- Anzeige -

Was passiert am 30 April 2012 bei UM ?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Was passiert am 30 April 2012 bei UM ?

Beitragvon AndyO » 19.12.2010, 10:03

Hallo,

noch halten sich die Kabelgesellschaften zum 30 April 2012 bedeckt. Obwohl die Gesellschaften die Pflicht haben, ihren Kunden frühzeitig zu informieren, sagt man erst mal gar nix und hofft auf eine Endgeräteverknappung zum genannten Stichtag, der dem Kunden den alternativen Umstieg auf Sat unmöglich macht.

Da das absehbar ist, werde ich in meinem Bekanntenkreis (das sind so ca. 30 Haushalte die UM analog nutzen, alles älterer technikuninteressierte Herrschaften) im Sommer 2011 konsequent auf Sat umstellen.

Das könnte seitens UM nur wie folgt verhindert werden:

a) UM benennt in ausreichender Stückzahl die Programme, die zum Stichtag reanaolgisiert werden.
b) UM garantiert den Wegfall der Grundverschlüsselung für alle FreeTV-Programme über einen ausreichenden Zeitraum.
c) UM garantiert herstellerunabhängige CI-Modulkompatibilität zu ihren Karten (nur da, wo nur 1 Fernseher steht, sonst zu teuer).

Für mich ist der Stichtag 01.06.2011. Danach ist der Zug für UM abgefahren. :streber:
MfG
AndyO
AndyO
Kabelexperte
 
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 19:06

Re: Was passiert am 30 April 2012 bei UM ?

Beitragvon Bully » 19.12.2010, 11:24

@andyO: Es wäre einigermaßen leserfreundlich, wenn Du Dein Posting mit einer kurzen Einleitung beginnen würdest, worum es hier eigenlich geht. Z.B. so: "Anfang 2012 wird die analoge Verbreitung der SAT-Sender eingestellt und das hat auch für Kabelkunden (und um die geht es ja hier ausschließlich) folgende Konsequenzen ..., bla bla"

Danke.
Bully
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 09.05.2010, 08:54

Re: Was passiert am 30 April 2012 bei UM ?

Beitragvon Grothesk » 19.12.2010, 11:31

So gehen die Interessen auseinander.
Die einen wollen möglichst heute noch den analogen Kram loswerden, die anderen kleben am Analogempfang.
Ich gehe davon aus, dass die 'Massensender' reanalogisiert werden. Ob das allerdings die derzeitige Zahl von knapp über 30 Sendern werden glaube ich nicht. Vermutlich werden das die derzeitigen 'must-carry-Sender' sein.

Meinen technikuninteressierten Eltern habe ich durch die Kombination von digitalem Grundanschluss und dem günstigen 3Play zu zwei SmartCards verholfen. Damit sind jetzt alle Flatscreens im Hause mit digitalem Empfang gerüstet. Und das ganze günstiger als in der vorherigen Kombination aus DSL und Kabel-TV.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Was passiert am 30 April 2012 bei UM ?

Beitragvon AndyO » 19.12.2010, 11:47

Grothesk hat geschrieben:Meinen technikuninteressierten Eltern habe ich durch die Kombination von digitalem Grundanschluss und dem günstigen 3Play zu zwei SmartCards verholfen. Damit sind jetzt alle Flatscreens im Hause mit digitalem Empfang gerüstet. Und das ganze günstiger als in der vorherigen Kombination aus DSL und Kabel-TV.

Dann schreib mal, wie du das bedienfreundlich gelöst hast. Die kostenlos beigestellten Thomson-Receiver sind für Leute >60 im 90%-Fall nicht händelbar.
Sofern du ein CI verbaut hast, woher weißt du, dass das morgen noch läuft. Mascom musste im AlphaCrypt aus lizenzrechtlichen Gründen ja schon eine Kabelkarte zurückziehen.

P.S.: Für die Mehrkosten des integrierten CI's im Flach-TV baue ich die Sat-Antenne. Und die HD+ Geschichte zeigt ja, wie kurzlebige solche Slot's sein können. :wut:

P.S.2: Und dann bleibt immer noch die gesparte Grundgebühr. Was kostet ein Einzelanschluß mit allen digtalen FreeTV-Programmen?
MfG
AndyO
AndyO
Kabelexperte
 
Beiträge: 160
Registriert: 12.11.2008, 19:06

Re: Was passiert am 30 April 2012 bei UM ?

Beitragvon Grothesk » 19.12.2010, 12:17

Beide Geräte über ein AlphaCrypt. Ob das in 5 Jahren noch funktionieren wird weiß ich natürlich nicht. Sonst hätte ich auf dem Jahrmarkt eine Wahrsagerbude.
Die Grundgebühr ist nicht höher als beim Analogempfang auch. Und da der Empfang via Sat (Trotz der bestehenden Möglichkeit, da Eigenheim) nicht zur Diskussion stand ist auch eine Mindestvertragslaufzeit kein Hinderungsgrund gewesen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Was passiert am 30 April 2012 bei UM ?

Beitragvon Reinhold Heeg » 19.12.2010, 12:39

Die Frage, was UM am 1.Mai 2012 macht, ist ganz einfach zu beantworten. Man geht dazu auf Das Erste, ruft den Teletext mit der Seitenzahl 197 auf. Kommt eine Seite, auf der sinngemäß der Text 'Sie empfangen bereits digital', dann wird Das Erste bereits reanalogisiert ins Kabel eingespeist.
Mehr Informationen zum Thema steht bei www.klardigital.de
Schönen 4. Advent
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: Was passiert am 30 April 2012 bei UM ?

Beitragvon Matrix110 » 19.12.2010, 12:46

Ich hoffe ja das UM davon absieht irgendwas zu reanalogisieren und die Kunden zwingt umzustellen auf Digital, ob es jetzt Sat oder Kabel ist, leider haben sie wahrscheinlich nicht genug Eier in der Hose dafür....

Wenn man zu alt ist und mit der neuen Technik nicht zurecht kommt soll man halt Leute dafür bezahlen es zu erklären und einzustellen(oder die Enkel fragen), wenn man es denn unbedingt benutzen möchte.
Denn umschalten und lauter Leiser machen können die ja auch jetzt schon, alles andere kann durch dritte eingestellt werden.

Es kann nicht angehen, dass wir solche Riesenbandbreiten verschwenden nur weil eine, zugegeben immer größer werdende, Bevölkerungsgruppe keine Lust (Zeit haben sie) hat mit der technischen Entwicklung zu gehen...
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Was passiert am 30 April 2012 bei UM ?

Beitragvon koax » 19.12.2010, 13:23

Matrix110 hat geschrieben:Wenn man zu alt ist und mit der neuen Technik nicht zurecht kommt soll man halt Leute dafür bezahlen es zu erklären und einzustellen(oder die Enkel fragen), wenn man es denn unbedingt benutzen möchte.

Und die treten dann die Geräte "in die Tonne", wenn sie nicht in 5 Minuten damit zurecht kommen. :smile:
Wer hat eigentlich das Axiom aufgestellt, dass Unterhaltungselektronik so komplex und nahezu unbedienbar sein muss?
Statt die Hersteller Und die Plattformbetreiber in die Verantwortung zu ziehen, einfach bedienbare Geräte anzubieten, wird lieber über die Kunden gelästert, die mit dem unbedienbaren Murks nicht klar kommen.
Zuletzt geändert von koax am 19.12.2010, 13:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Was passiert am 30 April 2012 bei UM ?

Beitragvon Reinhold Heeg » 19.12.2010, 13:27

Hallo, Matrix110
Es wird doch schon reanalogisiert. Durch den Wegfall der analogen Terrestrik sind die Kabelnetzbetreiber eh gezwungen, zu reanalogisieren. Die Klientel, die eher technikängstlich ist, nimmt eher ab als zu. Wenn wir erstmal im Seniorenalter sind (bin ja auch schon 50), verringert sich eh die Zahl derer, die mit dem ganzen Firlefanz nicht klar kommen. Außerdem wird die Zahl der Fernseher, die nur analog empfangen können, auch immer geringer. Ein vernünftiger Fernseher von einem Markenanbieter hat heutzutage mindestens eine digitale Empfangsart (meist DVB-T) mit eingebaut. Eher überwiegt die Zahl mit einem vielseitig nutzbaren Empfänger.
Gruß
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: Was passiert am 30 April 2012 bei UM ?

Beitragvon koax » 19.12.2010, 13:29

Reinhold Heeg hat geschrieben:Wenn wir erstmal im Seniorenalter sind (bin ja auch schon 50), verringert sich eh die Zahl derer, die mit dem ganzen Firlefanz nicht klar kommen.

Dann gibt es längst komplett anderen Firlefanz.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste