikabel) anbieten, richtig?

PS: Auch Telecolumbus ist an der Adresse nicht verfügbar.
disappearer
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.04.2012, 21:39

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste