- Anzeige -

Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen

Beitragvon gordon » 18.05.2011, 20:23

dann dauert es wohl noch ein Weilchen ;)
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen

Beitragvon chrissaso780 » 19.05.2011, 06:50

gordon hat geschrieben:dann dauert es wohl noch ein Weilchen ;)


Ja, kann man von ausgehen.
Das wird nichts mehr mit der Entscheidumg in diesen Jahr.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen

Beitragvon DianaOwnz » 19.05.2011, 13:45

Immerhin haben die Kabel BW Kunden nun doch noch eine Chance erhalten das die guten Leistungen bei Kabel BW erhalten bleiben.
Da heißt es Daumen drücken das die Genehmigung verweigert wird.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen

Beitragvon Dinniz » 19.05.2011, 21:02

KBW wird soweit eh bleiben .. nach meinen Erfahrungen von früher sind die besser organisiert und die Anlagen sind besser aufgebaut.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen

Beitragvon chrissaso780 » 19.05.2011, 22:55

Man darf den Kauf auch nicht überbewerten.
Aus Kabel BW wird niemals UM draus.

UM hat sein eigenes Managment Team und das ist nur für Unitymedia zuständig.
Kabel BW hat ein anderes Chef Team das für dessen Netz zuständig.
Beide haben nichts miteinander zutun und auch nach dem Kauf von der Liberty wird das so sein. Man darf das auch nicht immer in ein Topf werfen.

Chef von UM ist der Herr Lütz
Chef von UPC Austria ist der Her Hintze
Chef von Kabel BW ist der Herr Rösch
Chef von der UPC Cabelcom ist der Herr Tveter

Alle sind für ihr Netz verantwortlich und die handel auf für dessen Netz die Verträge mit den TV Sender aus.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen

Beitragvon Matrix110 » 19.05.2011, 23:00

Trotzdem wird der "ultimative" Plan zu 100% sein alles zu Vereinheitlichen und später unter einer Marke zumindest National zusammenzufassen.
Wie lange das ganze allerdings dauert ist eine andere Frage....
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen

Beitragvon chrissaso780 » 20.05.2011, 07:44

Ja. Ich bin mir sicher das die Liberty beabsichtigt aus 2 Kabelanbieter ein zu machen.
Macht ja auch sinn.

Ich bin mir auch sicher das die Liberty wenn es soweit ist in Deutschland immer noch genügend Anträge stellen muss und das dann das Bundeskartellamt immer noch nein dazu sagen kann. In Deutschland geht doch nichts ohne 1 Millionen Anträge.

Das ist einfach eine Panik Aktion vom Bundeskartellamt die eigentlich überhaupt nichts zu untersuchen haben weil sich auf den Deutschen Markt ja nichts ändert.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen

Beitragvon Dinniz » 20.05.2011, 09:55

Mal eine Reise in die Vergangenheit:
http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 99,00.html
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen

Beitragvon DianaOwnz » 20.05.2011, 12:01

chrissaso780 hat geschrieben:Man darf den Kauf auch nicht überbewerten.
Aus Kabel BW wird niemals UM draus.

UM hat sein eigenes Managment Team und das ist nur für Unitymedia zuständig.
Kabel BW hat ein anderes Chef Team das für dessen Netz zuständig.
Beide haben nichts miteinander zutun und auch nach dem Kauf von der Liberty wird das so sein. Man darf das auch nicht immer in ein Topf werfen.

Chef von UM ist der Herr Lütz
Chef von UPC Austria ist der Her Hintze
Chef von Kabel BW ist der Herr Rösch
Chef von der UPC Cabelcom ist der Herr Tveter

Alle sind für ihr Netz verantwortlich und die handel auf für dessen Netz die Verträge mit den TV Sender aus.


Ohne das sich bei Kabel BW etwas ändert macht der Kauf überhaupt gar keinen Sinn.


Na da ergeben sich doch wunderbare Einsparpotentiale wenn man Ebenen zusammenlegt wenn beide Beeiche in einem Land liegen.

chrissaso780 hat geschrieben:Ja. Ich bin mir sicher das die Liberty beabsichtigt aus 2 Kabelanbieter ein zu machen.
Macht ja auch sinn.

Ich bin mir auch sicher das die Liberty wenn es soweit ist in Deutschland immer noch genügend Anträge stellen muss und das dann das Bundeskartellamt immer noch nein dazu sagen kann. In Deutschland geht doch nichts ohne 1 Millionen Anträge.

Das ist einfach eine Panik Aktion vom Bundeskartellamt die eigentlich überhaupt nichts zu untersuchen haben weil sich auf den Deutschen Markt ja nichts ändert.



Das deutsche Kartellamt wird da wohl wenig dagegen haben können denn Kabel Deutschland ist auch nach der Zusammenlegung von UM und Kabel BW noch deutlich größer in allen Bereichen..
eine Konkurrenz zwischen den dann künftigen 2 Anbietern findet ja eh nicht statt,
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen

Beitragvon chrissaso780 » 22.05.2011, 10:04

DianaOwnz hat geschrieben:Das deutsche Kartellamt wird da wohl wenig dagegen haben können denn Kabel Deutschland ist auch nach der Zusammenlegung von UM und Kabel BW noch deutlich größer in allen Bereichen..
eine Konkurrenz zwischen den dann künftigen 2 Anbietern findet ja eh nicht statt.


Ich denke das es um einiges mehr geht als nur um Kongurenz zwischen ein paar Kabelanbieter.
Hier geht sich um die frage ob der Kauf von Kabel BW eine Machtverschiebung hervorruft die zu einer negativen Dominanz auf den Deutschen Markt führt oder sogar in ganz Europa.

Damit sind dann alles Firmen gemeint die irgendetwas mit dennen zutun haben.
Sendeanstalten, Receiverhersteller, Kabelanbieter, Werbepartner usw.

Es geht Primär nicht um uns Konsumenten.
Das Kartellamt ist keine Verbraucherschutzeinrichtung.

Die EU muss sich jetzt die frage stellen ob die den Fall an Deutschland übergeben können.
Das dieser kauf auswirkungen auf den Deutschen Markt hat steht ausserfrage.
Die EU muss aber Analysieren wie weitreichend die Folgen dieses Kauf außerhalb von Deutschland sind.

Wenn dieser Faktor nicht zuvernachlässigen ist dann kann man den fall nicht an das Kartellamt in Deutschland übergeben.
Das Kartellamt ist nicht dazu in der lage auswirkungen in ganz Europa zuerfassen und zu beurteilen.

Beispiel.
Die Liberty will in allen Netze den super Receiver einführen, das ist ein mega Deal mit Samsung.
Aufgrund der hohen Anzahl von Kabelanschlüsse aller Netze hatte man gegenüber Samsung bestimmt eine gute Verhandlungposition gehabt.
Das dürfte sich bestimmt positiv für die Liberty ausgewirkt haben.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 28 Gäste