- Anzeige -

unitymedia mit Linux

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

unitymedia mit Linux

Beitragvon SaHel » 27.12.2010, 20:30

Hallo,

ich habe ein spezielles Problem....

Ich habe auf meinem Rechner XP, Linux Suse und Linux Ubuntu. Naja ich bin Bastler :zwinker:

Letzte Woche habe ich unter Suse einen Download mit etwa 700 Megs gestartet und die Downloadgeschwindigkeit betrug gerade mal 55 -150 KB/s. Dann habe ich den selben Download mit XP gemacht und dann kam der 32000 er (3,2 - 3,8 MB/s) von Unitymedia voll an.
Also habe ich in einem Linuxforum nachgefragt. Mein System scheint ok.
Jetzt habe ich diese langsame Geschwindigkeit auch unter Ubuntu festgestellt.

Es scheint also an Linux zu liegen...

Meine Frage nun: Gibt es Tipps und Tricks für Unitymedia mit Linux oder Erfahrungen mit einem Geschwindigkeitsproblem unter Linux?

Besten Dank und Gruss
SaHel
SaHel
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 29.10.2010, 12:59

Re: unitymedia mit Linux

Beitragvon bc17 » 27.12.2010, 20:46

VLT. liegt es ja an der Linux Firewall(?)

Ich hatte mal mit Windows 7 ein ähnliches Problem. Mir wurde geraten, die Firewall mal zu Deaktivieren und schwups wahr mein Speed wieder da.

Nur leider will ich nicht mit Deaktivierter Firewall Surfen deshalb hab ich sie wieder an und mein Speed ist grottig.
bc17
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 54
Registriert: 25.12.2010, 18:37

Re: unitymedia mit Linux

Beitragvon Dringi » 27.12.2010, 20:55

@bc17: Nimm einfach die Windows-eigene Firewall. Sollte vollkommen ausreichen. Mit der habe ich Fullspeed.

@SaHel: Kann ja dann nur was Software-technisches sein. Ich würde erstmal den Treiber für die Netzwerkkarte checken, dann die Einstellungen/Optimierungen für TCIP (ggf. muss hier noch für die hohe Geschwindigkeit was optimiert werden) und dann ggf. die Firewall.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: unitymedia mit Linux

Beitragvon Grothesk » 27.12.2010, 20:59

Grundsätzlich läuft natürlich ein UM-Kabelanschluss hervorragend mit Linux.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: unitymedia mit Linux

Beitragvon SaHel » 27.12.2010, 22:44

SaHel hat geschrieben:Also habe ich in einem Linuxforum nachgefragt.

Der Link zu diesen Postings ist
http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... 94#p699694

Das mit der Firewall hat ebenfalls nichts gebracht - irgendwo ist da eine Bremse...

Besten Dank SaHel
SaHel
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 29.10.2010, 12:59

Re: unitymedia mit Linux

Beitragvon piotr » 28.12.2010, 06:19

Haengt da ein Router dazwischen?
Ja... PC direkt am Modem per LAN-Kabel testen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: unitymedia mit Linux

Beitragvon SaHel » 28.12.2010, 15:09

Dringi hat geschrieben:@SaHel: Kann ja dann nur was Software-technisches sein. Ich würde erstmal den Treiber für die Netzwerkkarte checken, dann die Einstellungen/Optimierungen für TCIP (ggf. muss hier noch für die hohe Geschwindigkeit was optimiert werden) und dann ggf. die Firewall.

piotr hat geschrieben:Haengt da ein Router dazwischen?
Ja... PC direkt am Modem per LAN-Kabel testen.

Danke für die TIPPs. Ich habe jetzt zwar den Treiber nicht neu installiert, aber statt der LAN die WLAN Verbindung genutzt. Und siehe, der Speed ist da. Es liegt wohl am Treiber für die LAN Karte.

Besten Dank für die Antworten
SaHel
SaHel
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 29.10.2010, 12:59

Re: unitymedia mit Linux

Beitragvon addicted » 28.12.2010, 15:51

Für die Schallplatte: Um welche Netzwerkkarte & Treiber handelt es sich?
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2042
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste