- Anzeige -

Nach 3-play Install: Wie verändern für weitere Analoggeräte?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Nach 3-play Install: Wie verändern für weitere Analoggeräte?

Beitragvon stefan1408 » 03.02.2011, 14:05

Hallo Experten (ich bin es nicht :-)),

UM hat bei uns mit 3play einen neuen Verstärker (mit Rückkanal) dahinter ein Astro HFT 2G (2-way splitter) gehangen und dann an jeden Weg eine MM Dose drangehangen (einmal für TV im Wohnzimmer und einmal für die Fritz!Box im Arbeitszimmer (mit Telefon+)).

Das habe ich nachher erst so genau gesehen, wir hatten aber darüber diskutiert (nachdem ich denen die zweite Dose abgerungen hatte), dass ich problemlos weitere Abnehmer, die nur das "alte" analog Signal bekommen, anschliessen könnte (2x Radio und 1x TV). Die liegen als Koax-Strippen auch unten bei der Installation im Keller und enden jeweils oben im Haus in vorbereiteten Dosen.

Nun habe ich da gar keine freien Anschlüsse an dem HFT 2G -
Müsste ich den HFT 2G gegen einen HFT 5G (z.B.) tauschen and die Strippen F-Stecker dran und dann einfach Standard (-end?) dosen an die jeweiligen Abnehm-End-Punkte setzen?

Oder ist das ganz falsch gedacht?
Störe ich damit ggf. den "eingemessenen Rückkanal"?
Wo könnte ich sonst drangehen, ohne die jetzige Installation zu stören?

Für Hilfe wäre ich dankbar -
Gruss
Stefan
stefan1408
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.02.2011, 13:51

Re: Nach 3-play Install: Wie verändern für weitere Analoggeräte?

Beitragvon Radiot » 03.02.2011, 20:15

Hi,
planst du noch 2 oder 3 Dosen anzuschliessen?

Bei 2 Dosen würde ich nach dem Verstärker und vor dem Verteiler nen 2-fach Abzweiger mit min. 16dB (HFT 216) setzen, als Dosen Astro GUT 121.

Vorraussetzung allerdings ich hätte vorher die Werte gemessen und weiss welche Dosen vom Techniker gesetzt wurden.

Nimmste nen grösseren Verteiler nimmt die Dämpfung zu, 2-fach hat um die 3,5 bis 4dB Dämpfung, dreifach bereits um die 5,5- 6dB usw...
Der Abzweiger hat eine geringe Durchlassdämpfung von ca. 1,5 dB. Wenn die Anlage gut eingepegelt ist was hier natürlich keiner weiss, wäre das ne Möglichkeit...

Kannst ja mal deine Modemwerte reinsetzen...

Gruss
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Nach 3-play Install: Wie verändern für weitere Analoggeräte?

Beitragvon stefan1408 » 04.02.2011, 18:21

chaosschiffer hat geschrieben:Hi,
planst du noch 2 oder 3 Dosen anzuschliessen?

Bei 2 Dosen würde ich nach dem Verstärker und vor dem Verteiler nen 2-fach Abzweiger mit min. 16dB (HFT 216) setzen, als Dosen Astro GUT 121.

Vorraussetzung allerdings ich hätte vorher die Werte gemessen und weiss welche Dosen vom Techniker gesetzt wurden.

Nimmste nen grösseren Verteiler nimmt die Dämpfung zu, 2-fach hat um die 3,5 bis 4dB Dämpfung, dreifach bereits um die 5,5- 6dB usw...
Der Abzweiger hat eine geringe Durchlassdämpfung von ca. 1,5 dB. Wenn die Anlage gut eingepegelt ist was hier natürlich keiner weiss, wäre das ne Möglichkeit...

Kannst ja mal deine Modemwerte reinsetzen...

Gruss


Hi,
Vielen Dank für eine Antwort - aber wie gesagt ich bin da ein ziemlicher Laie, deswegen unten nochmal Nachfragen ...

>>> ich plane 3 Dosen, eine für Fernsehen+Radio, die beiden anderen nur Radio

>>> Werte kenne ich natürlich nicht, die Dosen das sind wohl beides die Standard Multimedia Dosen von Unitymedia (???)

>>> den Abzweiger zwischen Verstärkerausgang und Eingang zu diesem HFT 2G 2-way splitter und dort dann an die beiden 8dB ports (ich habe das Bild angeguckt) meine beiden neuen Dosen (wenn es denn zwei wären), richtig? Bei drei Dosen dann eher den HFT411, oder?

