- Anzeige -

Bitte um Rat wg. Zweit TV

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Bitte um Rat wg. Zweit TV

Beitragvon Dinniz » 21.11.2010, 18:28

Eine Dose ist eigentlich nicht dazu da um mehrere Fernseher zu versorgen. Ein TStueck ist in der Regel kein Problem - dann wirds eng.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Bitte um Rat wg. Zweit TV

Beitragvon tonino85 » 21.11.2010, 20:55

Norbert hat geschrieben:Ist Digital TV wirklich so anfällig das man nichtmal mehr zwei Geräte ohne Bildverschlechterung anschliessen kann ??
Oder werden die Verstäker am Übergabepunkt auf minimalste Leistung eingepegelt ?

Der Sinn von DigitalTV sollte doch sein ein besseres Signal zu haben oder nicht ??
Ich habe nur einen 4 fach Verstärker dazwischen weil ich ja irgendwie 4 Endgeräte anschliessen muss.
Bei nur zwei Endgeräten machten bei mir nur ARD und ZDF HD Probleme.


Bildverschlechterung gibt es bei Digital nicht. Entweder bekommt man gar kein Bild mehr hin weil man nur noch Klötze und Aussetzer hast oder es sieht gut aus. Abstufungen gibt es nicht.
Bild
tonino85
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 22.12.2007, 19:57

Re: Bitte um Rat wg. Zweit TV

Beitragvon SERIOUSSAM » 21.11.2010, 23:05

Myrgur hat geschrieben:Hallo Leute,

ich hab mich nach langem Hin und her breitschlagen lassen, im Schlafzimmer einen LCD TV an die Wand zu hängen.
So weit so gut. Einen zweiten Receiver incl. Chipkarte hab ich :)

Mein Problem: Der TV Anschluß liegt eine Etage höher und ich will ein Kabel durch die Decke ziehen.
Auch das bekomm ich noch hin........( sofern ich mich nicht unsterblich blamieren will daheim :) )

ABER: ich habe einen 3 Play Anschluss , dort ist nunmal nur ein TV Anschluß vorgesehen.

Meine Fragen die ich habe: was für ein Kabel soll ich nehmen ( 120 db Dämpfung?) und vor allem:
Was für eine "Weiche" nehme ich , um oben am Anschluß ein Signal abzuleiten ?
Gibt es da was spezielles und was muss ich beachten? Kabellänge wird ca. 10-15 Meter sein.

Wäre dankbar für Euren Rat

Danke vorab

Myrgur

PS.: Hab jetzt nach 5 Minuten suchen nix im forum gefunden, sollte schon was existieren...bin ich einfach zu blöde :hirnbump: und sag vorsorglich sorry !


Hallo,
wieso musstest du dich erst breitschlagen lassen für TV im Schlafzimmer?
Das ist doch völlig normal. Ich habe im Schlafzimmer einen 50 zöller und möchte in nicht missen.
TV im Wohnzimmer habe ich zwar auch, aber das ist eigentlich schon Nebensache.
Den meissten Fernehspass habe ich im Bett. :super:
Zuletzt geändert von SERIOUSSAM am 21.11.2010, 23:27, insgesamt 1-mal geändert.
SERIOUSSAM
Kabelneuling
 
Beiträge: 25
Registriert: 23.01.2010, 20:27

Re: Bitte um Rat wg. Zweit TV

Beitragvon Norbert » 21.11.2010, 23:15

Das zitieren müsstest Du nochmal üben damit man Deine Antwort von der Frage des Threaderstellers unterscheiden kann ;)

@Dinniz
Bin eigentlich kein Freund von T-Stücken und deswegen mit dem Antennenverstärker immer besser gefahren.
Und wie gesagt, es funktioniert :super:
BildBild
Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 529
Registriert: 25.06.2008, 19:47

Re: Bitte um Rat wg. Zweit TV

Beitragvon Radiot » 22.11.2010, 01:10

Dinniz hat geschrieben:

Da waere ich mit vorsichtig.
Koennte das vorhandene Signal uebersteuern.
Ob aus dem Radioausgang alle Frequenzen kommen, hab ich auch noch nie gemessen - bei den alten geht es nicht.


Dem schliesse ich mich an.
Sollte eine Astro Dose Verbaut sein, hast du schlechte Karten was die Radiobuchse angeht.
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Bitte um Rat wg. Zweit TV

Beitragvon nthaegar » 22.11.2010, 14:21

Klaus[/quote]
Super Idee .. du weisst wahrscheinlich auch 100% dass das Signal dafuer ausreicht und ..[/quote]

Also wenn Du den Radioausgang benutzt, hast Du auf jeden Fall die Auskoppeldämpfung der Dose und die liegt deutlich höher. Die Durchgangsdämpfung bei meinem Vorschlag liegt bei 1-2 dB. Natürlich kann ich Dir von hier nicht sagen ob der Pegel 100% reicht. Dazu müßte man messen. In dem vorgeschlagenem Fall den Radioausgang zu nutzen, liegt der Pegel auf jeden Fall niedriger mal abgesehen von dem unfachmännischem Anschluß.

LG

Klaus
nthaegar
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.11.2010, 22:15

Re: Bitte um Rat wg. Zweit TV

Beitragvon koax » 22.11.2010, 17:20

nthaegar hat geschrieben:es gibt eine bessere Lösung. Baue die MM- Dose aus und schaue ob das eine End oder Durchgangsdose ist (Abgang für Koaxkabel vorhanden= Durchgangsdose) Warscheinlich hast Du eine Enddose. Wenn dies der Fall ist, besorge Dir eine Durchgangsdose, die Du dann im Wohnzimmer einbaust. Auf den Abgang legst Du dann das neue Koaxkabel und baust die alte MM Dose im Schlafzimmer ein. Die neue MM Dose ist leicht zu beschaffen und kostet zwischen 10 und 20€.

Das ist nun wirklich kein guter Ratschlag.
1. Dosen ohne Abgang sind in aller Regel keine Enddosen sondern Stichdosen. Enddosen sind Durchgangsdosen mit Endwiderstand.
2. Eine Stichdose gehört an einen Strang als alleinige Dose.
3. Dose ist nichht gleich Dose. Du kannst nicht einfach sagen hol Dir eine Durchgangsdose. Du musst schon auf die technischen Werte der Durchgangsdämpfung eingehen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Bitte um Rat wg. Zweit TV

Beitragvon FRAC » 23.11.2010, 01:17

TV ist geduldig - das Kabelmodem eher nicht, da sollte der Pegel schon stimmen. Deshalb wäre ich vorsichtig damit, bezgl. der Datenbuchse was zu ändern, bei der TV oder Radiobuchse jedoch eher optimistisch.

FRAC
3play 32.000; Telefon Plus; FritzBox 6360 (FW: 85.04.86-18612); TT-micro C274; Fritz!Fon MT-F (FW: 1.02.27)
Schmittmanns Tipp, wie ein Fritz!Fon Firmwareupdate trotz 6360 klappt!
FRAC
Kabelexperte
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.10.2010, 15:41

Re: Bitte um Rat wg. Zweit TV

Beitragvon paffy » 23.11.2010, 08:52

Kann denn jetzt mal jemand sagen wie es denn nun am besten gemacht wird ?
Jetzt weiß ich nämlich gar nix mehr.
Gruß Paffy
paffy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 513
Registriert: 17.05.2009, 09:25
Wohnort: Bonn

Re: Bitte um Rat wg. Zweit TV

Beitragvon FRAC » 23.11.2010, 10:25

Das liegt daran, was du mit "am besten" meinst. Die sauberste Lösung ist die Verlegung einer weiteren Dose - die dann aber eingepegelt werden muss. Das kostete dann neben dem Material auch einen Technikerbesuch und dürfte damit auch die teuerste Lösung sein.

Ich würde erst mal die günstigste Lösung probieren - die zweckentfremdete Radiobuchse. Das muss nicht unbedingt funktionieren, kostet aber fast nichts. Präpariere ein entsprechend langes Kabel und probier die Sache aus, bevor du groß Löcher bohrst. Mit ein wenig Glück funktioniert das Ganze für ein paar Euro für das Kabel und einen extra Stecker.

Viel Glück!

FRAC
3play 32.000; Telefon Plus; FritzBox 6360 (FW: 85.04.86-18612); TT-micro C274; Fritz!Fon MT-F (FW: 1.02.27)
Schmittmanns Tipp, wie ein Fritz!Fon Firmwareupdate trotz 6360 klappt!
FRAC
Kabelexperte
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.10.2010, 15:41

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 23 Gäste