- Anzeige -

Neuen Router für 3play 32.000 kbit/s

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Neuen Router für 3play 32.000 kbit/s

Beitragvon Nadu » 23.11.2010, 23:17

Hallo zusammen,

ich hab diesen Monat den 3play 32000 kbit/s Vertrag bei Unitymedia abgeschlossen. Internet läuft auch schon seit ca. 'ner Woche mit dem Scientific Atlanta EPC2203 Modem. Jetzt muss ich mir aber einen Router zulegen weil mein Vater mit seinem PC ebenfalls ins Internet möchte (was fällt dem eigentlich ein? nur weil er zahlt oder was :D ). Jetzt überfalle ich euch einfach mal mit meinen Fragen:

1. Es gibt ja Router mit und ohne Modem. Könnte ich mir jetzt einen Router mit Modem anschaffen und den EPC2203 beiseite legen? Beantworte ich meine Frage richtig, wenn ich sage das es nicht geht weil es keine Router auf dem Markt gibt die einen Cable (F-Konnektor) Eingang besitzen?

2. Ich hatte vorher den T-Online Call & Surf Comfort Plus Tarif mit lediglich 3072 kbit/s. Bei Online-Spielen kam ich mir zuletzt immer als Schuldigen vor, wenn die Verbindung nicht flüssig lief, weil scheinbar irgendwie schon jeder ne Verbindung von mind. 16 kbit/s hatte. Auch mein Ping der ja glaube ich viel wichtiger ist für Online-Spiele kommt mir jetzt im Vergleich zu dem Ping von UM recht hoch vor. Bei T-Online lag er bei ca. 50 ms und bei UM bei ca 10 ms. Verschlechtert sich mein Ping wenn ich einen Router an das Modem hänge? Oder hängt es auch damit zusammen welchen Router ich dranhänge? Womit wir auch bei meiner nächsten Frage wären.

3. Welchen Router könnt ihr mir für meinen Tarif empfehlen? Ich hab hier noch einen Speedport W701v von der Telekom stehen der zwar stabil lief, aber von dem ich einige Male gelesen habe das er seinem Name keine Ehre machen würde.
Bild
Nadu
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.11.2010, 16:18

Re: Neuen Router für 3play 32.000 kbit/s

Beitragvon Grothesk » 23.11.2010, 23:23

1.) Du brauchst einen Router ohne integriertes Modem
2.) Ping dürfte sich nicht signifikant verschlechtern.
3.) Einen aktuellen. Bei WLAN würde ich einen mit N-Standard nehmen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Neuen Router für 3play 32.000 kbit/s

Beitragvon reset » 24.11.2010, 10:39

Es gibt einen Router mit integriertem Kabelmodem: Die FritzBox 6360.
Aber eine kaufen wird nicht gehen, da die, soweit ich weiß, im Moment nur über UM oder KD vertrieben werden und vom Kabelnetzbetreiber lizenziert sein muss.
Siehe: http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=13115

Der Ping sollte sich, einen vernünftigen Router vorausgesetzt, nicht wesentlich ändern.
Da Du da so viel Wert drauf legst: Zum spielen würde ich auch keine WLAN-Verbindung verwenden. Lieber ein Netzwerkkabel legen.

Die FritzBox 7270 sollte mit dem 32er Anschluss noch zurecht kommen. Sie hat zwar auch ein DSL-Modem, welches aber deaktiviert werden kann.
Siehe: http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/12736.php3?portal=FRITZ!Box_Fon_WLAN_7270

Gruß
reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Neuen Router für 3play 32.000 kbit/s

Beitragvon Nadu » 24.11.2010, 19:25

Hi,

danke für die Antworten. Du sagst die 7270 sollte mit meinem Anschluss noch zu recht kommen. Heisst das, sie sollte "gerade noch" zurecht kommen oder problemlos? Und ist die 6360 Box besser als die 7270? Wenn ja, kann ich die dann nicht über Unitymedia nachbestellen?
Bild
Nadu
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.11.2010, 16:18

Re: Neuen Router für 3play 32.000 kbit/s

Beitragvon Snuffchen » 24.11.2010, 19:44

Wenn du Telefon Plus nachorderst, solltest du die 6360 sowieso bekommen
Unitymedia Business Office Internet & Phone 400 (450 Mbit/s Download und 20 Mbit/s Upload)
AVM FRITZ!Box 6490 Cable, FRITZ!OS 06.50, AVM FRITZ!Box 7490, FRITZ!OS 6.51, AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v2, FRITZ!OS 6.06
FRITZ!WLAN Repeater 1750E, FRITZ!OS 06.32 AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C, FRITZ!OS 06.32 AVM FRITZ!Fon C4, Firmware 3.68,
AVM FRITZ!Fon M2, Firmware 3.67, Gigaset S810H, Asterisk 11.13.1~dfsg-2+b1 auf Raspberry Pi 2 B
Snuffchen
Kabelexperte
 
Beiträge: 133
Registriert: 02.10.2009, 09:05
Wohnort: Waldems

Re: Neuen Router für 3play 32.000 kbit/s

Beitragvon piotr » 26.11.2010, 06:41

Dein vorhandener Speedport W701V kann nicht ohne Eingriff in die Firmware am UM Anschluss betrieben werden.
Auch ist der Speedport W701V wie die fast baugleiche Fritzbox 7170 nur ein ADSL2+ Router, d.h. bei ca 24000 ist Schluss.

Die Fritzbox 6360 gibt es nur bei der Bestellung von Telefon Plus, d.h. pro Monat 5,- mehr.
Der Telefonanschluss aendert sich bei Telefon Plus im Vgl. zu Deinem jetzt vorhandenen Anschluss von einer 1 auf 3 VoIP-Rufnummern.

Ansonsten gibt UM beim 32000 den WLAN-Router D-Link DIR 600 heraus, Kostenpunkt einmalig ca 30 EUR.
Wobei die D-Link Router nicht wie frueher Dein Eigentum, sondern nur noch Leihgeraete sind.

Anstelle des D-Link DIR 600 kannst Du bei ueberschaubaren Kosten den TP-Link WR1043ND kaufen. Falls dessen Firmware fuer Deine Ansprueche nicht ausreicht: Das Modell kann mit alternativer Firmware (z.B. DD-WRT / Open-WRT) betrieben werden.

Allgemein kannst Du jeden Router nehmen, der die 32000 schafft (falls Du WLAN benutzen willst brauchst Du das n-WLAN, kein g-WLAN!) und dessen ggfl. integriertes DSL-Modem abschaltbar / umgehbar ist.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Neuen Router für 3play 32.000 kbit/s

Beitragvon Nadu » 27.11.2010, 00:25

Hi,

über wieviel Monate hinweg muss ich 5 € Aufpreis zahlen? Ich hab 6 Freimonate und insges. 18 Monate Mvlz. Also selbst wenn ich 18 Monate zahlen würde, wären 90 € ja ein richtiges Schnäppchen oder nicht? Oder ist es dann auch ein Leihgerät?
Bild
Nadu
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.11.2010, 16:18

Re: Neuen Router für 3play 32.000 kbit/s

Beitragvon koax » 27.11.2010, 11:43

Nadu hat geschrieben:über wieviel Monate hinweg muss ich 5 € Aufpreis zahlen? Ich hab 6 Freimonate und insges. 18 Monate Mvlz. Also selbst wenn ich 18 Monate zahlen würde, wären 90 € ja ein richtiges Schnäppchen oder nicht? Oder ist es dann auch ein Leihgerät?

1. Du bezahlst die 5,00 € für die Option Telefon Plus, die Dir 3 Rufnummern über VoIP bietet, nicht für die Fritzbox.
2. Die Fritzbox ist nur geliehen und muss bei Vertragsende zurückgegeben werden.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Neuen Router für 3play 32.000 kbit/s

Beitragvon Neukundenrabatt » 27.11.2010, 12:16

Die Hardware von Unitymedia sind immer Leihgeräte, auch wenn das früher mal anders war. Mit einer Fritzbox 6360 kannst du eigentlich nur an einem Kabelanschluss etwas anfangen, da du auch Updates nur über das Kabelnetz bekommst. Es gibt keine Downloads von AVM für dieses Gerät. Ab 32 MBit wird es ansonsten für einige Router eng, auch für ältere Fritzboxen, da die Datenmengen zu groß für die Hardware werden. Jedes Datenpaket muss ja durch die Firewall/Paketfilter durch. Wenn du die Datenmenge mal eben mit Faktor 2 bis 8 vergrößerst kommen da einige Router an die Leistungsgrenze. Dazu kommt bei 128 MBit, dass einige Geräte nur einen 100 MBit-WAN-Port haben. Da ist dann die Schnittstelle der Flaschenhals.

Von daher ist TelefonPLUS mit der FB 6360 grundsätzlich keine schlechte Wahl. Die Box ist halt nur brandneu und die Firmware noch eine mittlere Katastrophe. Lies dich einfach im Forum dazu ein. Ja, das sind die Threads mit 70 Seiten und mehr ;)
Neukundenrabatt
Übergabepunkt
 
Beiträge: 337
Registriert: 09.09.2010, 13:46


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 33 Gäste