>>> Meine Modemwerte? Wie bekomme ich das denn denn raus???

Danke
Stefan
stefan1408
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.02.2011, 13:51

Re: Nach 3-play Install: Wie verändern für weitere Analoggeräte?

Beitragvon Radiot » 04.02.2011, 19:55

stefan1408 hat geschrieben:>>> Werte kenne ich natürlich nicht, die Dosen das sind wohl beides die Standard Multimedia Dosen von Unitymedia (???)


Deckel runter machen, dann kannst du die Bezeichnung lesen und posten...

stefan1408 hat geschrieben:>>> den Abzweiger zwischen Verstärkerausgang und Eingang zu diesem HFT 2G 2-way splitter und dort dann an die beiden 8dB ports (ich habe das Bild angeguckt) meine beiden neuen Dosen (wenn es denn zwei wären), richtig? Bei drei Dosen dann eher den HFT411, oder?


An diesem Abzweiger erkenne ich keinen Ausgang mit geringer Dämpfung zu deinem Verteiler, welches die fehlende Durchlassdämpfung erklären würde...

stefan1408 hat geschrieben:>>> Meine Modemwerte? Wie bekomme ich das denn denn raus???


Ist mehrfach im Forum beschrieben, gib mal 192.168.100.1 in die Adresszeile deines Browsers ein...

Als Alternative kannst du natürlich auch gucken welches Kabel von dem HFT2 ans Modem geht, dieses bleibt an dem HFT2, das andere machst du ab und schaltest nen HFT4 dahinter, als Anschlussdosen nimmst überall (bis auf die MMD an der das Modem sitzt) ne GUT 123 mit GUR 75 im Ausgang. setz aber bitte vor den HFT4 ne Rückwegsperre.

Jenachdem wie die Anlage eingepegelt ist kann auch diese Kombination passen, eine Garantie kann ich dir nicht geben...
Allerdings werden die Modemwerte dadurch nicht verändert, aber es könnte zu schlechtem Empfang an den anderen Dosen führen,

HFT2 hat 3,8dB,
HFT4 hat 7,4db,
GUT123 hat 8,5dB,

also um die 20dB Verlust allein durch die Bauteile, zudem noch je nach Kabellänge und Qualität etwas mehr...

Radio ist in Sachen Pegel nicht ganz so anspruchsvoll, nur sollte an TV-Geräten ein Pegel von 60dB nicht unterschritten werden, wobei das auch schon fast grenzwertig ist.

Wie dein Verstärker läuft und ob diese Möglichkeit in Betracht kommen könnte, kann man erst sagen wenn man die Ausgangswerte vom Verstärker hat.

Wenn du Wert auf die weiteren Dosen legst, lass dir nen örtlichen RFT kommen, der kann die Sache messen und dir eventell auch Tipps geben. Kostet nicht die Welt, einmal drübermessen sollte mit max. 40 Euro erledigt sein...

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Nach 3-play Install: Wie verändern für weitere Analoggeräte?

Beitragvon stefan1408 » 10.02.2011, 23:15

Also: Die Dosen sind braun telecom btv MMD 12, AD: 2x 12dB data, 2x 12.5dB TV+RF, DD: 3,5dB

Das Modem an IP 192.168.100.1 gibt es nicht, es hängt eine Fritz!Box 6360 dran (an IP 192.168.178.1) für Telefon+ , da ist ja das Kabelmodem integriert - in deren Software find ich aber nicht so wirklich etwas

evt bei Kabel-Internet?
da gibst was mit MSE=32.9, latenz=t12i17 (alles auf Empfangsrichtung)

Empfangsrichtung Senderichtung
Kanal 1 1
Kanal ID 121 6
Frequenz in MHz 578 42
Modulation QAM256 QAM64
Multiplex-Verfahren - ATDMA
Power Level 1.6 46.3
MSE 32.9 -
Latenz t12i17 -
correctable errors 47170899 -
uncorrectable errors 2858 -

Abgesehen davon:
Dein erster Vorschlag mit HFT216 und zwei Dosen GUT 121 ist mir symphatisch - ich käme auch mit zwei Zusatzdosen klar.

Danke,
Stefan
stefan1408
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.02.2011, 13:51


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste